Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#1 Beitrag von romolus » 2016-06-21 21:40:13

Hallochen an alle :D
Wie kann ich am besten beim Verteilergetriebe das Öl wechseln also einfüllen ?
Muß ich mir so ein Getriebeöleinfüllgerät kaufen ?
Vielen Dank im vorraus für die Anteilnahme.
MFG Mike :D :D

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#2 Beitrag von Ulf H » 2016-06-21 23:07:27

... Trichter und normaler Gartenschlauch tuns recht gut ... Nur Zeit muss man dann haben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#3 Beitrag von romolus » 2016-06-22 5:29:52

Vielen Dank für die Antwort ich versuchs mal.
MFG

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#4 Beitrag von hanomakker » 2016-06-22 6:39:53

hallo,

mancher ölhersteller bietet sein öl in 1l Gebinden mit einfüllschlauch dran an. zb. Liqui Moly. davon 1l geholt, und man hat für immer was zum einfüllen.

Getriebeöl lässt sich auch schwer wiederbefüllen, wenn man nicht den schaltdeckel runterschraubt.

viele grüsse

tino
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5905
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#5 Beitrag von LutzB » 2016-06-22 8:22:32

Und immer dran denken: an der oberen Verschlussschraube einfüllen bis es (das Öl) an der mittleren Verschlussschraube wieder heraustropft.
Sehr zu empfehlen ist übrigens synthetisches Getriebeöl.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#6 Beitrag von romolus » 2016-06-22 8:34:12

Werde ich beherzigen vielen Dank an Euch. :D :D
MFG Mike

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6342
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#7 Beitrag von wayko » 2016-06-22 8:51:04

Ich habe mir eine ölfeste Bohrmaschinenpumpe für 10.- geleistet. Etwas Schlauch dran, und dann direkt vom 10l-Kanister ab in die Getriebe/Achsen.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3831
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#8 Beitrag von meggmann » 2016-06-22 9:31:22

wayko hat geschrieben:Ich habe mir eine ölfeste Bohrmaschinenpumpe für 10.- geleistet. Etwas Schlauch dran, und dann direkt vom 10l-Kanister ab in die Getriebe/Achsen.

Viele Grüße
Clemens
Druckbetankung :joke: Wie lange dauert dann die Befüllung? Kann bei den Mengen ja nur Sekunden sein - ich bin da ganz konventionell Unterwegs (Trichter Schlauch) obwohl ich beim Getriebe bequem von oben dran komme, Verteilergetriebe ist da widerspenstiger - aber die 1,7 Liter brauchen auch nicht soooo lange, bin ja nicht auf der Flucht

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#9 Beitrag von romolus » 2016-06-22 11:50:13

Also brauche ich nicht unbedingt so ein teuren Schnickschnack mir kaufen :D
Bequem mit einer Öleinfüllpumpe ist es schon denke ich oder ?
Kostet aber dann auch gleich 130 € und aufwärts .
Bin nämlich am überlegen.

Benutzeravatar
Jarky
Schrauber
Beiträge: 384
Registriert: 2013-02-07 11:30:07
Wohnort: Schrobenhausen

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#10 Beitrag von Jarky » 2016-06-22 11:56:50

meggmann hat geschrieben:
wayko hat geschrieben:Ich habe mir eine ölfeste Bohrmaschinenpumpe für 10.- geleistet. Etwas Schlauch dran, und dann direkt vom 10l-Kanister ab in die Getriebe/Achsen.

Viele Grüße
Clemens
Druckbetankung :joke: Wie lange dauert dann die Befüllung? Kann bei den Mengen ja nur Sekunden sein - ich bin da ganz konventionell Unterwegs (Trichter Schlauch) obwohl ich beim Getriebe bequem von oben dran komme, Verteilergetriebe ist da widerspenstiger - aber die 1,7 Liter brauchen auch nicht soooo lange, bin ja nicht auf der Flucht

Gruß, Marcel


Hab mir für den großen Ölwechsel am Magirus ein Pflanzensprüh-Eimer (20L) mit Pumpe besorgt. War an sich eine gute Idee aber das zähe Öl bekommt das Teil nicht wirklich gut umgesetzt. Außerdem gab das eine recht unschöne Sauerei ;)
Das nächste mal probier ich das mit der Bohrmaschinenpumpe :rock:
"Wer nicht so weit geht, wie sein Gefühl ihn treibt und sein Verstand ihm erlaubt, ist eine Memme, wer weiter geht, ist ein Dummkopf."

-Heinrich Heine

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6342
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#11 Beitrag von wayko » 2016-06-22 12:31:45

meggmann hat geschrieben:
wayko hat geschrieben:Ich habe mir eine ölfeste Bohrmaschinenpumpe für 10.- geleistet. Etwas Schlauch dran, und dann direkt vom 10l-Kanister ab in die Getriebe/Achsen.

Viele Grüße
Clemens
Druckbetankung :joke: Wie lange dauert dann die Befüllung? Kann bei den Mengen ja nur Sekunden sein - ich bin da ganz konventionell Unterwegs (Trichter Schlauch) obwohl ich beim Getriebe bequem von oben dran komme, Verteilergetriebe ist da widerspenstiger - aber die 1,7 Liter brauchen auch nicht soooo lange, bin ja nicht auf der Flucht

Gruß, Marcel
Dauert gerade bei zähem Öl schon ein wenig. Außerdem gehen nur die ersten "Meter" schnell, der Rest auf kleiner Stufe, damit es nicht überläuft.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#12 Beitrag von Uwe » 2016-06-22 12:40:57

romolus hat geschrieben:Bequem mit einer Öleinfüllpumpe ist es schon denke ich oder ?
Hi,

ich finde die Tecalemit-Ölschleudern auf alle Fälle sehr bequem. Keine Fuddelei, keine Schweinerei und Du weisst immer, wieviel Öl schon im Getriebe ist.

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5905
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#13 Beitrag von LutzB » 2016-06-22 12:53:49

Uwe hat geschrieben:ich finde die Tecalemit-Ölschleudern auf alle Fälle sehr bequem.
Ohne Hebebühne aber zur Sicherheit nur im Zweimann(frau)betrieb anwendbar.
Auf jeden Fall sind sie gerade wieder zu haben.
http://www.ebay.de/itm/like/25076174211 ... rmvSB=true

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#14 Beitrag von Uwe » 2016-06-22 13:03:20

LutzB hat geschrieben: Ohne Hebebühne aber zur Sicherheit nur im Zweimann(frau)betrieb anwendbar.
Du weisst, ich bin ein bequemer Mensch :D

So richtig günstig sind die Ölschleudern mittlerweile wohl auch nicht mehr :huh:

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Mac Gee
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2016-06-19 20:14:30

Re: Getriebeölwechsel beim Hanomag AL-28

#15 Beitrag von Mac Gee » 2016-07-21 13:47:14

Hallo

Ich hab für den Getriebeölwechsel beim Traktor (44L in so ein kleines nicht direkt von oben erreichbares Loch)
mit Geduld und dem hier: http://www.schuettelpumpe.de/Bedienung:_:10.html gemacht.
Hilft auch gut beim Tanken aus dem Kanister, macht wenig Schweinerei drum herum.

Gruss

Mac Gee
Ich habe mehr als ein Laster -
für die Entdeckung der Langsamkeit unterschiedlich schnell

Antworten