Nur Ford-Motoröl ?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Nur Ford-Motoröl ?

#1 Beitrag von brummiwomo » 2019-06-07 18:19:37

Hallo zusammen,

für meinen Ford-Transit (bj 2007) wird 5W30 F empfohlen.

Weiß jemand ob man auch nicht Ford-Öl nehmen kann ?

Ich vermute die Antwort...

Danke und Grüße
Carsten
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7057
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#2 Beitrag von OliverM » 2019-06-07 18:21:02

Klar kann Mann .
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6428
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#3 Beitrag von lura » 2019-06-09 7:30:26

Auf den Ölflaschen steht drauf, welche Herstellerfreigabe das Öl hat. Hab da aber noch nie Ford gelesen. Von daher kann Ford wahrscheinlich alles ab. Sind ja teilweise echt langlebige Autos
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#4 Beitrag von hesima » 2019-06-09 8:15:18

"Die ACEA (Verband der europäischen Automobilhersteller) definiert die Qualität von Motorenölen anhand der europäischen Anforderungen. Die Bezeichnungen der ACEA-Spezifikationen setzen sich zusammen aus der Eignung für eine bestimmte Motorart / Abgasnachbehandlung (A, B, C, D) sowie einer Zahl, die die Leistung des Öls charakterisiert...."

Hier weiterlesen...

https://www.auto-motor-oel.de/ratgeber/ ... -etc/273/

Die ACEA - Klasse für das Motoröl deines Fahrzeugs findest du in der Bedienungsanleitung. Du kannst jedes Öl kaufen, auf dessen Verpackung die entsprechende ACEA-Klasse aufgedruckt ist.

Gruß Marco

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#5 Beitrag von brummiwomo » 2019-06-09 14:28:41

Danke !!!!
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 202
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#6 Beitrag von Gogomobil » 2019-06-09 18:38:19

Ergänzung zur Ölfrage
Normalerweise sind bei älteren Motoren alle Motoröl möglich und mischbar aber die Intervalle fürn Wechsel verringern sich möglicherweise (Longlife Öl plus Normalöl z.B.). Solange die Viskoität und "Güteklasse " stimmt passt das auch als Notlösung zum Nachfüllen. Darauf hatten sich mal die Auto/Motorenhersteller geeinigt. Ebenso wie es mal die Übereinstimmung gab "nur ein Betriebsstoff" ist zum Betrieb nötig.
Tja und dann kam der Fort(d)schritt: zuerst mal Diesel die nun Diesel und Harnstoff brauchen, zumindest sicn die "Schäden" bei keinem Harnstoff gering, Notlauf oder kein Lauf eben.
Mit den neuen Ecoboost Motoren wurde es dann anders. Die Nähmaschinen haben statt Steuerkette einen / zwei? Zahnriemen verbaut, klein, leicht, leise. Haben andere Motoren zwar auch aber eben nicht im Motorölbad laufend. Da die "Gummidinger" allergisch auf Öl, Kühlmittel etc reagieren muss man ja "freilaufende Riemen" sofort wechseln wenn mal der Riemen durch Wapu-Dichtungsschaden nass wurde, Öl abbekommen hatt etc.. Bei Ford bedeutet das nun nur das ganz spezielle Motoröl mit den "Weichmacher/Pflegeadditiven" darf verwendet werden. Nimmt man anderes, herkömmliches Öl, wenn auch nur zum Nachfüllen im Urlaub gibt es nach zahlreichen Erfahrungen die man im WWW auch lesen kann wohl schnell Riemenschaden, Zahnausfall und damit Motorschäden. Gleiches gilt wenn die vorgeschriebenen Wechselintervalle überzogen werden.
Bei den Motörchen also wirklich genau auf die exakte Zulassung achten, die alte Regel besser etwas in "etwas Passendes" nachfüllen als zuwenig Öl gilt da nichtmehr. Ohne / bei zu wenig Additiv schädigt es die Zahnriemen und sie können selbst nach Wechsel zu richtigem Öl relativ schnell verschleißen so der Tenor zu den Schäden. Schätze mal im Transit wird es noch etwas dauern bis die Motörchen auch dort reinkommen, aber womöglich fährt sowas ja als Reserveboot irgendwo mit, da wäre dann die Flasche Bordöl zum Nachfüllen wieder sinnvoll.

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1328
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Nur Ford-Motoröl ?

#7 Beitrag von Bernhard G. » 2019-06-11 13:07:14

Gogomobil meint das Problem. Hier ein Video, wo sich der Zahnriemen eines Ford Fiaskos aufgelöst hat:
https://youtu.be/0U1aLQdKJjU?t=243

Antworten