T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#1 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-05 11:22:16

Hallo Leute,

ich habe ein Problem, bei dem ich langsam echt ratlos bin und Eure Hilfe benötige.
Das fing vor einem Jahr an, als sich plötzlich bei meinem T3 nach dem Urlaub Druck im Kühlsystem aufbaute, das Wasser in den hinteren Ausgleichsbehälter drückte und der Kühler vorn kalt blieb, also kein Wasseraustausch nach vorn mehr stattfand. Offenbar war auch Luft im System und ergo, der Motor wurde wärmer als normal... Also alles entlüftet, half nichts. Nach kurzer Zeit wieder.
So lag der Verdacht nahe, das Kopfdichtung undicht oder Riss in Kopf, wodurch er Luft ins System bläst.

Also neuen Zylinderkopf und neue Dichtung in Werkstatt drauf. Gleiches Problem nach längerer Strecke wieder. Offenbar Luft im System, Druckaufbau, Motor zu warm und Kühlwasserschlauch geplatzt. Daraufhin Thermostat, Wasserpumpe und Kühler gewechselt. Also alles, was zum Kühlsystem gehört. Problem bestand weiterhin. Auch wenn es nicht sehr wahrscheinlich war, wurde daraufhin nochmal der Kopf nebst Dichtung gewechselt, um auszuschließen, dass der neue Kopf doch einen Defekt hatte.

Und trotzdem half alles nichts. War jetzt mit dem Bus 2000km im Urlaub, alle 100km das System komplett neu entlüftet und ggf Wasser wieder aufgefüfllt, das hinten in den Behäter gedrückt wurde und ggf vorn beim entlüften rauslief. Ich hab meinen T3 seit 18 Jahren und weiß, wie man den entlüftet. Trotzdem nach einigen KM wieder Luftansammlung vorn im Kühler. Wenn ich den Deckel vom KW Behälter aufschraube und Gas gebe, sehe ich, wie aus dem dicken Wasserschlauch der vom Motor kommt, Auch Luft mit in den Behälter geblasen wird. Wo zum Teufel kommt die her?

Der Motor selbst läuft astrein, springt super an, hat volle Leistung, rußt nicht und nebelt nicht. Auch kein weißer Rauch, Ölverbrauch oder Flüssigkeitsverlust.

Jemand ne Idee???

Gruß,
Alex
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1634
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#2 Beitrag von Sternwanderer » 2017-09-05 11:26:23

Überprüfe doch mal die Funktion des Kühlerdeckels. Wenn der nicht mehr genug Druck aufbauen läßt bilden sich Dampfblasen die dann das Wasser aus dem System verdrängen.
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Benutzeravatar
Olli Carstens
Schlammschipper
Beiträge: 408
Registriert: 2010-08-09 13:26:09
Wohnort: Windhuk / Namibia
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#3 Beitrag von Olli Carstens » 2017-09-05 11:38:36

Alex,

das ist mit allergrößter Wahrscheinlichkeit ein Defekt im Kühlsystem! Der blaue Deckel war bei meinen T3 (10 Bullis in den letzten 25 Jahren) hier in Namibia die häufigste Ursache für einen Defekt. Ansonsten gab es auch Undichtigkeiten bei einigen Verbindungen an den Schläuchen. Im Kühler gab es einmal einen sooooo kleinen Riß, daß der nur nach einer Druckprüfung des gesamten Kühlsystems festgestellt wurde.

Du solltest Dich bei Deiner Fehlersuche auf das Kühlsystem konzentrieren. Erst wenn Du zu 100% eine Fehlerhaftigkeit ausschließen kannst, geht es zum nächsten Schritt: der Zylinderkopf oder weiterhin die Zylinderkopfdichtung!

Mitfühlende Grüße aus Windhuk, Olli
Wer aus der Wüste zurückkommt ist reicher, ...aber auch einsamer, denn die Zahl derer, die einen verstehen können, ist kleiner geworden!

Benutzeravatar
Quecke2
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2007-01-31 15:20:43
Wohnort: 07381 Nimritz

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#4 Beitrag von Quecke2 » 2017-09-05 12:01:54

Moin. Ev ein Riss in eine Laufbuchse oder im Block.

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#5 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-05 12:10:11

Danke für die Infos. Naja, wären die Schläuche irgendwo undicht, dann käme da ja eher Wasser raus, als Luft rein. Den Deckel hatte ich auch schon gewechselt, den würde ich also auch ausschließen. Wenn im Block ein Riss wäre, dürfte der ja nicht die volle Leistung/ Kompression haben bzw müsste auch am Abgasveralten etwas anders sein oder?
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

bullyschmiede
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2010-03-01 17:24:22
Wohnort: JENA

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#6 Beitrag von bullyschmiede » 2017-09-05 15:00:25

Herr Jeh hat geschrieben:Danke für die Infos. Naja, wären die Schläuche irgendwo undicht, dann käme da ja eher Wasser raus, als Luft rein. Den Deckel hatte ich auch schon gewechselt, den würde ich also auch ausschließen. Wenn im Block ein Riss wäre, dürfte der ja nicht die volle Leistung/ Kompression haben bzw müsste auch am Abgasveralten etwas anders sein oder?
hallo,
das mit dem riss im block könnte schon hinkommen.
wenn kein riss,dann ein lochfraß oder eine lunker.
eine leistungseinbuße oder ein anderes abgasverhalten wäre nicht zu erwarten-aber es würde kühlwasserverlust geben,denn im stand drückt der wasserdruck das wasser in den zylinder.
max. würder er schlechter(nicht sofort auf allen zylindern laufend)anspringen.
ich hoffe ihr habt schon die wasserpumpe gewechselt-evtl. loses wellrad auf der welle.
dann kommt der kreislauf nicht in schwung und die heizung würde kalt oder max. lauwarm werden.
beste grüße aus thüringen
bullyschmiede

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#7 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-05 15:08:30

@ bullyschmiede

müsste er dann das Wasser nicht mit verbrennen u hinten raus haun, was ne weiße Wolke beim Start geben müsste? Er springt aber einwandfrei an und läuft auch gleich von Beginn an normal.
Wenn er länger im Leerlauf läuft und man dann zügig losfährt, kommt kurzzeitig etwas weißer Rauch. Der ist aber sofort wieder weg und dann nebelt nichts mehr...
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21816
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#8 Beitrag von Ulf H » 2017-09-05 15:45:50

... die langen Leitungen unterm Unterboden machen angeblich manchmal Kummer ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Luftkuehlerscheune
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2016-08-30 9:52:08
Wohnort: Norderstedt

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#9 Beitrag von Luftkuehlerscheune » 2017-09-05 17:06:34

Moin,
Meine T3-Doka als Benziner hat im Motorraum noch so ein Kühlwasserrohrgeschlängel oberhalb des Ausgleichsbehälters, also unterhalb des Motorraumblechs ( blöd zu erklären). Vielleicht saugt er sich da was rein.
Hast du den Heizungskreislauf schon entlüftet und ausgeschlossen?
Ich würde den mal kurzschließen am Abgang im Motorraum.
Gruß
Christian
Irgendetwas ist immer...

Nur die Harten kommen in den Garten.
Die mit Allrad kommen sogar wieder heraus!

Benutzeravatar
Joerg404114
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#10 Beitrag von Joerg404114 » 2017-09-05 18:16:38

Hallo Alex,

ist das Heizungsventil und der Heizungswärmetauscher dicht? Die Idee von Christian den Heizungskreislauf abzuklemmen und kurz zu schließen wäre für die weitere Diagnose eine gute Idee.

Gruß

Jörg

der auch T3 fährt.

Benutzeravatar
Gregorix
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2010-09-06 18:16:13

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#11 Beitrag von Gregorix » 2017-09-05 19:14:58

Ist das Luft, oder Abgas, was da aus dem Behälter kommt?
Riecht das Kühlwasser verbrannt/komisch
sind Schlieren drin?

Wenn alles mit nein beantwortet werden kann, ist es zu mindest nicht der Motor...

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#12 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-05 20:16:46

Mhm, das ist schwierig zu beantworten, riecht nach Kühlmittel, bissel muffig und schlierig war das schon immer. Der Heizkreislauf scheint ebenfalls sauber zu funktionieren. Der heizt auch wie Hölle, weil das Wasser ja nun eh wärmer ist, als üblich, ist auch die Heizwirkung beim Öffnen der Heizung stärker. Der Heizkreislauf hat bei steilen Bergen auf der Autobahn die Temperatur im Zaum gehalten, da der Frontkühler mit Luft drin ja nicht vernünftig kühlt...
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1548
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#13 Beitrag von AlfredG » 2017-09-05 20:57:55

Klingt irgendwie nach einem defektem Kühlwasserthermostat, daß der nicht mehr öffnet.
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 224
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#14 Beitrag von Oelprinz » 2017-09-05 21:50:45

Kann man bei dem Auto das Thermostatventil falsch rum einbauen? Wäre nicht das erste mal...

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#15 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-05 22:06:41

Nein, kann man nicht verkehrt herum einbauen. Habe das Thermostat schon 2 mal gewechselt und die komplette Wasserpumpe ebenfalls erst neu reingebaut, die schließe ich komplett aus. selbst einen neuen Kühler hab ich vorsichtshalber eingebaut. Alles ohne Erfolg...
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Tohuwabohu
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2016-02-21 9:57:56

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#16 Beitrag von Tohuwabohu » 2017-09-05 22:37:18

Und du hast alle Kühlkreisläufe untersucht? Hat der T3 TD nicht sogar 3? Mindestens zwei.. Der kleine wird doch von einer elektrischen Pumpe betrieben.. stimmts?

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2676
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#17 Beitrag von lunschi » 2017-09-05 22:38:30

...da gibts doch so Tabletten oder sowas mit denen man das Kühlwasser auf CO2-Gehalt prüfen kann oder? Mal beim Autozubehör nachfragen. Wenn CO2, dann drückt der Motor irgendwo Abgas rein.

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Stefan M
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2016-12-15 20:10:52
Wohnort: Cappel, Wurster Nordseeküste

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#18 Beitrag von Stefan M » 2017-09-06 0:56:44

Ab in eine VW Werkstatt, ich würde da alles abklappern was in der Nähe liegt, jedesmal mit der gleichen Frage :Guten Tag, ich habe einen T3 mit einem Kühlwasserproblem, gibts hier jemanden der die Dinger damals viel repariert hat ? direkt in der Werkstatt fragen, nicht an der Annahme. Meist kennen alte Hasen solche Probleme. wenn deiner das Problem hat gibts noch abertausende die das gleiche Problem hatten.
Wir hatten mal das gleiche Problem in der Werkstatt mit einem T3 Diesel aber das ist ewig her und ich habe das Auto damals nicht repariert, es hatte nichts mit dem Motor zu tun, das war irgendein Ventil in einem Schlauch, lange Sucherei, deswegen, fahr zu mehreren VW Werkstätten, kostet keinen Pfennig...
Ich hab mir damals soviel Sucherei erspart indem ich einfach jemand gefragt habe der Auto XY andauernd repariert....

Noch vergessen : Zieh dir einen versifften Blaumann an und geh direkt in die Werkstatt, dann bist du automatisch "Leidensgenosse" und dir wird gerne geholfen. Habs 1000 Mal selbst erlebt.

Gruß, Stefan
Strom ist nicht dumm, Strom fliesst auch krumm.

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2333
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#19 Beitrag von KU 65 » 2017-09-06 7:23:39

lunschi hat geschrieben:...da gibts doch so Tabletten oder sowas mit denen man das Kühlwasser auf CO2-Gehalt prüfen kann oder? Mal beim Autozubehör nachfragen. Wenn CO2, dann drückt der Motor irgendwo Abgas rein.

Gruss
Kai
Richtiger Ansatz!

Fahr in eine Werkstatt und lass dir dein Kühlwasser auf CO2 prüfen.
Geht ganz einfach, mit einem AU tester (den Schnorchel der sonst in den Auspuff kommt über den Kühlwasserbehälter halten)
oder mit einen Glaskolben mit einer Prüfflüssigkeit.

ansonsten merkwürdiges Problem......
Wenn du den Motor (siehe oben) ausschließen kannst, such mal nach Undichtichkeiten, vor allem in den Metallischen elementen (Rohren etc.) . Bei Wärme dehnen die sich mehr aus, deswegen können selbst Haarrisse große Auswirkungen haben.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

steyermeier
Schrauber
Beiträge: 322
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#20 Beitrag von steyermeier » 2017-09-06 10:04:39

Der Anschluss von den Kühlwasser Schläuchen auf die Rohre sowohl vorne als auch vor allem hinten. ...macht öfters Probleme. ..bzw unduchtigkeit. ..wenn er dort Luft zieht...bei mir War es damals der ausgleichsbehälter...den getauscht..alles War gut.
Gruß markus
(Der trotz AAZ drin statt jx...dann irgendwann auf etwas größeres gewechselt hat....)

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#21 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-06 14:29:03

Super, das mit dem C02 Gehalt prüfen ist doch schon mal ein guter Ratschlag, werd ich erstmal machen und dann schaun wir weiter...

Das mit den Werkstätten ist prinzipiell auch richtig, aber war da schon bei einigen und wirklich was sinnvolles dabei rausgekommen ist nicht. Und auch mein bekannter Schrauber, der wirklich zahlreiche T3 Erfahrung hat, ist mit der Problematik gerade überfordert...

LG,
Alex
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2676
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#22 Beitrag von lunschi » 2017-09-06 18:43:58

...also ohne die Thematik wirklich zu kennen würde ich mal auf einen Riß im Block tippen der erst unter Last bzw. Temperatur aufgeht. Sowas merkt man nicht an mangelnder Leistung oder ähnlichem.

Diese Mikrodiesel im T3 laufen eigentlich permanent unter Vollast. Das können die glaub ich nicht wirklich dauerhaft ab. Die Blöcke sind, wenn ich das richtig erinnere, nicht wesentlich von denen der entsprechenden Benziner unterschiedlich...

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#23 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2017-09-13 10:10:46

Ich hatte was ähnliches an meinem T3 Wasserboxer, am Ende wars der Kühlwasser-Ausgleichsbehälter der einen Haarriß hatte und das Wasser verlor, wenn er heiß wurde. Beim umpumpen hat sich dann immer ne Luftblase ins System geschafft. Neuer Behälter mit blauem Deckel, Problem gelöst!
Gruß Alex!

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#24 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-13 11:31:03

Ich hab hier mal ein kurzes Video verlinkt, auf dem man ganz gut sieht, wie die Luft in den Kühlwasserbehälter bläst. Bereits im Leerlauf und unter Belastung natürlich noch mehr...

http://sendvid.com/iv5ntqu3
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#25 Beitrag von Michaele532 » 2017-09-13 11:58:08

Rumpelstielzchen hat geschrieben:Ich hatte was ähnliches an meinem T3 Wasserboxer, am Ende wars der Kühlwasser-Ausgleichsbehälter der einen Haarriß hatte und das Wasser verlor, wenn er heiß wurde. Beim umpumpen hat sich dann immer ne Luftblase ins System geschafft. Neuer Behälter mit blauem Deckel, Problem gelöst!
Obwohl bei den Wasserboxer gerne mal die Wassermanteldichtung kaputt war...
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2333
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#26 Beitrag von KU 65 » 2017-09-13 13:03:30

Was macht das CO?
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#27 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-13 13:25:50

bzgl des CO muss ich noch schaun. War bislang nur in einer Werkstatt, die wussten angeblich nicht, wie sie das prüfen sollen. Glaub aber, die hatten einfach keinen Bock.
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#28 Beitrag von Michaele532 » 2017-09-13 13:41:36

Klaert mich bitte auf, ich verstehe da was nicht.
Wenn doch, wie im Video gezeigt, das Kuehlwasser dermassen blubbert wenn der Motor an ist, was muss ich da noch CO2 messen?
Ist doch klar, dass da entw. die Kopfdichtung durch ist, der ZK gerissen ist, oder halt der Block was hat.
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Benutzeravatar
Herr Jeh
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2017-08-03 14:42:56
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#29 Beitrag von Herr Jeh » 2017-09-13 13:56:29

Da hast Du vermutlich leider recht. Aber da der Kopf quasi neu ist und aufgrund des Problems ja erst gewechselt wurde nebst Kopfdichtung, hätte es ja sein können, dass es noch eine andere Ursache gibt, zumal am sonstigen Fahr- und Abgasverhalten absolut nichts zu bemerken ist. Demnach bliebe ja nur der Block selbst...
Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

http://www.skulls-n-gears.com
http://www.facebook.com/Steampunkartwork

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1224
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: T3 1.6 TD - mysteriöses Kühlungsproblem

#30 Beitrag von Michaele532 » 2017-09-13 14:07:17

Naja nicht ganz.
Wer hat denn den Kopf montiert? Wurden die Schrauben nach einer gewissen Zeitspanne neu angezogen?
Wurde die richtige Dichtung verwendet etc.

Was ich in meiner VWBus Zeit an Bockmist in "Werkstaetten" erlebt habe....
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Antworten