Hebel an der Einspritzpumpe

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1694
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

#1 Beitrag von micha der kontrabass » 2006-11-14 14:33:53

Hallo,

Bild

Das ist die Einspritzpumpe meines Magirus Mercur 150d, Bj 1970.

Nun die Frage, wozu ist der Hebel? (siehe Pfeil) :search:

Ich hatte die Vermutung, um z.B. den Motor abzustellen, allerdings stellt sich beim betätigen dieses Hebels der Effekt nicht ein :huh:

Es passiert genaugenommen überhaupt nichts.

Der Bowdenzug, der daran ist, kommt im Armaturenbrett wieder raus, ist allerdings völlig ausgeleiert oder gerissen.

Erkennt jemand das Bauteil wieder?

Viele Grüsse

Micha d. k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Monny » 2006-11-14 17:26:50

Leerlaufsteller?
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
Martin
Schlammschipper
Beiträge: 413
Registriert: 2006-10-04 18:25:37
Wohnort: 51xxx

#3 Beitrag von Martin » 2006-11-14 18:20:33

Tach zusammen

Kann das ding leider auch nicht genau zuordnen :( :(

evtl. der versteller zur Drehzahlerhöhung bei Pumpenbetrieb.

Bei mir ist der Hebel zum Ausmachen unter dem Heizungszug im Fahrerhaus is aber
Bj. 63

Grüße Martin
Der erste (?) Mercur in Murmansk

Benutzeravatar
Snoops
Überholer
Beiträge: 255
Registriert: 2006-10-03 12:59:17
Wohnort: Rottenburg am Neckar / BW

#4 Beitrag von Snoops » 2006-11-14 22:00:48

Hi,

es ist wahrscheinlich ein Hebel zur Erhöhung der Startmenge, gedacht für extreme Kaltstarts.
Kannst ja mal ausprobieren, wenn Du den Motor kalt startest müsste es bei gezogenem Hebel mehr Schwarzrauch geben, als bei nicht gezogenem Hebel (und dabei jeweils mit Vollgas starten, da die Startmenge auch noch von der Pedalstellung abhängen kann)

Grüße
Snoops
Magirus 150 D 10 A, man gönnt sich ja sonst nichts!

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2082
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von landwerk » 2006-11-14 22:33:23

Moin

Genau weiß ich es nichtt , aber ich würde pauschal mal auf einen Spritzversteller tippen.
Durch Zug am Hebel sollte sich der Förderbeginn und damit der Einspritzbegin in Richtung früh verlagern.
Zieht man den Hebel im Leerlauf bei Warmen Motor, nagelt er ein bischen mehr.
Wenn es ein Spritzversteller ist , dient er zum besseren Kaltstart.


Grüße Oli
Zuletzt geändert von landwerk am 2006-11-14 22:34:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
OliverKroh
Überholer
Beiträge: 293
Registriert: 2006-11-09 22:12:24
Wohnort: Gersthofen

#6 Beitrag von OliverKroh » 2006-11-14 23:24:37

Hallo,


hast Du eventuell eine Feuerwehr mit Pumpe oder hatte der Wagen mal eine Pumpe???? :) Dann mal scharf nachgedacht und Du kommst selbst darauf! ;)
Welcher Drehzahlreglertypen gibt es und was bewirken diese? :angel:


Wieso kann ich das Bild eigentlich nicht sehen? Hmmm.... :mellow:



Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverKroh am 2006-11-14 23:27:20, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Weisheit der Dakota Indianer lautet:

Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!

Benutzeravatar
Uli
Kampfschrauber
Beiträge: 594
Registriert: 2006-10-03 11:07:03
Wohnort: Reutlingen

#7 Beitrag von Uli » 2006-11-15 8:19:25

Hallo,
mein 150er hatte eine Pumpe. Aber er keinen solchen Hebel an der ESP.
Grüße
Uli
Laß mich, ich kann das..... Oh kaputt

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1694
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von micha der kontrabass » 2006-11-15 9:00:21

Hallo,

danke für die Anteilnahme.

Ich habe keine Pumpe, wohl aber einen Generator, dessen Drehzahlregelung hängt allerdings direkt am "normalen" Gasgestänge, über einen zusätzlichen Bowdenzug (da man ja bei Generatorbetrieb sowieso nicht fahren sollte)

Schwarzrauch beim Starten? Hab ich nicht, sowas macht nur der Volvo und zwar heftig.

Beim Magirus ist der nur leicht grau und verschwinden sehr schnell ganz, jetzt im Schnee sehr schön zu sehen, hinterm Volvo ist der Schnee schwarz, beim Magirus...
nichts zu sehen.

Aber das das ne Art choke sein könnte, mal schauen.

Andere Ideen?

Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2090
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Michael » 2006-11-15 11:23:00

Tag Micha.

Die Bilder sind leider etwas unglücklich.

Ist neben dem Hebel eine Verschraubung seitlich mit einem Anschluß (Schlauch, Welle). Kann man leider auf dem kleinen wie auch großen Bild nicht genau erkennen, da jeweils Schlauch oder Feder im Weg ist. Oder ist das auf dem kleinen Bild sichtbare Teil mit den beiden Schrauben nur eine Kappe.


??? :search:

Gruß Michael.

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1694
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von micha der kontrabass » 2006-11-15 15:32:04

zum besseren Verständnis nochmal ein hoffentlich besseres Bild

Bild

rechts ist das Fahrerhaus, links ist vorne, der Bowdenzug geht im Bogen nach rechts (nicht sichtbar) und ist entlastet.

Viele Grüsse
Micha d. k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2090
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Michael » 2006-11-15 20:53:05

????

zumindest sieht es aus, als ob der Hebel auf einen Bolzen wirkt (die Kappe links daneben), die in der Flucht zu den Kolben der Einspritzung liegen.
Könnte sein, daß es eine zusätzliche Abschaltung des Motors ist, oder daß dort die der Einspritzzeitpunkt verschoben wird.
Ich würde sagen, den Hebel gangbar machen und verschiedene Versuche durchführen.

Gruß Michael

PS.: Oder ESP auseinanderbauen und gucken. :eek:

Benutzeravatar
Snoops
Überholer
Beiträge: 255
Registriert: 2006-10-03 12:59:17
Wohnort: Rottenburg am Neckar / BW

#12 Beitrag von Snoops » 2006-11-15 21:34:29

Hi,

also auf dem neuen Bild sieht man es eindeutig, es ist ein verstellbarer Regelstangenanschlag, der normalerweise den Sinn hat, daß wie ich oben schon sagte die Startmenge erhöht werden kann. Unter Umständen könnte damit auch die Vollastmenge erhöht werden, vielleicht um im Generatorbetrieb noch eine Leistungsreserve zum Ausregeln von Lastspitzen zu haben.
Was definitiv nicht geht ist den Einspritzzeitpunkt damit zu verstellen. Dies geht durch den mechanischen Regler grundsätzlich nicht, sondern nur durch verdrehen des Antriebszahnrads auf der Pumpenantriebswelle (Spritzversteller).

Grüße
Snoops

P.S. Ist der Regler eigentlich ein RQ oder RQV (steht auf dem Typenschild am Regler)?
Zuletzt geändert von Snoops am 2006-11-15 21:36:53, insgesamt 1-mal geändert.
Magirus 150 D 10 A, man gönnt sich ja sonst nichts!

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1693
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

#13 Beitrag von MUSKOLUS » 2006-11-16 15:49:01

Snoops hat recht! Das geht auch aus dem Bosch-Lehrheft für Einspritzpumpenregler hervor.
Der Hebel begrenzt eindeutig den Anschlag der Regelstange.
Andreas

Antworten