MB 1622 OM 421 geht immer aus

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

MB 1622 OM 421 geht immer aus

#1 Beitrag von Lloyd » 2018-04-30 20:49:40

Hallo liebe Gemeinde,

wir befinden uns gerade in Russland und schleppen schon seit Georgien ein kleines Problem mit uns rum, für welches ich noch keine Ursache gefunden habe und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.

Folgende relevante Nummern:

Motor wie folgt:

OM 421.905 10 484395

Fahrzeug wie folgt:

WDB61732615409561

Tankanlage besteht aus zwei Tanks, die durch einen Umschalter gewählt werden können. Ein Separ ist verbaut, welcher aber als reiner Wasserabscheider dient. Beides wurde schon geöffnet und gereinigt.

Nun zum Problem: Der Motor geht während der Fahrt aus. Egal ob man hoch fährt oder runter - urplötzlich nimmt er kein Gas mehr an und geht langsam aus. Es ist auch in keiner Weise an an irgendwelchen Faktoren fest zu machen. Mal fährt der LKW ohne Problem mal geht er 5 min nach Abfahrt aus.
Ebenfalls eigenartig ist, dass er nach ein paar ruckligen Startversuchen (mit ein wenig schwarzem Rauch) wieder einwandfrei läuft. Ich habe schon mehrere Möglichkeiten in Betracht gezogen - die plausibelste ist wohl Kraftstoffmangel? Es wurden schon Filter gewechselt und die Leitung nach Undichtigkeiten abgesucht. Erfolglos!

Hat jemand eine Idee oder sogar die Lösung?

Ich wäre super dankbar! Bis dato ist der Gute zwar immer wieder angesprungen und ich hoffe, dass es so bleibt auch so ... aber friedlicher fährt es sich ohne Probleme!

Beste Grüße

Johannes

EDIT: Fahrgestellnummer und Motorennummer berichtigt (die anderen waren die eines Freundes sorry)
Zuletzt geändert von Lloyd am 2018-05-01 9:30:45, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Bernd4x4
LKW-Fotografierer
Beiträge: 131
Registriert: 2008-03-20 12:55:43
Wohnort: Lahnstein

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#2 Beitrag von Bernd4x4 » 2018-05-01 7:22:22

Leckölleitung Undicht?
Filter in der Einspritzpumpe verdreckt?
www.bigtoy.eu

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#3 Beitrag von TobiasXY » 2018-05-01 7:41:41

OM352A.LI 353.975-10-882024
Wie passt das mit der Überschrift om421 zusammen?

Tritt das Problem vll tankspezifisch auf ? Das zB der umschalter auf Stellung tank 1 Luft zieht ?

Klingt irgendwie nach Luft ziehen..

Auch ein Problem kann sein das sich ein abgeplatztes lack Teilchen in o vor der Leitung quer stellt (kam doch schon paar mal vor...also im forum)

ADK-Fahrer
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2015-07-01 16:05:26

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#4 Beitrag von ADK-Fahrer » 2018-05-01 8:05:31

Klingt für mich auch nach Kraftstoffmangel.
Saugrohr blockiert oder Haarriss oberhalb Füllstand, Filter an ESP dicht...., auch beliebt ist die verstopfte Tankentlüftung. Prüft ob nach Ausgehen des Motors ein Unterdruck in Tank entstanden ist.
Versucht es mal mit dem Verlängern der Saugleitung direkt in den Tank. Nicht bis ganz unten ablassen.
Ggf einen Tankdeckel mit Loch für Schlauch versehen damit nix rausschwappert. Tankdeckel ist jedenfalls leicht zu ersetzen.
Viele Erfolg.....
Ruß
Hanno
______________________________________
Es stimmt übrigens nicht, dass Teile die man dabei hat, nicht kaputt gehen.
Richtig ist dagegen, dass Probleme die man mit Bordmitteln beheben kann, keine Probleme sind!

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#5 Beitrag von Lloyd » 2018-05-01 10:15:09

Hallo,

erst mal Danke für die Antworten. Danke Tobias für den Hinweis, ich hab es ausgebessert. Es war ein C&P Fehler meinerseits und die Daten sind von einem Freund.

Tankspezifisch ist das Problem nicht es tritt an beiden Tanks auf. Verstopfte Leitungen kann ich auch fast ausschliessen da ich diese erst demontiert hatte und die alten Spröden Leitungen gegen neue ersetz habe.

Bei all den Ursachen die genannt wurden wäre es möglich das es nur temporär auftritt? Wie gesagt er geht mal aus läuft danach wieder. Wir haben Tage da passiert gar nichts (zum Glück meistens) und haben Tage da geht er einmal aus ... auch sind wir schon 30 km gefahren bis der Motor aus ging aber auch schon mal nur 5 km.

Ich werde in zwei Tagen nochmal alles Filter und Umschalter öffnen und nach Verschmutzungen Schauen. Ich hoffe nicht das es die Leckölleitung ist.

Beste Grüße und Danke für die Hilfe.

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

unihell
abgefahren
Beiträge: 1395
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#6 Beitrag von unihell » 2018-05-01 10:19:03

Hallo Johannes
eine häufige Fehlerquelle ist die Vorförderpumpe, dort meist die Flatterventile.
Einfach mal einen Kanister hochhängen, so dass der Kraftstoff mit Gefälle von selbst zur Pumpe fließt.
Die Flatterventile sind einfach zu tauschen, kosten hier bei Daimler ca 5€ und dürften auch in Russland zu finden sein, Teilesatz A0000900210
Hier mal ein Angebot aus der Bucht bzw aus Russland
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#7 Beitrag von Oelfuss » 2018-05-02 18:49:51

Moin
Es können auch die Leckölleitungen zugewachsen sein,das ist zu kontrollieren.der Durchmesser ist 3,0-3,2 mm

Gruß Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Benutzeravatar
Itchywheels
Überholer
Beiträge: 289
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#8 Beitrag von Itchywheels » 2018-05-02 19:01:33

Ich hatte mal eine Hohlschraube mit einem Haarriss am Filtereingang - das hat mich auch Nerven gekostet...
Ich kenne deinen Motor nicht - hast Du eine durchsichtige Leitung zur ESP? Wenn ja, dann muss er da Luft haben wenn er abstellt.
Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#9 Beitrag von Lloyd » 2018-05-07 17:44:37

Hallo,

danke erst mal für die Antworten bis Dato. Ich werde alles mal in Samara durchgehen da haben wir Zeit.

@Rico

Die Leitung ist nicht durchsichtig. Lediglich der Vorfilter an der Vorförderpumpe ist durchsichtig. Auch der Bowle des Vorfilters ist nicht leer wenn der LKW ausgeht. Genauso wie die Bowle des Separ Filters.

@Christian

Werd ich in Samara mal anschauen

@Helmut

das komische ist ja das der Motor läuft und dann einfach aus geht aber auch nach mehreren ruckligen Versuchen wieder anspringt. Wenn die Vorförderpumpe was abbekommen hat dann fördert sie doch oder eben nicht? Aber mal ein gehen oder nicht gehen? Ist das möglich wenn die Flatterventile evtl. verstopft sind oder irgend ein Schmodder drin hängt?

Wie Hanno gesagt hatte fühlt es sich für mich auch wie Kraftstoffmangel an oder eben das er Luft zieht. Bei Luft wäre wiederum komisch das ich nicht jedesmal entlüften muss und wieso kein Sprit kann ich mir grad auch nicht erklären da das ganze System gereinigt und durchgeblasen wurde.

Naja ich suche weiter und berichte weiter!!!

Viele Danke bis dahin

Beste Grüße

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

unihell
abgefahren
Beiträge: 1395
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#10 Beitrag von unihell » 2018-05-11 20:41:31

Hallo Johannes
das komische ist ja das der Motor läuft und dann einfach aus geht aber auch nach mehreren ruckligen Versuchen wieder anspringt.
zu einer defekter Feder oder Flatterventil kann das sehr gut passen. Wenn sich ein Ventilplättchen nicht richtig setzt geht die Förderung gegen Null.
Die Ventile sind easy auszubauen, meist auch an der eingebauten Förderpumpe.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1528
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#11 Beitrag von Hatzlibutzli » 2018-05-12 18:41:36

Hallo Johannes,

ich hatte das Problem mal durch ein kleines Luftleck an den Schneidringverschraubungen des Tankumschaltventils, das bei Verwindung etwas größer wurde, wenn etwas mehr Zug drauf kam ... Folge war genau Deine Symptomatik: mal 2 Tage gar nichts ... dann kurz hintereinander wiederholt Motor aus ... ich brauchte fast einen ganzen Tunesienurlaub mit durchaus spannenden Momenten bis ich es gefunden hatte ... die in Djerba reingeflickte provisorische Reparatur durch kleine Schlauchstücke und Schlauchschellen ... ja Du ahnst es ... fahr ich immer noch herum.

Grüsse ... Simon

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#12 Beitrag von Lloyd » 2018-05-21 16:51:58

Hallo,

um mal ein Update zu geben. In Samara wollte ich mir die Flatterventile genauer anschauen. So weit kam es aber nicht ... kurz vor Samara hab ich schlechten Diesel bekommen oder besser gesagt ein Gemisch aus Benzin mit ein bisschen Diesel. Haben zum Glück kurz nach dem Tanken eine Pause gemacht weil der Sohnemann nach Essen geschrien hat. Danach wollte der Motor eben nicht anlaufen ...

Kurzum ein paar Trucker die neben uns standen waren natürlich schon von Anfang an begeistert und halfen mir ... sie gaben uns die Info das billig Diesel in Russland oft gepuncht ist. Also den Diesel angeschaut ... bzw. angezündet und taaadaaaa er brennt. Nun ja alles sauber gemacht Leitungen ausgeblasen, Filter geleert und sauber gemacht und den Tank umgestellt (zum Glück hatten wir noch einen vollen Tank mit gutem Diesel) und gepumpt gepumpt gepumpt ... Glück gehabt! Der Motor hat weder genagelt noch ist was anderes passiert ... noch besser ... seid dem läuft die Maschine ohne Makel!

Wir werden beobachten!

Danke euch alle für eure Tipps und Hilfe! Ich hoffe das Thema ist durch!

Beste Grüße aus Sibirien

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
wuestendiesel
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2009-12-27 17:18:08
Wohnort: Röblingen

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#13 Beitrag von wuestendiesel » 2018-05-21 20:49:23

In meinem Tank schwamm mal ein Blatt Papier welches sich dann immer sporadisch vor das Saugrohr gesetzt hat.
Gruß Steffen

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#14 Beitrag von Lloyd » 2019-02-25 17:20:16

Hallo,

gezwungenermaßen muss ich den Beitrag nochmal nach Oben ziehen ... leider.

Ich habe immer noch Probleme mit der ganzen Sache obwohl mir langsam das ABC aus geht.

Kurz nochmal beschrieben wie es jetzt aus sieht. Ich schmeiss den Hobel Morgens an und er springt auch super an ... läuft aber eben nur ein paar Minuten bevor er wieder aus geht. Pump ich ein wenig nach springt er auch wieder an und läuft auch.
Meine Vermutung ist das irgendwo Luft rein kommt und die Leitungen sich über Nacht langsam entleeren. Nun hab ich aber schon alle Leitungen bis zum Umschalter der Tankanlage gewechselt. Auch habe ich eine zweite Handpumpe angebracht an die ich auch ran komme ohne das Fahrerhaus zu kippen. Dort kann ich klar sehen dass das ein oder andere Bläschen von irgendwo herkommt.
Nun mal meine erste Frage ... darf denn mal ab und an ein kleines Bläschen gezogen werden oder muss das ganze absolut dicht sein? Auch wenn die Leitung sich entleeren sollte über Nacht dann muss die Undichtigkeit ja irgendwo OBEN sein sprich am Motor ... dort habe ich aber nun wirklich alles ausgewechselt. Handpumpe, alle Filter, alle Kupferringe, auch neue Ringösen für die neuen Kraftstoffleitungen habe ich verwendet.
Ich habe nun mal direkt vor dem Umschalter die Leitung direkt in den Tank geführt. Auch dann kommen noch einig wenige Blasen. Ich werde Morgen abwarten und weiter berichten. Auch die Flatterventile Wechsel ich definitiv aus.
Weiter Oben hattet Ihr von der Leckölleitung gesprochen ... die hat darauf doch keinen Einfluss oder versteh ich das Falsch. Oder wie sollten die einen Einfluss haben?

Ich freue mich grad über jeden Tipp da es bald von Kirgistan aus in die Mongolei gehen soll und ich dann gerne alles erledigt hätte!

Beste Grüße aus Kirgistan

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#15 Beitrag von Ulf H » 2019-02-25 17:42:28

... laufen lassen bis er ausgeht, dann Tankdeckel öffnen ... zischts dabei, dann ist der Übeltäter gefunden, nämlich eine verstopfte Tankbelüftung ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#16 Beitrag von burkhard » 2019-02-25 20:30:45

Was für Schläuche und was für Schlauchanschlüsse verwendest du denn? Ringnippel mit Hohlschraube, Schneidringverschraubungen oder Schlauchtüllen mit Schlauchschellen. Die Leitungen kannst du noch so oft wechseln. Wenn es an den Anschlüssen undicht ist und Luft zieht löst es dein Problem nicht.

Was für Temperaturen hast du gerade?

Gruss
Burkhard

Benutzeravatar
DB Canada
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2012-03-03 21:23:19
Wohnort: Squamish BC

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#17 Beitrag von DB Canada » 2019-02-25 22:29:40

Zu steffens bemerkung
hatte einen aehnlichen fall .es war kein papier sonder es hatte sich ein teil der roten tankversiegelungsfarbe im tank geloest und schwappte dann auch ueber den ablauf .hat mich ewig gedauert bis ich das rausgefunden hab.in der tat erst als ich den tank rausgenommen hab entleert und mit lampe inspiziert .je nachdem wie der wagen stand trat es sporadisch auf

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#18 Beitrag von naumi0 » 2019-02-26 8:40:25

Hallo Johannes,
selbstverständlich haben die Leckölleitungen einen Einfluss auf dein Problem.

Die Leitungen müßen dicht sein !!!!
Gerade alte Leckölleitungen sind oft porös.
Die Leckölleitungen sind mit die höchsten Stellen in dem Kraftstoffsystem, wenn die nicht 100 prozentig dicht sind, wird im Stand über die Schwerkraft dort Luft eindringen.
Die Leckölleitungen enden in der Saugleitung, wenn die Leckölleitungen undicht sind kommt auch im Betrieb Luft in deine Kraftstoffanlage!!
Also erstmal die Leckölleitungen prüfen, am Besten erneuern.
Grüße Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#19 Beitrag von Lloyd » 2019-02-26 10:06:38

Guten Morgen,

erst einmal danke für all eure Antworten. Ich werde mal alles durchgehen.

@Stefan - die Leckölleitungen gehen bei mir auf die den Rücklauf und Endet somit beim Überströmventil der ESP. Das Überströmventil sollte im Stand geschlossen sein so denke ich das nur die Rücklaufleitung Leerlaufen kann, nicht aber die Saugleitungen. Bitte korrigier mich umbedingt wenn ich falsch liege. Ich werde die Leitungen gleich mal prüfen. Ich habe diese zwar auch letzen Winter erneuert konnte aber im Iran keine richtigen Leitungen Finden und habe die jetzigen eben mit passenden Schellen festgemacht.
Mich wundert es auch ein wenig da bei mir die Leckölleitungen von Werk aus nur auf eine Tülle aufgesteckt waren - ohne Schellen flexible Leitungen.
Oder geht die Luft dann durch die Einspritzdüse?

@Burkhard Ich habe bis zu meinem Separfilter Ringösen und Hohlschrauben und ab da geht es mit Tüllen und Rohrschellen weiter. Bei uns hat es grad zwischen 0 und 10 grad!!! (Eigentlich sagen die Kirgistan es sollte zwischen 0 und -10 sein!) Die Rohrschellen hatte ich auch alle erneuert ... und jetzt geh ich nochmal mit neuen ran.

@Ulf Danke das hab ich auch schon geprüft. Kein Unterdruck und kein zischen. Beim Tank stimmt alles.

Reste oder irgendwas im Tank kann ich auch ausschliessen. Ich habe alle Tanks letztes Jahr im Oktober gereinigt und seid dem bin ich nicht gefahren. Wir überwintern gerade hier in Kirgistan und der LKW läuft immer mal wieder und wird nur kurz bewegt ... getankt wurde auch nicht und der Diesel wurde winterfest gemacht im Herbst.

Zu heute Morgen ... gerade habe ich eine Leitung direkt an die Steigleitung des Tanks geklemmt und bin damit direkt auf die Tülle die normal am Spar hängt. Heute sprang er super an und lief auch weiter. Ich werde heute mal den Separ neu abdichten (habe mir extra ein Dichtungskit aus D besorgt) und dann dazwischen hängen. Mal Morgen abwarten.

Nochmal vielen vielen Dank für eure Denkanstösse. Falls ihr in näherer Zukunft Richtung Mongolei oder Samir fast meldet euch!

Beste Grüße

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 310
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#20 Beitrag von naumi0 » 2019-02-26 15:17:40

Hallo Johannes,
glaube es mir einfach, die Leckölleitungen müssen dicht sein. ( 35 Jahre Kfz-Meister bei Mercedes )
Ich kann dir ja nicht versprechen dass der Fehler bei den Leckölleitungen liegt, aber du hast jetzt schon soviel Zeit investiert, da kommt es auf die Leckölleitungen auch nicht mehr an. Die Leckölleitungen sind nur aufgesteckt, sitzen aber trotzdem sehr fest.
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#21 Beitrag von burkhard » 2019-02-27 11:34:46

Hallo Johannes,

wie Stefan schon geschrieben hat ist die Leckölleitung ein heißer Kandidat für deinen Fehler. Die Flatterventile wolltest du sowieso tauschen.

Die Bläschen die du siehst sind ein starkes Indiz dafür, das in der Vorlaufleitung etwas undicht ist.

Du schreibst: "Auch wenn die Leitung sich entleeren sollte über Nacht dann muss die Undichtigkeit ja irgendwo OBEN sein sprich am Motor"

OBEN ist alles über dem Tankniveau, das ja variiert, je nachdem, wie viel Diesel im Tank ist. Es muss nicht irgendwo am Motor sein.

Beobachte mal, ob dein Problem damit zusammenhängt, ja nachdem oder der Tank randvoll oder leer ist. Die Undichtigkeiten sind meist dort, wo man was nachträglich rein gebastelt hat. In deinem Fall der Separ-Filter und der Tankumschalter. Wahrscheinlich befinden sich die Dinger bei randvollem Tank knapp unter dem Tankniveau und bei leerem Tank über dem Niveau. Racor schreibt in der Einbauanleitung, das man ein Rückschlagventil einbauen soll, um ein Leerlaufen der Vorlaufleitung zu verhindern. Bei Separ fehlt diese Empfehlung, das Problem ist aber bei Separ das gleiche.

Ansonsten hat jede Anschlussverschraubung ihre eigenen Tücken.

Schneidringverschraubungen sind, einmal vorschriftsmäßig montiert, relativ unproblematisch.

Bei Ringnippeln/Hohlschrauben sind es meistens Setzerscheinungen, platte/nicht erneuerte Kupfer/Alu Dichtringe, Unterrostung an den Dichtflächen oder die Hohlschraube zu fest oder zu locker angezogen.

Die Hohlschrauben immer nach Drehmomenttabelle anziehen:

Empfohlene Anziehdrehmomente für Hohlschrauben nach DIN 7643
Rohr AD Einschraubgewinde Anzahl Querbohrungen MA (Nm)
4/5 M8x1 3 8 Nm
6 M10x1 4 16 Nm
6 M10x1 3 16 Nm
8 M12x1.5 4 27 Nm
8 M12x1.5 3 26 Nm
10 M14x1.5 4 38 Nm
10 M14x1.5 3 37 Nm
12 M16x1.5 4 50 Nm
12 M16x1.5 3 45 Nm
15 M18x1.5 4 60 Nm
15 M18x1.5 3 55 Nm
18 M22x1.5 4 105 Nm
18 M22x1.5 3 85 Nm
22 M26x1.5 4 160 Nm
22 M26x1.5 3 120 Nm
28 M30x1.5 4 210 Nm
28 M30x1.5 3 155 Nm

Ringnippel/Hohlschrauben bekommst du 100-prozentig dicht, wenn du den Dichtring vorher mit Hylomar frisiert. Hier hatte ich mal geschrieben, wie es geht.

viewtopic.php?f=32&t=83724&p=787894&hil ... ar#p787894

DSC_2018-10-28_11.22.00.jpg

Bei einer undichten Schlauchtüllen-Verbindung passt meist der Innendurchmesser von Schlauch nicht exakt zum Aussendurchmesser der Tülle. Besser Federbandschellen verwenden. Der Anpressdruck ist gleichmäßiger und von der Temperatur unabhängig.

Der Gewindeanschluss der Schauchtülle kann auch undicht sein. Mit einem Gewindedichtmittel (Loctite/Weicon/Loxeal) bekommst du es bis zum Berstdruck dicht. Es gibt auch welche, die man nachträglich für ölige Oberflächen verwenden kann, z.B. Loxeal 55-03.

Der Kraftstoffschlauch selbst kann auch schlicht und einfach porös sein. Hier immer aller beste Qualität verwenden, auch wenn es teuer ist.

Viele Grüße
Burkhard

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#22 Beitrag von Lloyd » 2019-02-27 17:07:28

Hallo,

Danke Burkhard für deine super Antwort. Auch glaub ich Stefan natürlich, ich versuch es immer nur irgendwie nachzuvollziehen dann versteh ich es vielleicht irgendwann auch einmal.

Auch heute Morgen ist der LKW super angesprungen und weiter gelaufen. Jetzt bleibt noch der Umschalter und die Steigleitungen übrig. Leider gibt es dir Artikel nicht die Burkhard genannt hat, aber zum Glück kommt ein Freund am 15.3 und bringt alles mit. Ist schon bestellt. Dann werd ich nochmal neue Kupferringe einbauen und auch die Schraubverbindungen am Separ werde ich nochmal nachdichten.
Noch eine Frage ... die Federschellen sind wirklich besser eurer Meinung nach? Mir kommt es nur so vor das man hier nicht den gewünschten Anpressdruck erreicht wie bei einer normalen Rohrschelle. Aber auch dies werde ich austauschen. Bekomme ich hier schnell gute aus Russland! :D

Danke für eure Hilfe. Da ein paar Teile erst wie gesagt erst Mitte März eintreffen werde ich dann nochmal berichten.

Beste Grüße

Johannes
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#23 Beitrag von burkhard » 2019-02-27 17:43:11

Die Federbandschellen dichten bis 11 Bar. Das sollte reichen. Die Feder ist wirklich sehr kräftig. Federbandschellen sind Standard beim Kühlsystem von PKW's. Ich habe noch nie eine Undichtigkeit am Anschluss eines Kühlerschlauches erlebt.

Hier ist es ganz gut beschrieben:

Mubea (siehe Technologie und Vorteile): https://www.original-mubea.com/produkte ... dschellen/
NORMA: https://www.normagroup.com/norma.nsf/re ... eet_de.pdf

Gruss
Burkhard

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#24 Beitrag von burkhard » 2019-02-28 11:31:05

Hallo Johannes,

du kannst die undichte Stelle auch finden, in dem du in der Vorlaufleitung einen leichten Überdruck erzeugst und dann alles mit Lecksuchspray absuchst. Aber nicht die 8 Bar aus der Druckluftanlage. Soviel verträgt der Separ wahrscheinlich nicht.

Alternativ die Leitung am Tankanschluss abnehmen, nach oben hängen und mit Diesel füllen. Dann eine Nacht warten und am nächsten morgen nachsehen, ob irgendwo Diesel austritt.

Gruss
Burkhard

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2571
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#25 Beitrag von ingolf » 2019-02-28 12:42:59

Ich würde den Unterdruck in der Saugleitung vor der Förderpumpe messen. Unter -0,7 dringt Luft ein an Verbindungen oder geringsten Löchern, die nicht nicht zu sehen sind weil im normalen Betrieb nichts austritt.
Auch das Druckhalteventil am Ausgang der Einspritzpumpe in den Rücklauf ist verdächtig. Hakt es, läuft die Anlage leer bzw wird die Kammer der ESP nicht richtig gefüllt.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#26 Beitrag von burkhard » 2019-02-28 13:57:12

Mit der Methode weiß man dann, das die Vorlaufleitung irgendwo undicht ist, aber noch nicht wo. Das die Vorlaufleitung undicht ist haben schon die Bläschen gezeigt. Insofern kann man sich das mit dem Unterdruck messen sparen. Ein dauerhaft eingebautes Manometer, das den Unterdruck in der Vorlaufleitung misst ist allerdings keine schlechte Idee. Zeigt dann Undichtigkeiten oder einen verstopften Filter an. So ein Wartungsanzeiger geht auch:
https://www.parker.com/literature/Racor ... cators.pdf

Viele Grüße
Burkhard

Lloyd
infiziert
Beiträge: 72
Registriert: 2012-12-16 13:06:18

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#27 Beitrag von Lloyd » 2019-03-06 11:10:33

Um nochmal schnell ein Update zu geben:

Ich habe nun alle Leitungen wieder Verbunden wie ich es vorher hatte auch mit alten Rohrschellen und auch den alten Schläuchen da die neuen erst grad auf dem Weg nach Kirgistan sind. Was mir Burkhard vorgeschlagen hat ist inzwischen auch alles auf dem weg und ich werde es auch alles noch auswechseln.
ABER ... nun das Aber ... seid dem Rückbau, da ich in die Werkstatt fahren musste um die Simmerringe auszuwechseln, läuft die Maschine Morgens an und rennt. Ich weis echt nicht was los ist ... auch sind die Bläschen noch da. Alles funktioniert so wie es sollte!


Ich berichte weiter!
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1530
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#28 Beitrag von burkhard » 2019-03-06 12:06:56

Wie ich schon geschrieben hatte. Hängt es vielleicht damit zusammen, ob dein Tank leer oder randvoll ist. Einmal sind die Schlauchverbindungen/Umschalter/Separ über dem Tankniveau, einmal darunter. Überdruck versus Unterdruck.

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6298
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB 1622 OM 421 geht immer aus

#29 Beitrag von lura » 2019-03-24 15:22:41

Scheint ja der Fehler unbemerkt verschwunden zu sein.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Antworten