MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Anglerock
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2015-07-16 20:32:21
Wohnort: Huntlosen

MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#1 Beitrag von Anglerock » 2019-03-07 17:56:26

Moin zusammen,

ich habe nun viel gelesen und nachgeforscht. Es scheint mir so als hätte der MAN FAE vom Militär eine andere Wasserpumpe als der Zivile.
Das liegt wohl an der anderen Position der Lichtmaschine. Beim Zivilen liegt diese unten und beim Militär oben am Motor.

Da ich die Lima oben zwecks Schmutz/Gelände usw. sinvoller finde möchte ich diese eigentlich gerne beibehalten.

Ich möchte vor der ersten großen Tour aber gerne die Wapu ersetzen. Das Pumpengehäuse ist gleich, letzendlich ist nur die Welle mit den Riemenscheiben anders. (Zivil 1 Scheibe/Militär Doppelte) Ich habe Bilder aus dem MAN Teileprogramm, dort kann man dies gut erkennen.

Wie habt ihr das Problem gelöst? Habt ihr was umgebaut?
Dateianhänge
wasser1.jpg
wasser.jpg

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 505
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#2 Beitrag von Bernhard_h » 2019-03-07 18:14:26

Die Wasserpumpe ist identisch mit der zivilen 4x2 Variante. Die Dänen haben nur eine Doppelkeilriemenschebe auf die Wasserpumpe gesetzt um über einen kleinen seperaten Riemen die Lima oben anzutreiben. Ich hatte einen Lagerschaden an der Wasserpumpe und ich glaube ein anderer G90 Fahrer (Andreas) auch. Die MAN Niederlassung in Tallin die mir eine neue Wasserpumpe besorgt und eingebaut hatte, hielt diese Konstruktion wegen des erhöhten Moments auf das Wasserpumpemlager für bedenktlich. Wie Andreas habe ich mir dann das Original Bracket für die Monatge der Wasserpumpe an der Ölwanne besorgt und eingebaut, so das die Wasserpumpe nun in einem Riemen mit der Lichtmaschiene angetrieben wird. In der obigen Version war sie ja auch sehr eng eingebaut gewesen. Lichtmaschinen halten mehr aus als man glaubt, deshalb ist die Position unten an der Ölwanne unbedenktlich.

Bernhard

Benutzeravatar
Anglerock
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2015-07-16 20:32:21
Wohnort: Huntlosen

Re: MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#3 Beitrag von Anglerock » 2019-03-07 18:17:54

Moin,

ja das habe ich auch schon überlegt, die "Welle" mit den Riemenscheiben ist ja sehr lang, da liegt schon bei gespannten Riemen viel Druck auf dem Lager...
hast du Fotos von deiner Lichtmaschine unten?

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 505
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#4 Beitrag von Bernhard_h » 2019-03-07 18:25:29

ja, hier
IMG_3670.jpg
Bernhard

Benutzeravatar
Anglerock
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2015-07-16 20:32:21
Wohnort: Huntlosen

Re: MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#5 Beitrag von Anglerock » 2019-03-07 18:39:44

Danke! Dann weiß ich schonmal wie es aussehen soll... habe grade bei MAN mal angefragt nach der Halteplatte... leider Restlos entfallen... müsste mal gucken ob man das aus einem Schlachter irgendwo bekommt, du sagst das stammt von einem 4x2 MAN 8.136 ?

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 505
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: MAN G90 FAE Dänemark Wasserpumpe

#6 Beitrag von Bernhard_h » 2019-03-07 18:46:05

das es aus einem 4x2 stammt habe ich nicht gesagt, aber die Lochmasse und dimensionen scheinen bei beiden Ölwannenvarianten dieselben bezüglich des Lichtmaschinenbrackets zu sein. Auch die Riemenebe fluchted genau. Ich habe das Teil auch von einem Schrotthändler bekommen, du musst dir nur eine neue Halterung für den Lüfter basteln, da die momentan bei dir verbaute im Weg ist. Kannst du am Bildrand sehen. Der Viskolüfter ist ja mit drei Befestigungen abgestützt, eine musst du modifizieren.

Bernhard

Antworten