8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yheesher
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2010-02-16 10:05:15
Wohnort: nähe Kiel
Kontaktdaten:

8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#1 Beitrag von yheesher » 2019-01-15 22:42:37

Moin Forum.

Mein G90 brauchte bei der ersten ernst zu nehmenden Probefahrt 1700km. Auf der letzten Teilstrecke von Sachsen zurück nach Kiel gemessene 27Liter / 100km. :eek: :eek:
Dabei bin ich immer "nur" 80 nach gps gefahren. Hatte etwas gegenwind und die Berge hab ich nicht weiter berücksichtigt.
Aber 27l Durchschnittsverbauch über 600km geht ja mal Gar Nicht!!!

Da müssen mindestens 5 Liter runter. Gefühlt.

Zum Fahrzeug:

Ich hab einen 8.150 mit FMII shelter ca 7-8 tonnen schwer. Mit den 1:5,99 (oder so) Achsen mit VW Getriebe und 14,5 R20 Reifen - Gigant Steel vom Steyer.
Drehzahl bei 80kmh ist 2300upm. Das Fahrzeug lief bis 2016 ca 23.000km bei der Feuerwehr Lohmar als TLF und stand dann ca 2 Jahre bei mir während des Umbau fast nur rum. Es hatte bei der Feuerwehr, was weiß ich wie lange, ein defektes Thermostat und ist nie warm geworden. Mit neuem Thermostat sind es jetzt schön 85-90°C.

Beim Kaltstart räuchert er leider schön vor sich hin und auch bei Volllast gibts immer noch genebel. Da werde ich als nächstes mal die Mengenschraube 1/8 Umdrehung rausdrehen und sehen was passiert.

Davon ausgehend das das ggf nichts beim Verbrauch bringen wird. Möchte ich hier mal die Frage loswerden was ihr davon haltet, dass es ggf. ein falsch eingestellter Förderbeginn oder durch zu lange Standzeit verklebte Düsen sind?


Wie sind die Erfahrungen mit diesem Motor. Gehen 27L mit meiner Kombi auf 95% Autobahn tatsächlich GAR NICHT oder sagt ihr: wiso passt doch zu den Fahrzegdaten??
Und was wären noch die Verdächtigen an denen man was Drehen kann um den Verbrauch in vernünftige Bahnen zu lenken.


Ich freu mich schon auf euren Input
Viele Grü0ße
Jo

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20312
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#2 Beitrag von Ulf H » 2019-01-16 0:41:25

... wie wurde die Fahrstrecke ermittelt? ... denn bei nicht angepasstem Tacho, stimmt natürlich auch der Kilometerzähler nicht ...

... wie wurde der Verbrauch ermittelt? ... wurde vorher und nachher exakt gleich voll getankt? ... da kann schon ein geringer Schiefstand einiges ausmachen ...

... erst wenn die Messung wirklich korrekt ist, sollte man sich Gedanken um Abhilfe machen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6442
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#3 Beitrag von OliverM » 2019-01-16 0:50:45

Moin Jo,

bevor du anfängst an der Pumpe zu drehen macht es durchaus Sinn, erst mal das wahrscheinlichste und einfachste zu erledigen : Düsen ziehen und abdrücken lassen . Gegebenenfalls neue Düseneinsätze rein und gut ist . Dann sollte sich der Verbrauch im Erträglichen Bereich einpendeln . Leider ist dein Auto recht kurz übersetzt .

Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2019-01-16 0:59:08, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1462
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#4 Beitrag von Sternwanderer » 2019-01-16 0:55:12

Moin Jo,
Hast Du die Luftansaugseite überprüft, ein verstopfter Luftfilter wäre auch möglich. Stimmt der Tacho mit der Navianzeige überein?
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Cris
infiziert
Beiträge: 73
Registriert: 2015-01-12 21:11:10

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#5 Beitrag von Cris » 2019-01-16 11:53:53

Servus
Hast Du es schon mit einem Additiv oder einem Reiniger probiert? Ich hatte am Anfang auch einen durchschnittlichen Verbrauch von um die 25 Liter. Mittlerweile hat es sich bei 21 +/- 2 Liter eingependelt. Hab den selben wie Du, Motor/Reifen/Achsen. Wieviel Luftdruck fährst Du auf den Reifen?

Gruß Christian

stonedigger
Schrauber
Beiträge: 331
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#6 Beitrag von stonedigger » 2019-01-16 16:04:38

Da macht auch schon das Wetter was aus. Wir sind mit unserem G90 vor zwei Jahren von Slowenien über Österreich nach Nordbayern mit 20 L gefahren. Aber auch von Deutschland nach Südfrankreich mit 25 L - da mussten wir auf Grund des heftigen Mistrals fast aufkreuzen.

SD

stonedigger
Schrauber
Beiträge: 331
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#7 Beitrag von stonedigger » 2019-01-16 16:08:45

Sagt mal, etwas Off-Topic aber weiß jemand die Förderleistung der Kraftstoffpumpe beim MAN 9.150 ? Bräuchte es für die Auslegung des Separ-Filters.

SD

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1316
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#8 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-01-16 16:34:41

stonedigger hat geschrieben:
2019-01-16 16:08:45
Sagt mal, etwas Off-Topic aber weiß jemand die Förderleistung der Kraftstoffpumpe beim MAN 9.150 ? Bräuchte es für die Auslegung des Separ-Filters.

SD
Der 5er reicht.
Das haben wir neulich ausführlich durchgekaut.

Ha, da hast sogar du gefragt: viewtopic.php?f=31&t=83447&p=789688&hilit=separ#p789688

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10927
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#9 Beitrag von Pirx » 2019-01-16 20:51:53

stonedigger hat geschrieben:
2019-01-16 16:08:45
Sagt mal, etwas Off-Topic aber weiß jemand die Förderleistung der Kraftstoffpumpe beim MAN 9.150 ? Bräuchte es für die Auslegung des Separ-Filters.

SD
Der Separ 2000/5 hat einen maximalen Durchfluß von 5 Litern pro Minute = 300 Liter pro Stunde.

Die Angaben für die Zuordnung zur Motorgröße schwanken etwas:
Separ: der Separ 2000/5 mit 300 l/h ist geeignet bis 200 kW
MANN: PreLine-Filter mit 250 l/h sind geeignet bis 250 kW, mit 420 l/h bis 420 kW

Bei 150 PS = 110 kW würde Dir ein Filter mit einem Durchfluß von 110 (MANN) bis 165 (Separ) Litern pro Stunde reichen. Der Separ 2000/5 ist also weit überdimensioniert.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

stonedigger
Schrauber
Beiträge: 331
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#10 Beitrag von stonedigger » 2019-01-17 9:17:18

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-01-16 16:34:41
stonedigger hat geschrieben:
2019-01-16 16:08:45
Sagt mal, etwas Off-Topic aber weiß jemand die Förderleistung der Kraftstoffpumpe beim MAN 9.150 ? Bräuchte es für die Auslegung des Separ-Filters.

SD
Der 5er reicht.
Das haben wir neulich ausführlich durchgekaut.

Ha, da hast sogar du gefragt: viewtopic.php?f=31&t=83447&p=789688&hilit=separ#p789688

Gruß
Chris
Ja ich weiß, ich hatte zwischenzeitlich Kontakt mit Separ und die wollten die Leistung der Kraftstoffpumpe wissen.

Danke trotzdem

SD

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1284
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#11 Beitrag von burkhard » 2019-01-17 19:23:32

Der ab Werk von Mercedes beim OM366 und vielen anderen Motoren verbaute Kraftstofffilter Einsatz (dieses filzige Ding) wird von Mann + Hummel mit 90 Liter/Minute angegeben. Versuch mal bei Mann + Hummel herauszufinden, was für eine Literleistung dein original ab Werk verbauter Filter in deinem 8.150 G90 kann.

Dann hast du einen zuverlässigen Anhaltspunkt dafür, wie groß der Separ sein sollte.

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#12 Beitrag von Unimuck » 2019-01-17 20:25:43

Also meiner benötigt ziemlich genau 20 Liter/100km auf 7000km durch die Berge / Autobahn im Schnitt.
Bevor Du irgendwas verstellst, würde ich auch wie Oliver schon geschrieben hat die Düsen abdrücken.
Meine hatten 48Bar weniger Öffnungsdruck als für den Motor angegeben.
Erst mal das aktuelle System auf Korrektheit prüfen. Danach kann man optimieren.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1422
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#13 Beitrag von Donnerlaster » 2019-01-17 20:27:32

burkhard hat geschrieben:
2019-01-17 19:23:32
Der ab Werk von Mercedes beim OM366 und vielen anderen Motoren verbaute Kraftstofffilter Einsatz (dieses filzige Ding) wird von Mann + Hummel mit 90 Liter/Minute angegeben. Versuch mal bei Mann + Hummel herauszufinden, was für eine Literleistung dein original ab Werk verbauter Filter in deinem 8.150 G90 kann.

Dann hast du einen zuverlässigen Anhaltspunkt dafür, wie groß der Separ sein sollte.
Oder höre auf andere, die aufgrund ihrer Erfahrung sagen, dass der kleine 5er beim G90 vollkommen ausreichend ist - was dem TE bei seinem Problem aber erst einmal nicht hilft.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10927
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#14 Beitrag von Pirx » 2019-01-17 22:45:01

burkhard hat geschrieben:
2019-01-17 19:23:32
Der ab Werk von Mercedes beim OM366 und vielen anderen Motoren verbaute Kraftstofffilter Einsatz (dieses filzige Ding) wird von Mann + Hummel mit 90 Liter/Minute angegeben. Versuch mal bei Mann + Hummel herauszufinden, was für eine Literleistung dein original ab Werk verbauter Filter in deinem 8.150 G90 kann.

Dann hast du einen zuverlässigen Anhaltspunkt dafür, wie groß der Separ sein sollte.
Hallo Burkhard!

Also ich finde bei MANN Werte von 150 Liter pro Stunde für den Filzfilter BFU 811. Die von Dir angegebenen 90 Liter pro Minute (das wären 5400 Liter pro Stunde) erscheinen mir viel zu hoch.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1284
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#15 Beitrag von burkhard » 2019-01-18 0:18:08

Hallo Pirx,

da hast du völlig recht. Es sollte 90 Liter/Stunde heißen. BFU 707 mit der Bauhöhe 115 mm. Laut Mann + Hummel Online Katalog ist im OM366 LA (LN2 1120) ein BFU 700 x drin mit Bauhöhe 115 mm. Der BFU 811 ist etwas größer und schafft 150 Liter/Stunde.

Gruss
Burkhard

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1422
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#16 Beitrag von Donnerlaster » 2019-01-18 0:47:25

Um mal zum Thema zurück zu kommen:

Jo, bzgl Motor hast du hier ja schon einige Tipps bekommen.

Weiter runter bekommst du ihn des weiteren mit dem allseits beliebten 6-Gang und auch durch Umbereifung auf Baustellenprofil.
Als Anhaltspunkt: mein 8.150 liegt bei Tempo 70 - 80, je nach Gewicht, um die 17 - 18 Liter

Benutzeravatar
Jagger
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2012-01-20 17:59:53

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#17 Beitrag von Jagger » 2019-01-18 6:44:36

Moin,
es muss aber nicht unbedingt das 6 Gang-Getriebe sein, ich habe das ZF 5/35-2 mit der 0.69iger Übersetzung verbaut. Fahre damit auf 335igern MPT auch im Schnitt mit 17l. Der Verbrauch wurde mittlerweile über 20tkm ermittelt, also alles an Strecke außer Wüste dabei.
Denke das der mit 14.5ern evtl sogar noch nen Liter runter kommt!?

Gruß Markus

Benutzeravatar
Bobbele
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2018-01-17 16:55:18
Wohnort: Gaggenau

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#18 Beitrag von Bobbele » 2019-01-18 12:12:29

Jagger hat geschrieben:
2019-01-18 6:44:36
ich habe das ZF 5/35-2 mit der 0.69iger Übersetzung verbaut. Fahre damit auf 335igern MPT auch im Schnitt mit 17l. Der Verbrauch wurde mittlerweile über 20tkm ermittelt, also alles an Strecke außer Wüste dabei.
Gruß Markus
Wie verhält sich das bei dir mit dem Durchzug? Kommst du im 5. Gang noch vorwärts oder geht das eher in Richtung Wanderdüne?
Hast du den 136er oder 150PS Motor?

Gruß Pascal

Benutzeravatar
Jagger
Selbstlenker
Beiträge: 158
Registriert: 2012-01-20 17:59:53

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#19 Beitrag von Jagger » 2019-01-18 13:07:04

Hi,
habe den 150iger mit langem Radstand. Habe jetzt keinen direkten Vergleich zu anderen G90, aber ich bin ganz Zufrieden damit. Kommt mir jedenfalls nicht wie ne Wanderdüne vor. :D
Klar fällt er im 5. Gang bergauf ziemlich schnell ab, aber im 4. Gang dreht er dann gerne wieder bis in den roten Bereich, das Loch zwischen 4. und 5. ist halt relativ groß. Meine Hoffnung ist, das ganze evtl. mit 14.5ern zu kompensieren. Fahre jetzt aber erstmal die 335iger runter bevor ich umrüste.
Von der Drehzahl her finde ich es ganz angenehm, bei 90km/h bin ich bei ca.2100 Umdrehungen.

Gruß Markus

Benutzeravatar
Bobbele
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2018-01-17 16:55:18
Wohnort: Gaggenau

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#20 Beitrag von Bobbele » 2019-01-18 13:34:19

Danke für die Info ;)
Mal Ausschau nach so einem halten...
Wird aber so langsam auch rar wenn ich mir den Markt so anschaue.

Benutzeravatar
yheesher
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2010-02-16 10:05:15
Wohnort: nähe Kiel
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#21 Beitrag von yheesher » 2019-01-18 20:58:07

Moin Leute,


danke für die vielen infos.

@Ulf:
Kilometerstrecke und Nachgetankte Menge kann ich via Google und Via Tank war jedes mal Randvoll wohl ziemlich genau abschätzen.
Das stimmt bei beiden. Verbauch war wirklich bei 27 Liter über 600km.

@Maik
luftansaugung kann ich auch ausschließen: Ich hab einen großen Entaron Luftfilter von Mann&Hummel aufm Dachträger. Der ist für 12m³/min. Das sollte wohl reichen.
Verstopft ist der auch nicht.

Bleibt also noch DAs System an sich und die Dieseleinspritzung.

- Düsen. Ist wohl tatsächlich ein Punkt den ich angehen sollte. Kann auf jedenfall nicht schaden.
- Auch die Idee mit dem Diesel Systemreiniger ist gar nicht doof, da die Feuerwehr den Laster ja mit kaputem Thermostat fuhr. GGF hat der vor mir schon lange keine Betriebstemperatur mehr gesehen und ist total versifft. Ölwechsel kommt jetzt auch einfach mal. Da kann ich ja vorher noch so systemreiniger reinkippen.

Was die Baustellenreifen und das ZF 6 Gang angeht..... Eins nach dem anderen. Beides soll kommen.. Aber ich kann leider nicht alles auf einmal :-). Jetzt stand erstmal innenausbau Wintertauglich machen für norwegen. In 10 Tagen gehts für 5-6 Wochen erstmal Los in den Norden.

By the way an alle 385 65 R22,5 Fahrer:
Was für eine ET und Felgentyp brauch ich denn und wo beziehe ich diese am besten?

Viele Grüße
Jo

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1284
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#22 Beitrag von burkhard » 2019-01-18 22:26:16

yheesher hat geschrieben:
2019-01-18 20:58:07
Ich hab einen großen Entaron Luftfilter von Mann&Hummel aufm Dachträger. Der ist für 12m³/min. Das sollte wohl reichen.
Das kannst du mit diesen beiden Formeln überprüfen:

Metric Units: Airflow (m3/min) = (Engine Size (Liters) x RPM) x VE / 2000

VE = Volumetric Efficiency — 4-Stroke*
0.90 for naturally aspirated gas engine
0.90 for naturally aspirated diesel engine
1.60 for turbo charged diesel engine
1.85 for turbo charged after cooled diesel engine

oder die vereinfachte, aber ungenauere Formel:

Metric Units: Airflow (m3/min) = HP (SAE) x SA

SA = (Specific Airflow) per Horsepower
4-stroke naturally aspirated diesel engine — 0.057
4-stroke turbo charged diesel engine — 0.065
4-stroke turbo charged after cooled diesel engine — 0.065

Quelle: Donaldson Filtration
Bei Mann + Hummel steht die Formel auch irgendwo.

Ein 6-Liter Turbo-Motor mit 2600 Nenndrehzahl liegt (nach der ersten Formel) bei 12,48 m3/min, also knapp drüber.

Benutzeravatar
yheesher
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2010-02-16 10:05:15
Wohnort: nähe Kiel
Kontaktdaten:

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#23 Beitrag von yheesher » 2019-01-18 22:58:18

Moin Burkhard,

Danke für die INfo. Aber dann bin ich ja sehr auf der sicheren Seite:
der 8.150 hat ein 6,9Liter Sauger nach deiner Formel also ca 7,8m³/min.

PAsst ja perfekt.

Hier auch nochmal die TEch. Daten zu meinem Filter:

Produktinformationen "45 526 92 910 Entaron-Luftfilter XD 14"
Gewicht [kg]: 5
Einsatz: Zweistufenluftfilter
Durchflussbereich [l/min]: 7-14
min. Durchflussbereich [m³/min]: 7
max. Durchflussbereich [m³/min]: 14
Hauptelement: C 21 600
Sekundärelement: CF 1280
Anschluss Rohluftstutzen d1: 130
Anschluss Reinluftstutzen d2: 110

Also die Luft ist es wohl wirklich nicht.

Grüße
Jo

Benutzeravatar
Gerhard-SEF
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2015-08-09 11:40:01
Wohnort: Scheinfeld

Re: 8.150 G90 - zu hoher Verbrauch

#24 Beitrag von Gerhard-SEF » 2019-02-04 19:57:07

Jagger hat geschrieben:
2019-01-18 6:44:36
Moin,
es muss aber nicht unbedingt das 6 Gang-Getriebe sein, ich habe das ZF 5/35-2 mit der 0.69iger Übersetzung verbaut. Fahre damit auf 335igern MPT auch im Schnitt mit 17l. Der Verbrauch wurde mittlerweile über 20tkm ermittelt, also alles an Strecke außer Wüste dabei.
Denke das der mit 14.5ern evtl sogar noch nen Liter runter kommt!?

Gruß Markus


Da muss ich mich mit unserem L2000 8.153 4x2 mit Straßenbereifung ja schämen, unter 15-16 Liter ist da nix drin :(



Gerhard

Antworten