Magirus Deutz F6L913 - Frage zu Kraftstoffpumpe und -filter

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Magirus_130D7_LF8
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2016-10-13 15:54:47

Magirus Deutz F6L913 - Frage zu Kraftstoffpumpe und -filter

#1 Beitrag von Magirus_130D7_LF8 » 2017-08-28 8:19:48

Mein Magirus 130D7 hatte bei längerem Vollgas keine Leistung mehr. Der Schuldige war auch schnell gefunden: das Sieb in der Kraftstoffpumpe war zugesetzt - siehe Bild. Nach Reinigung läuft er nun wieder gute 80 km/h :D statt 45 :( auf der Schnellstraße.
Ich vermute zur Ursache, dass ich den Tank vorher zu weit leer gefahren habe und Dreck vom Tankboden angesaugt wurde.

Frage an die Experten hier:
-sollte ich nun auch vorsorglich gleich den Dieselfilter austauschen?
-welche Funktion hat der Bowdenzug an der Kraftstoffpumpe und wo geht der hin? Sieht schon etwas aufgesplissen aus ...
-ich nehme mal an, der Bowdenzug an der Kraftstoffpumpe hängt an der Handpumpe. Oder was ist das für ein Hebelchen?

Sorry, ist mein erster Diesel, ich kenne mich damit noch nicht so aus. Und wer Werkstatthandbücher als pdf hat, gerne PN ;) !
Dateianhänge
20170826_Dieselfilter_Pumpe_D7K_2247_wasndas.jpg
Bowdenzug?
20170826_Dieselfilter_Pumpe_D7K_2240.jpg
Dieselfilter zu
Magirus-Deutz 130D7 FA, ex-LF8, noch im Originalzustand

Burundi-Black
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2017-05-22 15:35:47

Re: Magirus Deutz F6L913 - Frage zu Kraftstoffpumpe und -fil

#2 Beitrag von Burundi-Black » 2017-08-28 15:41:13

Hallo,
an meinem 130 D7 ist kein Bowdenzug am Hebelchen :)..
Da hilft nur Nachforschen!
Der Hebel ist für die Entlüftung, falls du den Tank leer gefahren hast.
Richtige Vorgehensweise steht im Werkstattbuch.
Der Entnahmepunkt im Tank ist doch immer ziemlich weit unten, oder?
Sonst könnte man den Tank ja nicht leer fahren.
Also wird immer von unten angesaugt.
Einen Filter hin und wieder zu tauschen oder zu reinigen (nicht erst wenn ein Problem besteht)ist sicher eine gute Idee und steht so auch in der Anleitung. Auch beim Schmierstoff Wechsel und Ventile einstellen wird vorgearbeitet.
Ich habe vom Motor ein Werkstatthandbuch und auch eine Bedienungsanleitung vom Fahrzeug.
Schicke mir mal deine Emailadresse.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3312
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Magirus Deutz F6L913 - Frage zu Kraftstoffpumpe und -fil

#3 Beitrag von franz_appa » 2017-08-28 19:01:54

Hi
Vielleicht ersetzt der Bowdenzug den Hebel zum Entlüften?
Vielleicht hat da jemand was selber gebastelt und du kannst über den Zug die Entlüftung betätigen.

Versuch mal den "Hebel" zu betätigen.
Da muss ein gewisser Wiederstand sein (du betätigst ja damit die Pumpe per Hand).
Bei unserem war die Pumpe hin und du konntest ohne Wiederstand zu spüren hebeln und hebeln und hebeln
(tat sich nur nix :dry: )
Gemerkt hat man das beim Fahren nicht - aber nach Filterwechsel war nix mit entlüften.
War doof, weil dann musst du die Batterie leerorgeln bis er (vielleicht) anspringt...

Hatte dann in der Türkei ne Ersatz Vorförderpumpe dabei (keine 20 euro) - als die Pumpe komplett hin war konnte ich dann irgendwo im Nirgendwo die Pumpe wechseln.

Danach habe ich noch eine gekauft (liegt jetzt im "Immer dabei-Teilekistchen" :D )

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Magirus_130D7_LF8
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2016-10-13 15:54:47

Re: Magirus Deutz F6L913 - Frage zu Kraftstoffpumpe und -fil

#4 Beitrag von Magirus_130D7_LF8 » 2017-09-04 17:35:21

Danke für die Hinweise & Handbücher, habe den Kraftstofffilter auch mal sicherheitshalber getauscht und entlüftet, der Handhebel dazu hat tatsächlich erst im letzten Drittel Widerstand und damit bekam ich dann auch den neuen Filter gefüllt. :D
Magirus-Deutz 130D7 FA, ex-LF8, noch im Originalzustand

Antworten