Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#1 Beitrag von Enzo » 2019-01-06 17:27:24

Moin,
kürzlich war Wombi, dem einen oder anderen aus dem Forum bekannt, zu Besuch.
Ich dachte mir, wenn schon jemand da ist, der was davon versteht, können wir mal die Ventile einstellen. Leider fand ich, trotz 2 tägiger Suche, meine im LKW befindlichen Ventildeckeldichtungen nicht wieder. Einfach zu viel Zeugs in der Kiste.
Kann ich einfach Dichtmasse nehmen, die habe ich zumindest gefunden?
Gruß aus Ecuador
Jens
Ach ja, wie dick sind die Papierdichtungen, 0,2 mm?

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6667
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#2 Beitrag von OliverM » 2019-01-06 17:31:03

Moin Jens ,
klar kannst du Dichtmasse nehmen. Sie ist i.d.R. aber nicht notwendig denn wenn du die Ventildeckeldichtung bei Demontage der Ventildeckel nicht zerstört hast, bekommt man diese wieder dicht montiert .

Dick sind sie eher 2-3 mm.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#3 Beitrag von Enzo » 2019-01-06 18:21:35

Alles klar, danke.
Wombi kommt wieder :D hoffe ich
zur Not halt nach Anleitung alleine
Jens

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6439
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Peru
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#4 Beitrag von Wombi » 2019-01-06 22:33:03

Enzo hat geschrieben:
2019-01-06 18:21:35
Alles klar, danke.
Wombi kommt wieder :D hoffe ich
zur Not halt nach Anleitung alleine
Jens

Hallo Enzo,

sind doch schon heute nach 13 Tagen in Guayaquil angekommen und morgen gibts die ja unmöglich zu bekommenden 365/80 R 20 XZL ohne irgend welche Probleme.
Dann gehts erstmal wieder zurück nach Kolumbien .... da war noch nicht alles fertig. :spiel:

Und ja, ist wie bei Paulchen Panther ...... heute ist nicht alle Tage, wir kommen ( auf dem Weg hoch ) wieder, keine Frage .... :angel:

@ Oliver,
haben die Dichtungen beim Deutz ne annehmbare Form und ich kann die aus Dichtungspapier rausdengeln oder sind die Formen orthopädisch ???
Oder sind da Korkdichtungen drinnen ???

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6667
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#5 Beitrag von OliverM » 2019-01-06 22:44:15

Wombi hat geschrieben:
2019-01-06 22:33:03


@ Oliver,
haben die Dichtungen beim Deutz ne annehmbare Form und ich kann die aus Dichtungspapier rausdengeln oder sind die Formen orthopädisch ???
Oder sind da Korkdichtungen drinnen ???

Gruß, Wombi
Moin Wombi, es sind Papierdichtungen, die an den Ventildeckeln angeklebt sind . Man kann sie aus Dichtungspapier ausschneiden , aber ich wiederhole mich gerne. Falls sie bei der Demontage nicht am Kopf festgebacken sind und dadurch bei der Demontage zerstört werden , gibt es keinen Sachgrund, diese Dichtungen auszutauschen . Wenn ihr euch aber damit besser fühlt könnt ihr die Dichtfläche ja zusätzlich mit Dichtmittel a la´ Hylomar o.Ä. einstreichen.

Hier z.b. kann man die Form gut erkennen .
https://www.hood.de/i/ventildeckel-dich ... 0EEALw_wcB

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6439
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Peru
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#6 Beitrag von Wombi » 2019-01-06 23:42:01

Ok, alles klar.

Gruß aus der Hitze,

Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2064
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#7 Beitrag von landwerk » 2019-01-07 0:07:25

Moin,

Die Dichtungen kleben auch ganz gut im Deckel. Hab sie teilweise nur mit nachfolgenden mühseligen Nacharbeiten vom Deckel entfernen können.

....

Alt lassen ist ok...

Nur ölen sollte der Deutz am Motor nicht .
Die Menge ist meist zu vernachlässigen ...

... aber wenn Öl an den Kühlrippen sitzt, kann Staub oder Sand dranbacken > dann wieder Öl > dann wieder Dreck..

Und im schlimmsten Fall kühlt er an den Stellen nicht mehr ausreichend, weil die Kühlrippen sich zugesetzt haben.



Generell führe ich deshalb ab und zu mal Sichtkontrollen an den Zylindern und Köpfen durch.




Liebe Grüße

Oli

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#8 Beitrag von Enzo » 2019-01-07 18:43:51

Danke für die rege Beteiligung, kann ja nichts mehr schief gehen. Hier überschlagen sich gerade die Ereignisse, unsere Grundstücke sind fast.. verkauft, und in 2 Monaten werden wir unseren Deutz nach 4 Jahren Stillstand wieder in Bewegung setzen. Kleine Bewegungsfahrt von 30km zu einem netten Ort, wo wir gerade dabei sind, was neues zu kaufen. Wieder ein neues Projekt anschieben.

Hallo Hans, Glückwunsch. Auf Carolas Wunsch haben wir fleißig die Daumen gedrückt, nun sind sie platt.
Und keine Sorge über die Wasserrechnung, deine paar cbm fielen nicht auf, dafür ist der Rasen schön grün
:joke:
Gruß Jens u. Kristina

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6439
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Peru
Kontaktdaten:

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#9 Beitrag von Wombi » 2019-01-08 2:51:44

Enzo hat geschrieben:
2019-01-07 18:43:51

Und keine Sorge über die Wasserrechnung, deine paar cbm fielen nicht auf, dafür ist der Rasen schön grün
:joke:
Gruß Jens u. Kristina
Ich höre den Unterton schon heraus ..... :ninja:
Ich komme erst wieder, wenn gemäht ist ... :angel: :p

Gruß, Wombi

PS: Reifen sind drauf :rock:
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#10 Beitrag von Enzo » 2019-01-08 14:50:18

Klasse, bereit für Kolumbien in der Regenzeit :D
Liebe Grüße an Carola
Jens

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Ventildeckel Dichtung Deutzmotor Bf6l 913

#11 Beitrag von Enzo » 2019-02-03 19:06:52

Dank Wombi, der so langsam seine Berührungsängste den Luftgekühlten gegenüber verliert :D ,
ist das Thema abgeschlossen, Ventile sind eingestellt.
Danke schön und euch beiden eine schöne Zeit in Kolumbien.
Jens

Antworten