Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#1 Beitrag von fidafive » 2018-11-20 1:33:17

Hallo zusammen,
macht es eurer Meinung nach Sinn, bei diesem Kasten über etwas größere Reifen nachzudenken?
Vario 616, Euro4, 152 PS, 6 Gang, Gewicht ca. 4,8t, 90kmh bei ca. 1700U/min

Da ich neue Reifen brauche, überlege ich bei dieser Gelegenheit etwas größere zu nehmen, um die Drehzahl angenehm zu halten.
Aktuell sind 215/75/16 drauf, ich würde 235/85/16 ins Auge gefasst. Tüv wäre einverstanden.

Das sind vom Umfang her fast 10%. So wäre ich dann mit 1700 u/min bei 100 km/h. Kann das problematisch werden?
Hat da jemand eine Einschätzung? Ist das bei dem Wagen sinnvoll?

Danke für eure Meinungen dazu!

Benutzeravatar
xttenere
infiziert
Beiträge: 95
Registriert: 2006-10-03 22:59:34
Wohnort: Göppingen

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#2 Beitrag von xttenere » 2018-11-20 10:51:02

Hallo,
Das kommt auch auf deine Übersetzung und Durchzug an. Wenn die Sprünge beim Schalten zu gross werden, wird es in den Bergen zäh. 10% ist schon eine ganze Menge. Hab meinen nur 6% länger gemacht, aber für mich ist das die Grenze, länger fände ich im Gebirge nicht gut, das ist mir dann doch wichtiger.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10742
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#3 Beitrag von Pirx » 2018-11-20 11:22:34

fidafive hat geschrieben:
2018-11-20 1:33:17
Da ich neue Reifen brauche, überlege ich bei dieser Gelegenheit etwas größere zu nehmen, um die Drehzahl angenehm zu halten.
Aktuell sind 215/75/16 drauf, ich würde 235/85/16 ins Auge gefasst. Tüv wäre einverstanden.
Passen die denn auf die vorhandenen Felgen?
Möchtest Du die neue Reifengröße wieder als Zwillingsreifen montieren? Ist dann der Abstand zwischen den beiden Reifen noch groß genug?
Wenn es eine Einzelbereifung werden soll, reicht dann die Tragfähigkeit von Reifen und Rädern aus?

Pirx

P.S.: Schweiger hat genau diese Umrüstung am 711D schon mal durchexerziert und detailliert beschrieben:
https://7globetrotters.de/mb711d-winter ... rio-t2-neu
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1809
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#4 Beitrag von akkuflex » 2018-11-20 11:55:21

Hallo,

ich fahr 235/85R16 auf meinem 609er Bus als Single Bereifung. Hinten hab ich Felgen 6x16 vom Iveco Dayly genommen die haben dann ne höhere Traglast sodass die Reifen das begrenzende Problem sind. da kommst do auf 2,8t Achslast.

Freigängigkeit mit der größe ist kein problem- bei Zwillingen hinten mit Originalfelgen musst du halt beim Luftablassen aufpassen ode nen Platzhalter zwischen die Felgen bauen und längere Radbolzen verbauen- gibts von ner Spezialvariante vom Mercedes G- Prix hatte mal die nummer rausgesucht.

Ach ja meiner läuft mit der 41:11 Hinterachse nun so 113-115 kmh. Das ist eine sehr schöne Geschwindigkeit und geht auch noch mit den 90PS- bei deinem 614er kannst du sogar noch viel länger übersetzen.

Gruß

Martin

fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#5 Beitrag von fidafive » 2018-11-20 14:37:19

Danke Pirx!
Passen die denn auf die vorhandenen Felgen?
Ja, das passt.
Möchtest Du die neue Reifengröße wieder als Zwillingsreifen montieren?
Ja, Einzelbereifung wär zu aufwändig. Ist kein 4x4.
Ist dann der Abstand zwischen den beiden Reifen noch groß genug?
Ja, wie von Schweiger beschrieben. Ich hab die gleichen Felgen.
Halbmittenabstand HMA von 132 mm
P.S.: Schweiger hat genau diese Umrüstung am 711D schon mal durchexerziert und detailliert beschrieben:
https://7globetrotters.de/mb711d-winter ... rio-t2-neu
Ja genau, durch die Infos von Schweiger komme ich ja drauf. ;-)

Technisch passt das schon alles, ich bin mir nur etwas unschlüssig, ob das am Berg schwierig wird.
Ganz naiv denke ich mir, dann schalte ich eben einen Gang zurück...

fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#6 Beitrag von fidafive » 2018-11-20 15:34:03

Ich hab herausgefunden, dass ich dieses (6 Gang) Getriebe habe:
GETRIEBE G 56-6/6,29-0,78

Und diese Achsübersetzung:
ACHSUEBERSETZUNG I = 3,154

Wisst ihr eine eventuell Quelle für die einzelnen Gangübersetzungen dazu? Ich vermute mal, dass 6,29 der 6.Gang und 0,78 der 1. Gang ist. Wie sieht es wohl dazwischen aus?

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10742
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#7 Beitrag von Pirx » 2018-11-20 16:33:47

fidafive hat geschrieben:
2018-11-20 15:34:03
Ich hab herausgefunden, dass ich dieses (6 Gang) Getriebe habe:
GETRIEBE G 56-6/6,29-0,78

Und diese Achsübersetzung:
ACHSUEBERSETZUNG I = 3,154

Wisst ihr eine eventuell Quelle für die einzelnen Gangübersetzungen dazu? Ich vermute mal, dass 6,29 der 6.Gang und 0,78 der 1. Gang ist. Wie sieht es wohl dazwischen aus?
1. Gang = 6,291
2 Gang = 3,475
3. Gang = 2,095
4. Gang = 1,383
5. Gang = 1,0
6. Gang = 0,786
R-Gang = 5,744

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#8 Beitrag von fidafive » 2018-11-20 16:43:39

Pirx, vielen Dank!!

4x4 Ralph
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2017-03-12 16:12:39
Wohnort: Hüttlingen/Niederalfingen

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#9 Beitrag von 4x4 Ralph » 2018-11-20 22:46:06

tät da gerne noch was dazu anmerken:

Motor fast und Getriebe sind identisch mit dem Atego 818
dürfte bei Dir die lange Achse sein
ich hab 9,5R17,5 Kumho auf den Original Felgen drauf...passt ins vordere Radhaus, muss man nur die Lenkanschläge anpassen
mit der (meiner) mittleren HA Übersetzung macht mein 818er bei 100km/h gerade Mal 2100 1/min und da ist noch genug Leistungsreserve bei Dir denke ich
meiner hat 5,4-5,5to Lebendgewicht, 1,5 Kabiner mit einer Dornier FM II drauf und braucht auf Langstrekce 16 l/100km

Gruss
Ralph

fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#10 Beitrag von fidafive » 2018-11-21 10:40:57

Hi Ralph,

hmm, deine Reifen sind größer, du hast fast 180 PS und eine andere Übersetzung.
Ist das vergleichbar?

Hast du nicht den Vario mit gekürztem Fahrerhaus?

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1809
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#11 Beitrag von akkuflex » 2018-11-21 11:40:53

Hi,

mach dir mal nicht so viele Gedanken. Mit der Leistung und deiner Übersetzung geht das gut, sogar sehr gut.

Gruß

Martin

4x4 Ralph
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2017-03-12 16:12:39
Wohnort: Hüttlingen/Niederalfingen

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#12 Beitrag von 4x4 Ralph » 2018-11-21 23:51:45

@fidafive

schdimmd...aber ich denke die 20 Pferdchen werden den Kohl nicht fett machen (ist wohl eher der Euro 4 oder 5 Dümmlichkeit geschuldet---meiner ist (bewusst) ohne irgendwelchen Blutec Kram verpfuscht)...ist eben immer die Frage welche Endgeschwindigkeit man max erreichen möchte (von dürfen ist hier ja nicht die Rede)...meiner wird ab 120km/h ein wenig 'nervös'...klar...und fängt zu saufen an...
bezüglich der 1,5 Kabine siehe
viewtopic.php?f=35&t=81538&p=787514&hilit=vario#p787514
da habe ich das ein wenig breit getreten...
aber mein FM II schaut eben über die Fahrerkabine so um die 40cm oben raus...hatte mir Gedanke über einen Spoiler gemacht...aber das würde (neben dem Aufwand) das Gesamtbild versauen...und dafür gebe ich gerne nen halben Liter mehr auf 100km aus...:-)

Gruß
Ralph

christian
Überholer
Beiträge: 292
Registriert: 2006-10-09 19:54:07
Wohnort: Raum Göttingen

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#13 Beitrag von christian » 2018-11-23 15:01:41

Kommt auf das Gesamtgewicht an-wir haben einen 616 4×2 Kasten in lang/hoch- Variante ( ca. 5to aufgerödelt). Mit der 3,6er Achse , d.h. ca. 1900U/min bei 90km/h. Perspektivisch denken wir (auch bzgl. Durchzug, Kraftentfaltung ect.) an die Bereifung 215/85r16 oder 7.50r16. Das waeren dann „nur“ ca. 6-7% mehr Abrollumfang und damit eher verträglich...Gibt es in auch in schönen Offroad-Profilen für die Hinterachse!
...it´s the size of his toys, what seperates the man from the boys

fidafive
neues Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 2018-01-04 17:00:42
Wohnort: Münster

Re: Vario 616, größere Reifen sinnvoll oder quatsch?

#14 Beitrag von fidafive » 2018-12-05 0:29:17

akkuflex hat geschrieben:
2018-11-21 11:40:53
Hi,

mach dir mal nicht so viele Gedanken. Mit der Leistung und deiner Übersetzung geht das gut, sogar sehr gut.

Gruß

Martin
👍

Antworten