G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestellung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestellung

#1 Beitrag von chabbes » 2017-07-26 11:23:34

Servus,
und schon das nächste Problemchen, jetzt ist bei meinem VTG G300 auch noch der
hintere Wellendichtring (zur Hinterachse) leicht undicht, das wollte ich noch machen bevor der LKW
für 9 Monate weg geht.
Um mich vorzubereiten und nicht währenddessen ein "hoppla" zu erleben habe ich einige Fragen, es hat bestimmt jemand im Forum das schon durch und kann mir Hilfestellung geben:
(Im Anhang die Skizze)
In der Zeichnung sind 2 Wellenringe (Nr.3) eingezeichnet, sind das tatsächlich 2 Gleiche?
(In der Stückliste sind 2Stck angegeben... warum 2 ?)
Nach entfernen des Flansches habe ich es so gesehen, dass ich die Platte (Nr.1) hinten abnehme um an die Wellendichtringe zu kommen. Ist das Richtig?
kann mir was entgegenfallen wenn ich die Platte abnehme, muss ich beim Anbau der Platte auf etwas achten?
Ist diese Platte mit einer Dichtung versehen? (Habe nichts gefunden)

Und alle anderen "Achtung" hinweise sind willkommen.

LG
chabbes
:D
Dateianhänge
VTG_G300.jpg
-------------------------------------------------------
http://RAL3000-EXMO.de
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 522
Registriert: 2007-03-12 23:57:43

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#2 Beitrag von Bernhard_h » 2017-07-26 11:28:53

Hallo Chabbes,

ich habe es nicht selber gemacht, aber ich kann bestätigen das alle Wellendichtringe am VTG identisch sind und pro Welle 2 stk verbaut sind. Die Flansche werden mit einer flexiblen Dichtmasse am Getriebegehäuse abgedichted. Wenn man das richtige Werkzeug zum lösen der Zentralmutter hat, und den Wellendichtring sauber einpressen (klopfen) kann scheint mir das nicht sehr kompliziert.

Bernhard

sico
abgefahren
Beiträge: 3309
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#3 Beitrag von sico » 2017-07-26 14:29:10

hallo chabbes,
wie von Bernhard schon erwähnt, ist das richtige Werkzeug die entscheidende Basis.
Ich habe mir zum Lösen und Festziehen der großen Mutter am Kardanflansch einen Flanschhalter gebaut.
Den braucht man, um die 750 Nm (bei Iveco) gegenzuhalten.
Dann braucht man Nüsse in 3/4 " oder 1" mit langer Verlängerung (ca 1m).

mfg
Sico

Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 522
Registriert: 2007-03-12 23:57:43

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#4 Beitrag von Bernhard_h » 2017-07-26 15:48:20

vielleicht noch ein Tipp, wenn du schon mal dabei bist mach alle 3. An die Eingangswelle kommst du ja eh nur dran wenn die vordere Abtriebswelle raus ist. Dann hast du erstmal ruhe. Ich habe zuerst nur die beiden Abtriebswellen machen lassen, kurz danach ist die Eingangswelle unterwegs leicht undicht geworden. Bei diesem Austausch war ich dabei und fand es klasse wie entspannt mit entsprechendem Schlagschrauber die Zentralmutter zu lösen ist. Ich denke wenn das einer kann ist das Arbeit für einen halben Tag (alle 3 Wellen).

Bernhard

Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#5 Beitrag von chabbes » 2017-07-26 16:49:33

Servus,

@Sico:
Werkzeug ist passendes da, Schlagschrauber und 1" Knebel (1m für die Radmuttern), das würde ich bei einem Bekannten in der KFZ Werkstatt machen, der hat auch besseres Zubehör zum sauber eintreiben... zur Not hab ich aber auch Simmeringtreiber für Motorradgabeln, die sind bis 60mm... sollte hinhauen.
Gegenhalter ist ne gute Idee, da baue ich mir was.

@Bernhard_h:
ja.. eigentlich schon... ob ich das noch vor dem Spanientripp schaffe weiss ich nicht... denke das entscheide ich wenn die Eine hintere Abtriebsdichtung getauscht ist... ob ich das gleich noch 2mal mache

Dann noch eine Frage:
Besser Wellendichtringe bei LKW Teilevertrieb mit passender Vergleichsnummer für 30€/Stück oder einfach welche mit passende Maßen für 8€/Stück ? Wie ist hier die Erfahrung?

LG
chabbes
-------------------------------------------------------
http://RAL3000-EXMO.de
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#6 Beitrag von chabbes » 2017-07-27 11:08:26

Servus,
ich habe eine Frage wegen Material/Hersteller für die Wellendichtringe.

Corteco 01003282B 60x80x10 Bauart B2 Preis ca. 9.-/Stck

DT Spareparts 4.20633 Bauart ? Preis: 28.-/Stck

Kennt jemand diese Hersteller, ist Corteco (wird viel angeboten) ausreichend oder
besser eine andere Marke? Welche ?
Vorschläge & Erfahrungen willkommen :)

Danke schonmal
LG
chabbes
:D
-------------------------------------------------------
http://RAL3000-EXMO.de
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#7 Beitrag von chabbes » 2017-07-28 12:02:02

Servus,

habe nach weiterem Suchen für die WEDI von Freudenberg entschieden, sind preislich
in der Mitte und sollten von der Qualität auch passen.

Nun habe ich weiter versucht Infos zu bekommen, und ich habe gelesen dass der WEDI bei manchen
Getrieben gar nicht auf der Welle sondern auf dem Flansch abdichten.

Ist das Richtig wie in der Skizze im Anhang?
Muss ich also den Gehäuse-Deckel gar nicht abnehmen sondern komme nach Abnehmen des
Flansches von aussen an die WEDI ran?
WEDI_VTG_G300.jpg
LG
chabbes
:D
-------------------------------------------------------
http://RAL3000-EXMO.de
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

sico
abgefahren
Beiträge: 3309
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#8 Beitrag von sico » 2017-07-28 13:08:35

Die Skizze stimmt so im Prinzip.
Den WDR bekommst du auch ohne Abnehmen des Deckels raus.
Mfg
Sico

Benutzeravatar
chabbes
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestel

#9 Beitrag von chabbes » 2017-08-06 21:29:45

Servus,

so, leider war das nicht wie in der Skizze.... da hat sich der Konstrukteur des Getriebes ja verkünstelt...
man muss den Deckel abnehmen... dann die darin eingelagerte Steckachse mit Lager raus... dann erst kommt man von Innen
an die Simmeringe. Die dann rauspfriemeln... alles sauber machen... neue Simmerringe eintreiben und das ganze dann Rückwärts..

Ohne Gegenhalter ging die Kronenmutter trotz LKW-Schlagschrauber (Mörerteil) nicht auf. Durch das Spiel hat es einfach nicht ausgereicht.
Mit dem Gegenhalter den Flansch festgehalten und der Schrauber tat seinen Dienst.

Bin froh dass ich den Eintreiber aus Alu noch gedreht hatte, da ging das schön sauber mit dem Eintreiben der Simmerringe.

Hat ca. 2.5h gedauert mit allem... dabei hab ich es dann belassen... weitere erst wenn die undicht werden...

Alles wieder dicht... und wieder um Praxis schlauer...

Mal paar Bilder im Anhang für diejenigen die das auch noch vor sich haben...

LG
chabbes
:D
Dateianhänge
VTG_01.jpg
VTG_02.jpeg
VTG_03.jpeg
VTG_04.jpeg
VTG_05.jpeg
VTG_06.jpeg
VTG_07.jpeg
Öl mit Pumpe auffüllen
-------------------------------------------------------
http://RAL3000-EXMO.de
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4 / FM2
MAN KAT1 6x6 / Pritsche

Benutzeravatar
Anglerock
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2015-07-16 20:32:21
Wohnort: Huntlosen

Re: G90 VTG G300 Wellendichtring tauschen / bitte Hilfestellung

#10 Beitrag von Anglerock » 2020-06-29 22:26:02

Moin moin zusammen,

bin grade am selben Problem am arbeiten. Die Kardanwelle ist los und der Flansch auch. Nun habe ich den Deckel vom Verteilergetriebe gelöst. Kann ich den Deckel jetzt mit der Welle einfach abziehen? Habe da noch etwas bammel das mir da was entgegen fällt...?

Antworten