Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
DerBrain
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-12-13 21:47:54
Wohnort: Ostfriesland

Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#1 Beitrag von DerBrain » 2017-02-25 19:48:26

Hallo!

Hier ein Hilferuf!

Wir sind gerade in Damme (Niedersachsen) mit einem abgerissenen Nehmerzylinder liegengeblieben. :(

Kann vielleicht jemand helfen? Wir fahren einen 1017A 4x4 von 1984.

Benutzeravatar
Postkutscher
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2015-02-10 19:32:43
Wohnort: Westerwald

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#2 Beitrag von Postkutscher » 2017-02-25 19:56:45

Hallo,

wenn die Kupplung geschlossen ist, wäre für mich die Weiterfahrt ohne Kupplung eine Option.

Ist der Nehmerzylinder aus der Kupplungsglocke rausgerissen, könnte es ja sein das die Kupplung sich nicht mehr öffnen ließ und der Nehmerzylinder aufgegeben hat.

Gruß
Arno
Mercedes NG 85 Typ 1625 AK mit Permanent-Allrad

Benutzeravatar
DerBrain
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-12-13 21:47:54
Wohnort: Ostfriesland

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#3 Beitrag von DerBrain » 2017-02-25 20:19:53

Der Zylinder ist am Gehäuse abgerissen, während ich die Kupplung geöffnet hatte. Er ist ja mit zwei M10 Schrauben befestigt von denen eine Schraube bündig abgerissen ist. Bei der zweiten Schraube ist der Flansch vom Zylinder abgerissen. An der Bruchfläche erkennt man, dass es kein Gewaltbruch ist, sondern ein Dauerbruch. Ist stark verrostet.

Benutzeravatar
Postkutscher
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2015-02-10 19:32:43
Wohnort: Westerwald

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#4 Beitrag von Postkutscher » 2017-02-25 20:25:53

Hallo,

ist ohne Kupplung fahren für dich eine Option ?

Gruß
Arno
Mercedes NG 85 Typ 1625 AK mit Permanent-Allrad

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 824
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#5 Beitrag von Till » 2017-02-25 20:27:31

Ich würde einfach weiter fahren. Schalten geht mit viel Gefühl für Notsituationen auch ohne Kupplung. So sparste dir nen Abschlepper und kommst easy nach Hause oder zur nächsten Werkstatt. Gute Fahrt!

Grüße

Till

P.s.: Falls Dus noch nicht gemacht hast: ausm Stand Motor im 1. Anlassen, bei der richtigen Drehzahl flutschen die anderen Gänge rein. Also leicht beschleunigen und leichten Druck bei gefühlt passender Drehzahl (wohl zwischen1500-2000Upm) auf den Schalthebel Richtung höherer Gang geben.

Benutzeravatar
DerBrain
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-12-13 21:47:54
Wohnort: Ostfriesland

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#6 Beitrag von DerBrain » 2017-02-25 20:59:06

Hey...danke für eure Hilfe!

Ich kann mir schon vorstellen, dass das klappt...sind 160km bis nach Hause. Ich teste das morgen mal und wenn es mir nicht gefällt, strumple ich nur bis zur nächsten NFZ Werkstatt. :frust:

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4983
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#7 Beitrag von Garfield » 2017-02-25 21:45:20

Hm also wenn eine Schraube abgerissen ist würde ich versuchen diese aus zubohren und mit Gewindebohrer nachschneiden . Vielleicht hält die eine Schraube bis nach hause , wäre einen Versuch wert bevor man viel Geld für einen Abschlepper investiert .

Viel Erfolg
Garfield

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#8 Beitrag von magic » 2017-02-25 22:56:59

Solltest Du es bis Thüle schaffen können wir gerne versuchen die Schrauben auszubohren und das Gewinde nachschneiden. Für die abgebrochene Seite basteln wir dann was.

Abschleppen kann ich dich leider nicht da bei mir ne 50mm AHK verbaut ist.
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
DerBrain
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-12-13 21:47:54
Wohnort: Ostfriesland

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#9 Beitrag von DerBrain » 2017-02-26 0:11:01

Wow...danke für dein Angebot! Ich hoffe, es dann ganz nach Hause zu schaffen, aber die Vorstellung ohne Kupplung zu schalten verschafft mir ein unwohles Gefühl. :ohmy:

Mit etwas Glück kommt jemand aus der Heimat, um mich abzuschleppen. Es soll ja auch alles bezahlbar bleiben...

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#10 Beitrag von magic » 2017-02-26 0:19:24

Wie schwer, hoch und lang isser denn?

Ohne Kupplung fahren mit synchronisiertem Getriebe ist nicht ohne.

Wenn Du magst, schick mir Deine Nr. per Mail. Bei Fragen helfe ich gerne.
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5399
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#11 Beitrag von Mark86 » 2017-02-26 14:57:52

Haaehh? Kupplung braucht man doch nicht zum Fahren... 1017 faehrt auch ohne... Anlasser im ersten, Geht mit Anhaenger, mir ist in Bockhorn vor 2 Jahren n zylinder durchgeschossen, faehrt auch ohne ganz normal...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Schnorres
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2016-03-10 3:16:14
Wohnort: Höchstadt Aisch

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#12 Beitrag von Schnorres » 2017-02-26 19:12:16

Tschuldigung ist bestimmt ne blöde Frage aber wie macht mann das an einer Ampel ?? :blush:
Schalten kann ich mir ja vorstellen. Aber dann einfach vom Leerlauf in den ersten Gang ? :dry: Geht das so einfach ?
Danke

LandyChris
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2011-05-16 14:47:33
Wohnort: Telfs

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#13 Beitrag von LandyChris » 2017-02-26 19:15:50

Am einfachsten abstellen, 2. Gang einlegen und starten ;)

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#14 Beitrag von marylin » 2017-02-26 19:16:09

Motor aus, Gang rein und mit dem Anlasser den ersten Meter hoppeln, dann ganz normal weiter fahrn.
aberr klar- für "Verkrampfer" is das nix, die immer nur "rechts runter, links hoch" als Bewegungsablauf gespeichert haben.... :D

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5399
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#15 Beitrag von Mark86 » 2017-02-26 19:41:04

Schnorres hat geschrieben:Tschuldigung ist bestimmt ne blöde Frage aber wie macht mann das an einer Ampel ?? :blush:
Schalten kann ich mir ja vorstellen. Aber dann einfach vom Leerlauf in den ersten Gang ? :dry: Geht das so einfach ?
Danke
Man lässt den Motor kurz warm laufen, schaltet ihn ab, legt den ersten gang ein und fährt aufm Anlasser an. Mit 24V Anlasser und dem kurzen ersten Gang geht das Problemlos, da hoppelt nicht mal was...

Beim Ranrollen an die Ampel schaltet man entweder mit zwischengas passend runter, um die ampel bei grün zu erwischen, oder man zieht den gang raus und rollt ohne an die ampel ran und macht dann den motor aus (vorsicht, nicht vorher, geht dann keine servolenkung)...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#16 Beitrag von marylin » 2017-02-26 19:58:01

Ausm kurzen 1. weiterschalten? DAS kann dann in der Tat schwierig werden.
Normalerweise schaut man, kupplungslos, möglichst WENIG schalten zu müssen....

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6342
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#17 Beitrag von wayko » 2017-02-27 8:40:11

Mark86 hat geschrieben:
Man lässt den Motor kurz warm laufen, schaltet ihn ab, legt den ersten gang ein und fährt aufm Anlasser an. Mit 24V Anlasser und dem kurzen ersten Gang geht das Problemlos, da hoppelt nicht mal was...
Im ersten Gang? :eek: Naja, wenn Du gerne ohne Kupplung schaltest... :dry:

Bei meinem Problem in Schottland habe ich im dritten Gang gestartet. Wirklich gehoppelt hat da auch nichts, sondern er ist etwas untertourig angefahren. Vor allem ist man dann in einem Gang, wo man schon deutlich Fahrt aufnimmt.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5399
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#18 Beitrag von Mark86 » 2017-02-27 10:31:17

Ich hab den ersten genommen, kann er ja ausprobieren, wird mehr wie einmal schalten müssen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Panguitch
Schrauber
Beiträge: 301
Registriert: 2013-06-15 13:38:37

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#19 Beitrag von Panguitch » 2017-02-27 21:37:53

Ich hätte da mal eine Frage...

Beim meinem 1017A geht das nicht mit dem Anlassen, wenn ein Gang drin ist.
Auch wenn die Kupplung getreten ist, geht da nichts.
Wo finde ich das Kabel, dass man im Notfall abziehen muss, damit der Anlasser seinen Dienst tut, auch wenn ein Gang eingelegt ist?
Grüße
Roland

Benutzeravatar
DerBrain
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-12-13 21:47:54
Wohnort: Ostfriesland

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#20 Beitrag von DerBrain » 2017-02-27 23:20:25

Das mit dem Schalten ohne Kupplung versuche ich dann mal, wenn es wirklich nicht anders geht. Letztendlich hat uns ein ordentlicher Trecker mit Abschleppstange ziemlich gut heimgebracht.

Roland...du hast natürlich Recht. Die Anlasssperre muss überbrückt werden. Ist so ziemlich der einzige zweipolige Stecker am Getriebe (außer du hast einen Schalter für den Rückfahrscheinwerfer). Der war bei mir schon mal defekt...einfach Stecker abziehen und mit einem Stück Kabel die beiden Pole verbinden.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1095
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#21 Beitrag von Walöter » 2017-02-28 10:22:54

Panguitch hat geschrieben:Ich hätte da mal eine Frage...

Beim meinem 1017A geht das nicht mit dem Anlassen, wenn ein Gang drin ist.
Auch wenn die Kupplung getreten ist, geht da nichts.
Wo finde ich das Kabel, dass man im Notfall abziehen muss, damit der Anlasser seinen Dienst tut, auch wenn ein Gang eingelegt ist?
Grüße
Roland
Mark86 hat geschrieben:Man lässt den Motor kurz warm laufen, schaltet ihn ab, legt den ersten gang ein und fährt aufm Anlasser an. Mit 24V Anlasser und dem kurzen ersten Gang geht das Problemlos, da hoppelt nicht mal was...
Wie haben das die anderen 1017er Fahrer gemacht? Dieses "Detail" wurde in der Beschreibung "Fahren ohne Kupplung ist ja so einfach" jedenfalls nicht erwähnt. :totlach:


Walter
Auffi, huift ja nix!

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5399
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#22 Beitrag von Mark86 » 2017-02-28 10:41:16

Startknopf gedrückt?
Getriebesperrschalter hat mein 1017 gar nicht, höre ich zum ersten Mal und wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass es bei so nem alten Auto sowas gibt ^^

Wenn meiner sowas hätte, wäre der schon lange überbrückt... Blödsinn...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1095
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#23 Beitrag von Walöter » 2017-02-28 10:55:47

gelöscht
Auffi, huift ja nix!

roter brummer
süchtig
Beiträge: 618
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#24 Beitrag von roter brummer » 2017-02-28 15:31:32

Hallo,

diese komische Anlassersperre hat mir ausch schon mal einen Schrecken eingejagt...
Kann es sein, dass diese Sicherheitseinrichtung etwas mit dem Nebenantrieb zu tun hat? Fahrzeuge, die in irgendeiner Weise außer dem Fahren noch eine Arbeit verrichten sollen könnte man ja auch mal starten wollen wenn gerade niemand hinterm Steuer sitzt?
Oder haben das alle NG?

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 705
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#25 Beitrag von Bruno1017A » 2017-02-28 16:02:15

roter brummer hat geschrieben:Hallo,

diese komische Anlassersperre hat mir ausch schon mal einen Schrecken eingejagt...
Kann es sein, dass diese Sicherheitseinrichtung etwas mit dem Nebenantrieb zu tun hat? Fahrzeuge, die in irgendeiner Weise außer dem Fahren noch eine Arbeit verrichten sollen könnte man ja auch mal starten wollen wenn gerade niemand hinterm Steuer sitzt?
Oder haben das alle NG?

Gruß
Daniel
macht Sinn, tatsächlich hat unsere nagelneue Feuerwehr das auch, macht doch aber eigentlich nur Sinn wenn man den Motor z.B. auch hinten an der Pumpe starten kann
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Lenker
Selbstlenker
Beiträge: 177
Registriert: 2011-11-21 14:32:05

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#26 Beitrag von Lenker » 2017-02-28 17:27:17

Besonders Behördenfahrzeuge und Arbeitsmaschinen sind über einen Schalter am Getriebe gegen das Starten mit eingelegtem Gang gesichert. Da sich bei der Ausführung der Tätigkeit häufig Personen direkt am Fahrzeug befinden, wäre eine Fehlbedienung schnell fatal.

sri-lanka
Schlammschipper
Beiträge: 461
Registriert: 2015-04-01 16:05:08

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#27 Beitrag von sri-lanka » 2017-02-28 17:58:53

[/quote]
Wie haben das die anderen 1017er Fahrer gemacht? Dieses "Detail" wurde in der Beschreibung "Fahren ohne Kupplung ist ja so einfach" jedenfalls nicht erwähnt. :totlach:
Walter[/quote]

Wegen dem gesezten :totlach: , habe ich vielleicht was falsch verstanden...?
Aber ohne Kupplung zu fahren ist sicherlich möglich. Habe mal so meinen dazu maligen Daily nach Hause gebracht. Waren ca. 400 Km inkl. Reschenpass und Dörfern in Italien-A. Angenehm ist es mit Sicherheit nicht, das Fz. bei jedem Halt abzustellen und wieder zu Starten. Der Daily war synchronisiert, bei einem nicht synchronisierten Getriebe schaltet sich das ganze noch besser.

Gruss

Werner

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5744
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#28 Beitrag von AL28 » 2017-02-28 18:58:12

Hallo
Die BW Fahrzeuge haben einen Knopf am Motor zum Starten .
Da bekanntlich in den Alkohol geschwängerten Köpfen der BW und der Feuer wehren ist das natürlich zu gefährlich wen da noch ein Gang drin wäre , weil man vergessen hat in den Leerlauf zu schalten .
Gruß
Oli

P.S. Wer es nicht schaft diesen Schalter zu überbrücken , kahrt auch besser nicht ohne Kupplung :lol: :angel:

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11533
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#29 Beitrag von Pirx » 2017-02-28 18:59:44

roter brummer hat geschrieben:Hallo,

diese komische Anlassersperre hat mir ausch schon mal einen Schrecken eingejagt...
Kann es sein, dass diese Sicherheitseinrichtung etwas mit dem Nebenantrieb zu tun hat? Fahrzeuge, die in irgendeiner Weise außer dem Fahren noch eine Arbeit verrichten sollen könnte man ja auch mal starten wollen wenn gerade niemand hinterm Steuer sitzt?
Oder haben das alle NG?

Gruß
Daniel
Laut TDv der Bundeswehr haben zumindest alle ex-Bundeswehr-1017 diese Anlaßsperre bei eingelegtem Gang verbaut. Ich nehme an, daß sie für die zivilen 1017 als Sonderausstattung gegen Aufpreis lieferbar. Da kann die Anlaßsperre dann also vorhanden sein oder auch nicht.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 705
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Liegengeblieben...Nehmerzylinder Mercedes 1017 in Damme

#30 Beitrag von Bruno1017A » 2017-03-08 10:19:40

am Wochenende probiert, mein EX-Bundespolizei GGKW78 hat sie trotz Nebenantrieb nicht und die dürften alle ähnlich ausgestattet sein, falls das jemandem hilft :)
....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Antworten