Kaltstart Einrichtung am Merkur

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Hippo
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Kaltstart Einrichtung am Merkur

#1 Beitrag von Hippo » 2017-12-06 12:57:21

Moin, ich hätte Mal eine Frage.
Wie funktioniert die Kaltstart Einrichtung beim Merkur. Bei meinem würde der Motor gegen einen mit 170PS getauscht. Glaube der heißt 423. Funktioniert die Einrichtung auch bei dem Motor und wenn ja wie. Bei welchen Temperaturen​ usw. Die Glühkerzen sind eingebaut. Er springt auch ohne Probleme an. Der Motor lässt sich bnur seit ein paar Tagen​ nicht​ abstellen. Trotz voll durchgedrückten Bowtenzug läuft er ganz langsam weiter. Muss ihn dann abwürgen.
Vielleicht habt ihr ja eine Idee.
Viele Grüße vom sonnigen Niederrhein
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 19009
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: 79... WT (Ba-Wü)

Re: Kaltstart Einrichtung am Merkur

#2 Beitrag von Ulf H » 2017-12-06 13:39:11

... wahrscheinlich hat der Motor 176 PS und heisst F6L413 ...

... der originale Motor F6L613/614/714 vom Mercur ist ein Vorkammermotor mit Wendelglühkerzen ...

... diese gibt es beim 413-er nicht ... das ist ein Direkteinspritzer und braucht das nicht ... die original verbaute Flammstartanlage halte ich für ebenso fehleranfällig wie wirkungslos ...

... abgestellt wird der 413-er im 170D11 mit einem Druckluftzylinder im Gasgestänge ... welche Lösung sn Deinem transplantierten Motor verbaut ist, müsstest Du mal suchen ... jemanden innen am Gaspedal pumpen lassen und dann die Bewegung verfolgen ...

... der Standgaszug am 170D11, woher der Motor wahrscheinlich stammt, hängt sich gerne dort aus, wo der Bowdenzug vom Armaturenbrett in einer Hülse endet ... sitzt er schräg vor statt in der Hülse, dann dreht der Motor höher ... kann passieren, dass er gar nimmer ausgeht ...

... Gadpedal anheben schon mal probiert ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 6930
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart Einrichtung am Merkur

#3 Beitrag von Uwe » 2017-12-06 14:36:10

Hallo,

der von Ulf angesprochene Druckluftzylinder macht im Zweifel nichts anderes als der Bowdenzug in Deinem Auto - die Einspritzpumpe auf Nullförderung stellen. Evt. ist der Zug aufgrund der Kälte schwergängig, da kann ein Schluck WD40 helfen. Einfach mal auf Gängigkeit prüfen.

Die Flammstartanlage des 413er wird nicht generell wirkungslos, nur weil Ulf seine Probleme damit hat, bei kalten Temperaturen lässt sich mit ihr der Weissrauch beim Start deutlich reduzieren. Ob die komplette Mimik bei Dir eingebaut ist, lässt sich aus der Ferne allerdings nicht sagen. Flammstart-Kerzen sind allerdings ebenso wie Glühkerzen in gewissem Maß Verschleißteile, alle 35 Jahre geben sie durchaus mal ihren Geist auf...

Grüße
Uwe
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne

Benutzeravatar
Hippo
infiziert
Beiträge: 85
Registriert: 2017-09-19 19:30:13
Wohnort: Nettetal

Re: Kaltstart Einrichtung am Merkur

#4 Beitrag von Hippo » 2017-12-07 20:34:43

Hallo Uwe, Ulf
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
Ich habe den Bowtenzug hinter dem Armaturenbrett überprüft. Dort ist alles ok. Morgen werden wir mal den Verlauf überprüfen und mal schauen ob es irgendwo hängt.
Nochmal zur Kaltstarteinrichtung. Ich gehe mal davon aus das alles dafür eingebaut ist. Muß ich die irgendwo einschalten und oder bei welcher Temperatur geht die an?
Das wir nächstes Jahr auch ganz hoch in den Norden wollen und außerdem Alaska planen, wäre es vielleicht ganz gut so etwas zu haben.
Viele Grüße vom sonnigen Niederrhein
Jörg und Anja

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 6930
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Kaltstart Einrichtung am Merkur

#5 Beitrag von Uwe » 2017-12-07 20:40:33

Hallo,

beim 170er wird der Startschalter in die erste Raste gezogen, das Glühen beginnt. Nach ca. 1 min geht eine gelbe Kontrollleuchte an - der Startschalter kann in die zweite Raste gezogen werden. Läuft der Motor, kannst Du auf der ersten Raste 'nachglühen'.

Gruß
Uwe
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Fahrer hört den Klang der Meise,
der Motor läuft, doch läuft er leise.
Die Wasserkühlung dämpft die Töne,
das ist am HANOMAG das Schöne

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3033
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Kaltstart Einrichtung am Merkur

#6 Beitrag von Andy » 2017-12-07 21:44:56

Moins,

original hat der Mercur nen 2 Stufigen Schalter.

1. Stufe Glühen bis Glühwächter leuchtet, wenn vorhanden bei dir, weil andere Motor.
2. Starten
3. ggf nachglühen auf Stufe1


Mit dem " Ich nehme mal an dass..." wäre ich vorsichtig.

Hast nicht mal geschaut ??

VG
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Antworten