Bagger Leistungsverlust

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Bagger Leistungsverlust

#1 Beitrag von Engel » 2019-03-10 8:43:01

Hallo,

Ich habe seit kurzem einen alten Baggerlader JCB 4CX von 1996. Gestern beim Arbeiten hat der Motor plötzlich -nach zirka 2 Stunden- Probleme mit der Gasannahme und drehte nicht mehr richtig hoch. Die Umdrehungszahl ging nur noch sehr müßig über 1200. Mehrere Funktionen (Hydraulik) beim Baggern zu nutzen war fast unmöglich. Beim Aushub der Baugrube ist der Bagger dann dauernd ausgegangen (Motor abgewürgt). Nachdem ich den Motor dann wieder gestartet hatte, lief die Hydraulik und der Motor wieder für ein bis zwei Minuten Reibungslos, dann ging es wieder von vorne los, Motor dreht nur noch sehr schwer hoch, Baggerarm beginnt zu streiken und Motor stirbt wieder ab.
Zuvor gab es keine Probleme.

Woran kann das liegen?

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6592
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Bagger Leistungsverlust

#2 Beitrag von OliverM » 2019-03-10 9:13:10

Das kann an der Dieselversorgung des Motors liegen. Mache ma alle Leitungen, Hohlschrauben und Filter sauber. Dazu schaue mal in den Tank, ob es da Rost oder eine schleimige Substanz am Boden des Tanks gibt.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#3 Beitrag von Engel » 2019-03-10 9:29:48

Hallo,
Danke für den Vorschlag, werde ich machen. Ich dachte es könnte am Hydrauliköl liegen, evtl. nicht mehr genug Öl im System...

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6592
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Bagger Leistungsverlust

#4 Beitrag von OliverM » 2019-03-10 9:36:03

Dann würde der Motor nicht absterben, sonder fein durchlaufen bis es die Pumpen zerreisst.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#5 Beitrag von Engel » 2019-03-10 9:39:44

Ok, der Motor stirbt aber nur ab wenn ich die Hydraulik betätige, ansonsten läuft er weiter.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6592
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Bagger Leistungsverlust

#6 Beitrag von OliverM » 2019-03-10 9:44:22

Engel hat geschrieben:
2019-03-10 9:39:44
Ok, der Motor stirbt aber nur ab wenn ich die Hydraulik betätige, ansonsten läuft er weiter.
Eben. Der Motor bekommt gerade noch genug Diesel um im Leerlauf zu drehen, sobald aber Leistung über die Hydraulik abgerufen wird, bricht er zusammen.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#7 Beitrag von Engel » 2019-03-10 9:46:50

Dann mache ich mich mal an die Arbeit, Danke

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3191
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Bagger Leistungsverlust

#8 Beitrag von Lobo » 2019-03-10 11:07:24

4 Beiträge ...... :wack:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3406
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Bagger Leistungsverlust

#9 Beitrag von Andy » 2019-03-10 11:08:38

Moins.

Die aussagen kann ich nur bestätigen.

Mein motor hatte in hohen drehzahlen und last immer öfter leistungsverlust, bis hin zum motorstillstand.

Im leerlauf hatte ich es gerade noch nach hause geschafft.

Grund.

Kein sprit, weil leitung direkt am tank dicht war, dreck,. Weiterhin ist deswegen meine elektrische dieselpumpe verreckt, grund. Keine schmierung mehr, da kein oder kaum sprit :wack:

Also suchen, spritfilter neu, ggf. Filter auf der vorförderpumpe säubern, ja nach ausführung, leitungen durchspülen, die bis zum filter.

Viel ercolg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
husky240
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Bagger Leistungsverlust

#10 Beitrag von husky240 » 2019-03-10 12:11:55

Hoi,

schau dir auch den Tank an... ist schwarzer Schleim im Vorfilter oder jede Menge Rost/ Dreck drin? Bei manchen Tanks ist auch ein Filter am Saugrohr... einfach alles von der Pumpe bis zum Tank überprüfen (auch auf undichte/ vile zu alte Leitungen)


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: Bagger Leistungsverlust

#11 Beitrag von hanomakker » 2019-03-10 17:47:38

hallo,

wenn pumpe luft zieht, hört man das ganz deutlich "queeeeeeenk"

tankbelüftung sauber?

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 819
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Bagger Leistungsverlust

#12 Beitrag von Till » 2019-03-10 17:55:49

Tach,

bei meinem 3CX is der Rücklauf in die Filter wieder rein, dewegen war das Entlüften besonders nervig. Falls der 4CX das auch hat: Erst über den ESP-Ausgang entlüften, dann bis zur Schnittstelle und danach eventl. noch die Düsen.

Grüße,

Till

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#13 Beitrag von Engel » 2019-03-10 18:43:31

Hallo zusammen,

Vielen Dank für die Vorschläge. Ich habe also die beiden Filter gesäubert, die waren voller Dreck und Schleim. Ich habe beide komplett gesäubert und bin kurz probegefahren.Alles hat wieder funktioniert! Morgen hole ich mir einen neuen Dieselfilter, falls dies nochmals passiert.
Dann habe ich alles, soweit mein Können und Material es erlaubt, geputzt und geschmiert.
Allerdings sieht meine Hydraulikflüssigkeit trübbraun aus, ich denke diese muss ich schleunigst austauschen.

Viele Grüße und noch,als Danke für den Tip.

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3042
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Bagger Leistungsverlust

#14 Beitrag von Speed5 » 2019-03-10 19:10:07

Moin,

Du schreibst, Schleim!

Na dann viel Spaß, das hört sich nach Dieselpest an.
Tank und Leitungen reinigen wird dir wohl nicht erspart bleiben.


Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#15 Beitrag von Engel » 2019-03-10 19:11:20

Dieseltest?ßß :huh: :huh: :huh:

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2062
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Bagger Leistungsverlust

#16 Beitrag von Michael » 2019-03-10 19:11:51

Engel hat geschrieben:
2019-03-10 18:43:31
Hallo zusammen,

Vielen Dank für die Vorschläge. Ich habe also die beiden Filter gesäubert, die waren voller Dreck und Schleim.
Und beim Schleim fängt dann der Spaß an... Such mal nach Dieselpest und Grotamar. Nur Filter tauschen bring da nichts....

Gruß Michael

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#17 Beitrag von Engel » 2019-03-10 19:47:12

Hallo,

Hab mich schlau gemacht, dann bleibt wohl nichts anderes übrig als den gesamten Kraftstoffkreislauf zu spülen, Tank öffnen und einmal komplett säubern... So ein Sch... Gibt es keine Chemie die man zum Treibstoff beimischen kann?

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6970
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Bagger Leistungsverlust

#18 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2019-03-10 19:50:21

Hallo,

doch, das beschriebene Grotamar oder vergleichbare Chemie macht da wohl im Rahmen des machbaren einen guten Job, die groben Brocken müssen trotzdem vorher mechanisch raus. Bei der Gelegenheit findest Du vermutlich auch noch diversen anderen Dreck wie Rost etc.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Linksfahrer
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Bagger Leistungsverlust

#19 Beitrag von Linksfahrer » 2019-03-10 21:25:20

Je nach Zugänglichkeit der Filter macht es Sinn einen Papierfilter zwischenzubauen irgendwo wo man gut rankommt. Dann kann man leichter Filter einfach tauschen bis alles wieder klar ist.
Kann aber sein das der Tank raus muss, um ihn sauberzukriegen. Hat der Bagger in letzter Zeit viel gestanden?
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#20 Beitrag von Engel » 2019-03-10 22:00:31

Hallo, ja er stand jetzt ein paar Monate über den Winter, wo er nicht bewegt wurde. Zuvor stand er fast 2 Jahre in einer Scheune. Ich habe ihn erst seit Oktober

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2062
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Bagger Leistungsverlust

#21 Beitrag von Michael » 2019-03-10 23:33:08

Wie bei meinem Laster. Der stand auch länger.
Als Tip noch... Verschraubungen auch nachsehen.... Trocken ist die Dieselpest nur ein Krümel... Mit Diesel dann ein schönes kleines Schleimmonster.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
Linksfahrer
Überholer
Beiträge: 201
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Bagger Leistungsverlust

#22 Beitrag von Linksfahrer » 2019-03-11 0:17:02

er stand jetzt ein paar Monate über den Winter

ist der Klassiker.
Ich habe ihn erst seit Oktober
Dann lernst du jetzt schonmal die gesamte Spritanlage sehr gut kennen. :frust: Hab ich leider auch schon durch.

Dieses Jahr zum Einmotten Tank ganz vollmachen und einen Schuß Grotamar rein. :rock:
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Engel
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-03-10 8:30:11

Re: Bagger Leistungsverlust

#23 Beitrag von Engel » 2019-03-11 7:42:55

:unwuerdig:

Antworten