MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
O 303
infiziert
Beiträge: 92
Registriert: 2016-01-21 19:33:29

MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#1 Beitrag von O 303 » 2016-08-16 16:42:50

Kumpel steht gerade mit seinem 1017 etwas weg von zuhause.
Hydraulikbehälter leer. Nachgefüllt. Mit nem halben Liter entlüftet.
Es kommt kein Impuls am Geberzylinder an.
Alles trocken.
Liegt es daran das sie ne Fahradpumpe zum Drücken am Vorratsbehälter genommen haben ?
Bruch im Geber oder Nehmer ohne das man es von aussen sieht ?
Ideen ??

roter brummer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#2 Beitrag von roter brummer » 2016-08-16 20:22:04

Problem recht eng eingegrenzt, mehr wenn ich Zuhause bin.
Gruß
Daniel

roter brummer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#3 Beitrag von roter brummer » 2016-08-17 10:15:46

Hallo noch einmal miteinander,
heute wieder Zuhause. Leider ohne das große Auto.
Zur Lage:
1017 AF, Druckluftunterstützte Kupplung.
Eine Woche Standzeit im freien, anschließend rauschte das Kupplungspedal durch. Der Vorratsbehälter war recht leer, also erstmal aufgefüllt und entlüftet. Keine Wirkung...
Am Ende gingen wir von einem Hänger im Geberzylinder aus und wollten ihn gerade ausbauen, also Verschraubungen langsam gelöst, Druck aus den Kesseln gelassen und siehe da, plötzlich macht es plopp und die Kupplung kommt hoch.
Alles schien wieder normal, Kupplung 'funktionierte'.
Also die Gegenprobe, Motor an, Luft auf die Kessel und plopp, weg ist der Kolben bzw das Pedal.

Offensichtlich hat das Auto in dem Hydraulikkreis also etwas raus geschwitzt, ursächlich scheint aber das Ventil für die Druckluftunterstütztung.

Wer kann mir mehr dazu erzählen, wo das Ventil sitzt oder wie ich die Unterstützung für den Heimweg lahm legen kann?

Ich danke euch!
Daniel

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1607
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#4 Beitrag von möp » 2016-08-17 10:20:33

ist es ein ehemaliges feuerwehrauto?
die kupplung ist soweit ich weiß nicht druckluftunterstützt sondern lässt sich zum einlegen des nebenantriebs von hinten "fernsteuern"

roter brummer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#5 Beitrag von roter brummer » 2016-08-17 10:41:54

Danke für den schnellen Tipp, klingt sehr schlüssig.
Die Kupplung ist fernbedienbar wegen der Pumpe und es fühlte sich nicht übermäßig schwer an, als die Luft von den Kesseln war.
Nicht, dass jemand an den Resten der Feuerwehreinbauten herumgespielt hat...Und eigentlich kein echtes Problem besteht..
werde ich als erstes prüfen!
Trotzdem bin ich natürlich für weitere Tipps offen
Gruß
Daniel

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#6 Beitrag von Mark86 » 2016-08-17 16:22:12

roter brummer hat geschrieben: Am Ende gingen wir von einem Hänger im Geberzylinder aus und wollten ihn gerade ausbauen, also Verschraubungen langsam gelöst, Druck aus den Kesseln gelassen und siehe da, plötzlich macht es plopp und die Kupplung kommt hoch.
Alles schien wieder normal, Kupplung 'funktionierte'.
Also die Gegenprobe, Motor an, Luft auf die Kessel und plopp, weg ist der Kolben bzw das Pedal.
Pedal weg ohne dass du drauf trittst?
Die 1017AF haben meines Wissens nach keine Luftunterstützte Kupplung.
Das Teil da dran ist eine Luftbetriebene Fernbetätigung, um von hinten den Nebenantrieb der Pumpe einkuppeln zu können.
Ich wollte mal immer ne Handbetätigte Schaltkupplung draus machen, bin ich aber noch nie zu gekommen...
Das ist im Grunde nur n Pneumatikzylinder...

Da darf im normalen Betrieb gar keine Luft drauf sein. Das ist ne ganz normale Hydraulikkupplung. Wenn da Luft drauf ist, musste gucken wo die her kommt und das abstellen ^^
Liegt es daran das sie ne Fahradpumpe zum Drücken am Vorratsbehälter genommen haben ?
Zum Einfüllen, oder zum reindrücken? Letzteres geht nicht, weil hinten oben am Behälter ne Plastikentlüftung drauf ist. Da kommt die BF sofort wieder raus, wenn man Druck drauf gibt. Es hilft nur Durchpumpen, und dann 30x Kuppeln bis die Rest Luft raus ist. Oder Rückwärts entlüften.

Schau mal unter die Manchette des Zylinders unten am Getriebe, ob da schon die BF raus läuft.
Ist das nicht der Fall, dann Schraub mal im Fußraum die Schraube ab, mit der der kleine Hydraulikzylinder unten senkrecht nach oben an den Druckluftzylinder angeschraubt ist. Ist der Hydraulikzylinder undicht, läuft da die Bremsflüssigkeit rein...

Wenn da aber wie gesagt Druck drauf ist, musste gucken wieso ^^
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Reinhard 1017
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-09-25 21:05:18
Wohnort: Bodenwerder

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#7 Beitrag von Reinhard 1017 » 2016-08-17 22:36:18

Hallo,

Die Hydraulik der Kupplung wird bei durchgetretenem Kupplungspedal entlüftet mittels Entlüftungsgerät bzw. Luftpumpe mit
entsprechendem Anschluß.

Gruß
Reinhard

roter brummer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#8 Beitrag von roter brummer » 2016-08-19 1:20:31

Sooo...heute wieder am Auto gewesen.
Kurzform: peinlich, aber zum Glück nicht teuer.
Etwas ausführlicher: Verkettung ungünstiger Umstände oder zu viele Leute an zu vielen Hebeln.
Vorn auf dem Motortunnel hat jemand gesessen und muss dabei den Hahn betätigt haben um die Bedienung nach hinten umzuschalten. Dort stand der Hebel dazu noch auf "neutral" -> ausgekuppelt und nicht auf "aus".
Blöd gelaufen, aber passiert eben wenn fünf Leute im Auto und noch viel mehr drumherum pennen (und man sich nie so richtig für die Reste der Feuerwehreinbauten interessiert hat, weil die Pumpe ja eh von der Feuerwehr behalten wurde... :wack: :wack: )
Nichtsdestotrotz schwitzt er irgendwo ein wenig raus, was die Ursachensuche in die völlig falsche Richtung gelenkt hat. Nicht dramatisch, werde ich mal beobachten.
Zum Entlüften sei noch gesagt: Fahrradpumpe geht im Prinzip einwandfrei, da auf dem Vorratsbehälter ein super praktischer anschluss sitzt. Allerdings hat die Bremsflüssigkeit zwei Fahrrapumpen zerlegt und man muss ständig nachfüllen.
Anschließend haben wir uns aus einem 12V-Pannenset-Kompressor, einer 0,5-Liter-Dose und ein paar Schlauchresten ein 1A-Entlüftungsgerät gebaut. (Nur, wo keine Luft drin ist kann man auch nichts entlüften... :wack: Immerhin, nun ist sämtlicher Dreck raus gespühlt und neue Flüssigkeit drin)
Ich danke für die Hinweise!
Die nächste Nummer von der Qualität kommt bestimmt!
Müde Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7046
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#9 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-08-19 6:40:56

Hallo,

kommt vor, schön dass Ihr es hier trotzdem auflöst.

Das ist wohl schon vielen von uns so gegangen, dass man Besonderheiten des eigenen Fahrzeugs erst mit der Zeit kennen lernt und danach dann blind weiß, wo man hingreifen muss.

Prima, dass das Problem gelöst ist!

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#10 Beitrag von Mark86 » 2016-08-19 12:09:48

Was das Thema raussuppen angeht, ist der Getriebezylinder heißer Verdächtiger. Ist da alles trocken, schau wie gesagt mal in den Luftpott, einfach unten die Schraube M8 SW13 rausdrehen, da kam mir n halber Liter Bremsflüssigkeit entgegen :D
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

roter brummer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2013-06-11 21:02:14

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#11 Beitrag von roter brummer » 2016-08-19 13:08:22

Hi,
Werde ich mal reingucken. Wie gesagt, der Verlust ist bisher äußerst moderat. Seit dem letzten Wechsel, also in den letzten zwei Jahren, hat er keine funktionsbeinträchtigenden Mengen verloren. So, wie es aussah wäre es wohl bald so weit gewesen. Es war ja so wenig drin, dass wir in die völlig falsche Richtung gesucht haben...
Gruß
Daniel

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6488
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#12 Beitrag von Mark86 » 2016-08-19 14:16:25

Wenn die obere Kolbenmanchette undicht ist, läuft die BF die du vorne nachkippst in den Luftzylinder.
Wenn du da nicht fleißig nachkippst, merkste das garnicht.
Ich hab fleißig BF nachgekippt und mich gewundert wo die geblieben ist, bis der Pott übergelaufen ist ^^

Darauf hin hab ich die Schraube unten rausgedreht und da kam fast n halber Liter BF aus dem Luftzylinder gelaufen :D
Ich hab dann den Rest drin stehen lassen, das Nachfüllen vorne unterlassen und bin damit erstmal ans Mittelmeer gefahren...

Irgendwann hab ich dann die obere Manchette gewechselt (hatte nur eine). Seit dem ist gut und mein Pott vorne unter der Scheibe auch wieder voll ;)

Entlüftet bekommen hab ich den Rotz irgendwie garnicht richtig, ich bin einfach hingegangen, hab meinen Kumpel vorne BF reinkippen lassen, geschaut bis der Zylinder an der Überlaufgrenze war, dann die erste Kolbenstufe reingedrückt, anschließend wieder gewartet bis kurz vor überlaufen, zweite Kolbenstufe reingedrückt und feddig. Ohne Luft zusammen gebaut braucht man die Kupplung auch nicht entlüften...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Nabeirhood
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: MB 1017 ... Kupplungspedal baut keinen Druck auf

#13 Beitrag von Nabeirhood » 2020-05-30 23:42:59

Ich hol den alten Tröt mal hoch....

Unsere Kupplung hat uns gerade das Pfingstwochenende versaut.
Am Freitag war unserer noch Fahrbahr, Kupplumgspedal blieb manchmal halb unten - konnte mit den Fuss aber wieder hoch geholt werden.
Wurde aber immer schlimmer, deshalb gar nicht gross losgefahren sondern in die Werkstatt, bremsflüssigkeit organisiert und den alten Rotz (war wirklich Rotz, inkl Flöckchen) rausgesaugt, gespült und entlüftet.

Und siehe da: Jetzt geht gar nichts mehr.
Pedal bleibt meistens unten, Kupplung trennt gar nicht mehr. Einer der Zylinder ist wohl im Himalaja...
Muss also nächste Woche alles neu gemacht werden.

Nun zu den eigentlichen Fragen:
Kann es sein, dass wenn es den Fernbetätigungszylinder schiesst aufgrund dieser Undichtheit kein Druck am Nehmer mehr aufgebaut werden kann?
Falls ja, hat den schon mal jemand ausgebaut / stillgelegt? Und falls nochmal ja, gibts vielleicht ne kleine Beschreibung oder Doku dazu?
Denn diese potentielle Fehlerquelle würde ich sonst gerne ausmerzen. Was schon klar ist, ist das geber und nehmer neu kommen... Auch für den Wechsel dieser zwei Komponenten sind Inputs gerne willkommen!

Antworten