Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#1 Beitrag von magictom69 » 2015-07-18 18:29:02

Servus,

an meiner Einspritzpumpe hab ich eine Undichtigkeit. Sammelt sich permanent ein kleiner Tropfen...
Roter Kreis, mitte Bild.

Bild

An der Anschlussleitung kann ich nichts feststellen, nur unterhalb der Rundung.

Exemplarisch meine Ersatzpumpe... Ging leichter mit dem Bild...

Tipps???

Danke

Tom
Zuletzt geändert von magictom69 am 2015-07-20 17:09:11, insgesamt 1-mal geändert.
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe

#2 Beitrag von magictom69 » 2015-07-20 17:08:40

So Zusammen...

Da ja anscheinend niemand über ESP bescheid weiß, hab ich mir selbst geholfen. :frust:

Hauptsache über jeden Bullshit seinen Senf drüber schmieren, bei technischen Details ist dann oft Schluss. :frust:


Zurück zum Thema:

Membrane der Pumpe für den Ladedruck hat einen Riss...

Bild

Für die DAF Leyland T244 Fahrer.
Ersatzteilnummer delphi 7243-006
Kostenpunkt um die 25€ je nach Anbieter.

Wer mehr wissen will, kann mir gerne eine Nachricht schreiben.

Gruß

Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15611
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Wilmaaa » 2015-07-20 18:13:23

Klar, du stellst ein Thema an einem Wochenende ein, an dem mindestens ein Treffen ist und generell die Urlaubszeit beginnt und moserst dann zwei Tage später rum , weil noch keiner was gesagt hat.
Was sind wir hier, der Tag-und-Nacht-service?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#4 Beitrag von magictom69 » 2015-07-20 18:30:48

Ja is klar, mein Fehler.
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3433
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#5 Beitrag von DäddyHärry » 2015-07-20 20:38:03

Wie jetzt, Lucas macht noch mehr als electrical darkness?
SCNR

Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Benn+Petra
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2014-05-26 6:16:06
Wohnort: 21435 Stelle
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#6 Beitrag von Benn+Petra » 2015-07-21 19:12:32

Moin Tom,
schade habe Deinen Beitrag eben erst gelesen.
Die Membran war auch bei meiner ESP defekt, habe die ESP dann gleich in Lüneburg bei Diesel Tieding überholen lassen (hatte vorher Diesel ins Motoröl gedrückt).
Die kennen sich mit dieser Pumpe bestens aus und haben sie mir auch gleich neu eingestellt und optimiert.
Falls Du nochmals Probleme oder Fragen zu Deiner ESP haben solltest gebe ich Dir gerne die Nummer.

Beste Grüße Bernd

Benutzeravatar
LF21077
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2011-11-22 14:38:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#7 Beitrag von LF21077 » 2015-07-27 20:26:24

Moin Tom und Benn……
Ihr habt nicht zufällig die Reparatur durch Fotos dokumentiert??????
Mein T244 hatte vor geraumer Zeit einen erheblichen Öldruckverlust, also hab ich einen nach 15TKM überfälligen Ölwechsel gemacht und festgestellt, dass viel zu viel Öl drinnen war (konnte mir aber nicht vorstellen, dass der englische Instler mit Öl aast und zu viel einfüllt).
Nach Ölwechsel war der Öldruck wieder okay………. bis zu diesem Wochenende. Zurückgelegte Strecke seit Ölwechsel ca. 900 KM. Öldruck während der Fahrt zu niedrig, bei Leerlaufdrehzahl ging die rote Lampe und Warnbuzzer an. Bin noch gemäßigt die letzten Kilometer nach Hause gefahren. Peilstab gezogen, …… wieder zuviel drin.
Nachdem ich Eure Beiträge gelesen hab, hab ich den Verdacht, dass durch die Einspritzpumpe Diesel ins Schmieröl gefördert wird. Könnt Ihr das mit dem Öldruck auch bestätigen?
Habt Ihr die Pumpe zwecks Revision selbst ausgebaut? Bin zwar Schreibtischtäter, hab aber zwei nicht ganz linke Hände und ne Fotodoku wäre bei der Aktion recht hilfreich…..
Vielleicht gibt’s ja auch andere Erfahrungen, ist vielleicht kein T244-spezifisches Problem????
Für Tipps in jede Richtung bin ich dankbar!!!!!!!
Gruß aus Hamburg,
Joachim
Leyland-DAF T244

Benutzeravatar
MB613
Schrauber
Beiträge: 333
Registriert: 2007-01-11 20:13:53
Wohnort: Bad Emstal
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#8 Beitrag von MB613 » 2015-07-27 21:39:08

Hey Gemeinde ,,
Bisher Schein ich Glück zu haben , mit der ESP scheint alles OK zu sein .

- kein Diesel im Öl
- Öldruck nach Ölwechsel 5 bar ( kaltes Öl )
- Öldruck bei Betriebswarmen Motor ca 4 bar
- Öldruck im Stand nach einer längeren Autobahnfahrt ca 2 bar

Werde aber bei der Pumpenoptimierung alle Dichtungen und die Membrabe erneuern lassen

Laufleistung unter meiner Fuchtel nun seit 9.14. schon 28000 km

Grüße aus der Wüstenmaus
Bernd
Was kann der Tod dafür ,
das Du nicht gelebt hast

http://www.steppengras.jimdo.com

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#9 Beitrag von magictom69 » 2015-07-28 5:25:00

Servus Joachim,

den Wechsel der Membrane habe ich bebildert.

Das Problem mit dem Öldruck und Sprit im Ölkreislauf wirst Du dabei nicht lösen...

Bei Dir in der Nähe sind doch Experten, hatte ich auch schon Kontakt.

Dieseltechnik-Lindemann
Werner-von-Siemens-Str. 11
D-24783 Osterrönfeld

Tel: 0049 (0) 4331 / 86 85 0-0
Fax: 0049 (0) 4331 / 86 85 023

http://www.Dieseltechnik-Lindemann.de

Sei so gut und berichte was dabei heraus gekommen ist.

Gruß

Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6888
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#10 Beitrag von OliverM » 2015-07-28 6:43:52

Da wird es nicht so viel zu berichten geben . Wenn Diesel durch die Verteiler-ESP in den Ölhaushalt des Motors kommt, kann das nur durch einen defekten/undichten Wellendichtring der Pumpeneingangswelle geschehen . Die Reparatur kann man, einiges handwerkliches Geschick vorausgesetzt, durchaus selber durchführen.

Hier der Ablauf im groben.
-Dichtsatz für die Pumpe besorgen
-Pumpe ausbauen
-alten Wellendichtring demontieren
-neuen Wellendichtring montieren
-Pumpe einbauen
-fertig

Falls die Pumpeneingangswelle übermäßiges Spiel haben sollte, und dadurch undicht ist, ist sie dann eh ein Fall für den Bosch-Dienst .

Grüße

Oliver

... der Öldruckverlust liegt übrigens darin begründet, daß der Diesel im Öl dieses so weit verdünnt, daß die Schmierölpumpe es nicht mehr schafft den Öldruck aufrecht zu erhalten . Mit dieser Sache weiter zu fahren ist ein 100 % Garant dafür , den Motor gründlich hin zu richten , aber das nur am Rande .
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benn+Petra
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2014-05-26 6:16:06
Wohnort: 21435 Stelle
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#11 Beitrag von Benn+Petra » 2015-07-28 19:51:41

LF21077 hat geschrieben:Moin Tom und Benn……
Ihr habt nicht zufällig die Reparatur durch Fotos dokumentiert??????
Mein T244 hatte vor geraumer Zeit einen erheblichen Öldruckverlust, also hab ich einen nach 15TKM überfälligen Ölwechsel gemacht und festgestellt, dass viel zu viel Öl drinnen war (konnte mir aber nicht vorstellen, dass der englische Instler mit Öl aast und zu viel einfüllt).
Nach Ölwechsel war der Öldruck wieder okay………. bis zu diesem Wochenende. Zurückgelegte Strecke seit Ölwechsel ca. 900 KM. Öldruck während der Fahrt zu niedrig, bei Leerlaufdrehzahl ging die rote Lampe und Warnbuzzer an. Bin noch gemäßigt die letzten Kilometer nach Hause gefahren. Peilstab gezogen, …… wieder zuviel drin.
Nachdem ich Eure Beiträge gelesen hab, hab ich den Verdacht, dass durch die Einspritzpumpe Diesel ins Schmieröl gefördert wird. Könnt Ihr das mit dem Öldruck auch bestätigen?
Habt Ihr die Pumpe zwecks Revision selbst ausgebaut? Bin zwar Schreibtischtäter, hab aber zwei nicht ganz linke Hände und ne Fotodoku wäre bei der Aktion recht hilfreich…..
Vielleicht gibt’s ja auch andere Erfahrungen, ist vielleicht kein T244-spezifisches Problem????
Für Tipps in jede Richtung bin ich dankbar!!!!!!!
Gruß aus Hamburg,
Joachim
Moin Joachim,
die Probleme welche Du schilderst entsprechen Haargenau denen welche ich auch hatte.
Der zu geringe Öldruck liegt an der Verdünnung des Öls mit Diesel.
Nachdem ich meine ESP habe überholen lassen war bzw. ist wieder alles bestens.
Wenn Du ESP selbst machen willst kannst Du die benötigten Teile/Dichtungen bei Tieding bestellen oder aber die ausgebaute Pumpe hinbringen.
Ich habe meinen T244 dort hingegeben und alles machen lassen.

Dichtungssatz: 39,00
Dichtungssatz: 43,00
Druckventil: 48,50
Membrane: 22,20 (die war auch bei Magictom kaputt)
2 Blätter: 19,40
Schuhe und Rollen: 135,00
2 Simmering: 17,00
4 O-Ring: 4,40
Prüfstand: 17,50
Kleinteile/Reinigungsmaterial: 8,50
Beschaffungskosten 10,50

Ersatzteile gesamt: 365,00


Besten Gruß Bernd

Benutzeravatar
LF21077
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2011-11-22 14:38:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#12 Beitrag von LF21077 » 2015-07-28 20:02:29

Moin Bernd,
hatte gehofft, dass Du Dich auch zu Wort meldest.... Hab Deine Tel.Nummer verbummelt, oder hatte sie gar nicht, weiß es nicht mehr...
Selbst reparieren kommt für mich nicht in Frage, die Nummer ist mir zu filigran. Ich würde mich gerne über weitere Details mit Dir austauschen, würde mich über Deinen Anruf freuen... Meine TelNr. bekommst Du per PN.

Beste Grüße,
Joachim

EDIT:
Und ja, natürlich werde ich über den Ausgang hier berichten!!!!!!!!

EDIT:
Super Forum, der erhoffte Anruf ist gekommen.....
Leyland-DAF T244

Benn+Petra
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2014-05-26 6:16:06
Wohnort: 21435 Stelle
Kontaktdaten:

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#13 Beitrag von Benn+Petra » 2015-07-29 17:30:54

LF21077 hat geschrieben:Moin Bernd,
hatte gehofft, dass Du Dich auch zu Wort meldest.... Hab Deine Tel.Nummer verbummelt, oder hatte sie gar nicht, weiß es nicht mehr...
Selbst reparieren kommt für mich nicht in Frage, die Nummer ist mir zu filigran. Ich würde mich gerne über weitere Details mit Dir austauschen, würde mich über Deinen Anruf freuen... Meine TelNr. bekommst Du per PN.

Beste Grüße,
Joachim

EDIT:
Und ja, natürlich werde ich über den Ausgang hier berichten!!!!!!!!

EDIT:
Super Forum, der erhoffte Anruf ist gekommen.....
Freut mich das ich Dir weiterhelfen konnte.
Beste Grüße in die Nachbarschaft

Benutzeravatar
LF21077
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2011-11-22 14:38:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#14 Beitrag von LF21077 » 2015-09-09 21:59:43

Hatte versprochen, ein Feedback zu geben....
Meine Einspritzpumpe wurde überholt, diverse Dichtungen, O-Ringe, Simmerringe, Wellen etc. getauscht. Die waren so brüchig und
porös, dass sie zwischen den Fingern zerbröselten. Da konnte nichts mehr dichten......
Ölwechsel wurde gemacht, werde regelmäßig kontrollieren, ob die Ölverdünnung nun Geschichte ist....
Bei der Gelegenheit wurde die Leistung der Pumpe gesteigert, hab nun ein Beschleunigungsmonster.... :eek: :D :eek: :D

Beste Grüße,
Joachim
Leyland-DAF T244

Benutzeravatar
OK109
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2007-09-10 18:27:12
Wohnort: Solingen

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#15 Beitrag von OK109 » 2019-09-16 12:28:50

Hallo Joachim,

ich habe gerade deinen Bericht über die Einspritzpumpe vom T244 gelesen. Ich habe auch so einen.

Wesit du noch wer deine Pumpe Überholt hat?

Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Gruß Olaf

Benutzeravatar
LF21077
infiziert
Beiträge: 77
Registriert: 2011-11-22 14:38:48
Wohnort: Hamburg

Re: Lucas CAV Einspritzpumpe DAF Leyland T244

#16 Beitrag von LF21077 » 2019-09-18 21:46:56

Moin Olaf,
sorry, habe deine Frage erst heute gelesen....
Die Pumpe wurde von Tieding in Lüneburg überholt und optimiert.
Lag bei etwa 1.500,- Euro, einschließlich Aus- und Wiedereinbau.

Beste Grüße
Joachim
Leyland-DAF T244

Antworten