Mercur Gebläse f6l 613/714

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Mercur Gebläse f6l 613/714

#1 Beitrag von Magi125 » 2017-04-19 23:59:29

Hallo Allerseits !!

Nu hätt ich da auch mal eine frage zum Thema Gebläse.
Bei uns hat der lüfter starke geräusche gemacht. (schabend bis geklöder).
Habe nun den lüfter aus gebaut und bin dabei mich zu den lagern in dem lüfter vorzuarbeiten .
Nun viel mir beim ausbau des Gebläses auf das dort in der Kupplung schon nur Drei der Vier im Werkstatthandbuch erwähnten Hardgummirollen vorhanden sind ,
was mir sagt das eine der Reparaturen bei der Feuerwehr woll etwas naja wahr.......
Nun die frage jemand ne idee wo man diese besagten Gummirollen herbekommt !?
an bei nen paar Bildchen vom gebastel :blush:
image001_web1.jpg
image001_web1.jpg (23.88 KiB) 1810 mal betrachtet
image003_web1.jpg
image003_web1.jpg (22.02 KiB) 1810 mal betrachtet
masse der hier zusehenden rollen sind ca 25mm im durchmesser x ca 35mm lang

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22387
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Mercur Gebläse f6l 613/714

#2 Beitrag von Ulf H » 2017-04-20 21:45:01

... hat JFW keine? ... der Zusammenbau ist Fummelei ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Re: Mercur Gebläse f6l 613/714

#3 Beitrag von Magi125 » 2017-04-21 19:35:21

das das nen lustiges gefummel wird hab ich mir schon gedacht .. da einem sicher beim zusammenbau wechrutsch oder fallen .. naja wird schon werden hab schon schlimmeres überstanden :D

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2143
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Mercur Gebläse f6l 613/714

#4 Beitrag von ud68 » 2017-04-22 18:58:59

Zusammenbau: halb reinstecken und mit Gummiring oder O-Ring fixieren. Dann Lüfter ansetzen, wenn alle Gummirollen eingefädelt sind: Gummiring durchkneifen. Geht vielleicht auch mit Kabelbinder.
Udo

Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Re: Mercur Gebläse f6l 613/714

#5 Beitrag von Magi125 » 2017-04-26 19:48:41

und weiter gehts Gebläse heute weiter zerlegt und neue lager bestellt sobald die hier ankommen werden noch die beiden lager (eins aus dem läufer und eins aus Stator) gezogen . :blush:
image001.jpg

lager sind : Läufer SKF 6205 Rillenkugellager
Stator SKF 1207 Pendelkugellager

Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Re: Mercur Gebläse f6l 613/714

#6 Beitrag von Magi125 » 2017-04-30 19:58:46

So alles wieder zusammen und brummt wieder wie ein mietzekätzchen ohne geklötter und gerappel :D

Antworten