Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tiffy
Selbstlenker
Beiträge: 186
Registriert: 2011-09-06 10:14:37
Wohnort: Taunusstein
Kontaktdaten:

Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#1 Beitrag von Tiffy » 2016-01-22 13:50:01

Hallo Leute,
ich bin auf der dringenden Suche nach einem Steyr wd-610 Austauschmotor oder Motorblock.....
Meine Freunde wollten schon auf dem Weg in den Süden sein....da ist der Motor kaputt gegangen...
Wer hat oder wer weiß wer einen solchen Motor hat...is echt dringend...

Gruß
Joachim
Reise solange Du es kannst und vergeude nicht deine Zeit mit Arbeit

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#2 Beitrag von Ulf H » 2016-01-22 13:54:54

... Motor weiss ich keinen ... aber den ein oder anderen Tip zum Aus- und Einbau beim MF 680 könnte ich geben ... ansonsten mal nachlesen, dd99sg hat den Fall ja zwischen August 2015 und Januar 2016 durchgehechelt und recht gut beschrieben ...

Gruss Ulf
Zuletzt geändert von Ulf H am 2016-01-22 14:57:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#3 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-22 14:34:18

In welchen Steyr gehört dieser Motor denn?
Bei den Angeboten steht ein 680er Steyr, der ausgeschlachtet wird. Zwar schon seit November, aber vielleicht sind ja noch Teile da. Falls der 610er Motor in den 680er Steyr gehört. Was ich nicht weiß.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1546
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#4 Beitrag von AlfredG » 2016-01-22 14:52:45

Typ 1.Baujahr Ges.Gew. Nutzlast Motor
590 1969 8,5t 5t WD 610
690 1969 10,2t 6,5t WD 610
790 1969 13t 6,9t WD 610
890 1968 14,5t 8t WD 610
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
samson_braun
süchtig
Beiträge: 871
Registriert: 2009-09-04 8:52:25
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#5 Beitrag von samson_braun » 2016-01-22 16:01:55

hätte alternativ noch ein komplettes lkwlein im angebot inkl. ner menge ersatzteile steyr 680 pritsche plane
Krieg ist scheiße aber der Sound ist geil!!

Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955

dd99sg
abgefahren
Beiträge: 1489
Registriert: 2006-10-09 15:44:32
Wohnort: Stuttgart

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#6 Beitrag von dd99sg » 2016-01-23 9:57:00

HI

was ist denn Kaputt? Ich habe leider nur noch meine Motorleiche mit defekter Zylinderkopfdichtung und Kolbenringen als erste Diagnose.

Umgebaut war der Motor dann ich ca 4Tagen Schrauben. Geht warscheinlich auch schneller, aber die Motorschlittenschrauben und die Sicherungsschrauben hinter dem Kühler haben uns etwas aufgehalten.

Im Forum gibts von Kai der Flexer eine Beschreibung für eine MOtorüberholung, die würde ich mir auf jeden fall noch durchlesen.

Grüße

Gerold
Nach Hanomag und Steyr jetzt mit

UAZ Buchanka 3909 - Fabrikneuer Oldtimer

auf zu neuen Ufern

...nicht verzagen - Forum fragen!

Benutzeravatar
SimonB
Schlammschipper
Beiträge: 445
Registriert: 2011-02-14 18:02:58
Wohnort: Hamburg / im Laster

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#7 Beitrag von SimonB » 2016-01-26 18:20:34

dd99sg hat geschrieben:HI
was ist denn Kaputt?
Ich mutmaße mal, vermutlich kaputte Kolbenringe. Gibt ja nicht so viele 680er, die gerade Richtung Süden wollen...

Gruß
Simon
"flohzüchtende anarchisch orientierte minderheit, wohnend wie ein krebsgeschwür."

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-26 20:02:42

Dachte ich mir auch, dass die das sind.

Vielleicht mag ihnen ja mal jemand die Registrierung im Forum empfehlen ;)
Dann lässt sich auch leichter über Probleme und Lösungen sprechen als über eine menschliche Relaisstation.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#9 Beitrag von Ulf H » 2016-01-26 20:10:03

... Im Gegensatz zu den verlinkten Bilder sollte man zuerst den Kühler wegbauen ... Sonst kommt man nicht an die vorderen Schrauben des Schlittens ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12024
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re:

#10 Beitrag von Pirx » 2016-01-26 22:39:31

Wilmaaa hat geschrieben:Dachte ich mir auch, dass die das sind.

Vielleicht mag ihnen ja mal jemand die Registrierung im Forum empfehlen ;)
Dann lässt sich auch leichter über Probleme und Lösungen sprechen als über eine menschliche Relaisstation.
Eine Registrierung wird wohl nicht mehr nötig sein:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... ile&u=9650
Registriert: Montag 8. September 2014, 15:31

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-26 23:36:08

Schön, wenn jemand hier die Mitgliederliste auswendig kann :D
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12024
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re:

#12 Beitrag von Pirx » 2016-01-27 8:13:16

Wilmaaa hat geschrieben:Schön, wenn jemand hier die Mitgliederliste auswendig kann :D
Ja, gell? :D

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
kawahans
süchtig
Beiträge: 634
Registriert: 2010-10-17 19:05:55
Wohnort: Weinitzen, 8044, Österreich

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#13 Beitrag von kawahans » 2016-01-27 9:35:27

Im OTA-Forum wird ein Steyr in Teilen abgegeben:

http://www.offroadtrucks-austria.com/fo ... php?t=1072

Vielleicht ist es interessant, obwohl beim Steyr die Kolbenringe noch vernünftig zu tauschen wären.

*
Schlachte Steyr 680gl (schweizer Armee)

bis auf die Achsen sind noch alle Teile zu haben, der Steyr hat ca 50000 Km gelaufen und noch vor ca 3 Monaten neuen Tüv bekommen, also alles ist im top Zustand!

Wer also was braucht, einfach melden

Tel 015256174564

Grüße
Markus
*

Liebe Grüße aus Graz!
kawahans
Wer Morgens zerknittert aufsteht hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten

Benutzeravatar
Tiffy
Selbstlenker
Beiträge: 186
Registriert: 2011-09-06 10:14:37
Wohnort: Taunusstein
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#14 Beitrag von Tiffy » 2016-01-27 9:55:05

Hallo Leute,
vielen Dank an alle die meinen Freunden geholfen haben...Schaut mal auf deren HP wie überglücklich die sind...

Markus...dein Post leite ich selbstverständlich auch noch weiter...

Im Namen von Micha und Sabine von "Hermann Unterwegs" bedanke ich mich nochmal ganz herzlich bei Euch...

Gruß
Andrea und Joachim
Reise solange Du es kannst und vergeude nicht deine Zeit mit Arbeit

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#15 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-27 9:57:45

Tiffy hat geschrieben:Im Namen von Micha und Sabine von "Hermann Unterwegs" bedanke ich mich nochmal ganz herzlich bei Euch...
Ich fände es schön, wenn sie sich selbst bedanken würden. Wer hier Mitglied ist, muss sich doch nicht ausschließlich einer Relaisstation in Form eines anderen Mitglieds bedienen, so lange er/sie Internetzugang hat. :spiel:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

herman-unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2014-09-08 16:31:57
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#16 Beitrag von herman-unterwegs » 2016-01-27 12:00:31

Hallo Ihr Lieben!

... und hallo liebes Forenteam!

Zuerst mal ein dickes, fettes Dankeschön für Eure Hilfe, wie es unsere lieben Freunde von Tiffy schon in unserem Namen gesagt haben und womit sie uns auch sehr, sehr geholfen haben! ( *Deshalb das aller herzlichste DAAAAANKESCHÖN an Euch Zwei, Ihr seid SUPER!!! :* *)

Wie Ihr in der Zwischenzeit vielleicht gelesen habt, hat uns die Sache ganz schön zu schaffen gemacht, da der Steyr nicht irgendwo bei uns in der Garage steht, sondern wir darin wohnen und auch keinen festen Stellplatz haben. Die Recherchen, wie man den Dicken schnell wieder auf die Räder bringen kann, haben uns die letzten Tage ganz schön in Atem gehalten; deswegen sind wir Andrea und Joachim wirklich mehr(!) als dankbar, dass sie direkt von sich aus sofort auf diesem Kanal auf Teilesuche gegangen sind!
Wir sind froh, dass sich in der Zwischenzeit jemand gemeldet hat, der uns alle nötigen Teile für eine Reparatur unseres Motors verkaufen kann und jetzt, wo geklärt ist, dass wir die Tage einen Platz in der Schrauberwerkstatt und Hilfe dort bekommen, sowie bis dahin einen problemlosen Stellplatz in der Nähe dieser, kehrt bei uns allmählich wieder die "Ruhe vor dem nächsten Sturm" ein...

Die ganze Hilfe, die wir in dieser besch... Situation bekommen haben, hat uns echt glücklich gemacht und leider kommen wir erst jetzt dazu, uns auf allen Kanälen richtig zu bedanken - unsere "menschlichen Relaisstationen" nennen wir aber lieber GUTE FREUNDE - Zwischenschalten benutzen wir keine, wir haben selber liebend gerne Kontakt zu netten Menschen ;)

Wir grüßen Euch ganz lieb,
Sabine und Micha
Unser (H)ausbau auf Steyr 680-Basis fast live auf herman-unterwegs.de

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#17 Beitrag von Ulf H » 2016-01-27 12:12:27

... wird schon werden ... und wenns beim Motorraus- und reinbau klemmt, einfach hier melden ... dd99sg und ich haben das im Dezember erfolgreich praktiziert ...

... links an der Seite des Motors ist eine grössere relativ gerade Fläche ... dort drauf sitzt der Anschluss der Öldruckanzeige ... besser ist es, man schraubt den ab bevor man den Motor auszieht ...

... raus und rein haben wir den Motor auf dem ersten und letzten Stück zentimeterweise mit einem mittleren Rauschenspanngurt bewegt ... raus braucht man vorne einen Fixpunkt, rein kann der Gurt wunderbar am Verteilergetriebe eingehakt werden ...

... beim reinschieben unbedingt auf das Schaltgestänge achten ... der Werkstattmensch hatte den Motor mitm Stapler "reingeworfen", dabei hat sich das Schaltgestänge verfahren ... also den Motor mitm Spanngurt wieder bis zum Kippunkt vorgezuppelt um die Stange richtig einzufädeln ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

herman-unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2014-09-08 16:31:57
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#18 Beitrag von herman-unterwegs » 2016-01-27 12:38:37

Guten Morgen Ulf!

Oh, solche Tipps sind natürlich echt richtig Gold wert! Danke dafür!!! :) ... und suuuper klasse, dass wir uns bei Euch melden dürfen, wenn's bei der Aktion Probleme gibt! :)

Wir wissen noch nicht genau, wann wir rein dürfen, in die Werkstatt - waren ja nicht grade vorgeplant, mit dieser Sache. Aber wir werden dann (mit oder ohne Probleme) auf jeden Fall Bericht erstatten! :)

Ganz liebe Grüße und herzliches Danke nochmal,
Sabine und Micha
Unser (H)ausbau auf Steyr 680-Basis fast live auf herman-unterwegs.de

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#19 Beitrag von Ulf H » 2016-01-27 12:55:41

... hier noch der link zu den Spuren der Geschichte im Forum ... http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... s&start=30 ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

sico
abgefahren
Beiträge: 3216
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#20 Beitrag von sico » 2016-01-27 14:21:27

hallo Micha,
leider gab es an Steyrer-Motoren in den letzten Monaten mehrere Motorschäden. Im Detail ist mir nicht bekannt, was genau kaputt war.
Was soll denn nun an eurem Motor gemacht werden?
Eine Motorrevision kann ja verschiedene Ausmaße haben.
Habt ihr einen Motorenfachmann an der Hand, der klar beurteilen kann, was an dem Motor Defekt/verschlissen ist?
Wenn nur die Kolbenringe neu gemacht werden, dann habe ich immer Bauchschmerzen, dass die Probleme (hoher Ölverbrauch) recht schnell wieder da sind.
Die bessere Option ist sicher, auch Laufbuchsen und Kolben zu erneuern. Am Zylinderkopf sollten die Ventile wenigstens neu eingeschliffen werden, so dass sie auch dicht sind.

So wie ich eure homepage verstehe, seid ihr im Aufbruch auf eine längere Reise in ferne Länder. Ausgiebige Testfahrten mit dem neu ausgebauten Auto konntet ihr ja offenbar noch nicht unternehmen.
Natürlich müßt ihr damit rechnen, dass an so einem Altmetall praktisch täglich irgend ein neuer Defekt auftauchen kann. Da könnt ich euch nervlich schon jetzt drauf vorbereiten.
Es gibt auch zahlreiche Bespiel (hier im Forum), wo sich nach Abfahrt schon nach kurzer Zeit und Fahrstrecke eine nicht enden wollende Serie an unterschiedlichsten Pannen eingestellt hat, die dann unterwegs behoben werden mußen.
Ist alles reine Nervensache.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#21 Beitrag von Ulf H » 2016-01-27 14:26:51

... zur Revision muss der Motor eh raus ... die Kosten für eine Revision incl. Ersatzteile werden sich nicht gross von denen für einen gebrauchten Motor unterscheiden ... von daher ist (sofern einigermassen beschaffbar) der Einbau eines guten, gebrauchten Motors die beste Lösung ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

sico
abgefahren
Beiträge: 3216
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#22 Beitrag von sico » 2016-01-27 15:23:57

Ulf H hat geschrieben:... zur Revision muss der Motor eh raus ... die Kosten für eine Revision incl. Ersatzteile werden sich nicht gross von denen für einen gebrauchten Motor unterscheiden ... von daher ist (sofern einigermassen beschaffbar) der Einbau eines guten, gebrauchten Motors die beste Lösung ...

Gruss Ulf
hallo Ulf,
prinzipiell liegst du da schon richtig.
Aber:
Was ist ein guter, gebrauchter Motor?

Bei den von mir oben erwähnten Motorschäden ist ein 12M18-Motor dabei (war hier im Forum nicht zu lesen). Der Besitzer hat das Fahrzeug gekauft und auf eigener Achse ca 300 km nach Hause geholt. Alles lief gut.
Im Anschluß daran hat er dann einige Ausfahrten unternommen und dabei plötzlich einen Motorschaden festgestellt. Ich weiß leider nicht, was defekt ist.
Will sagen:
Einen gebrauchen Motor einbauen, von dem man nicht klipp und klar weiß, in welchem Zustand sich der Motor befindet, ist für so eine Weltreise schon ein erhebliches Risiko.
Bei einer Revision des Motors weiß man halt, in welchem Zustand die einzelnen Teile sind und was man alles erneuert hat.
Für mich die bessere Option.
Ist halt, wie ich ober schon bemerkt habe, alles reine Nervensache.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7011
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#23 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-01-27 16:34:56

Hallo,

ich bin jetzt wirklich kein Steyr-Fachmann. Wenn aber zu einem Preis, der nicht wesentlich höher ist, als der eines Gebrauchtmotors, eine komplette Revision des originalen Motors möglich ist, dann würde ich diese deutlich bevorzugen. Allein zu wissen, dass (nach entsprechender Revision) alle Dichtungen und Dichtringe neu und unverbraucht sind, alle Wellen in den Lagerungen mindestens genau geprüft wurden und Kolben, Zylinder, Ringe und Ventile neuwertig sind, würde mich sehr beruhigen.

Im ganz Kleinen habe ich diese Kur gerade mit einem auch vorher gelaufenen Motor bei einem Heinkel-Roller erfolgreich durch, dem traue ich jetzt trotz langer Standzeit nach ein paar Justagen Alltagstauglichkeit zu. Wenn's finanziell und zeitlich geht wäre das auch die Empfehlung für den Steyr.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#24 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-27 17:03:57

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:Wenn's finanziell und zeitlich geht wäre das auch die Empfehlung für den Steyr.
Was, ihm einen Rollermotor einzupflanzen? :joke:

*duckundwech*
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7011
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#25 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-01-27 17:08:41

Wilmaaa hat geschrieben:Was, ihm einen Rollermotor einzupflanzen? :joke:
Für den gibt's nach 60 Jahren die Teile noch per Webshop... ;) :hug:

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

herman-unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2014-09-08 16:31:57
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#26 Beitrag von herman-unterwegs » 2016-01-27 23:46:55

Also nachdem wir den beiden Tiffys ja noch gesagt haben, wir suchen jetzt nach nem Austauschmotor, haben wir uns von vielen Seiten her von den Argumenten, wie sie Sico hier beschreibt überzeugen lassen, unseren eigenen Motor lieber komplett auseinander zu nehmen und zu alles neu zu machen, was annähernd nicht mehr optimal aussieht.

Anders als bei einem "guten" gebrauchten Austauschmotor (der auch noch sehr schwer zu bekommen ist), wissen wir dann wenigstens genau, WAS alles gemacht ist. Wenn sich die Testfahrt nach Marokko jetzt erledigen sollte, weil die Reparatur zu lange dauert (wovon wir ausgehen), starten wir dann ja sozusagen "direkt" 2017 in unsere mehrjährige Tour Richtung Osten, in die Mongolei, möglicherweise Thailand - dann ist es das schon ein beruhigendes Gefühl. :D

Wir sind mal sehr gespannt, was beim auseinanderrupfen des Motors so auf uns zukommt, an Schadensbildern. WIr haben uns entschlossen, auf jeden Fall alle Zylinderlaufbuchsen, Kolben und Einspritzdüsenstöcke zu erneuern; Ventile neu einschleifen und sowas ist ja klar ...

Wir werden Euch (sobald wir in die Werkstatt einziehen dürfen) Bericht erstatten, wie es aussieht!

Die aller liebsten Grüße,
Sabine
Unser (H)ausbau auf Steyr 680-Basis fast live auf herman-unterwegs.de

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7011
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#27 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2016-01-27 23:51:41

Hallo,
herman-unterwegs hat geschrieben:Wir haben uns entschlossen, auf jeden Fall alle Zylinderlaufbuchsen, Kolben und Einspritzdüsenstöcke zu erneuern; Ventile neu einschleifen und sowas ist ja klar ...
tauscht auch die Wellendichtringe, die sind bei dem Alter gerne mal verhärtet und werden dann leicht undicht. Kostet nicht die Welt und mach kaum zusätzliche Arbeit.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21358
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#28 Beitrag von Ulf H » 2016-01-28 8:23:15

... Zur Motorrevision und -optimierung gibts einen recht alten und sehr ausführlichen Thread von Kai der Flexer ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

sico
abgefahren
Beiträge: 3216
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#29 Beitrag von sico » 2016-01-28 9:08:15

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:Hallo,
herman-unterwegs hat geschrieben:Wir haben uns entschlossen, auf jeden Fall alle Zylinderlaufbuchsen, Kolben und Einspritzdüsenstöcke zu erneuern; Ventile neu einschleifen und sowas ist ja klar ...
tauscht auch die Wellendichtringe, die sind bei dem Alter gerne mal verhärtet und werden dann leicht undicht. Kostet nicht die Welt und mach kaum zusätzliche Arbeit.

Grüße

Marcus
Und:
Natürlich wird dabei auch die Kupplung erneuert. Mindestens die Reibscheibe und das Ausrücklager.
mfg
Sico

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7300
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Hilfeee...Suche einen Steyr wd-610 austauschmotor

#30 Beitrag von OliverM » 2016-01-28 9:23:55

Warum die Düsenstöcke erneuern?
Lasst das Ding komplett überholen und gut ist. Das sollte in rund 8-10 Tagen erledigt sein und dann spricht doch nichts dagegen in Richtung Marokko auf zu brechen.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Antworten