Deutz F6L714 Kraftstofffilter

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Turbotino
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2013-11-25 1:44:05

Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#1 Beitrag von Turbotino » 2018-12-13 21:47:06

Servus & Moin Moin,
ich bin ein Magirus Newcomer und habe eine kurze Frage:
Ich möchte beim Mercur die beiden Dieselfilter wechseln. Im Netz findet man widersprüchliches: Die einen schreiben, daß zwei unterschiedliche Filter hineingehören. Die anderen schreiben, daß beide Filter
Filzfilter sein sollen oder müssen.

Was stimmt denn jetzt? Was meinen die alten Hasen dazu? :spiel:

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#2 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-12-13 22:00:18

schon ganz schoen alt, aber kein Hase:

fuer den kleinen 613 Filz und Papier ... der 714 2 x Filz ... so stehts in der BA

Gruesse ... Simon

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3470
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#3 Beitrag von Andy » 2018-12-13 22:01:47

Moins,

na denn mal Herzlich willkommen.

Gib es noch ne kurze Vorstellung? Foto vom Auto?
Was ist Alt :angel: :D

Zum Filter?

So ist es wie oben.

Ich verbaue im F6L714 2x Filzfilter kaufe immer nen Karton. bei 2 Eigene und 2 unter der Hand sind mal 10 stck. schnell weg :D

guggst du:

https://www.ebay.de/itm/5-X-KRAFTSTOFFF ... :rk:1:pf:0


vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Turbotino
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2013-11-25 1:44:05

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#4 Beitrag von Turbotino » 2018-12-13 22:33:48

Uih, ihr seid ja fix.
Super vielen Dank.

Wie wär´s mit dem?
http://filtron.eu/de/filter-suchen?acti ... ber=PW+809

Gehört anscheinend zu Mann Filter...

für Stück 1,67 €...
https://shop.mks-autoteile.de/ersatztei ... gI_zvD_BwE
Magirus schräg klein.jpg
Aufbau ist schon abgerissen. Rest die nächsten 1-2 Jahre...

Turbotino
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2013-11-25 1:44:05

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#5 Beitrag von Turbotino » 2018-12-13 22:36:30

Servus Simon !
Aus Raubling?!?! Ernsthaft?!?! Unserer steht gerade in Rosenheim.
Ham mir bestimmt mal was zum ratschen.

Viele Grüße !

:unwuerdig:

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3665
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#6 Beitrag von Ingenieur » 2018-12-14 6:45:43

Hallo,

zweimal Filz hintereinander ?

Das kenne ich nicht.

Normalerweise haben MAN630 und Jupiter in dem Doppelfiltergehäuse einmal Filz und einmal Papier.
(Grobfilter + Feinfilter)

Filz könnte man (nach TDV) sogar auswaschen.

"Normale" Deutz Dieselmotoren (z.B. F4L413) haben einen Filter mit Metallgehäuse WK731.
Der müsste eigentlich in Mitteleuropa auch für einen F6L714 reichen.
Weil der 731er auch in ganz vielen Baumaschinen verbaut ist, bekommt man den 'an jeder Straßenecke'.
Wenn ich mich recht erinnere, braucht man erst ab 8 Zylinder zwei 731er parallel.


Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#7 Beitrag von Olli Carstens » 2018-12-14 7:24:56

Moin Turbotino,

willkommen bei den Luftgekühlten! Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, dann filterst Du in der Reihenfolge Filz-Papier. Kontrolliert wird dann der Filzfilter. An der Farbe des Filzes und den herausgefilterten Partikeln kannst Du sehr gut den Zustand und die Sauberkeit deines Tanks erkennen. Wie schon berichtet, der Filzfilter kann auch ausgewaschen werden.

Grüße aus Windhuk, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11544
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#8 Beitrag von Pirx » 2018-12-14 8:29:21

Hatzlibutzli hat geschrieben:
2018-12-13 22:00:18
schon ganz schoen alt, aber kein Hase:

fuer den kleinen 613 Filz und Papier ... der 714 2 x Filz ... so stehts in der BA

Gruesse ... Simon
Hmmm,

2x Filzfilter sollte dann aber eine Doppelfilteranlage mit parallel geschalteten Filtern sein, um die Filterfläche und damit die Standzeit der Filter zu erhöhen.

Filz- und Papier-Filter sind in Reihe geschaltet, um eine zweistufige Filterung (Grobfilter und Feinfilter) zu erhalten.

Das sind zwei unterschiedliche Systeme! Ziemlich sicher konnte man je nach Kundenwunsch, Einsatzort und Betriebsbedingungen wahlweise beides erhalten ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

TDFahrer
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-10-02 11:28:50

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#9 Beitrag von TDFahrer » 2018-12-14 10:29:57

War es nicht so das bei Modellen mit 2x Filz auf jeden Fall 2x Filz genommen werden musste,
weil sonst der Durchfluss nicht reicht um die 6 Zylinderchen ordentlich zu befeuern.

Meine das ein paar Mal als Ursache für schwächelnde 714er gelesen zu haben :eek:

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#10 Beitrag von Olli Carstens » 2018-12-14 11:12:00

Danke, "TDFahrer"! Jetzt wird es spannend im Thema! Wer kann GENAU DAS bestätigen??? LG, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#11 Beitrag von ud68 » 2018-12-14 14:49:30

ehm...mein 614er hat nur 1 Filter. Und da ist Papier drin. 8-Liter-Motor mit 2300 rpm.

Nun reden wir über 9,5 ltr mit 2300 rpm.
Das "2 in Reihe, erst Filz dann Papier" kenn ich.
Das "2 Filz parallel" doppelt so viel durchlassen wie einer, ist klar.
Das "2 Papier parallel" zu wenig sein sollen, wenn "Filz+Papier in Reihe" ausreichen..klingt nach einem anderen Motor.
PS: es gab den 714er auch als 12-Zylinder.

Udo

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#12 Beitrag von Allradwilli » 2018-12-14 16:15:27

Hallo zusammen,

zunächst sollte die Motor Erzeugnisreihen Nummer mit Motornummer genannt werden!

Dann mal die Daten vom Kraftstofffilter nennen, dann kann verbindlich feststellen,

wie der Doppel K.- Filter mit welchen Filtereinsetzen zubestücken ist!

MfG.

AW
Zuletzt geändert von Allradwilli am 2018-12-14 21:33:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3470
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#13 Beitrag von Andy » 2018-12-14 19:33:51

Allradwilli hat geschrieben:
2018-12-14 16:15:27
Hallo zusammen,

zunächst sollte die Motor Erzeugnisreihen Nummer mit Motornummer genannt werden!

Dann mal die Daten vom Kraftstofffilter nennen, dann kann verbindlich feststellen,

wie der Doppeö K.- Filter mit welchen Filtereinsetzen zubestücken ist!

MfG.

AW
:eek: nu geht klar, die steuer und versicherungsnummer brauchen wir auch, sowie die viskosität des getankten kraftstoffes. :wack:

Mann mann, ist es zu einfach, einmal die BEDIENUNGSANLEITUNG zu lesen und das zu machen was drinne steht.

Der motor F6L714 hat 2x filzfilter verbaut.

Fertig ist das. :D

Mfg
Andy

Ich denke aber schwer, dass das obige im zitat nicht ernst gemeint ist :totlach:

Edit.
Schwächelnde 714er habe aber auch andere probleme. Ich wünsche mir zu weihnachten, dass mir mal jemand den schwächeanfall bei meinem deutzi diagnostiziert. Ich finde da nix, nur dass er bei hoher drehzahl keinen sprit mehr bekommt :motz:
Die verlinkten filter von mir fahre ich schon länger, daran liegt es nicht, das problem besteht erst seit 1/2 jahr
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#14 Beitrag von Allradwilli » 2018-12-14 21:19:41

Andy hat geschrieben:
2018-12-14 19:33:51



:eek: nu geht klar, die steuer und versicherungsnummer brauchen wir auch, sowie die viskosität des getankten kraftstoffes. :wack:

Mann mann, ist es zu einfach, einmal die BEDIENUNGSANLEITUNG zu lesen und das zu machen was drinne steht.

Der motor F6L714 hat 2x filzfilter verbaut.

Fertig ist das. :D

Mfg
Andy

Ich denke aber schwer, dass das obige im zitat nicht ernst gemeint ist :totlach:

Merke BA'S wurden mit Beginn der jeweiligen Serienauslieferung erstellt, alle Verbesserungen bzw. Änderungen wurden
Lehrgangsteilnehmern in Ulm bzw. mit TM den Händlern und Werkstätten zur Verfügung gestellt :idee:

Zum Zuordnen der Info wurde immer die Erzeugnissen Reihennummer genannt!

MfG.

AW

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#15 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-12-14 21:47:08

Also ich gerade nochmal in meinen 2 Mercur-Betriebsanleitungen nachgesehen (1964 und 1968):

In beiden steht F6L714 2 x Filz .. kann ausgewaschen werden, Standzeit 50 000-100 000 km ... Saubermachen spaetestens wenn die Leistung nachlaesst ...

Gruesse ... Simon
Zuletzt geändert von Hatzlibutzli am 2018-12-14 22:06:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#16 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-12-14 22:02:38

des Raetsels Loesung findet sich in einer 1960er Betriebsanleitung fuer den F6L714:

"Die Motoren sind je nach Bestellung mit Einfach-, Doppel- oder Duofilter ausgestattet. Im Einfach- und Doppelfilter finden Sie in der Regel die Filzrohrpatrone, im Duofilter finden Sie als erste Stufe die Filzrohrfilterpatrone, als zweite Stufe die Papierfilterpatrone"

Damit hat der F6L714 im Mercur einen Doppelfilter ... wenn ich den mit 2 unterschiedlichen Filtereinsaetzen bestuecke nimmt der Diesel den Weg des gringeren Widerstandes, bis der ausreichend zugesetzt ist ... :joke:

Gruesse ... Simon
Zuletzt geändert von Hatzlibutzli am 2018-12-14 22:08:36, insgesamt 1-mal geändert.

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#17 Beitrag von hugobaer » 2018-12-14 22:07:24

Die Filzfilter von denen in der BA die Rede ist sind wirklich Filzfilter. Einfach Filzblöcke auf ein gelochtes Röhrchen geschoben gegen runterrutschen gesichert fertig. Ich schraub ja schon eine Weile aber ich hab so ein Ding erst einmal in der Hand gehabt. Normalerweise sind die schon lange von irgendwem gegen moderne Filter getauscht worden. In den modernen "Filzfiltern" versteckt sich oft hinter dem Filz für grobes noch ein Papierfilter.
Einfach gesagt gibt es 0,5L (für uns uninteressant) und 1L Filter. Bei zwei Filter hintereinander ist normalerweise ein billiger gröberer Vorfilter und ein teurerer feinerer Hauptfilter. Ich würde davon ausgehen weil die Einspritzdüsen im Laufe der Entwicklung (Vorkammer/Direkteinspritzer usw) immer feiner geworden sind ist man mit einem "modernen" MicroTop Filter oder so immer auf der sicheren Seite, davor kann ja noch was einfaches oder auch nicht.

@Andy
Ich würde an deiner Stelle mal alle Hohlschrauben und die Ansaugleitung rückwärts ausblasen. Magirus hat so einen tollen Lack im Tank der sich in großen Schuppen ablöst und verteilt. Da findest dann immer mal Bröckel überall wo man sie nicht vermutet.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#18 Beitrag von Allradwilli » 2018-12-14 22:34:39

Doppel Post!
Zuletzt geändert von Allradwilli am 2018-12-14 22:36:33, insgesamt 1-mal geändert.

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#19 Beitrag von Allradwilli » 2018-12-14 22:35:03

Doppel Post
Zuletzt geändert von Allradwilli am 2018-12-16 19:27:59, insgesamt 1-mal geändert.

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 720
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#20 Beitrag von Allradwilli » 2018-12-14 22:35:49

Doppel Post!

Gogomobil
Selbstlenker
Beiträge: 194
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#21 Beitrag von Gogomobil » 2018-12-15 1:52:51

Also in meiner Betriebsanweisung ist das so "geregelt" und unter dxer Haube auch so verbaut:

Zuerst ein Krafstoffvorfilter mit Glasgehäuse und Siebeinsatz für die groben Rost/Lackbrocken, gilt für alle Varianten.

Dann je nach Motor:
F6L 613 und 714 als Grob- und Feinfilter je ein Filzrohr-Filtereinsatz in Reihe
beim
F6L 312 Grobfilter Filzrohr und Feinfilter Papiereinsatz

Hoffe, das das zur allgemeinen Variantenvielfalt mit beiträgt :D
Erklärbar u.U. durch die anderen Düsen und ESP beim 613 mit höheren Ansprüchen an die Sauberkeit? Die Bauteile bei den anderen Varianten sind ja sozusagen gleich was die Mechanik angeht und nur an Hubraum und Zylinderzahl/Volumen angepasst und da reicht Filz wohl gut aus.
Gruß andi

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#22 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-12-15 11:02:01

Nochmal, weil es sonst untergeht:

Die Doppelfilteranlage beim 714er im Mercur ist nicht in Reihe geschaltet, sondern parallel das dient der Verdopplung der Filteroberflaeche und damit der Halbierung des Filterwiderstandes ... Duofilter waren in Stationaermotoren, die konstant mit 1500 u/min und entsprechend geringerem l/h Verbrauch durchliefen ...

Wenn ich in einen Doppelfilter 2 verschiedene Filter verbaue isr es sinnlos ... wenn ich einen weglasse ist die ESP bis auf das Vorfiltersieb schutzlos dem Dreck aus dem Tank ausgeliefert!

Gruesse ... Simon

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3470
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#23 Beitrag von Andy » 2018-12-15 11:50:44

hugobaer hat geschrieben:
2018-12-14 22:07:24

@Andy
Ich würde an deiner Stelle mal alle Hohlschrauben und die Ansaugleitung rückwärts ausblasen. Magirus hat so einen tollen Lack im Tank der sich in großen Schuppen ablöst und verteilt. Da findest dann immer mal Bröckel überall wo man sie nicht vermutet.
hugobaer
Hab ich schon mal, evtl. Etwas lieblos , gemacht. Dies würde auch erklären, warum meine el. diesel pumpe, die zwischen dem tank und den filtern eingebaut habe, auf einmal nicht mehr funtioniert. Sie hatte immer geklickert beim betrieb, nu nicht mehr.
Die pumpe hatt mir auch auf der autobahn in der baustelle natürlich , den arsxxx gerettet. Sonst wäre ich wegen spritmangel in derselbigen stehengeblieben. Kommt blöd bei einer spur und links und rechts betonplanken.

Nun ja, winter ist bastelzeit.

Die pumpe ist normalerweise nur dafür, beim wechsen bzw. Saubermachen der filter alles leicht zu entlüftem. Was auch super funktioniert.

Ggf. Saugt er auch irgendwo luft an, nur wo?

Ich wrde berichten, wenn ich etwas herausgefunden habe.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1526
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#24 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-12-15 17:44:25

@Andy:
Ggf. Saugt er auch irgendwo luft an, nur wo?
das hatte mich mal zum Wahnsinn getrieben ... Ueber 3000 km ist das Auto immer wieder stehen geblieben mit Luft ... die letzten km vor Genua 2 x ... dann 400 km nix .. dann wieder 3 x zwischen Douz und Ksar Ghilane .. 4 x durchs Bergland ... irgendwann hatte ich es kapiert, dass bei Verwindung Zug auf eine Schneidringverschraubung kommt ... das auf Jerba improvisierte Schlauchstueck als Zugentlastung ist heute noch drin ..

Gruesse ... Simon

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3470
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#25 Beitrag von Andy » 2018-12-15 18:34:37

Hatzlibutzli hat geschrieben:
2018-12-15 17:44:25
@Andy:
Ggf. Saugt er auch irgendwo luft an, nur wo?
das hatte mich mal zum Wahnsinn getrieben ... Ueber 3000 km ist das Auto immer wieder stehen geblieben mit Luft ... die letzten km vor Genua 2 x ... dann 400 km nix .. dann wieder 3 x zwischen Douz und Ksar Ghilane .. 4 x durchs Bergland ... irgendwann hatte ich es kapiert, dass bei Verwindung Zug auf eine Schneidringverschraubung kommt ... das auf Jerba improvisierte Schlauchstueck als Zugentlastung ist heute noch drin ..

Gruesse ... Simon
Genau dieses ist das.
Beginn märz 2017
Spritfilter bei normaler insp nach 10.000km gewechselt
Nach 7000km kein sprit :eek: , ok filter dicht, filter gewechselt
Nach 2000km kein sprit filter gewechselt, inspektion vorgezogen
Nach 1300km kein sprit filter? Schon wieder? mittlerweile reserve an bord, filter gewechselt
Leitungen und anschlüse gecheckt, rücklaufleitungen der düsen gewechselt.
Nach 600km kein sprit, :eek: filter?, kann aber jetzt micht sein, so nen scheixx sprit hat die tanke nun nicht. Filter gewechselt, sah aus wie neu :ohmy: , neue filter rein
270 km wieder kein sprit, filter dringelassen, mit der zusatzpumpe weitergefahren.
25 km nix geht mehr, pumpe pumpt nicht, mit 50km/H heim gefahren und abgestellt
Ende oktober 2018
Keine leckagen auszumachen.
Nu steht er :bored: hab grad anderes zu tun

Nu denne, um welche schläuche handelt es sich... die wo du improvisiert hast

Mfg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1560
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#26 Beitrag von Chris_G300DT » 2018-12-15 19:13:52

Andy hat geschrieben:
2018-12-15 11:50:44
hugobaer hat geschrieben:
2018-12-14 22:07:24

@Andy
Ich würde an deiner Stelle mal alle Hohlschrauben und die Ansaugleitung rückwärts ausblasen. Magirus hat so einen tollen Lack im Tank der sich in großen Schuppen ablöst und verteilt. Da findest dann immer mal Bröckel überall wo man sie nicht vermutet.
hugobaer
Hab ich schon mal, evtl. Etwas lieblos , gemacht. Dies würde auch erklären, warum meine el. diesel pumpe, die zwischen dem tank und den filtern eingebaut habe, auf einmal nicht mehr funtioniert. Sie hatte immer geklickert beim betrieb, nu nicht mehr.
Die pumpe hatt mir auch auf der autobahn in der baustelle natürlich , den arsxxx gerettet. Sonst wäre ich wegen spritmangel in derselbigen stehengeblieben. Kommt blöd bei einer spur und links und rechts betonplanken.

Nun ja, winter ist bastelzeit.

Die pumpe ist normalerweise nur dafür, beim wechsen bzw. Saubermachen der filter alles leicht zu entlüftem. Was auch super funktioniert.

Ggf. Saugt er auch irgendwo luft an, nur wo?

Ich wrde berichten, wenn ich etwas herausgefunden habe.

Vg
Andy
Hallo Andy,
Klingt für mich nach einer Hardi Pumpe.
Wenn die nicht mehr klickt ist der Druck hoch genug und sie stellt die Förderung ein. Die kleinen Hardi Pumpen bringen 0,2bar. Also das bekommt man schnell dicht.
Wenn die Pumpe keinen Sptit bekommt klackert die durchgängig.

Zu dieser ganzen Filzfiltergeschichte. Ich würde das alles rausreißen und einen ordentlichen Filterkopf mit schraubkartuschen verbauen. Die Filterwirkung ist besser und genug Sprit geht auch durch. Zusätzlich kann man Wasser ablassen. Hier fährt ja auch niemand mehr mit Vollgummirädern herum.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#27 Beitrag von ud68 » 2018-12-15 19:41:17

ich hatte mal Dreck im inneren einer Hohlschraube. Deutz lief, aber Leistung fehlte.
Udo

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3470
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#28 Beitrag von Andy » 2018-12-15 19:57:43

Chris :D

Never change a running System -----------Never--------------

Warum sollte ich das umbauen?
Lief 55 Jahre so und der Sprit ist bestimmt nicht schlechter geworden in den 55 Jahren
Und : "if it ain’t broke don’t fix it"

Aber danke für den angestoßenden Perspektivenwechsel :D


Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11544
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#29 Beitrag von Pirx » 2018-12-15 21:55:12

Chris_G300DT hat geschrieben:
2018-12-15 19:13:52
Zu dieser ganzen Filzfiltergeschichte. Ich würde das alles rausreißen und einen ordentlichen Filterkopf mit schraubkartuschen verbauen. Die Filterwirkung ist besser und genug Sprit geht auch durch. Zusätzlich kann man Wasser ablassen. Hier fährt ja auch niemand mehr mit Vollgummirädern herum.
Ich würde eine Schraubkartusche durch ein klassisches Filtergehäuse ersetzen. Da kann man auch Wasser ablassen (dazu ist extra eine Ablaßschraube am Filtertopf unten verbaut). Außerdem kann man im Gegensatz zur Schraubkartusche bei versulztem Diesel auch mal bedenkenlos den Gasbrenner drunterhalten.
:idee: :D

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3665
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Deutz F6L714 Kraftstofffilter

#30 Beitrag von Ingenieur » 2018-12-15 22:24:11

Hallo,

siehe Beitrag Nr. 6.

WK 731.

Wenn ein WK 731 nicht ausreicht, dann zwei Stück parallel.

Zwei Filz in Reihe ist Blödsinn.
(Was beim ersten durchgeht, geht auch durch den zweiten.)

Sinnvoll erscheint mir das System beim Jupiter 8-Zylinder:
Filz als Vorfilter, Papier als Feinfilter.

Filz allein reicht nicht für ein vernünftiges Reinigungsergebnis.

An meinen Atlas-Bagger habe ich extra zusätzlich ein 'Schnapsglas' angebaut,
damit der grobe Dreck dort bleibt.
Das haben aber Jupiter und MAN 630 sowieso.


...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Antworten