Hab ich die Dieselpest?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Hab ich die Dieselpest?

#1 Beitrag von lenz » 2018-07-05 13:44:25

Moin...

Ok, das Problem mit dem Leistungsabfall im Gelände hab ich (vermutlich) entdeckt...Hab den Dieselfilter gewechselt und den Vorfilter ausgebaut und siehe da...total verschlammt...frisch geputzt und entlüftet hat der Muni wieder georgelt wie ein König...Kein Leistungsabfall mehr...alles soweit tiptop...

NUN ABER DIE FRAGE:

Wenn ihr die Stückchen auf dem Foto in der Hand analysiert, nähme mich von Euch wunder: HAB ICH DIE DIESELPEST? :mad:

Der Filter war mehrheitlich mit so sandig-ölig-haarigem Filz verklebt, aber es hatte entlang der Plastikführungen des Filtereinsatzes eben auch so galertartiges Krimskrams. Es fühlt sich an wie superweicher Gummi und zerreisst subito.

Soll ich den ausgebauten Kraftstofffilter zerlegen und da auch noch reinschauen, obs von dieser Masse noch mehr gibt?

Besten Dank für Eure Diagnosen und wenn Dieselpest, dann gerne auch gleich Eure Tipps und Tricks im Kampf dagegen...

Gruss aus der Schwiiiiiiz...

Lenz :rock:
Dateianhänge
DSC02776.JPG
DSC02773.JPG
DSC02772.JPG
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6927
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#2 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2018-07-05 15:27:39

Hallo,

das schwarze sieht für mich eher wie abgeplatzter Lack z.B. von der Tankbeschichtung aus. Die Pest habe ich noch nicht gehabt, die sieht aber wohl anders aus.

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
husky240
Überholer
Beiträge: 247
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Hab ich die Dieselpest?

#3 Beitrag von husky240 » 2018-07-05 15:58:57

Hoi ind Schwiez.

die Filter sehen schwer nach Pest aus... bräunlich schwarzer Schlamm. Das andere Scheint Lack zu sein (aus dem Tank?). Wenn es sich vermehrt ist es die Pest, sonst einfach ein dreckiger Tank und im Gelände hat er vielleicht unglücklich angesaugt... oder so.

Bild ... so sah das bei mir aus. Da hilft nur alles putzen... auch den Tank. Dann eine lange Strecke mit Grotamar in hoher Dossierung fahren.

Seit ich mit Grotamar http://www.grotamar.de/grotamar-de/ fahre ist Ruhe.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Graup
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2007-11-07 13:02:38
Wohnort: Niederbayern / nähe Passau

Re: Hab ich die Dieselpest?

#4 Beitrag von Graup » 2018-07-05 16:15:21

Servus,

checke mal die Kraftstoffleitungen. Alte Kraftstoffleitungen können sich wegen dem Bioanteil im Diesel auflösen. Diese Stückchen könnten Gummi von der inneren Lage des Kraftstoffschlauchs sein...

Gruß Martin

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Hab ich die Dieselpest?

#5 Beitrag von lenz » 2018-07-05 16:19:27

Ich danke Euch herzlich für Eure Antworten...

Nachfrage:

Wenn es die Dieselpest ist, kann man dann noch gefahrlos ca. 500 Kilometer weiterfahren, ohne dass der Motor schaden nimmt?

Gruss Lenz ;)
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
Jucksnjo
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2017-06-24 9:07:20

Re: Hab ich die Dieselpest?

#6 Beitrag von Jucksnjo » 2018-07-05 16:36:40

Wenn es die Dieselpest ist, kann man dann noch gefahrlos ca. 500 Kilometer weiterfahren, ohne dass der Motor schaden nimmt?
Dem Verbrennungsvorgang an sich dürften die paar Bakterien im zu verbrennenden Diesel herzlich egal sein. Nur werden deren Ausscheidungen dafür sorgen, dass du keine 500 km weit kommen wirst. :dry:

Den Diesel ablassen, alles reinigen, neue Filter einsetzen, den alten Diesel durch einen Papierfilter laufen lassen, wieder einfüllen und Grotamar dazu kippen.

Ich verwende statt Grotamar das Konkurrenzprodukt von Liqui Moly, funktoniert auch. Hatte noch nie Probleme, obwohl mein Lkw mehr steht als fährt. :angel:
Hubraum statt Wohnraum :)

Mit einem Gruß

Johannes

Benutzeravatar
husky240
Überholer
Beiträge: 247
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Hab ich die Dieselpest?

#7 Beitrag von husky240 » 2018-07-05 16:38:50

Hoi,

ich würde es machen aber ich bin da auch eher Schmerz befreit... nimm genügend Filter mit.
Ich bin 300km mit Pest gefahren und musste glaube ich 5mal sauber machen und 2 mal den Papierfilter wechseln. Das Zeug produziert Schwefelsäure (Stoffwechselprodukte) und das tut auf Dauer der Pumpe nicht gut.

Es gibt so Teststreifen aber man kann es auch an einer Probe aus dem Tank ganz gut beobachten. Wenn sich der Schleim vermehrt ist es die Dieselpest, wenn nicht, Dreck. Meine alten Dieselschläuche haben sich nicht aufgelöst... die 7% RME im Diesel halte ich für zu wenig um Gummi aufzulösen. Aber ich bin kein Chemiker...


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
husky240
Überholer
Beiträge: 247
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Hab ich die Dieselpest?

#8 Beitrag von husky240 » 2018-07-05 16:43:28

das mit dem Papierfilter würde ich nicht machen! Das vermehrt sich trotz Filtern (Baumwolltuch und Kaffeefilter)... selbst so erlebt. Nach dem spülen lieber frischen Diesel nehmen...
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Jucksnjo
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2017-06-24 9:07:20

Re: Hab ich die Dieselpest?

#9 Beitrag von Jucksnjo » 2018-07-05 16:47:09

das mit dem Papierfilter würde ich nicht machen! Das vermehrt sich trotz Filtern
...weshalb ich ausdrücklich erwähnte, Grotamar dazu zu kippen. Eben um die erneute Bildung zu unterbinden. Dafür ist das Zeug ja schließlich dar. Das Filtern dient ja nur dazu, die bereits entstandene Dieselpest zu beseitigen. ;)
Hubraum statt Wohnraum :)

Mit einem Gruß

Johannes

Benutzeravatar
Wuiderer
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Hab ich die Dieselpest?

#10 Beitrag von Wuiderer » 2018-07-05 17:50:23

Jucksnjo hat geschrieben:
2018-07-05 16:36:40
Ich verwende statt Grotamar das Konkurrenzprodukt von Liqui Moly, funktoniert auch. Hatte noch nie Probleme, obwohl mein Lkw mehr steht als fährt. :angel:
Servus Johannes,
was zahlst du bei LiquiMoly für den Liter anti Dieselpest?
Was ich jetzt im Internet gesehen hab, sind beide preislich um die 35€/l
Gruß Clemens

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Hab ich die Dieselpest?

#11 Beitrag von lenz » 2018-07-06 0:03:12

das mit dem Papierfilter würde ich nicht machen! Das vermehrt sich trotz Filtern (Baumwolltuch und Kaffeefilter)... selbst so erlebt. Nach dem spülen lieber frischen Diesel nehmen...
:( :( :( ich hab noch ca. 350 Liter drin...
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
egn
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4945
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Hab ich die Dieselpest?

#12 Beitrag von egn » 2018-07-06 6:20:26

Nimm das jeweilige Biozid in Schockdosierung dann keimt da nach dem Filtern nichts.
Gruß Emil

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2428
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Hab ich die Dieselpest?

#13 Beitrag von ingolf » 2018-07-06 8:57:33

Nach Schockdosis kann man den restlichen Diesel verfahren. Nur wird es nötig sein alle Filter noch einige male zu tauschen.
Danach immer Biozid dazugeben nach Anleitung.
Nach dem restlichen Dreck zu urteilen wäre auch eine Reinigung des Tanks mal nicht verkehrt abgesehen vom Bioschleim.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Hab ich die Dieselpest?

#14 Beitrag von lenz » 2018-07-06 10:08:48

Guten Morgen...

:idee: Hab mir letzte Nacht folgende Lösung zusammengeträumt...ich montier mir einen kleinen, provisorischen Zusatztank unter die Kiste, ziehe eine Dieselzufuhrleitung direkt auf die Kraftstoffhandförderpumpe und den Vorfilter, danach pump ich den Diesel portionenweise oben aus dem 500 Liter Tank und hau die Brühe dann via Kaffeefilter und Zusatztank als solide Kilometer auf die Rumtreiberpisten dieser Welt...auf Grotamar als Zusatz verzichte ich vorerst mal, denn wenn die verbleibenden 350 Liter Diesel durch sind, dann mach ich eine Komplettreinigung der gesamten Anlage :idee:

:positiv: Es gibt immer eine Lösung, ausser es gab gar kein Problem!!!

Vielen Dank für die immer schnellen Lösungsvorschläge! Echt super von Euch allen! :wub:

Lenz
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
husky240
Überholer
Beiträge: 247
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Hab ich die Dieselpest?

#15 Beitrag von husky240 » 2018-07-06 10:32:09

Hoi Lenz,

ich würde jetzt schon anfangen mit Biozid zu fahren... zumal der Schleim an der Tankwand das eigentliche Problem ist. Im Diesel selbst ist gar nicht so viel drin... das setzt sich ab.

Wenn du nur filterst ist bald auch der Zusatztank verseucht... das geht recht schnell... vor allem bei den jetzigen Temperaturen.


Gruß vom Nils
Magirus 168M11 FL

Benutzeravatar
Gilly
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2008-06-04 13:55:05
Wohnort: Hattersheim am Main
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#16 Beitrag von Gilly » 2018-07-06 10:35:44

Hallo,
wenn du die Dieselpest hast, dann musst du dein gesamtes Kraftstoff-System reinigen sonst bekommst du die Pest nicht in den Griff.
Tank und Leitungen musst du mit einem Dampfreiniger gründlich reinigen und anschließend gut durchtrocknen (am besten mit Warmluft).
Dann besorg dir Bakzid (kostet nur einen Bruchteil von GrotaMar) von BODE Chemie, am besten durch einen Chemiehandel oder durch einen Apotheker, von Bode Chemie kannst du als Endverbraucher direkt nicht kaufen.

Schockdosierung: 100ml Bakzid pro 100l Diesel
Zur Vorbeugung: 25ml Bakzid pro 100l Diesel

BODE Chemie GmbH
Melanchthonstraße 27
22525 Hamburg
Telefon: (+49-40) 5 40 06 -0
Telefax: (+49-40) 5 40 06 -200


Gruß,
Gerhard
(der fast zwei Jahre mit Dieselpest gekämpft hat)
The STEYR keeps what a M A N promises.

Benutzeravatar
Froschkönig
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2008-07-04 20:29:20
Wohnort: im Bus
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#17 Beitrag von Froschkönig » 2018-08-06 14:51:35

Hallo zusammen,

ich habe auch die Pest im Bus-Tank.

Neben Grotamar haben ich einen sogenannten Pflanzenöl Vorfilter (von Pumpen Peters) noch vor das Schnapsglas gesetzt, weil das Schnapsglas leider schwer zugänglich ist.

Vielleicht hilft das jemanden ;)

Grüße
Till
Dateianhänge
Poelfilter.jpg
Indien und Nepal 2009-2011, Indien Bus & Bike 2012-2013, Portugal 2013-2014: Blog und Buch auf www.frosch-laster.de
Früher mit dem 911er unterwegs gewesen, jetzt auf o303 Reisebus umgesattelt, der Kinder wegen ;)

Benutzeravatar
Froschkönig
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2008-07-04 20:29:20
Wohnort: im Bus
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#18 Beitrag von Froschkönig » 2018-10-11 22:34:30

Aus Angst vor Folgeschäden habe ich nun endlich mal den Diesel abgelassen.

Warum ist eigentlich auf der Ablassschraube auch ein Filter ???
Dateianhänge
Ablassschraube.jpg
Indien und Nepal 2009-2011, Indien Bus & Bike 2012-2013, Portugal 2013-2014: Blog und Buch auf www.frosch-laster.de
Früher mit dem 911er unterwegs gewesen, jetzt auf o303 Reisebus umgesattelt, der Kinder wegen ;)

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2428
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Hab ich die Dieselpest?

#19 Beitrag von ingolf » 2018-10-12 7:40:54

Moin,
ragt möglicherweise von oben die Entnahmeleitung in den Filter? Dann hätte es Sinn.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Arno1
infiziert
Beiträge: 56
Registriert: 2015-12-29 11:14:41

Re: Hab ich die Dieselpest?

#20 Beitrag von Arno1 » 2018-10-12 10:09:07

Ich bin da ein gebranntes Kind .....

Hier einen Faden aus dem Steyr Forum dazu, welchen ich geschrieben habe...

http://www.steyrforum.de/index.php/foru ... mitstart=0

Grüsse
Arno
hetti tääti wetti, müssti künnti würdi…. nid reda - macha!

Benutzeravatar
Froschkönig
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2008-07-04 20:29:20
Wohnort: im Bus
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#21 Beitrag von Froschkönig » 2018-10-12 20:19:12

Ingolf, Du hast Recht, das ist auf jeden Fall ein Filter um die Steigleitung.

Ein Wunder, dass wir überhaupt noch fahren konnten :joke:
Indien und Nepal 2009-2011, Indien Bus & Bike 2012-2013, Portugal 2013-2014: Blog und Buch auf www.frosch-laster.de
Früher mit dem 911er unterwegs gewesen, jetzt auf o303 Reisebus umgesattelt, der Kinder wegen ;)

Benutzeravatar
Gilly
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2008-06-04 13:55:05
Wohnort: Hattersheim am Main
Kontaktdaten:

Re: Hab ich die Dieselpest?

#22 Beitrag von Gilly » 2018-10-15 12:04:40

Hier noch ein Scan von einem MAN-Fax zu Bakzid

Gruß,
Gerhard
Scan0008.jpg
The STEYR keeps what a M A N promises.

JoSuPa
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Hab ich die Dieselpest?

#23 Beitrag von JoSuPa » 2018-10-15 20:50:47

An den bildern erkenne ich auch eher farbresten als "pest" und mit dem CH-diesel kommt es auch nicht zu dieselpest.
Gruss John

Antworten