Welches VTG ium Benz 1019?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1799
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Welches VTG ium Benz 1019?

#1 Beitrag von Dieselsurfer » 2018-09-03 22:10:31

Ahoi, ist im Benz 1019 auch ein VG500? Oder schon was größeres?

Danke :D
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
Postkutscher
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2015-02-10 19:32:43
Wohnort: Westerwald

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#2 Beitrag von Postkutscher » 2018-09-04 11:22:48

Hallo ,

im 1019 AF ist das VG 500-3W/1,64 mit dem Baumuster 750.501 verbaut. ( Stand September 1978 ) . Ob es später noch ein anderes wahlweise oder bei einem Getriebe mit kleineren unteren Gängen gab weiß ich nicht.

Gruß
Arno
Mercedes NG 85 Typ 1625 AK mit Permanent-Allrad

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11616
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#3 Beitrag von Pirx » 2018-09-04 11:58:10

Laut EPC gab es im 1019AF drei verschiedene VG 500: eines mit zuschaltbarem Allradantrieb, zwei mit permanentem Allradantrieb.

Theoretisch gab es als SA auch ein VG 850-3W, aber das dürfte im 1019A so selten wie Hühnerzähne sein.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2004
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#4 Beitrag von Joe » 2018-09-04 16:26:21

"... so selten wie Hühnerzähne"!!!! :lol: :totlach: :lol: :totlach: :lol: Made my day! :rock: Muaaaahhh
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1799
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#5 Beitrag von Dieselsurfer » 2018-09-04 21:43:12

ok, danke für die Info. :unwuerdig:
Also kommen 1019 als potentieller Spender für ein Permanent-4x4-VTG auch in Frage... Was ist eigentlich der Unterschied vom VG500 zum VG550? Sind die von der Bauform kompatibel?
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11616
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#6 Beitrag von Pirx » 2018-09-05 9:38:00

Dieselsurfer hat geschrieben:
2018-09-04 21:43:12
Was ist eigentlich der Unterschied vom VG500 zum VG550? Sind die von der Bauform kompatibel?
Die beiden Verteilergetriebe sind nicht kompatibel. VG550 (immer permanenter Allradantrieb) ist der Nachfolger des VG500 (wahlweise zuschaltbarer oder permanenter Allradantrieb). Die Aufhängung des VG550 ist z.B. völlig anders, außerdem hat es kreuzverzahnte Flansche.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1799
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Welches VTG ium Benz 1019?

#7 Beitrag von Dieselsurfer » 2018-09-05 10:33:09

danke für die Info. Hab mir grade Fotos im Netz angekuckt. Sieht schon deutlich dicker aus, das VG550. Kreuzverzahnte Flansche hab ich auch schon an manchem VG500 gesehen, scheinen dann aber eh die 150er Flansche zu sein.
wenn die Flansche zu groß sind müsste es doch möglich sein die auf 120mm abzudrehen und neue Löcher zu bohren /lasern zu lassen? Oder ist der Kegel der Flansche anders? Ich meine den Kegel, in dessen Mitte das Loch für die Getriebewelle ist...
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Antworten