Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#1 Beitrag von hesima » 2019-06-06 21:10:28

Moin!

Ich habe ein langes Z65 mit Gewährleistung erworben und möchte es demzufolge zum Test in den nächsten Wochen einbauen.

Würde mir jemand von euch eine abgedrehte 65er Nuss und eine geeignete Hebelage zum Austausch eines Flansches ausleihen? Abholung oder gegebenenfalls Organisation des Versandes selbstverständlich.

Ich habe noch zwei Fragen:

Zum Erhitzen (ca. 130°C?) reicht ein gewöhnlicher Gasbrenner und ein Infrarot Thermometer, oder?

Ich gehe bisher laienhaft davon aus, dass ich auf eine Drehmomentabstützung verzichten kann, wenn ich den Wechsel des Flansches im eingebauten Zustand des VTG durchführe. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Bin für jeden Hinweis, der Anfängerfehler vermeiden kann, dankbar.

Schönen Gruß! Marco

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7057
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#2 Beitrag von OliverM » 2019-06-06 23:14:43

hesima hat geschrieben:
2019-06-06 21:10:28


Ich gehe bisher laienhaft davon aus, dass ich auf eine Drehmomentabstützung verzichten kann,...
Schönen Gruß! Marco
Mach das nicht. Die Wellen /Zahnflanken im Getriebe werden es dir danken.


Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2019-06-06 23:25:04, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20988
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#3 Beitrag von Ulf H » 2019-06-06 23:19:20

... im eingebauten Zustand ist es Viecherei die Mutter runter zu schrauben ... die braucht viiiiiiiiiiiiiiiele Umdrehungen MIT Kraft ... wir haben mal den Drehmomentvervielfältiger mit dem Drehmomentschlüssel angetrieben, da kamen hochgerechnet 1500 Nm raus ... Nuss und Stütze sind leider verschollen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#4 Beitrag von hesima » 2019-06-07 4:32:53

Ulf H hat geschrieben:
2019-06-06 23:19:20
... im eingebauten Zustand ist es Viecherei die Mutter runter zu schrauben ... die braucht viiiiiiiiiiiiiiiele Umdrehungen MIT Kraft ... wir haben mal den Drehmomentvervielfältiger mit dem Drehmomentschlüssel angetrieben, da kamen hochgerechnet 1500 Nm raus ... Nuss und Stütze sind leider verschollen ...

Gruss Ulf

1500Nm - 150kg bei einem Meter Hebel? Habt ihr vorher erhitzt?

Für welches Drehmoment ist das Getriebe ausgelegt? Oder gibt es da auch wieder verschiedene Typen?

Wo lässt sich das Drehmoment alternativ abstützen?

VG Marco

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 610
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#5 Beitrag von FrankS » 2019-06-07 8:26:36

Moin,
wenn ich deine Anfrage richtig verstanden habe...
langes Flacheisen 50-60mm x 10mm dick, 1m lang, (am Ende) auf der flachen Seite bogenförmig ausferkeln (Flex) - sieht dann ein bissl aus wie ein Hakenschlüssel ohne Haken :D Dann mind. 2 Bohrungen einbringen mit denen du das Flacheisen stirnseitig auf den Flansch schrauben kannst (in die Bohrungen für den Kardan). Die bogenförmige "Ausfräsung" muss groß genug sein dass du noch an die Mutter kommst. Das Flacheisen so anschrauben dass das "freie" Ende sich am Rahmen oder am Boden abstützen kann.
Sicherung der Mutter entfernen und mit fetten Schlagschrauber öffnen...die Nuss kannst du dir vielleicht beim örtlichen Landmaschinenbetrieb leihen - auch einen fetten Drehmomentschlüssel zum anschlissenden Festziehen der Mutter...ach ja, einen Abzieher brauchst du ja auch noch ;)
Ein fetter Schlagschrauber is any way eine gute Anschaffung wenn man selbst am Laster schrauben möchte :cool:

Grüßle Frank

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#6 Beitrag von hesima » 2019-06-07 13:07:24

Hallo Frank, danke für deine ausführliche Beschreibung.
Für einen Moment habe ich überlegt, es einfach beim Landmaschinenhändler machen zu lassen. Aber stattdessen investiere ich das Geld lieber in das richtige Werkzeug. Schlagschrauber haben wir in der Halle, aber nicht in der Drehmomentkasse.
Das Anzugsmoment für die Zentralschraube liegt laut Reparaturanleitung bei 750 Newtonmeter. Wenn man nun noch ein Lösemoment für den Kleber in Betracht zieht, dann ist da wohl mit einigem zu rechnen.
Danke auch für den Tipp mit dem Flacheisen. So mache ich das.
Gruß Marco

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 610
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#7 Beitrag von FrankS » 2019-06-07 13:30:27

Moin,
ich hab mir extra für diese Anwendung einen neuen pneumatischen Schlagschrauber(CP) mit dem "Brechmoment" gekauft - dann brauchste kaum was an Drehmoment zum Abstützen. Du brauchst die Drehmomentstütze aber spätestens beim Anziehen. Meine Mutter brauchte weniger Moment zum Anziehen - und das Abziehen ging ohne erwärmen (beim Benz).

Grüßle Frank

Benutzeravatar
Grambek
LKW-Fotografierer
Beiträge: 103
Registriert: 2015-01-19 9:04:30

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#8 Beitrag von Grambek » 2019-06-07 13:42:11

Hallo Marco,

ich habe ja bei meinem 75-16 auch mal das lange VTG eingebaut.
Die Flansch zur Hinterachse hin (mit SW65) konnte bleiben, die nach vorne mussten gewechselt werden und die haben SW50.
Bei dir anders?

Gruß
Horst

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#9 Beitrag von hesima » 2019-06-07 14:11:48

Grambek hat geschrieben:
2019-06-07 13:42:11
Hallo Marco,

ich habe ja bei meinem 75-16 auch mal das lange VTG eingebaut.
Die Flansch zur Hinterachse hin (mit SW65) konnte bleiben, die nach vorne mussten gewechselt werden und die haben SW50.
Bei dir anders?

Gruß
Horst
Hallo Horst, bei mir ist es ein Flansch mit Schlüsselweite 65. Kann dir jetzt nicht mehr auswendig sagen, welcher Flansch das ist. Es gibt da vermutlich einige unterschiedliche Konfigurationen, vor allem bei den Spender Fahrzeugen.
VG Marco

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3782
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#10 Beitrag von felix » 2019-06-07 15:53:10

Hallo,

eingebaut statt Drehmoment-Stütze ist doof, weil der Antriebsstang elastisch ist und du mit einem Meter Hebel nicht drei Umdrehungen Kurbeln kannst.

Passende 65er Nuss und Drehmomentverstärker kann ich dir gegen Pfand Uhr Porto leihen.

Gruß,
Felix

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#11 Beitrag von hesima » 2019-06-07 17:17:18

Hallo Felix,

gerade daddle ich im Internet rum und mache mir Gedanken über Drehmomentverstärker statt Flacheisen, da sehe ich deine Nachricht. Danke erstmal, auf das Angebot würde ich zu gegebener Zeit gerne zurückkommen.

Und der Drehmomentverstärker stützt sich ab an einer Schraube im Flansch, oder wie funktioniert das?

VG Marco

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 629
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#12 Beitrag von kawahans » 2019-06-07 18:39:35

Servus Marco!

Der Drehmomentverstärker kann sich an Vielem abstützen, allerdings ist das nur die eine Seite der Verbindung. Die 2. Seite muss man trotzdem irgendwie abstützen (z.B. w.o. Flacheisen), wenn man das Drehmoment nicht über das Getriebeauffangen will.

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20988
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#13 Beitrag von Ulf H » 2019-06-07 19:01:37

... für den Drehmomentverstärker reicht eine Schraube im Flansch NICHT ... wir haben ein Flacheisen so ausgespart, dass man noch an die Mutter drankommt, und in dieses einen Lochkranz gebohrt, dann mit zwei Kardanschrauben festgeschraubt ... das Blech selber war vielleicht 10 mm dick, das hat nicht gereicht um der Stütze des Drehmomentvervielfältigers sicher abzustürzen, deshalb wurde auf das Flacheisen ein weiteres rechtwinklig aufgeschweisst, dabei aufpassen, dass die Stütze satt anliegt und nicht nur mit einer Ecke ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#14 Beitrag von hesima » 2019-06-07 19:21:12

Ulf H hat geschrieben:
2019-06-07 19:01:37
... für den Drehmomentverstärker reicht eine Schraube im Flansch NICHT ... wir haben ein Flacheisen so ausgespart, dass man noch an die Mutter drankommt, und in dieses einen Lochkranz gebohrt, dann mit zwei Kardanschrauben festgeschraubt ... das Blech selber war vielleicht 10 mm dick, das hat nicht gereicht um der Stütze des Drehmomentvervielfältigers sicher abzustürzen, deshalb wurde auf das Flacheisen ein weiteres rechtwinklig aufgeschweisst, dabei aufpassen, dass die Stütze satt anliegt und nicht nur mit einer Ecke ...

Gruss Ulf
Ich hoffe, ihr verliert nicht die Geduld mit mir.
Einen Kraftverstärker kenne ich nur als Werkzeug so wie in diesem Video ...

https://youtu.be/mLTRIdMVYyU

Ulf, du sagst, dass eine Schraube im Flansch als Drehmomentabstützung nicht ausreichen würde. Liegt das daran, dass bei dieser Vorgehensweise
A. die Kraft auf den Flansch zu einseitig und punktuell zu groß wäre, also Schaden am Flansch droht?
B. Der Kraftvervielfältiger an der Schraube keinen richtigen Halt findet, weil der Flansch nicht "auf der richtigen Höhe liegt".

VG Marco

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20988
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#15 Beitrag von Ulf H » 2019-06-07 21:09:50

... das Werkzeug ist schon mal richtig indetifiziert ...

... es war bei mir auch ein Entwicklungsprozess, der eben erst mit dem beschriebenen Gegenhalter erfolgreich war ... selbst wenn der Stützfuss vom „Kurbelchines“ dran passen sollte, so hätte ich bei nur einer Schraube arge Bedenken, dass es da was vernudelt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Groschengrab
Überholer
Beiträge: 286
Registriert: 2014-02-07 14:24:23
Wohnort: Zwischen Hamburg und Lübeck

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#16 Beitrag von Groschengrab » 2019-06-08 8:59:41

Hi zusammen,

habe das ganze gerade am S35/2 hinter mir.
Was soll ich sagen, am Ende habe ich die Mutter an zwei gegenüberliegenden Seiten vorsichtig aufgebohrt und gesprengt. Mist!!!

Trotz erwärmen mit Heißluftföhn, Drehmomentstütze zwischen Rahmen und Getriebe und Wagenheber betätigte Verlängerung habe ich das Teil nicht abbekommen.
Einen China Drehmo Vervielfältiger hatte ich auch bestellt, konnte ihn aber alleine nicht sinnvoll ansetzen bzw. gleichzeitig halten und drehen.

Meine Erkenntnis daraus:
Ohne kräftigen Schlagschrauber nicht zu machen.
Wenn mit Hebeln und Drehmo Vervielfältiger dann brauchst du 2 Personen.
Heißluftföhn hätte wahrscheinlich länger laufen müssen....?

Gruß und viel Erfolg,
Alex
Es ist niemals zu spät und selten zu früh.

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#17 Beitrag von hesima » 2019-06-08 9:35:08

Hallo Alex,

Ich habe mit einem Kraftvervielfältiger noch nicht gearbeitet.

Es ist aber klar, dass die Auflage der Drehmomentabstützung auf einer Ebene mit der Zentralmutter liegen muss, sonst entstehen sehr ungünstige Kräfteverhältnisse und der Drehmomentvervielfältiger "dreht sich weg". Ich vermute, dass dieses Problem auch durch zwei Personen nicht aus der Welt zu schaffen ist.

Wie Ulf schon geschrieben hat, sind abhängig von der jeweiligen Einbaulage eventuell zusätzliche Vorrichtungen notwendig.

Gruß Marco

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#18 Beitrag von hesima » 2019-06-08 9:51:32

Ich habe noch mal noch eine Frage zum Thema Schlagschrauber.

Ich hätte jetzt vermutet, dass zum Lösen der Zentralschraube die Impulse eines Schlagschraubers ganz besonders schädlich für die beteiligten Zahnräder sind.

In der Reparaturanleitung ist auf jeden Fall nirgendwo von einem Schlagschrauber die Rede.

Oder ist das Trägheitsmoment (Gewicht) der Welle so hoch, dass die Schlag Impulse gar nicht in relevantem Umfang auf den Zahnflanken landen?

Gruß Marco

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7057
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#19 Beitrag von OliverM » 2019-06-08 17:26:22

Hallo Marco,
m.E.n. ist auch ein Schlagschrauber an dieser Stelle eher kontraproduktiv . Ausreichend Hitze in Verbindung mit einem amtlichen Drehmomentvervielfältiger samt Gegenlager sollten die Mittel der Wahl sein .

Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2019-06-08 17:48:26, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

unihell
abgefahren
Beiträge: 1404
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#20 Beitrag von unihell » 2019-06-08 17:45:49

Hallo
Ulf H hat geschrieben: im eingebauten Zustand ist es Viecherei die Mutter runter zu schrauben ... die braucht viiiiiiiiiiiiiiiele Umdrehungen MIT Kraft ... wir haben mal den Drehmomentvervielfältiger mit dem Drehmomentschlüssel angetrieben
die Hersteller von Drehmomentschlüssel weisen extra darauf hin, das der Drehmomentschlüssel nicht zum Lösen verwendet werden darf, ich halte den Tipp nicht für fachmännisch gelungen.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 610
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#21 Beitrag von FrankS » 2019-06-08 17:54:52

Moin,
es gibt Drehmomentschlüssel zum Umstecken - mit Einsteckkopf, die "gehen" dann in beide "Richtungen" obwohl man immer rechts herum dreht. Also vorsichtig mit "nicht fachmännisch gelungen"...

Grüßle Frank
unihell hat geschrieben:
2019-06-08 17:45:49
Hallo
Ulf H hat geschrieben: im eingebauten Zustand ist es Viecherei die Mutter runter zu schrauben ... die braucht viiiiiiiiiiiiiiiele Umdrehungen MIT Kraft ... wir haben mal den Drehmomentvervielfältiger mit dem Drehmomentschlüssel angetrieben
die Hersteller von Drehmomentschlüssel weisen extra darauf hin, das der Drehmomentschlüssel nicht zum Lösen verwendet werden darf, ich halte den Tipp nicht für fachmännisch gelungen.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20988
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#22 Beitrag von Ulf H » 2019-06-08 18:00:50

... ja das ist korrekt, der Drehmomentschlüssel wurde auch nicht längerfristig zum Antreiben der Mutter missbraucht sondern nur um zu sehen, wieviel Bummmmmmms da nötig ist, denn gefühlt war es eben verdammt viel ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 793
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#23 Beitrag von Enzo » 2019-06-08 20:48:03

Mit einem anständigen Brenner die Mutter so weit erhitzen bis der Kleber wegbruzelt, Knarre, Gegenlager, und 2m Rohr als Verlängerung, und die Mutter geht butterweich runter.
Gruß Jens

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1345
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#24 Beitrag von RandyHandy » 2019-06-09 9:14:43

OliverM hat geschrieben:
2019-06-08 17:26:22
Ausreichend Hitze in Verbindung mit einem amtlichen Drehmomentvervielfältiger samt Gegenlager sollten die Mittel der Wahl sein
So hats bei unserem VTG auch funktioniert vor 7 Jahren - allerdings ohne Hitzeeinwirkung! Später wieder mit Hochfester Schraubensicherung angezogen - ca. 24Nm und Drehmomentverfielfältiger damit hinten die 750Nm ankommen :angel:

Vor 2 Jahren war dann die andere Seite fällig (Wedi) - beim Festziehen der 750Nm in der Grube haben die zu 2 Mann das gerade so hinbekommen :blush:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1328
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#25 Beitrag von Bernhard G. » 2019-06-10 16:37:49

Geht eine normale 3/4-Zoll Nuß nicht? Schau mal bei Stahlwille. Die haben die geringste Wandstärke. Beim VTG meines Mercurs war eine SW50-Nuß nötig und Stahlwille hat gut gepaßt, bei Hazet wäre es knapp gerworden und Gedore wäre definitv 1mm zu groß gewesen.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7057
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#26 Beitrag von OliverM » 2019-06-10 18:26:26

Bernhard G. hat geschrieben:
2019-06-10 16:37:49
Geht eine normale 3/4-Zoll Nuß nicht?
Passt leider auch nicht . Man wird um eine abgedrehte Nuss nicht rumkommen . Anderes würde mich echt wundern.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3419
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#27 Beitrag von Buclarisa » 2019-06-15 15:50:30

Oli so ist es.



im eingebauten Zustand ist es Viecherei die Mutter runter zu schrauben ... die braucht viiiiiiiiiiiiiiiele Umdrehungen MIT Kraft ... wir haben mal den Drehmomentvervielfältiger mit dem Drehmomentschlüssel angetrieben


Solange man den Drehmomentschlüssel nur als Messgerät und nicht über seine Leistung hinaus benutzt passt das schon so.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

RalfPetersen
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: Z65 - Flanschtausch - wer leiht mir abgedrehte 65er Nuss - und andere Fragen

#28 Beitrag von RalfPetersen » 2019-06-15 19:51:50

Hallo Marco,

stabilen Gegenhalter in Form einer Gabel (Flach 100/10 ) lang genug ca 1000 mm bauen,passende Halbkreis für die große Nuss und mit dem 1 Zoll Schlagschrauer lösen.Da der Gegenhalter sich nicht dreht,wird das Getriebe nicht übermässig belastet.

Alternative wäre,wenn Du eine neue Mutter hast,die alte mit einem Kreuzmeizel an einer Stelle sprengen.

Gruß Ralf

Antworten