rhytmisches brummen OM 352

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

rhytmisches brummen OM 352

#1 Beitrag von Jac0b » 2018-06-27 20:50:12

Hallo Gemeinde,

Ich habe eine Frage bezüglich dem Sound meines OM 352, 130PS.
Das der Motor im Stand so ein rhytmiches RmmmRmmmRmmmRmmmRmmm macht kenne ich ja, ist normal. Mir ist jetzt aber aufgefallen dass er das auch noch unter Last, auch unter hoher Last macht. Dann ist es neben dem "Gebrüll" im Unterton noch zu hören, im Hintergrund sozusagen. Man spürt die Vibration auch ein kleines bisschen wenn man darauf achtet und auch die Spiegel zittern leicht im Tackt des RmmRmmRmmm.

Liebes Dr. Sommer Team,
Ist mein Motor normal oder muss ich mir Sorgen machen?

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
Romenthaler
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2012-12-11 19:07:19

Re: rhytmisches brummen OM 352

#2 Beitrag von Romenthaler » 2018-06-27 20:58:40

Servus Jakob,

Kannst das Geräusch nochmal wiederholen.

Grüße
Artus

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6221
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: rhytmisches brummen OM 352

#3 Beitrag von LutzB » 2018-06-27 21:05:35

Es gab mal eine Zeit, da sagte man, der Motor "sägt". Dann stimmte meistens der Einspritzzeitpunkt nicht.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: rhytmisches brummen OM 352

#4 Beitrag von Jac0b » 2018-06-27 21:06:26

Hi Artus, na klar, hör (lies) genau hin :joke: :
RmmRmmRmmRmm wenn man ordentlich auf die Tube drückt.
RmmmRmmmRmmmRmmm wenn man weniger Gas gibt.
Jedoch hört es sich niemals RmRmRmRmRmRm an.

Also immer mehr >m< als >R<.
Das mmm kan man im Stand in die länge ziehen wenn man das Standgas runter dreht, aber nur bis der Hobel abstirbt, davor wird es immer holpriger.

Aber das ist ja nicht meine Frage, es geht mir um das geRmmme oder auch geRmme während der Fahrt.

Falls es hilft wenn ich das Geräusch nochmal wiederhole, sagt es einfach.

Cheers, Jacob

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: rhytmisches brummen OM 352

#5 Beitrag von Jac0b » 2018-06-27 21:10:24

Klasse Lutz, damit kann ich was anfangen.
sägen, ja, so könnte man es auch nennen, klingt definitiv besser als geRmme!

Jetzt kommt natürlich meine nächste Frage, kann ich so fröhlich durch die Gegend sägen oder zerflexe ich damit den Motor?

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6221
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: rhytmisches brummen OM 352

#6 Beitrag von LutzB » 2018-06-27 21:18:10

Kann ich nicht beurteilen. Meiner Meinung nach sollte die Pumpe so ziemlich exakt eingestellt sein. Wahrscheinlich steht sie zu früh, was ich nicht für so gut halte.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Romenthaler
Schlammschipper
Beiträge: 491
Registriert: 2012-12-11 19:07:19

Re: rhytmisches brummen OM 352

#7 Beitrag von Romenthaler » 2018-06-27 21:28:51

Hallo Jakob

War das Geräusch immer so (und fällt Dir jetzt mehr auf) oder hat sich das Geräusch in letzter Zeit verändert (nach der Winterpause, nach ....)?

Grüße
Artus

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: rhytmisches brummen OM 352

#8 Beitrag von Jac0b » 2018-06-27 21:52:50

Ich hab das Auto erst seit letztem Sommer. Gefahren bin ich nach dem überführen (hat ein Freund gemacht, ich hatte noch keinen Lappen) nicht viel weil es gleich ans Laster wieder schön machen und dann Kabine bauen ging. Jetzt ist diese drauf und bei den ersten Testfahrten wie es sich jetzt so fährt ist mir das aufgefallen. Aber wie gesagt, man vernimmt es eher im Hintergrund. Rauchen tut er gar nicht, nicht mal beim starten jetzt wo es warm ist.

unihell
abgefahren
Beiträge: 1497
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: rhytmisches brummen OM 352

#9 Beitrag von unihell » 2018-06-28 0:03:50

Hallo
wenn der Motor sägt ist der P-Grad zu klein, läßt sich beim RSV-Reglervon außen einstellen, beim RQV-Regler nur durch ander Federbestückung. Wenn das im Laufe der Jahre auftritt ist die Pumpe vermutlich schwergängig, dann schwingt der gesamze Regelkreis. Sägen tritt nur bei niedriger oder Teillast auf, wenn der Regel voll im Anschlag ist, ist das nicht möglich. Je drehmomentstärker der Motor ist, um so tärker der Effekt. Hohe Drehzahl und hohe Last ist nicht das gleiche.
Vermutlich tritt aber bei hoher Drehzahl eine Schwebung auf, oder z.B. die Kabine oder ein anderes Bauteil erreicht dabei die Eigenfrquenz.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2912
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: rhytmisches brummen OM 352

#10 Beitrag von Landei » 2018-06-28 11:24:02

Bist du sicher, dass bei höherer Geschwindigkeit die Schwingung nur vom Motor kommt und nicht von der Vorderachse?
(Ok, unterschiedliche Lasten hätten tatsächlich keine Auswirkungen im Modus Hinterradantrieb)

Diese fürchterliche Schwingung bei Reisegeschwindigkeit 86 habe ich bei ausgeschalteter Freilaufnabe, d.h. wenn die Vorderachse mitläuft.
In der Gesamtheit wird es zu einem Schrummm Schrummm Schrummm. Da ist dann schon ein wenig von deinem Rmmm Rmmm Rmmm dabei.

Hast du Freilaufnaben?

Bei IFA Lastern fällt häufig im Leerlauf die große Hysterese auf.

(siehe hier, im hinteren Videoteil)
https://www.youtube.com/watch?v=f9nPKchDdJs

Meinst du das?


Jochen

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2676
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: rhytmisches brummen OM 352

#11 Beitrag von lunschi » 2018-06-28 12:44:46

...also bei Reisegeschwindigkeit kommt normalerweise je nach Wuchtzustand derselben das "Trommeln" der Kardanwellen hinzu. Das könnte man durchaus auch als "RmmmRmmmRmmm" interpretieren...

Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2144
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: rhytmisches brummen OM 352

#12 Beitrag von Michael » 2018-06-28 13:13:33

Hallo Jakob,
fahr erstmal eine Zeit lang und gewöhn dich an die ganzen Geräusche von einem alten Laster. Das ist kein neuzeitliche PKW sondern eine alte Rappelmühle (extrem Ausgedrückt).
Viele Geräusche kommen und gehen bei sowas....

Gruß Michael

Benutzeravatar
Jac0b
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: rhytmisches brummen OM 352

#13 Beitrag von Jac0b » 2018-06-28 21:05:27

Vielen dank für die vielen Antworten und Tipps, das Forum ist einfach Klasse :wub:
Also, ich glaube schon dass es vom Motor kommt denn das Geräusch ist das selbe wie schon im Stand, nur tritt es bei mehr Leistung in den Hintergrund.

Das sich Kardanwellen auch so anhören konnten wusste ich nicht, gut zu wissen!

Freilaufnaben habe ich keine, ebenfalls gut zu wissen dass die VA eine ähnliche Geräuschkulisse aufbauen kann.


In dem Fall nehme ich mir den Tipp mit dem erst mal fahren und Fahrzeug kennen lernen zu Herzen und lausche der dicken Molly ein wenig zu.

Liebe Grüsse,
Jacob

JoSuPa
Kampfschrauber
Beiträge: 533
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: rhytmisches brummen OM 352

#14 Beitrag von JoSuPa » 2018-06-29 16:06:58

nicht nur speziell auf den kommentar von Jacob bezogen sondern eher generell: bei solchen "booming noise" gerausche/ vibrationen ist es eine gute idee alle aufhaengungs silentblöcke vom motor zu lösen, ebenfals der erste teil vom auspuffrohr am auspuffsammlerausgang, anschliessend den motor laufen lassen, ev. ein paar meter fahren und wieder alles anziehen. Ziel: spannungsfrei.
Gruss John

Antworten