Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
firetruck
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2017-01-09 14:05:15

Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#1 Beitrag von firetruck » 2017-01-09 14:30:35

Unsere Magirus-Deutz 170 D 11 hat neue Batterie. Wenn das Wetter warmer ist, dann start er gut.
Aber es ist -10-15 Grad Celsius bei uns. Der Motor dreht, aber nicht start. Ist es in diesem Fahrzeug Glühkerze?

Vielen Dank für alle Hilfe!
(Ich entschuldige mich für die schreckliche Grammatik, ich habe Deutsch for ein paar Jahre gelernt, aber schon lange nicht benutzt.)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15579
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#2 Beitrag von Wilmaaa » 2017-01-09 14:33:09

Willkommen im Forum :)

Ist die Flammstartanlage bei Dir noch in Betrieb? Wenn ja, dann würde ich sie bei diesen Temperaturen benutzen.
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... rt#p563305
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
firetruck
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2017-01-09 14:05:15

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#3 Beitrag von firetruck » 2017-01-09 15:25:43

Danke!


Es gibt keine Licht oder Anzeige auf dem Armaturenbrett über glühen.

Wir haben im Letzten im Herbst tankt (der Kraftstoff kann eingefroren werden?)

Wir werden hineinsehen und es geht hervor was wir können sehen dort :)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15579
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2017-01-09 16:21:28

Ja, wenn Du keinen Winterdiesel hast, kann es durchaus sein, dass der Kraftstoff ein Problem ist.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
firetruck
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2017-01-09 14:05:15

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#5 Beitrag von firetruck » 2017-01-09 20:08:52

Erfolg! Es gibt beide Glühkerze, aber keine Kontroll Lampe dazu.
Vielen Dank für alle Hilfe :spiel:

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#6 Beitrag von Uwe » 2017-01-09 20:23:37

Hallo,

die gelbe Kontrollleuchte geht üblicherweise erst nach ca. einer Minute an...

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6223
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#7 Beitrag von lura » 2017-01-09 23:39:14

Und nicht vergessen Vollgas geben, sonst springt der Diesel nicht an. -10 schafft mein Deutz auch ohne Vorglühen. Das ruckelt er aber etwas, bis er rund läuft.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Magirus_130D7_LF8
LKW-Fotografierer
Beiträge: 112
Registriert: 2016-10-13 15:54:47

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#8 Beitrag von Magirus_130D7_LF8 » 2017-01-10 21:59:28

Mit Start nach Betriebsanleitung (Vorglühen, nachdem die Vorglühlampe an ist noch 60 sec., dann erst Starten, und auch nach dem Starten noch eine halbe Minute nachglühen) erzeugt mein 130D7 bei aktuellen Temperaturen deutlich weniger Weißrauch als mit Start ohne jegliches Vor- und Nachglühen.
Magirus-Deutz 130D7 FA, ex-LF8, noch im Originalzustand

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6223
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#9 Beitrag von lura » 2017-01-10 23:27:03

Das macht mein Deutz auch, die Flammstartanlage macht schon echt was aus. 2 min Vorglühen sind manchmal ewig lang :angel:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Commanderbenz
Überholer
Beiträge: 273
Registriert: 2016-06-28 16:11:42

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#10 Beitrag von Commanderbenz » 2017-01-13 1:37:04

Beim 110D7 (F6L912) konnte ich aktuell folgendes feststellen: Ohne Flammstart muss man mit Vollgas etwas orgeln, nach und nach melden sich etwas widerwillig alle Zylinder. Man kann quasi beim Starten mitzählen, wie viele Zylinder bereits laufen und welche noch mitgeschleppt werden. Wenn dann alle 6 da sind, kann man langsam den Fuß vom Gaspedal nehmen und das so lange machen, bis alle im Leerlauf da sind. Rauchentwicklung beeindruckend :angel:

Mit Flammstart schaut das etwas anders aus. Anlasserzug mit kalten Fingern bis kurz vor Starten ziehen, dann schauen, dass die Hände da bleiben wo sie sind. Irgendwann fängt die gelbe Lampe "Vorglühung" an zu leuchten. Dann noch weitere 30 Sekunden die Position halten und starten. Alle Zylinder sind auf einen Schlag da, Geilomat :D Danach ein bisschen an der Standgasschraube drehen, sodass alle Zylinder auch dabei bleiben. Rauchentwicklung deutlich geringer, aber immer noch respektabel. Nachglühen hab ich noch nicht ausprobiert.

In beiden Fällen gilt: Einmal kurz durchhusten und sich beim Nachbarn für die Rauchzeichen entschuldigen. Nebenbei noch fragen, ob er noch ein paar Kohlestückchen abhaben will :D
[quote="peter"]
Wenn man die Verkehrsituation (im Iran) vor sich einschätzt und von der allerdümmsten Möglichkeit ausgeht, liegt man eigentlich immer richtig.[/quote]

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#11 Beitrag von Ulf H » 2017-01-28 20:21:59

... 170D11... über minus 10 Grad kommt er recht gut ... drunter brauchts eine Orgelorgie ... unter minus 15 Grad wollte er gar nicht, lag aber am deutschen Winterdiesel, der eigentlich bis minus 20 Grad gehen sollte, aber damals deutlich trüb war ...

... nach längerem Orgeln rührt sich beim zweiten Vesuch rein gar nichts, kein klacken, einfach nichts ... nach vielen Sekunden bis wenigen Minuten klappts dann wieder ... da sich das relativ gut reproduzieren lässt, vermute ich hir im Sinne von its a feature not a bug, eine Überhitzungssicherung ... kann das wer bestätigen, oder rede ich mir nur gerade einen sterbenden Anlooser schön ...

... Flammstartanlage bringt bei mir gar nichts, nicht zum anspringen und auch nicht im Kampf gegen die beeindruckende Rauchsäule ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2103
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#12 Beitrag von Michael » 2017-01-29 10:09:22

Ist die Frage, funktioniert die Flammstartanlage überhaupt ????

Woran kann man es erkennen und prüfen???
Macht die irgendwelche Geräusche ????

Gruß Michael

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#13 Beitrag von Uwe » 2017-01-29 10:20:29

Hallo,

Geräusche macht das Ding nicht, die Kerzen sollten aber warm werden. Wenn die Anlage nicht beim Kaltstart hilft, ist irgendwas hin.

Gruß
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

MACK
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#14 Beitrag von MACK » 2017-01-31 15:33:12

Bei mir funktioniert eine Seite nicht.
Is mir aber egal er springt an.

Erkennbar ist das an der Sicherung, die wird Kaput sein. Und die gelbe Lampe ist sofort an.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#15 Beitrag von Ulf H » 2017-02-05 18:03:06

... die Sicherungen 18 und 19 sind laut Beschriftung Flammgühkerzen, die bekommen auch brav Strom wenn ich den Anlassschalter bis zur ersten Raste ziehe ... die Kerzen bleiben kalt, und ich komme nicht gescheit dran weil das Fahrerhaus bei Kälte nicht mehr zurückkippen will ... die Kontrollleuchte geht auch nach zwei Ewigkeiten nicht an ...

... wie ist denn da die verschaltung, was löst die Kontrollleuchte aus ... und was hat die Sicherung 20 Magnetventil damit zu tun ...

... bis vor ein paar Tagen ging das bestimmungsgemäss, doch dann ist gefühlt erst die eine und dann auch die andere Kerze erloschen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
FrankS
Kampfschrauber
Beiträge: 568
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#16 Beitrag von FrankS » 2017-02-05 18:21:42

... nach längerem Orgeln rührt sich beim zweiten Versuch rein gar nichts, kein klacken, einfach nichts ... nach vielen Sekunden bis wenigen Minuten klappts dann wieder ...
Ich denke das deine Batterien sich erstmal wieder "sammeln" mussten - dann stehen wieder die 24V zur Verfügung ohne das die Spannung komplett zusammenbricht. Das ist besonders bei sehr niedrigen Temperaturen der Fall...

Grüßle
Frank
Steuermann diverser Materiequellen...

Benutzeravatar
FrankS
Kampfschrauber
Beiträge: 568
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#17 Beitrag von FrankS » 2017-02-05 18:25:42

eine Frage hätte ich noch - wenn ich hier von -10 -15C lese - habt ihr euer Fahrzeugbatterien alle im Koffer? Wann friert denn eine Blei-Säure-Batterie ein? bzw. ab wann entmischt sich das Wasser in der Säure und gefriert?

Grüßle
Frank
Steuermann diverser Materiequellen...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#18 Beitrag von Ulf H » 2017-02-05 18:28:28

... bei schwachen Batterien hört man normalerweise langsameres orgeln, bei noch schwächeren nur ein Klicken ... sind die Batterien erst mal so schlecht, dass sie kein klicken oder orgeln zusammenbringen, dann erholen die sich nicht innerhalb von Sekunden ... ausserdem sieht man in diesem Fall die diversen Kontrollleuchten deutlich dunkler werden bis hin zum völligen verlöschen ... nichts davon ist bei mir der Fall ... wenn ich die Batterien extrem lade, zeigt das Ladegerät sofort oder nach wenigen Minuten voll an ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

FL413
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2015-06-03 0:43:43

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#19 Beitrag von FL413 » 2017-02-06 17:26:05

Bei -10 Grad und tiefer hilft es, die Dieselleitungen und Filter mit einem Fön zu erwärmen, dann mit der Handpumpe ein paar Stöße, bis man das Knarren des Ventils hört. Mein Motor springt dann nach ein paar Umdrehungen an, ohne Flammglühanlage (die ist seit Jahrzehnten bereits völlig kaputt).

Diesen Winter erlebt: In der Nacht -12 Grad, am Tag -10 Grad. Sommerdiesel - Motor nicht angesprungen. Dann obige Prozedur und die Maschine lief nach 2 Kurbelwellenumdrehungen (Diesel im Schauglas war bereits milchig).

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#20 Beitrag von Ulf H » 2017-02-06 19:42:13

... volle Batterien sind mir noch keine eingefrorenen ... entladene dagegen schon ... es gab vor kurzem einen Thread gefrorene Batterien laden, dort gibts mehr Infos dazu ...

... ja meine Fahrzeugbatterien wohnen im beheizten Koffer ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus-Deutz 170 D 11 kaltstar

#21 Beitrag von Ulf H » 2017-02-08 19:49:09

... letzte Nacht hatte es -22 Grad ...

... der originale Einbauort der Fahrerhausstandheizung schreit ja geradezu danach, den Schlauch vom Stutzen am Fahrerhaus abzuziehen und vor den Kühlerventilator / Deutzturbine zu legen ...

... gemäss Berechnung benötigen 500 kg Aluminium 1,2 kW um in 2 Stunden um 20 Grad aufgeheizt zu werden ... der Theo Rettisch sagt also, es geht ...

... und tatsächlich, nach 2 Stunden zeigt mein Lieblingsspielzeug, das Infrarotthermometer beeindruckende Werte ... unten ist der Motor kalt wie eh und je, oben unterm Fahrerhaus 15 Grad plus ... auch Zylinderköpfe und Ansaugrohr sind mit nun um die 0 Grad deutlich angewärmt ...

... und genauso problemlos wie sonst bei 0 Grad Umgebungstemperatur sprang er an ...

... das weissrauchen wollte er sich aber den ganzen Tag nicht recht abgewöhnen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten