Iveco 90-16 Ladeluftkühler

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1632
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#31 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-10-24 10:44:47

Das Kühlprinzip wurde hier 2x nicht verstanden.
Nach eurer Interpretation der Luftführung, würden ja auch die hinteren Zylinder nur noch warme Luft abbekommen.

Einfacher verständlich wird das Prinzip vielleicht bei den V Motoren.
Die Kühlluft wird in die Mitte des Vs eingeblasen.
Diese Luft ist kühl. Erst wenn sie bedingt durch den Überdruck an den Zylinderbuchsen vorbei geströmt ist, ist sie warm. Dann ist sie aber auch draußen und drinnen im V ist neue frische kühle Luft.

Der letzte Zylinder braucht ebenso wie die vorderen kühle Luft.

Beim BF6L913C geht der Kühlluft Kanal eben ein Stück weiter und die Luft durchströmt eben einen Ladeluftkühler statt weiterer Zylinder.

Gruß
Chris

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#32 Beitrag von stefan1965 » 2019-10-24 10:47:24

Hallo Chris,

danke. Das hilft.

Gruß
Stefan

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 109
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#33 Beitrag von stefan1965 » 2019-10-24 11:02:04

Hallo Oliver,

offensichtlich habe ich den Fehler gemacht und das nicht richtig beschrieben.

Ich habe die Luftführung bisher nur von außen gesehen. Deshalb meine Frage:
Oder interpretiere ich die Luftführung falsch?
..... niedlich ist der Versuch einem Polemik zu unterstellen.
Möge sich derjenige den Schuh anziehen, dem er passt.
Gerne dürft ihr auch fragen, wie groß die Probleme mit aufgeblasenen BF6L913 sind, egal ob sie nun mit einem LLK nachgerüstet worden sind oder nicht .
-Wie hoch ist der Verschleiß an Düsen, ESP, Köpfen, Laufbuchsen und auch an der dann zu leicht dimensionierten Kurbelwelle ?
-Warum wurde z.b. ein 913 serinemäßig nie mit LLK in LKW verbaut ?
-Warum hat der 913 ab 168 PS+ eine verstärkte Kurbelwelle?
-Warum hat der 913 mit 243 PS einen größeren Ölhaushalt , andere Zylinderköpfe, andere ESP+Düseneinsätze , einen größeren Ölkühler , wird mit erhöhtem Spaltmaß gebaut und darf in beriebswarmem Zustand ein eine Leerlaufdrehzahl von 1.000 1/min nicht unterschreiten ?
Interessante Fragen, die mich zum Nachdenken anregen. Danke dafür.

Ich interessiere mich halt dafür, ob und wie man den 913 im vernünftigen Rahmen optimieren kann.
20PS mehr wären ca. 12% Mehrleistung. Das wäre für mich vertretbar. Sollte aber am Ende meiner
Neugier heraus kommen, dass das nicht vernünftig darstellbar ist, lasse ich es.

Gruß
Stefan

vergessen
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2017-07-04 16:54:04
Wohnort: Rhein Main

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#34 Beitrag von vergessen » 2019-10-24 17:18:05

Moin,

Beim Reihenmotor verengt sich der Kühlluftkanal von vorne nach hinten. Dadurch erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit ebenfalls von vorn nach hinten. Die Kühlleistung ist von der Lufttemperatur und der Strömungsgeschwindigkeit abhängig (und diversen anderen Parametern). Durch die steigende Strömungsgeschwindigkeit und ebenfalls steigende Lufttemperatur haben die Deutz Ingenieure die Gehäuseform sicherlich so konstruiert, dass eine über alle Zylinder gleich wirkende Kühlleistung entsteht. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Luft am Ende des Gehäuses heiss ist. Genau da setzt auf diesem Bild (https://www.schravenbv.com/media/1398/d ... &width=500) aber der LLK an.

Oder stehe ich irgendwo auf dem Schlauch?

BTW: Ich will hier keinen Streit lostreten, sondern lediglich meine Verständnislücke füllen. Sachliche Antworten verstehe ich auch wunderbar ohne Körpersprache ;-)

Beste Grüße
Julius

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3093
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#35 Beitrag von Speed5 » 2019-10-24 17:42:06

Moin,

Ich denke da ist ein Denkfehler in deiner Argumentation.

Ich behaupte das die Strömungsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke annähernd gleich sein wird.
Jedoch nimmt der Volumenstrom, mit zunehmender Entfernung zum Gebläse ab, da an jedem Zylinder
Eine gewisse Menge zum kühlen entweicht.

Daher verjüngt sich der Kanal nach hinten, um die Strömungsgeschwindigkeit konstant zu halten.

Und in der Annahme das die Luft am Ende heiß ist, liegst du auch daneben, da ja ständig kalte Luft nachgefühlt wird.
Andernfalls würde ein ladeluftkühler am Ende des Kanals heiße Luft bekommen was in letztendlich überflüssig machen würde.
Weiter würden reihenweise die hintern Zylinder sterben, weil sie keine kühle Luft mehr bekommen.

Gruß Michael
Zuletzt geändert von Speed5 am 2019-10-24 17:48:46, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

vergessen
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2017-07-04 16:54:04
Wohnort: Rhein Main

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#36 Beitrag von vergessen » 2019-10-24 17:47:59

Speed5 hat geschrieben:
2019-10-24 17:42:06
Moin,

Ich denke da ist ein Denkfehler in deiner Argumentation.

Ich vermute das die Strömungsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke annähernd gleich sein wird.
Jedoch nimmt von Volumenstrom, mit zunehmender Entfernung zum Gebläse ab, da an jedem Zylinder
Eine gewisse Menge zum kühlen entweicht.

Daher verjüngt sich der Kanal nach hinten, um die Strömungsgeschwindigkeit konstant zu halten.

Gruß Michael
Moin Michael,

Das klingt plausible. Ich hatte nicht bedacht, dass die Luft durch die Kühlrippen ihren Weg auf die andere Seite des Motors findet. Somit dürfte auch der LLK mit relativ kühler Luft gefüttert werden. Danke für die Erklärung!

Julius

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3093
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#37 Beitrag von Speed5 » 2019-10-24 17:49:53

Moin,

Habe meinen Text noch mal geändert, in der Zwischenzeit hat du geantwortet :ninja:

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

clyde
Schrauber
Beiträge: 365
Registriert: 2007-02-05 13:21:20
Wohnort: 40724 Hilden

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#38 Beitrag von clyde » 2019-10-24 19:02:45

vergessen hat geschrieben:
2019-10-24 17:47:59
Somit dürfte auch der LLK mit relativ kühler Luft gefüttert werden
Die Luft ist nicht relativ kühl, sondern hat ziemlich genau Außentemperatur.
Vielleicht ein paar zehntel Grad mehr, weil hinter dem Gebläse bei Nenndrehzahl ein Überdruck von 140 mm Wassersäule herrscht.

Gruß
Oliver
Das Auto ist jetzt vollkommen. Es bedarf keiner Verbesserung mehr. (Allgemeine Automobil Zeitung. Berlin 1921)

Antworten