Abblasen in sehr kurzem Abstand

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 276
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Abblasen in sehr kurzem Abstand

#1 Beitrag von wo_wo » 2018-06-08 19:31:14

Hallo zusammen

ich habe festgestellt, dass mein Vario in sehr kurzen Abständen abbläst (so alle 10 Sek)
Das scheint mir etwas oft zu sein. Aber der kompressor ist ja fest angeschlossen, da kann man ja nichts ändern.
Das System ist dicht der Druck wird aufgebaut.

Wo sind die LKW Profis wo was dazu sagen können?
Danke und Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1586
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#2 Beitrag von Freddy » 2018-06-08 22:16:42

Moin,

klingt jetzt erstmal so, als wäre die Leitung zum Kessel zugewuchert.

Viele Grüße

Freddy

Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 276
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#3 Beitrag von wo_wo » 2018-06-09 7:27:35

Hallo Freddy, danke für den Tip. Auto ist knapp 5 Jahre alt. Aber ich werde dem trotzdem mal nachgehen.
Ich bin wenig Erfahrungen mit LKW Druckluftsystemen. wo fange ich an?
Wolfgang

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1586
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#4 Beitrag von Freddy » 2018-06-09 9:16:08

Moin Wolfgang,

für soein neues Auto ist das Schadensbild eher ungewöhnlich zumal du vermutlich Kunstaoff (PA) rohre hast und nicht Stahl wie bei unser alten Kisten.

Wo du anfängst... tja, am besten am Anfang.

Suche den Komressor, der ist entweder Keilriemengetrieben oder sitzt seitlich am Motorblock und wir Nockenwellengetrieben. Von hier müsste die Leitung über Druckminderer (der Abbläser) und Frostschutzpumpe zu den Kesseln führen. Ab hier brauchst du nicht weiter suchen, das halte ich für einen Einsteiger füt NOGO gebiet (no offens).

Wenn nun die Leitung irgentwo verknickt oder zugechnürt ist bläst er zu oft ab.
Hast du denn noch eine Druckanzeige? Oder regelt das bei dir alles eine digitale Chefdrohne? (Da ich schon ein paar Jahre aus der Werkstatt raus bin muss ich gestehen, dass ich die moderne Technik nicht ganz auf dem Zettel hab)

Kannst du lokalisieren ob daas Abblasen tatsächlich vom Druckminderer kommt? Möglichweise ist es auch ein Nebenagregat was druckluftgesteuert ist.

Fotos helfen immer. Frohes schaffen.

Freddy

Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 276
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#5 Beitrag von wo_wo » 2018-06-09 9:26:54

Ok, dann mache ich mich mal auf den Weg. Kompressor ist direkt angebaut. Auto ist zwar noch nicht alt, aber die Technik ist fast unverändert seit Ende der 90er. Bis auf Euro5 Technik und Adblue was dazukam, aber das ist ja nicht das Problem.
Vom Kompressor gehts direkt per Messingleitung zum Schutzventil. ab da ist alles in Kunsststoffleitungen gemacht.
Ich schaue nachher mal wo er genau abbläst

Benutzeravatar
joe`s mercur
süchtig
Beiträge: 910
Registriert: 2006-11-28 10:16:42
Wohnort: Niedersachsen

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#6 Beitrag von joe`s mercur » 2018-06-09 13:44:19

Hallo,
Wasser in den Luftkesseln? Auch wenn er einen Lufttrockner hat ruhig Mal die Entwässerungsventile betätigen.
Thomas
Take Off Homeländer

Benutzeravatar
wo_wo
Überholer
Beiträge: 276
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Abblasen in sehr kurzem Abstand

#7 Beitrag von wo_wo » 2018-06-09 15:22:55

also, wie es aussieht hab ich den Fehler gefunden.
An dem Auto war ja ursprünglich eine Luftfederung hinten die ja ausgebuat wurde. Dabei wurde auch der Luftkessel für die Luftfederung entfernt. Ich habe den Kessel mal provisorisch angeschlossen und siehe da :-) nun bläst er im Standgas alle 1Min 20 ab, vorher alle 10 Sek.
Entwässern ist sicher auch kein Fehler


Danke für eure Tips.
Wolfgang

Antworten