Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#1 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-29 16:11:16

Hallo Gemeinde....
...dem Newbie ist heute der Schreck in die Glieder gefahren:
MB 814Lk, OM 366.....Fahre von Hof um umzuparken....
nach 1 KM kurzer Stopp, Motor läuft im Leerlauf, Kupplung getreten, Gang rein.....abgewürgt.....
Kupplungspedal "hängt" am Bodenblech.

Gebückt, hochgedrückt per Hand.....Kupplung trennt wieder einwandfrei.....kann weiterfahren.
UND : Komischerweise werde ich das Gefühl nicht los.......
das : Die Aufzuwendende Kupplungskraft jetzt etwas geringer ist...UND sich das Getriebe BESSER und WILLIGER schalten lässt.....
Ok....der Bock hat ja ne Hydaulisch betätigte Kupplung......Geber ? Nehmer ? Luft ? gibt es irgendwelche "Rückholfedern" die mechanisch "hängen" können?
Sollte ich die Karre stehen lassen erstmal??

Danke für euren Input !!

Manne

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6033
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#2 Beitrag von OliverM » 2018-01-29 18:06:33

Da wird die Rückholfeder oder deren Plastikhalter gebrochen sein . Wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe, handelt es sich dabei um eine Gasfeder oben am Kupplungspedal.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Beauceron
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2015-11-03 10:56:03
Wohnort: Bedburg

Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#3 Beitrag von Beauceron » 2018-01-29 18:50:11

Ich meine da oben sitzt die Übertotpunktfeder oder so...
Die drückt ja eigentlich das Pedal nach unten, damit es leichter geht.
Kommt der Gegendruck nicht direkt von der Kupplung?


Gruß Jörg

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk

Benutzeravatar
naumi0
Überholer
Beiträge: 218
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#4 Beitrag von naumi0 » 2018-01-29 19:26:00

Hallo Manne,
da ist der Geberzylinder undicht. Beim Treten der Kupplung strömt die Bremsflüssigkeit an der Manschette vorbei und deine Kupplungsbetätigung kann keinen Druck aufbauen.
Unter der Wartungsklappe findest du den Ausgleichbehälter auf dem Geberzylinder. Die Bremsflüssigkeit in dem Behälter ist bestimmt schwarz vom Abrieb der Manschetten.
Geberzylinder gibt es im Zubehör billiger als Original bei Mercedes.
Alle zwei Jahre die Kupplungsflüssigkeit wechseln hilft Ausfälle zu vermeiden.
Grüße
Stefan
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Rechtslenker
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2017-06-25 2:53:04

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#5 Beitrag von Rechtslenker » 2018-01-29 19:46:12

Hallo Manne,

ich hatte mit meinem 1120 am Anfang (nach laengerer Standzeit) dasselbe Problem. Sobald ich das Kupplungspedal etwas länger getreten hatte (z.B. vor dem Abbiegen), blieb das Pedal unten und ich musste Zehenakkrobatik betreiben. Die Werkstatt (mit Stern) meinte damals, der Geber müsse getauscht werden. Allerdings war das Problem bis zur Werkstatt schon besser geworden und wir einigten uns auf "später selber tauschen". Mittlerweile habe ich das Fahrzeug überführt und das Problem taucht überhaupt nicht mehr auf... Werde im Fruehjahr die Fluessigkeit wechseln und dann je nach Farbe handeln :-)

Den Mercedes-Meister habe ich uebrigens auch gefragt, ob ich noch sicher fahren kann, ohne irgendwo liegen zu bleiben. Der war so euphorisch mal wieder einen alten LKW zu sehen, dass er meinte: "Keine Sorge, wenn Du's kannst, schaltest Du den auch ohne Kupplung!" . Naja, soweit kam es ja dank Selbstheilung zum Glueck nicht...

Viele Gruesse
Christian

PeterWEN
süchtig
Beiträge: 881
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#6 Beitrag von PeterWEN » 2018-01-29 21:48:31

Rechtslenker hat geschrieben:"Keine Sorge, wenn Du's kannst, schaltest Du den auch ohne Kupplung!"
Habedere,

ich kann mich noch erinnern, wie wenn es gestern gewesen wäre, dass bei Y-Tours 1976 uns unser Fahrlehrer auf dem MAN L2AE dermaßen gebimmst hat; dass auch jeder von uns (außer zum Anfahren) ohne "Zähneputzen" rauf und runter schalten konnte.
Ich glaube, mit einigen Wiederholungsübungen dürfte ich es auch heute noch bei so ziemlich jedem normal geschalteten Kfz zuwege bringen.
Selbst bei meinem Ex Motorrad (BMW K100 RS 4V) hatte ich bei ca. 80% aller Schaltvorgänge keine Kupplung benötigt.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

JoSuPa
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#7 Beitrag von JoSuPa » 2018-01-29 22:35:37

Jörg, du bist richtig, jedoch seitenverkehrt. Die "übertotpunkt" feder zieht das pedal immer nach OBEN jedoch verändert sich der zugwinkel beim komplett gedrückten pedal, die idee ist eben nicht am fahrer das drücken zu erleichtern sondern "erleichtert" gedrückt zu halten, also erleichtert unten zu bleiben.
So wie ichs geschrieben habe, verstehts wohl eh niemand.
Gruss
John

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#8 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-30 14:37:27

Hallo Gemeinde,
danke erstmal für die Tipps. Heutige Kontrolle ergab eine intakte Totpunktfeder, aber eine feuchte Kupplungsgeber Manschette....
Und die Kupplungsflüssigkeit sieht aus wie wenn es die "Erstbestückung" wäre.

Ist dies die richtigeTeilenummer : A0012959606 ??

Lustigerweise ist mit meiner VIN im MB-Teilekatalog der 814 statt mit dem OM 366 mit einem 2.3l M166 Motor bestückt.......

Lohnt es sich den Plastikausgleichsbehälter gleich mitzubestellen ???? Sieht eher nicht so aus wie wenn das Plastikteil ohne Beschädigung aus dem alten Geber rausgeht.....

Danke für eure Info.

Manne

Ach ja, bei rumsuchen habe ich diesen weiteren Tipp entdeckt :

http://www.busfreaks.de/strohrum/techni ... erium-814/

.....interressant, gleiches Problem.....

Manne

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5114
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#9 Beitrag von Mark86 » 2018-01-30 14:45:57

Kommt drauf an was der Behälter kostet, aber die gehen selten kaputt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#10 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-30 15:11:22

Halla Forum, Mark86....

Ja, in der Tat werde ich die 32.- für des Plastiktöpfle erstmal nicht opfern.

Teilenummer für beide angegebenen Varianten sind :

A0012959706 sowie

A0012959606

Identisch bzw egal ???

Gibt es nochwas, was gleich dazu soll ??
Getauscht hab ich sowas schon mal.....denke das krieg ich hin

Die Kolbenstange, die vom Altzylinder übernommen wird, ist nur "eingesteckt" , nicht mit dem Kolben verbunden, oder ???

Danke für Input !


Manne

Benutzeravatar
siegerland
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#11 Beitrag von siegerland » 2018-01-30 15:16:17

Hallo, denke der ist es im Original

Die Datenkarten haben oft Datenschrott zum Inhalt, das ist glaube ich durch OCR-Massenscan digitalisiert worden, da sind Fehler unkorrigiert geblieben.

Du kannst Dich auch über Baugruppen dem Teil nähern.

Start: http://mb-teilekatalog.info/
LKW: http://mb-teilekatalog.info/?lang=G&mod ... 4&markt=AG
814: http://mb-teilekatalog.info/?lang=G&mod ... G&mmod=814
Baumuster: http://mb-teilekatalog.info/view_GroupA ... =0&group=0
Kupplung: http://mb-teilekatalog.info/view_GroupA ... 0&group=25


Gruß

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#12 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-30 15:29:22

Hallo Stefan......

Yep, so hab ich es gemacht.......Da hab ich eauch die zwei Teilenummern her.....sieht man....da wo ne eins steht bei der Stückzahl.....bleiben
die genannten zwei Teilenummer über...
Preis ist gleich.....aber z.b LKW-Teile24 unterscheidet die auch....!

Grüsse,

Manne

Benutzeravatar
siegerland
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#13 Beitrag von siegerland » 2018-01-30 16:05:22

Hi,

auf der folgenden Seite kann man versuchen auf Herstellernummern umzuschlüsseln, es bleibt halt Vorsicht geboten.

https://4mycar.ru/parts/MERCEDES-BENZ/A0012959606

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... referrer=9

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#14 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-30 17:36:45

Hallo Gemeinde....Stefan,

ok....Geberzylinder ist bestellt......denke das werde ich hinkriegen....
Ansonsten: : :motz: schrei ich !!!!

Hat 39.- gekostet.....ist ja nicht der Rieseninvest.....

Manne

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5114
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#15 Beitrag von Mark86 » 2018-01-30 18:08:32

muecken_manni hat geschrieben:Hallo Gemeinde....Stefan,

ok....Geberzylinder ist bestellt......denke das werde ich hinkriegen....
Ansonsten: : :motz: schrei ich !!!!

Hat 39.- gekostet.....ist ja nicht der Rieseninvest.....

Manne
Von welchem Hersteller gabs den für 39€ ???
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#16 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-30 18:16:47

Hallo Gemeinde, Mark86.....

genau hier:


https://www.lkw-teile24.de/Geberzylinde ... nz-LK-LN_1


Hatten sich sogar die Mühe gemacht, anhand der VIN den passenden der zwei möglichen rauszusuchen.....


Manne

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 676
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#17 Beitrag von Enzo » 2018-01-30 19:18:00

Manche haben Glück mit den günstigen Nachbauten, mein Geberzylinder kostete nur 20€. Den habe ich gar nicht erst eingebaut, sondern in die Tonne geworfen.
Jens

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5114
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#18 Beitrag von Mark86 » 2018-01-31 12:25:51

Enzo hat geschrieben:Manche haben Glück mit den günstigen Nachbauten, mein Geberzylinder kostete nur 20€. Den habe ich gar nicht erst eingebaut, sondern in die Tonne geworfen.
Jens
Naja, manche fahren auch wenig und wenns in nem Jahr wieder zerfällt, oder zwei, dann schreiben sie das ja nicht nochmal ins Forum (für schlechte Erfahrungsmitteilungen über Febi-Teile wird man hier sowieso gehängt).

Ich bau son Chinarotz nicht ein, das hält alles von 12 bis Mittag...
Für 85€ incl. Versand gibts doch das FTE Originalersatzteil, da würde ich keine Versuche starten, ist mir die Arbeit und die Nerven nicht wert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#19 Beitrag von muecken_manni » 2018-01-31 13:10:16

Hallo Forum....Gemeinde.....

ok....naja, vllcht sollte ich gleich ne ordentlichen bestellen.....und den 39.- als emergency spare behalten.....
Habe heute Kupplungsflüssigkeit gewechselt, durchgespült, entlüftet, Schaltgestängelagerungen geschmiert, Totpunktfeder eingestellt....

....Schaltbarkeit und Kupplungskraft.....vor allem beim "Halten".......deutlich verbessert.

Ok...es werden viele von TRW (PND 119) angeboten.....mit denen habe ich eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht...
Ihr auch ????

Danke für die Hinweise !

Manne

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5114
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#20 Beitrag von Mark86 » 2018-01-31 15:11:05

TRW geht idr. auch, wobei FTE Originalhersteller ist, ich würde da nicht sparen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

unihell
abgefahren
Beiträge: 1275
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#21 Beitrag von unihell » 2018-02-01 15:41:02

Hallo
das Fahrzeug hat noch die Stauferbuchse am Ausrücklager, die muss man gelegtlich betätigen. Da würde ich mal nachsehen, ob die Muffe noch frei beweglich ist.
An den Stößel kann man feststellen, ob der Geber- oder Nehmerzylinder frei wird. Ansonsten Zylinder raus und Manschetten prüfen, die gibt es (sofern die MB-Nummer stimmt) auch als Repsatz A0002900512, Repsatz für den Nehmer A0002902167.
Bevor ich irgendeine unbekannte Nachbauqualität verbastele, lieber den alten Zylinder mit neuen und sicheren Innereien bestücken und gut ist. Die Repsätze gibt es sicherlich auch von FTE.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

muecken_manni
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2017-12-06 18:16:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#22 Beitrag von muecken_manni » 2018-02-01 15:54:16

Hallo Kollegen, Helmut...
habe inzwischen den original FTE bestellt.
Der Chinaklone geht zurück.
Der Tipp mit der Staufferbuchse konnte ich nicht ganz verstehen.......gib mir mal noch ein Tipp
wo ich die suchen soll...habe auf die schnelle nix gefunden...dachte Staufferbuchsen sind einfach
Fettbehälter....gibt es da was zu betätigen ? ausser
nachfüllen, natürlich...
Sorry, wenn ich mich zu doof anstelle... :eek:

Danke für Info...
Manne

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19465
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: auswandernd

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#23 Beitrag von Ulf H » 2018-02-01 16:32:20

... Deckel drehen schmiert ... https://de.m.wikipedia.org/wiki/Staufferbüchse ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

unihell
abgefahren
Beiträge: 1275
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#24 Beitrag von unihell » 2018-02-01 19:23:52

Hallo

ich vermute mal das sieht bei dir so aus. Teil Nr 104 ist die Nachschmiereinrichtung. Die Kappe wird regelmäßig um eine halbe Umdrehung reingedreht, ( z.B. alle 50 tsd km, weiß ich nicht genau, siehe Schmieranweisung Wartungsplan). Über den Schlauch wird dann minimal etwas Fett zwischen Führungmuffe und Führungsrohr gedrückt.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
rossi
Überholer
Beiträge: 203
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#25 Beitrag von rossi » 2018-02-01 20:42:56

unihell hat geschrieben:Hallo

ich vermute mal das sieht bei dir so aus. Teil Nr 104 ist die Nachschmiereinrichtung. Die Kappe wird regelmäßig um eine halbe Umdrehung reingedreht, ( z.B. alle 50 tsd km, weiß ich nicht genau, siehe Schmieranweisung Wartungsplan). Über den Schlauch wird dann minimal etwas Fett zwischen Führungmuffe und Führungsrohr gedrückt.
Hallo Helmut,

kann so sein, muss aber nicht.
Wenn irgendwann 'mal 'ne neue Kupplung und ein neuer Ausrücker eingebaut wurde, kann u.U. die Schmierung entfallen und es darf dann auch nicht gefettet werden!.

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
Gerhard-SEF
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2015-08-09 11:40:01
Wohnort: Scheinfeld

Re: Kupplungspedal bleibt auf Endanschlag....

#26 Beitrag von Gerhard-SEF » 2018-02-12 23:17:27

genau das gleiche Problem mit dem hängen gebliebenen Kupplungspedal hatte ich an unserem MAN letztes Jahr auch 2 mal.
Da ist wohl auch Handlungsbedarf angesagt...

Werde der Sache zu Saisonbeginn gleich mal auf den Grund gehen.



Gerhard

Antworten