170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#1 Beitrag von petromaxx » 2017-06-04 15:33:52

Servus!

das eine Problem gelöst, das nächst in Angriff nehmen (war schon mal Thema bei mir, hatte es aber bisher nicht gelöst - jetzt mal eingegrenzt, bzw. Ich denke es eingrenzen zu können und ruf auf diesen Weg mal wieder das Schwarmwissen ab!)

Die Situation: ich kann bei meinem 170D11 nur sehr schwer in die Schaltgasse R - 1, also die ganz linke kommen.
Da muss man den Schaltknüppel schon mit viel Schwung nach links hauen und dann mit Kraft nach vorne damit dann evtl. Der Rückwärtsgang drin ist.

Generell und durch Tipps hätte ich jetzt mal das Ganze eingeschränkt auf die Umlenkung unten, am Getriebe, dass da was nicht stimmt. Jetzt ggf. Bitte eine Einschätzung ob das ausgeschlagen ist oder einfach nur evtl. An einer der Schrauben nachgezogen werden muss. Foto folgt sofort via Handy! Hätte sogar das Schalten kurz abgefilmt, weiß nur nicht ob man Videos im Forum posten kann.

Falls es nur zum Muttern nachziehen wäre; muss ich da auf was acht gegen? Kann ich es evtl verschlimmern weil dann Abstände nicht mehr stimmen?
... Ralf

Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#2 Beitrag von petromaxx » 2017-06-04 15:35:22

Das Bild
Dateianhänge
IMG_0453.JPG
... Ralf

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2079
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#3 Beitrag von Michael » 2017-06-05 8:09:24

Guten Morgen,

was mich schon stark irritieret, ist die große Mutter mit dem Kugelgelenk, was extrem schräg da sitzt.
Ich schau mal bei mir nach, wie das da aussieht. Aber so wie die Schraube sitzt, sitzt da auch schon das Problem.


Gruß Michael

Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#4 Beitrag von petromaxx » 2017-06-05 9:43:02

Servus Michael,

das ist jetzt die Stellung Rückwärtsgang eingelegt.

Kann man Videos posten?

Hab eins vom Schalten gemacht.
... Ralf

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#5 Beitrag von Buclarisa » 2017-06-05 9:53:15

Videos kannst Du nur verlinken.

Schraube einfach mal den besagten Kugelkopf wieder fest.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1081
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#6 Beitrag von Walöter » 2017-06-05 11:05:11

Hallo Ralf,

die Stellung des Gelenkkopfes in der R-Stellung ist völlig normal. Wenn Du die Schraube dort löst, kannst Du den Gelenkkopf abmontieren (falls er mag, ist konisch...). Wenn es sich der Schaltkauf dann leicht in die R.-Gasse bewegen lässt, so ist die Ursache im Schaltgehäuse des Getriebes zu suchen (z.B. Feder gebrochen, nicht so toll). Wenn es dann immer noch schwer geht, so ist die Ursachen in den beweglichen Teilen der Schaltung zu finden (leichteres Problem).

Viel Erfolg!

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#7 Beitrag von Buclarisa » 2017-06-05 11:17:05

Walter links die Mutter sieht man das die schräg steht und damit das Langgewinde vom Kupgelkopf auch. = lose
Dateianhänge
20170605_111132[1].jpg
20170605_111150[1].jpg
20170605_111143[1].jpg
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1081
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#8 Beitrag von Walöter » 2017-06-05 11:27:19

Buclarisa hat geschrieben:Walter links die Mutter sieht man das die schräg steht und damit das Langgewinde vom Kupgelkopf auch. = lose
Stimmt!
Walter
Auffi, huift ja nix!

sico
abgefahren
Beiträge: 3014
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#9 Beitrag von sico » 2017-06-05 11:44:22

Alle Muttern rund um den Gelenkkopf wieder festziehen und die Sache ist mit größter Wahrscheinlichkeit erledigt.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#10 Beitrag von Buclarisa » 2017-06-05 11:51:14

sico hat geschrieben:Alle Muttern rund um den Gelenkkopf wieder festziehen und die Sache ist mit größter Wahrscheinlichkeit erledigt.
mfg
Sico
Danach testen und die Rückmeldung und die Bilder nicht vergessen. :angel:
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#11 Beitrag von petromaxx » 2017-06-05 11:54:55

Muss gleich zum Feuerwehrlehrgang (Signalfahrtsimulator) danach steht meine private Feuerwehr auf der to do Liste!
Ich berichte heute Abend!

Wenn's nur die Schrauben sind, wärs a Traum :)
... Ralf

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2079
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#12 Beitrag von Michael » 2017-06-05 12:05:27

Es sind nur die Schrauben......

Hab grad mal bei meinen geschaut. Die große Schraube muß fest sein und so wie der Kugelkopf da draufsitzt, sieht es nicht normal aus.....
Die ander Schraube auch festziehen !!!!

Zur Funktion der der Quergasse von der Schaltung (also von rechts nach links).
Du bewegst den Schalthebel von rechts nach links (oder umgekehrt). Dabei wird das Gestänge leicht verdreht.
Hinten sitzt das Gestänge mit dem Kugelkopf auf den Getriebehebel.
Bedingt durch die kleine Stange, die seitlich angebracht ist (kleine Mutter), wird die Drehbewegung des Schalthebels von vorne in eine Auf- Abwärtsbewegung umgelenkt.
Die Auf-Abwärtsbewegung sind nur ca. 5 - 10 mm. Daher müssen die Schrauben alle fest sein.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#13 Beitrag von petromaxx » 2017-06-05 22:14:37

Ich bin erleichtert! Hat funktioniert!

Beide großen Muttern nachgezogen und schon flutscht der Rückwärtsgang wieder rein, als wäre das Fahrzeug frisch ausgeliefert :)

Nachdem das Kabine kippen bei mir nicht so ganz leicht ist, bin ich ungemein froh dass:

1.) ich 11kg abgenommen hab
2.) immer noch die original kleinen Reifen drauf hab
3.) der Schraubschlüssel auf den mm genau am Aufbau vorbeiging - ein Stück länger und ich hätt die Flex angesetzt (am Schraubschlüssel!)

Danke an Alle für die tolle Hilfe!

Ich glaub auf meinem nächsten Wunschzettel kommt ein Werkstattbuch für den 170er, bin grad richtig motiviert und froh, wie viel man da selber machen kann.
... Ralf

Benutzeravatar
petromaxx
infiziert
Beiträge: 91
Registriert: 2016-07-24 0:56:47

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#14 Beitrag von petromaxx » 2017-06-05 22:16:43

Fast das Bild vergessen....
Dateianhänge
IMG_0476.JPG
IMG_0472.JPG
... Ralf

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6085
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#15 Beitrag von lura » 2017-06-05 22:25:57

Magiren sind halt einfach Klasse, die stecken was weg und sind häufig gut und einfach zu reparieren.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#16 Beitrag von franz_appa » 2017-06-06 7:32:28

Hi
Kurze Interressenfrage dazu:

Wozu das Langloch?
Ist das Langloch zum Einstellen oder wird das Langloch gebraucht damit die Schraube darin beim Verdrehen platz hat um sich im Langloch zu verschieben?
Müsste dann nicht eine Kontermutter zu sehen sein?

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1081
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#17 Beitrag von Walöter » 2017-06-06 8:27:41

Hallo Natte,

welches Langloch meins Du? (Das in dem der Gelenkkopf am Schalthebel befestigt wird und wie ein Langloch aussieht ist keines, das sind drei Löcher für drei verschiedene Positionen in denen der Gelenkkopf montiert werden kann. Dadurch kann die die Länge der Schaltwege verändert werden.)

Walter
Auffi, huift ja nix!

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#18 Beitrag von Buclarisa » 2017-06-06 8:52:40

Bei der Gassenanlenkung nach unten ist der Kugelkopf am inneren Loch befestigt, ist die Gassenstange nach oben angebaut ist das äußere Loch belegt.

Wierum die Anlenkung ist hat warscheinlich mit der Art der Handbremse zu tun, weil Platzproblem.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: 170D11 Magirus Deutz linke Schaltgasse sehr schwer

#19 Beitrag von franz_appa » 2017-06-06 9:19:14

Ah - thanxs
Ist gar kein Langloch - sind mehrere Löcher.

Ausserdem hat mein Hirn aus dem Wort Langgewinde und dem Foto mit dem vermeintlichen Langloch - halt ein Langloch gemacht :dry:

Frage geklärt - supi - Daaanke ! :D

Insgesamt aber auch so'ne Schraube wo man am eigenen Fahrzeug einfach mal schauen könnte ob noch fest.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Antworten