Iveco 90-16 Ladeluftkühler

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1954
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#31 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-10-24 10:44:47

Das Kühlprinzip wurde hier 2x nicht verstanden.
Nach eurer Interpretation der Luftführung, würden ja auch die hinteren Zylinder nur noch warme Luft abbekommen.

Einfacher verständlich wird das Prinzip vielleicht bei den V Motoren.
Die Kühlluft wird in die Mitte des Vs eingeblasen.
Diese Luft ist kühl. Erst wenn sie bedingt durch den Überdruck an den Zylinderbuchsen vorbei geströmt ist, ist sie warm. Dann ist sie aber auch draußen und drinnen im V ist neue frische kühle Luft.

Der letzte Zylinder braucht ebenso wie die vorderen kühle Luft.

Beim BF6L913C geht der Kühlluft Kanal eben ein Stück weiter und die Luft durchströmt eben einen Ladeluftkühler statt weiterer Zylinder.

Gruß
Chris

stefan1965
Selbstlenker
Beiträge: 151
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#32 Beitrag von stefan1965 » 2019-10-24 10:47:24

Hallo Chris,

danke. Das hilft.

Gruß
Stefan

stefan1965
Selbstlenker
Beiträge: 151
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#33 Beitrag von stefan1965 » 2019-10-24 11:02:04

Hallo Oliver,

offensichtlich habe ich den Fehler gemacht und das nicht richtig beschrieben.

Ich habe die Luftführung bisher nur von außen gesehen. Deshalb meine Frage:
Oder interpretiere ich die Luftführung falsch?
..... niedlich ist der Versuch einem Polemik zu unterstellen.
Möge sich derjenige den Schuh anziehen, dem er passt.
Gerne dürft ihr auch fragen, wie groß die Probleme mit aufgeblasenen BF6L913 sind, egal ob sie nun mit einem LLK nachgerüstet worden sind oder nicht .
-Wie hoch ist der Verschleiß an Düsen, ESP, Köpfen, Laufbuchsen und auch an der dann zu leicht dimensionierten Kurbelwelle ?
-Warum wurde z.b. ein 913 serinemäßig nie mit LLK in LKW verbaut ?
-Warum hat der 913 ab 168 PS+ eine verstärkte Kurbelwelle?
-Warum hat der 913 mit 243 PS einen größeren Ölhaushalt , andere Zylinderköpfe, andere ESP+Düseneinsätze , einen größeren Ölkühler , wird mit erhöhtem Spaltmaß gebaut und darf in beriebswarmem Zustand ein eine Leerlaufdrehzahl von 1.000 1/min nicht unterschreiten ?
Interessante Fragen, die mich zum Nachdenken anregen. Danke dafür.

Ich interessiere mich halt dafür, ob und wie man den 913 im vernünftigen Rahmen optimieren kann.
20PS mehr wären ca. 12% Mehrleistung. Das wäre für mich vertretbar. Sollte aber am Ende meiner
Neugier heraus kommen, dass das nicht vernünftig darstellbar ist, lasse ich es.

Gruß
Stefan

vergessen
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2017-07-04 16:54:04
Wohnort: Rhein Main

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#34 Beitrag von vergessen » 2019-10-24 17:18:05

Moin,

Beim Reihenmotor verengt sich der Kühlluftkanal von vorne nach hinten. Dadurch erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit ebenfalls von vorn nach hinten. Die Kühlleistung ist von der Lufttemperatur und der Strömungsgeschwindigkeit abhängig (und diversen anderen Parametern). Durch die steigende Strömungsgeschwindigkeit und ebenfalls steigende Lufttemperatur haben die Deutz Ingenieure die Gehäuseform sicherlich so konstruiert, dass eine über alle Zylinder gleich wirkende Kühlleistung entsteht. Dennoch bin ich mir sicher, dass die Luft am Ende des Gehäuses heiss ist. Genau da setzt auf diesem Bild (https://www.schravenbv.com/media/1398/d ... &width=500) aber der LLK an.

Oder stehe ich irgendwo auf dem Schlauch?

BTW: Ich will hier keinen Streit lostreten, sondern lediglich meine Verständnislücke füllen. Sachliche Antworten verstehe ich auch wunderbar ohne Körpersprache ;-)

Beste Grüße
Julius

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3249
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#35 Beitrag von Speed5 » 2019-10-24 17:42:06

Moin,

Ich denke da ist ein Denkfehler in deiner Argumentation.

Ich behaupte das die Strömungsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke annähernd gleich sein wird.
Jedoch nimmt der Volumenstrom, mit zunehmender Entfernung zum Gebläse ab, da an jedem Zylinder
Eine gewisse Menge zum kühlen entweicht.

Daher verjüngt sich der Kanal nach hinten, um die Strömungsgeschwindigkeit konstant zu halten.

Und in der Annahme das die Luft am Ende heiß ist, liegst du auch daneben, da ja ständig kalte Luft nachgefühlt wird.
Andernfalls würde ein ladeluftkühler am Ende des Kanals heiße Luft bekommen was in letztendlich überflüssig machen würde.
Weiter würden reihenweise die hintern Zylinder sterben, weil sie keine kühle Luft mehr bekommen.

Gruß Michael
Zuletzt geändert von Speed5 am 2019-10-24 17:48:46, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

vergessen
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2017-07-04 16:54:04
Wohnort: Rhein Main

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#36 Beitrag von vergessen » 2019-10-24 17:47:59

Speed5 hat geschrieben:
2019-10-24 17:42:06
Moin,

Ich denke da ist ein Denkfehler in deiner Argumentation.

Ich vermute das die Strömungsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke annähernd gleich sein wird.
Jedoch nimmt von Volumenstrom, mit zunehmender Entfernung zum Gebläse ab, da an jedem Zylinder
Eine gewisse Menge zum kühlen entweicht.

Daher verjüngt sich der Kanal nach hinten, um die Strömungsgeschwindigkeit konstant zu halten.

Gruß Michael
Moin Michael,

Das klingt plausible. Ich hatte nicht bedacht, dass die Luft durch die Kühlrippen ihren Weg auf die andere Seite des Motors findet. Somit dürfte auch der LLK mit relativ kühler Luft gefüttert werden. Danke für die Erklärung!

Julius

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3249
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#37 Beitrag von Speed5 » 2019-10-24 17:49:53

Moin,

Habe meinen Text noch mal geändert, in der Zwischenzeit hat du geantwortet :ninja:

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

clyde
Schrauber
Beiträge: 380
Registriert: 2007-02-05 13:21:20
Wohnort: 40724 Hilden

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#38 Beitrag von clyde » 2019-10-24 19:02:45

vergessen hat geschrieben:
2019-10-24 17:47:59
Somit dürfte auch der LLK mit relativ kühler Luft gefüttert werden
Die Luft ist nicht relativ kühl, sondern hat ziemlich genau Außentemperatur.
Vielleicht ein paar zehntel Grad mehr, weil hinter dem Gebläse bei Nenndrehzahl ein Überdruck von 140 mm Wassersäule herrscht.

Gruß
Oliver
Das Auto ist jetzt vollkommen. Es bedarf keiner Verbesserung mehr. (Allgemeine Automobil Zeitung. Berlin 1921)

Benutzeravatar
wrathchild053
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2020-08-13 16:00:15

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#39 Beitrag von wrathchild053 » 2020-08-13 16:20:15

Nach all den vielen Posts und Links hin und her hat sich mir noch immer keinerlei konkrete Anlaufstelle erschlossen, wo ich meinen Iveco 90 mit dem BFL6913 Motor (160PS) abstimmen lassen kann!

Mein Plan besteht aus Nachrüstung eines LLK mit relativ kurzen Ansaugwegen, einen Luftfilter mit reduziertem Ansaugdruck und erhöhter Durchflussmenge und einer damit einher gehenden Abstimmung der Einspritzpumpe. Eine simple Erhöhung der Einspritzmenge ohne Abstimmung auf den jeweiligen Motor ist im Hinblick auf die Schwarzrußgrenze nur ne halbe Sache! Dazu braucht man meiner Meinung nach nen Motorprüfstand!

Aber bis auf 4wheels24 und Excap kenne ich bis dato keine einzige Anlaufstelle, bei der man seine Pumpe auf die veränderten Komponenten hin sauber abstimmen lassen kann. Und der mehrfach erwähnte Hr. Schramm lässt sich übers WWW ohne zusätzliche Angaben wie Firmenname oder Adresse leider nicht ausfindig machen.
Kann mir jemand hier im Forum eine konkrete Adresse benennen?

Glg Adi

Geht nicht, gibts nicht

Benutzeravatar
Jucksnjo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2017-06-24 9:07:20

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#40 Beitrag von Jucksnjo » 2020-08-13 16:29:16

wrathchild053 hat geschrieben:
2020-08-13 16:20:15
Und der mehrfach erwähnte Hr. Schramm lässt sich übers WWW ohne zusätzliche Angaben wie Firmenname oder Adresse leider nicht ausfindig machen.
Kann mir jemand hier im Forum eine konkrete Adresse benennen?
Rüdiger Schramm weilt schon seit einigen Jahren nicht mehr unter uns.
Hubraum statt Wohnraum :)

Mit einem Gruß

Johannes

Benutzeravatar
wrathchild053
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2020-08-13 16:00:15

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#41 Beitrag von wrathchild053 » 2020-08-14 11:02:08

Oh.... danke für die Information.

R.I.P. Herr Schramm

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Thür. Rhön

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#42 Beitrag von rotertrecker » 2020-08-14 12:11:42

Hallo zusammen,

Mal so ´ne Grundsatzfrage: Warum braucht Ihr mehr Leistung??
Ich bin ab und an mit meinem Dicken mit beladenem Anhänger mit bis zu 12 t unterwegs.
Mit Rädern, die größer sind, so das ich ca. 10% längere Übersetzung habe.
Auf der BAB kann ich so meist mit den Profis mithalten, so das ich keine Stau´s produziere bzw. Überhol-Orgien.

Bin ich im Womo-Betrieb unterwegs, habe ich glücklicherweise vor allem eins: Zeit!

Also, der 90-16 hat schon genug Leistung, um auch mit großen Rädern / längerer Übersetzung kein Hindernis darzustellen in Europa.

Wenn Ihr jetzt sagt: Weil ichs kann! Ok, dann ist es so...

Dann würde ich aber den kompletten Motor tauschen (aus den von Oliver M ausgeführten Gründen) und den LLK an eine geeignete Stelle setzen.
Den verlinkten Bildern nach passt der originale LLK nämlich nicht unter die Hütte des 90-16, vermute ich jedenfalls.

Wenn ich so einen Motor im brauchbaren Zustand gebraucht bekomme, ist der Spaß a) Standfest und b) vermutlich nicht teurer, ev. gar günstiger...

Hat bislang nicht hauptsächlich die MB-Fraktion getunt? :ninja:

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7028
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#43 Beitrag von Mark86 » 2020-08-14 13:05:51

rotertrecker hat geschrieben:
2020-08-14 12:11:42
Hat bislang nicht hauptsächlich die MB-Fraktion getunt? :ninja:

Gruß Sven
Ich glaube hauptsächlich haben die Mercedes Hauber Fans "getuned", weil man mit den Serienmäßigen 911ern, etc. eben nicht "genug" Leistung hat, um im Verkehr und vor allem auf der Autobahn gescheit mit zu fahren.

N 90-16 ist mitlerweile mit Hermann Unterwegs & 4wheel24 den gleichen Weg wie Steyr 12M18 mit Lila Pistenkuh und Excap gegangen.
Bei der Clientele ist nicht mehr die Frage was man "braucht", sondern was hipp ist, was in Mode ist, was man meint zu brauchen, etc.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1937
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#44 Beitrag von Dieselsurfer » 2020-08-14 14:40:12

:D :D :D
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
wrathchild053
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2020-08-13 16:00:15

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#45 Beitrag von wrathchild053 » 2020-08-17 13:52:23

Bei der Installation eines LLK geht es nicht darum, was hipp und was nicht hipp ist. Wer das annimmt, hat das Prinzip der Ladeluftkühlung nicht verstanden.
Jeder Turbomotor hat bei gleichem Ladedruck mehr Leistung, je niedriger die Ansaugtemperatur ist. Grund dafür ist, dass eine kühlere Luftmasse X mehr Sauerstoffmoleküle binden kann als eine wärmere. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch der Spritverbrauch bei gleichbleibender Belastung zurückgeht.
Wer natürlich immer Bleifuss fährt, wird davon nix merken ausser einer besseren Beschleunigung am Berg.

Aus diesem Grund gibt es seit 15 Jahren kaum einen KFZ-Motor mit Turboaufladung ohne LLK. Denn ein geringerer Spritverbrauch bedeutet immer eine Reduktion der Emissionen.

mfg Adi
Zuletzt geändert von wrathchild053 am 2020-08-17 15:12:39, insgesamt 1-mal geändert.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7028
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#46 Beitrag von Mark86 » 2020-08-17 14:00:53

Wie n LLK funktioniert und wieso man den Einbaut ist mir schon bekannt :angel:

Mir ist aber von anderen Motoren bekannt, wie viele Einzelteile / Kleinteile Serienhersteller ändern, um teilweise aus Tuningsicht gefühlt "lächerliche" Leistungserhöhungen Serientauglich zu machen und wie schmal manchmal der Grad ist zwischen "Bis Motornummer hält nicht" und "ab Motornummer mit Änderung ABC hält doch"...

Wenn ein Fahrzeug im Alltag oder Reisebetrieb läuft, sollte man sich mal über den Beitrag von Oliver Gedanken machen und die Finger von irgendwelche Tuningeskapaden oder Umbauten in Richtung Fahrgestell / Antriebsstrang lassen. Da haben sich kluge Ingenieure was bei gedacht und viele Testfahrer Millionen von Testkilometern mit gefahren, bis da ein gescheites, haltbares Serienfahrgestell raus gekommen ist. Selbst kleine Änderungen führen Erfahrungsgemäß zu einem großen Rattenschwanz und ich möchte auf Reisen nicht der Testfahrer sein...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7869
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#47 Beitrag von OliverM » 2020-08-17 19:08:29

wrathchild053 hat geschrieben:
2020-08-17 13:52:23
Bei der Installation eines LLK geht es nicht darum, was hipp und was nicht hipp ist. Wer das annimmt, hat das Prinzip der Ladeluftkühlung nicht verstanden.
Jeder Turbomotor hat bei gleichem Ladedruck mehr Leistung, je niedriger die Ansaugtemperatur ist. Grund dafür ist, dass eine kühlere Luftmasse X mehr Sauerstoffmoleküle binden kann als eine wärmere. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch der Spritverbrauch bei gleichbleibender Belastung zurückgeht.
Wer natürlich immer Bleifuss fährt, wird davon nix merken ausser einer besseren Beschleunigung am Berg.

Aus diesem Grund gibt es seit 15 Jahren kaum einen KFZ-Motor mit Turboaufladung ohne LLK. Denn ein geringerer Spritverbrauch bedeutet immer eine Reduktion der Emissionen.

mfg Adi
Ja dann......
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7869
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#48 Beitrag von OliverM » 2020-08-17 19:15:11

wrathchild053 hat geschrieben:
2020-08-13 16:20:15
Aber bis auf 4wheels24 ...kenne ich bis dato keine einzige Anlaufstelle, bei der man seine Pumpe auf die veränderten Komponenten hin sauber abstimmen lassen kann.

Glg Adi

Geht nicht, gibts nicht
😂😂😂😂 You Made my day.......
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7028
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#49 Beitrag von Mark86 » 2020-08-17 19:29:29

OliverM hat geschrieben:
2020-08-17 19:15:11
wrathchild053 hat geschrieben:
2020-08-13 16:20:15
Aber bis auf 4wheels24 ...kenne ich bis dato keine einzige Anlaufstelle, bei der man seine Pumpe auf die veränderten Komponenten hin sauber abstimmen lassen kann.

Glg Adi

Geht nicht, gibts nicht
😂😂😂😂 You Made my day.......
:D :D :D :D :D :D
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1138
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#50 Beitrag von Zentralgestirn » 2020-08-17 21:21:19

Moin,

also um so einen unausgereiften alten LKW wie einen 90-16 zum ExMo zu bekommen, ist ohne LLK und noch ganz andere Umbauten auf keinen Fall möglich!
Die zornigen 0,2-0,3 bar Ladedruck oder was der da auch immer mit dem ungeregelten Lader macht, ne ohne LLK geht da mal gar nichts. Keine ahnung warum sich die Deutz Ings da nicht was besseres einfallen lassen haben und dasTHW hat auch gepennt, bei der massenweisen bestellung der LKW.

Geht doch bitte gleich zu 4wheels24 und Co, lasst euch da beraten und kauft da die Dienstleistung. Die unzähligen Bosch Dienste können die Bosch ESP auf keinen Fall reparieren oder nach euren Wünschen verändern. Auch die Unzähligen Motoreninstandsetzer, LKW- Landmaschinen- Baumaschinenwerkstätten und was es da nicht sonst noch so gibt können das bestimmt nicht. Wie denn auch, sind ja alles nur Teiletauscher.
Mark86 hat geschrieben:
2020-08-14 13:05:51
N 90-16 ist mitlerweile mit Hermann Unterwegs & 4wheel24 den gleichen Weg wie Steyr 12M18 mit Lila Pistenkuh und Excap gegangen.
Bei der Clientele ist nicht mehr die Frage was man "braucht", sondern was hipp ist, was in Mode ist, was man meint zu brauchen, etc.
Mark hat da mal sowas von recht und ihr, mal ganz im Ernst, versucht mal andere zielführendere Fragen zu stellen. Oder kommuniziert klar, das ihr das einfach wollt und euch Hintergründe und technische Gründe nicht interessieren. Genau das ist ja der Tuning Gedanke. Es muss keinen Sinn ergeben, wenn ihr es dem Selbstzweck gesculdet haben wollt. Dann ist das ja alles gut. Für ExMo Besitzer wurden hier schon die richtigen Adressen genannt. Adressen wo man auf genau solche Leute wie sie hier grade vermehrt vertreten sind eingestellt ist und ua entsprechende Produkte und Dienstleistunen passenden zu euren Bedürfnissen anbieten. Für die, die einfach nur einen alten LKW oder WoMo auf LKW Basis fahren, sind hier ja jetzt genug Alternativen genannt worden. Wer davon jetzt in welcher Region der beste ist, naja, das ist eine Frage die dann mal geklärt werden kann, wenn es so weit ist ;)

Da ich befürchte das es einige nicht raffen werden, ich arbeite hier mit Ironie und Sarkasmus, weil ich das anders nicht aushalte und mir auch etwas die Worte fehlen, wie hier auf manche guten Antworten und Hilfestellungen reagiert wurde.

Ich bin mehr denn je überzeugt, das die, die einen alten lauten stinkenden LKW aus Leidenschaft fahren doch viel besser mit dran sind, wie andere die ein vergleichbares hippes ExMo fahren. Same same but different trifft es hier sehr gut. Denn die einen wollen häufig, das man sie sauber macht, dabei aber nicht eben auch nass. :positiv:

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
wrathchild053
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2020-08-13 16:00:15

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#51 Beitrag von wrathchild053 » 2020-08-18 11:57:52

Na toll, :motz:
wie ich sehe, gibt es in jedem Forum Leute, die meinen, zu einer sachlichen Frage Ihre persönliche Bewertung abgeben zu müssen.
Diese interssiert die wenigsten ( zumindest mich nicht ) und müllt nur die Sachbeiträge zu.

Wann lernt Ihr endlich, dass jeder mit seinem Fahrzeug machen kann, was er für wichtig hält. Richtig oder nicht richtig, ist hier die Fragestellung!

mit freundlichen Grüssen

Adi

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Thür. Rhön

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#52 Beitrag von rotertrecker » 2020-08-18 12:14:38

Hallo Adi,

vielleicht solltest Du hier mal die Füße etwas ruhig halten.

Sachliche und konstruktive Beiträge gab es in diesem Thread schon reichlich, auch von versierten Kennern der Materie.
Und wenn Du dann mit der Aussage daher kommst, das nur die Kollegen von 4 wheel weiß-ich nich die Pumpe des 90-16 richtig einstellen können,
dann liegst Du da einfach derbe daneben!
Das wird dann kommentiert. Und das vielleicht auch in einem Ton, der Dir nicht behagt, aber das ist dann eben so.
Einige Deiner Äußerungen sind eben auch nicht soo präzise, wie zum Beispiel
Jeder Turbomotor hat bei gleichem Ladedruck mehr Leistung, je niedriger die Ansaugtemperatur ist. Grund dafür ist, dass eine kühlere Luftmasse X mehr Sauerstoffmoleküle binden kann als eine wärmere. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch der Spritverbrauch bei gleichbleibender Belastung zurückgeht.
Also, a) ist meines Erachtens bei niedrigerer Temperatur die Dichte der Luft einfach höher, was bedeutet das mehr Sauerstoff in den Motor kommt. Weil, woraus besteht denn die Luft auf dem Planeten Erde? zu 20,95%? Deine Formulierung meint zwar im Endeffekt das Gleiche, ist so aber falsch.
Und b) braucht der Motor bei gleicher Last immer noch die gleiche Menge Sprit. Denn es finden sich bei der Verbrennung immer noch gleich viele C´s mit gleich vielen O² zusammen. Da ändert sich nix.
Nur: wenn ich mehr O²´s in den Motor kriege, kann ich mehr C´s verbrennen und hole mehr Leistung raus.
Den Spritverbrauch senke ich nur durch Einbau des hier diskutierten LLk nicht, jedenfalls nicht, wenn ich den Motor sonst nicht optimiere.

Das Forum vollmüllen, tja, jeder wie er denkt...

Gruß Sven
(der keinen LLk oder sonstigen Kram an seinen 90-16 hängt, weil er mit der Leistung und dem nicht vorhandenem Schwarzrauch voll zufrieden ist!)

Ach ja, Nachtrag:
Wann lernt Ihr endlich, dass jeder mit seinem Fahrzeug machen kann, was er für wichtig hält. Richtig oder nicht richtig, ist hier die Fragestellung!
In der Tat, wann lernen wir das? Gefragt war, ob das Tauch hat oder nicht, genau! Und die Meinung der Kollegen, die das m.E. auch beurteilen können ist: hat keinen Tauch! Du siehst das anders. Ok! Freies Land!
Und ich stimme Dir absolut zu: Jeder kann mit seiner Karre machen was er will! Jau!
Zuletzt geändert von rotertrecker am 2020-08-18 14:58:17, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7869
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#53 Beitrag von OliverM » 2020-08-18 14:50:20

Welche Fragestellung war das noch mal genau ?

Mit vier Beiträgen einen auf dicke Hose machen ist nicht wirklich hilfreich wenn man der Meinung ist hier sachlich fundierte Antworten oder evtl. sogar Hilfe zu bekommen . Mach mit deiner Karre, was immer du möchtest. Wir werden es/dich eh überleben ........

In diesem Sinne

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5182
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#54 Beitrag von meggmann » 2020-08-18 15:22:24

... und dann geht auch noch auf dem Leistungsprüfstand von der brachialen Gewalt der Prüfstand kaputt - was trägt man denn da ein unter Leistung: ganz bestimmt ganz schön viel Leistung bei ganz schön vielen Umdrehungen? 😇
Ich mach mir jetzt erst mal einen Aufkleber 75-23 feddich....

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7869
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#55 Beitrag von OliverM » 2020-08-18 15:49:34

meggmann hat geschrieben:
2020-08-18 15:22:24
... - was trägt man denn da ein unter Leistung:

Gruß Marcel
Da trägt man dann zornige 118 KW bei 2.500 U/min ein ...... und bappt einen Aufkleber ....-23 auf die Gurke .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1242
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#56 Beitrag von Weickenm » 2020-08-18 16:29:41

Moin,

man darf die wichtigste Zutat nicht vergessen:

Man lässt von so zwei technisch derbe kompetentenPersonen, Youtube Videos drehen-natürlich auf einer rein freundschaftlichen Basis-stellt diese ins Netz stellen und zeigt dabei empirische Vergleichsfahrten mit dem Vehikel.

Die Tatsache, dass sich die Hälfte der Videos wahrscheinlich nur durch ihre Brüste verkaufen ignoriert man dabei gekonnt.

Gott, was bin ich dankbar, dass wir im Studium uns das Wissen über Fachliteratur und teilweise echt motivierten Dozenten näherbringen und nicht auf solche Videos zum Meinungsfindung angewiesen sind.

Aber zurück zum Thema. Man kann sicherlich einen LLK an den Reihensechser drantüdeln. Aber man muss auch die Folgen betrachten.

Einer meiner besten Kumpels ausm Studium baut sich seine E30 gerne etwas potenter.

Angefangen hat das ganze als Studienarbeit an der Hochschule. Nach beendigtem Motorumbau gab es ein amtliches Prüfprotokoll vom Rollenrpüfstand.
Ergebnis: knapp über 200PS aus einem aufgebohrten 2,8l Motor auf ca 1200kg. Das ganze natürlich mit Hecksperre. Letztes Jahr hat er ihn mir für 2 Wochen ausgeliehen als ich mit meiner damaligen Perle in Deutschland war. :wub:

Der Gute baut sich mittlerweile den 5. Motor auf. Den ersten Motor hatte er im Winter 2018/2019 aufgebaut. Warum den 5.? Weil die ersten 4 bereits übern Jordan sind. Und das, obwohl er eine spitzen Betreuung durch einen Dozenten hatte, der früher seine frisierten SIMCA auf Rallyes bewegt hat.
Bei PKW Motoren vielleicht finanziell (er ist Student wie ich) noch tragbar. Aber 5 LKW Motoren kann und will ich mir als Student nicht leisten müssen. Da bin ich mit meinem serienmäßigen Motor zufrieden-wobei eventuell anzumerken ist, dass Elke von Haus aus recht brav ihre Leistung an den MAN bringt,
Ich möchte Dir Deine Überlegungen überhaupt nicht madig machen, im Gegenteil. Zeig den Helden von 4Wheel24 mal wo "de Baddl de Moschd holt". Und dann präsentiere uns Deine Lösung.
Hab' den Mut und gehe es an. Aber bedenke die Folgen.

Viel Erfolg.
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16569
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#57 Beitrag von Wilmaaa » 2020-08-18 16:33:12

Weickenm hat geschrieben:
2020-08-18 16:29:41

Die Tatsache, dass sich die Hälfte der Videos wahrscheinlich nur durch ihre Brüste verkaufen ignoriert man dabei gekonnt.
Unter Ignorieren stelle ich mir ja was anderes vor. :lol: :totlach:
Gut, dass ich für solche Beobachtungen nicht die Zielgruppe bin.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5182
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#58 Beitrag von meggmann » 2020-08-18 16:39:37

Auch wenn es vielleicht etwas stört – noch mal zurück zum Thema. Was ist denn eigentlich das Ziel? Nur das technisch mögliche zu machen oder eine Zielleistung zu erreichen? und wenn die Leistung wie hoch soll die denn werden?

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7869
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#59 Beitrag von OliverM » 2020-08-18 16:41:01

Zumindest wissen wir nun dass Florian realisiert hat wie die Welt funktioniert . :D Wenn es an Fachkompetenz fehlt wird mit den Möpsen gewackelt um vom eigentlichen Thema abzulenken. :smoking:

"Sex sells" gilt wohl nach wie vor .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1242
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Iveco 90-16 Ladeluftkühler

#60 Beitrag von Weickenm » 2020-08-18 16:48:41

Moin,

noch eine andere Frage zu der Thematik. Passt in den 90-16 eigentlich auf der F6L513F? Weil wenn ja, dann würde ich den LLK an einen solchen drantüden.
Wie heißt es bei Deichkind doch gleich?
Denken Sie groß!

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Antworten