Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1903
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#1 Beitrag von akkuflex » 2018-11-20 21:09:36

Hallo zusammen,

ich bin ja schon länger auf der suche nach mehr gängen für meinen Düdo mit Om364 Motor.

Nun hat Pirx ja schon mal eine aufllistung aller von Mercedes gelieferten Getriebe im T2 LN1 geschrieben:
"
Im Großtransporter T2 (Vorgänger vom Vario) ohne Allradantrieb waren in Verbindung mit dem Motor OM364 folgende Getriebe mit mehr als 5 Gängen lieferbar, die werden also schon irgendwie reinpassen:

G3/45-6/8,5 => 6 Gänge i=8,47/4,64/2,77/1,79/1,29/1,00 L=470mm m=102kg (z.B. im 609D)
G3/55-6/8,5 => 6 Gänge i=8,47/4,64/2,77/1,79/1,29/1,00 L=550mm m=128kg (z.B. im 609D und 814D)
G4/65-7/11,0 => 7 Gänge i=11,00/8,96/5,11/3,13/2,07/1,39/1,00 L=508mm m=? (z.B. im 711D)

Die Übersetzungen des G4-Getriebes sind nicht zu 100% sicher (außer 1. und 7. Gang).
L = Länge von Vorderkante Gehäuse bis Hinterkante Abtriebsflansch, ohne Antriebswelle
m = Gewicht

Pirx
"
(Ich hoff ich darf das jetzt einfach mal Zitieren...)

Nun hab ich im Netz ein Getriebe gefunden das scheinbar 8 Gänge hat und sich G3/65-8/9,29GP schipft. Somit ist es ja denkbar das es passen könnte da Serienmäßig sogar ein G4/65 verbaut wurde.

Ich hab leider keinerlei Informationen finden können außer denen die der Verkäufer gepostet hat:
Original-Ersatzteilnummer: 3852609800 / 3852611025 / 3852610501 / 714201L
War scheinbar in nem Mercedes 1417 verbaut. Da das ein Om366 ist leigt die vermutung nahe das es auch an den kleinen 4Zylinder passen könnte.

https://www.ebay.de/itm/Mercedes-Benz-L ... SwVupTlvpV

So wie es aussieht ist an ein "normales" G3/65 da einfach eine Nachschaltgruppe angehängt welche dann wie bei Walöters Zf Split umbau Pneumatisch geschaltet wird.

Wi bekomm ich raus ob es zumindest Mechanisch an den Motor passt? (Die restlichen Arbeiten -Welle Kürzen, Pneumatiksteuerung usw. wären kein problem)
Was wiegt es? Ich schöte mal das es in die richtung 150-170 Kg geht.
Wie sind die einzelnen Gänge übersetzt? Ich interpretier es jetzt mal so das es im ersten 9,29:1 ist und Mercedestypisch 1:1 im 8 Gang. Was perfekt für mich wäre. (Differentialvariationen gibt genügend für die T2LN1.

Ich denk ich bin nicht der einzige dens interessiert- vielleicht können wir ja ein paar Informationnen zusammentragen.

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11591
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#2 Beitrag von Pirx » 2018-11-21 12:11:28

Hallo Martin!

Das G3/65 gibt es mit 8 oder 9 Gängen (dann mit zusätzlichem Crawler). Es ist ein modifiziertes G3/50 mit angeflanschter Nachschaltgruppe. Achtung, vom G3/65 gibt es Ausführungen für OM352/Om366 und welche für die V-Motoren OM40x, die sich in der Antriebswelle unterscheiden!

Übersetzungen G3/65-8/9,29 GP:
1. Gang = 9,294
2. Gang = 6,648
3. Gang = 4,836
4. Gang = 3,620
5. Gang = 2,567
6. Gang = 1,836
7. Gang = 1,336
8. Gang = 1,0
R-Gang = 10,4

Beim G3/65-9/13,36 GP:
Wie 8-Gang-Getriebe, aber zusätzlicher Kriechgang C = 13,36 und R-Gang = 12,0 (statt 10,4)

Gewicht 194 kg!
Länge 643 mm (Vorderkante Gehäuse bis Hinterkante Flansch zur HA).

Ob es an einen OM364 paßt? Das kann ich auch nicht zu 100% beantworten. Auf jeden Fall ist das Teil sehr schwer, ohne zusätzliche Abstützung des Getriebes an einem Querträger wird das wohl nichts (die kleineren G3-Getriebe sind oft nur an der Kupplungsglocke verschraubt und nach hinten freitragend). Du müßtest auch prüfen, ob durch den sehr kurz untersetzten 1. Gang das Drehmoment im Antriebsstrang nicht zu hoch wird.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11591
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#3 Beitrag von Pirx » 2018-11-21 12:18:35

Hier noch ein paar Infos zum Getriebe G3/65. Das bezieht sich alles auf den Einbau in den NG-Fahrzeugen der ersten Generation (NG 73):

Getriebe_G3-65_01.jpg
Getriebe_G3-65_02.jpg
Getriebe_G3-65_03.jpg

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1903
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#4 Beitrag von akkuflex » 2018-11-21 12:50:12

Pirx du bist ein schatz, Was du alles "finden "kannst ist einfach doll.

Das mit den R6 und V Motoren hab ich mir schon gedacht. Was ich Wiederrum beeindrucken finde ist wo Mercedes soviel Gewicht in so ein "kleines" Getriebe bringt. Da soll ja das vielgelobte S6-36 mit Split noch deutlich leiter sein obwohl viel größer.

Was noch interessant und auch entscheidend wäre- gibts eine Direktschaltung von oben auf das Getriebe? Das wäre dann der entscheidende vorteil ggü. Dem ZF da es von der höhe gefühlt dann ohne en Fahrerhausboden zu erhöhen passen sollte.

Eine zusätzliche Abstufung erscheint mir sinnvoll. Du hast recht das mein Spielzeuggetriebe frei am Motor hängt zusammen mit der kleinen Kupplungsglocke.
Interessannterweise hat Kami an seinem 609d die Dicke Alison Automatik soweit ich weis serienmäßig noch ihne abstüzung und die sieht gefühlt nach gut 200kg aus. Aber schaden würde es sicherlich nicht.

Nun muss ich das erst mal alles genau lesen. Danke

Gruß

Martin

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11591
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#5 Beitrag von Pirx » 2018-11-21 13:27:56

akkuflex hat geschrieben:
2018-11-21 12:50:12
Was ich Wiederrum beeindrucken finde ist wo Mercedes soviel Gewicht in so ein "kleines" Getriebe bringt. Da soll ja das vielgelobte S6-36 mit Split noch deutlich leiter sein obwohl viel größer.
Die Getriebebaureihe G3 stammt noch aus einer Zeit, als "aus dem Vollen" geschnitzt wurde. Soweit ich weiß, sind da auch noch alle Gänge dauerfest ausgelegt, mit Lastkollektiven hat man damals noch nicht ausgelegt. Das macht sich halt im Gewicht bemerkbar.
Das von Dir als Vergleich genannte ZF-Getriebe S6-36 hat m.W. ein Aluminium-Gehäuse, das Gehäuse des G3 ist aus Stahlguß. Außerdem ist das maximale (Nenn-)Eingangsdrehmoment 650 Nm beim G3 und 360 Nm beim ZF - das sind zwei ganz verschiedene Getriebegrößen!
akkuflex hat geschrieben:
2018-11-21 12:50:12
Was noch interessant und auch entscheidend wäre- gibts eine Direktschaltung von oben auf das Getriebe? Das wäre dann der entscheidende vorteil ggü. Dem ZF da es von der höhe gefühlt dann ohne en Fahrerhausboden zu erhöhen passen sollte.
Also ab Werk gab es wahrscheinlich keine Direktschaltung. Die könnte höchstens in brasilianischen Hauben-LKW gewesen sein, aber dank der Abschaltung meines EPC-Zugangs kann ich das nicht mehr prüfen (das Nachfolgeprogramm kann solche Recherchen anscheinend nicht mehr). Ist aber egal, die brasilianischen Teile von anno damals (wenn es sie überhaupt gegeben hat) bekommt man hierzulande eh nicht her.

Ich habe ja aber die Erfahrung gemacht, daß der Deckel eines G3/36 mit Direktschaltung problemlos auf ein G3/60 mit Fernschaltungs-Deckel paßt (und umgekehrt). Warum sollte das beim G3/65 anders sein, das ja nur ein G3/50 mit angeflanschter Nachschaltgruppe ist? Also ich denke, man könnte das Experiment durchaus wagen und den Direktschalt-Deckel eines G3-Getriebes draufsetzen. Allerdings ist das von Dir verlinkte ebay-Getriebe etwas teuer für solche Versuche mit ungewissem Ausgang.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1903
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#6 Beitrag von akkuflex » 2018-11-21 14:30:43

Hallo,

das Getriebe in dem Link ist nur ein erster "Fund".

Ich sehe da schon auf der Nachschaltgruppe dass da ein Gewinde offen ist wo der Sensor für die Ganganzeige oder ähnliches fehlt- somit kann da Wasser reingekommen sein und naja den rest brauch ich nicht erklären.

Da das Puzzle sich aber langsam vervollständigt kann man nun davon ausgehen das es sinn macht überhaupt ernsthaft zu suchen.

Vielen Dank

Gruß

Martin

Jimmy
süchtig
Beiträge: 717
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#7 Beitrag von Jimmy » 2018-11-21 18:46:46

Servus Martin,
so weit ich mich erinnern kann, wie auch Pirx schon geschrieben hat, ist dieses G3/65 ein riesen unförmiger Eisenbatzen, das war mir für den Kurzhauber damals schon zu mächtig. :spiel:

Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1903
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#8 Beitrag von akkuflex » 2018-11-21 21:23:08

Hi Jimmy,

ja das denk ich mir schon. Nur gibts einfach nix was wirklich in mein Spielzeugauto passt und der geringen Leistung entsprechend dimensioniert ist.

Gruß

Martin

Herbert650
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2017-08-10 23:56:38

Re: Mehr Gänge im Düdo/T2 .passt ein G3/65-8/9,29GP an einen Om 364?

#9 Beitrag von Herbert650 » 2019-08-31 9:41:39

Hallo zusammen, ich finde die Diskussion sehr interessant und wollte nach fragen ob sich jemand in zwischen an das Experiment gewagt hat.
Da mein Getriebe nicht mehr so will wie es mal sollte, bin ich am schauen was es für Möglichkeiten gibt.

Grüße

Antworten