Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#1 Beitrag von meggmann » 2015-03-06 15:14:30

Hallo zusammen,

auf die Gefahr hin, dass es jemand interessieren könnte habe ich mal die Schmierstoffe und Mengen zusammengestellt. Welche aktuellen Alternativen gibt es dazu (die aufgelisteten Typen gibt's wohl so nicht / nicht mehr). Im Laufe der Zeit haben sich ja die Ansprüche etwas gewandelt - auch Diesel von heute unterscheidet sich ja zu dem vor 30 Jahren. Für Tipps und Anregungen bin ich sehr dankbar. Idealer Weise Alternativen, die auch "freigegeben" sind. Trial and error finde ich nicht so prickelnd (und etwas kostspielig).

Motor Deutz BF6L913 22 Liter Urania Turbo SAE 15W/40

Schaltgetriebe ZF 7,65-1,0 S5-35/2 7 Liter Tutela ZC 90 SAE 80W/90 ohne EP-Eigenschaften mit verschleißmindernden Zusätzen API GL 3 SAE 80W-90 IVECO 18-1807 CLASSE MG CONTRACTUAL TECHNICAL REF. N°I001.A87

Verteilergetriebe Getrag 1,783-1,172 42062077KZ/304/61 1,6 Liter Tutela ZC 90 SAE 80W/90 ohne EP-Eigenschaften mit verschleißmindernden Zusätzen API GL 3 SAE 80W-90 IVECO 18-1807 CLASSE MG CONTRACTUAL TECHNICAL REF. N°I001.A87

Vorder- / Hinterachse 4,125 je 4 Liter Tutela W 140/M-DA SAE 85W/140 EP MIL-L-2105 C-API GL 5 API GL 5 SAE 85W-140 IVECO 18-1805 CLASSE RAM2 CONTRACTUAL TECHNICAL REF. N°I014.N87 MIL-L-2105 D ZF TE-ML 16D ZF TE-ML 21A

Danke und Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
hawk0306
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2013-11-16 22:27:49
Wohnort: Kaarst

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#2 Beitrag von hawk0306 » 2015-03-06 19:53:58

Danke. Das droht mir jetzt auch. Tolle Einkaufsliste.
IVECO 90-16 AW ex THW, Land Rover Oneten mit 200er TDI, VW T5.2 BiTdi, Audi A6 Allroad, Adria Alpina 745

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#3 Beitrag von meggmann » 2015-03-06 20:32:57

Das schlimme ist ja nicht das Kaufen sondern dass es die meisten Brühen davon nicht mehr gibt. Daher meine Frage, wer kennt adäquate und freigegeben Alternativen. Einfach irgendwas gemäß gleicher Spezifikation reinschütten ist mir zu heiß.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14611
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2015-03-06 20:37:27

Wieso denkst Du, Du musst exakt das reinschütten, was Du oben aufgeführt hast?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#5 Beitrag von meggmann » 2015-03-06 20:40:31

SAE 15W / 40 ist ja nicht gleich 15W / 40 - da gibt's ja schon gravierende Unterschiede

Exakt das obige geht ja bei einigen nicht, weil es das gar nicht mehr gibt. Mir geht es um eine verträgliche Alternative
Zuletzt geändert von meggmann am 2015-03-06 20:42:34, insgesamt 1-mal geändert.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14611
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#6 Beitrag von Wilmaaa » 2015-03-06 20:41:19

Welche Unterschiede sind das?
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#7 Beitrag von meggmann » 2015-03-06 20:45:16

Die Additivierung von Motorrad- / PKW Ölen sind schon extrem unterschiedlich. Öle für Common Rail Diesel und Benziner sind auch anders. Ich weiß halt nicht, in welcher Richtung die kompatibel sind.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6034
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#8 Beitrag von OliverM » 2015-03-06 20:50:03

meggmann hat geschrieben:Die Additivierung von Motorrad- / PKW Ölen sind schon extrem unterschiedlich. Öle für Common Rail Diesel und Benziner sind auch anders. Ich weiß halt nicht, in welcher Richtung die kompatibel sind.

Gut das meine Motoren das nicht wissen und klaglos die Brühe vertragen, die ich ihnen reinkippe..... und nicht vergessen, spätestens alle 2.500-3.000 km die Ventile neu einstellen, alle 250 KM die Schmiernippel fetten usw,usw,......

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#9 Beitrag von Bernhard_h » 2015-03-06 21:32:00

Hi Oliver,

du als Profi der wohl hier im Forum mit über die meiste Erfahrung verfügt könntest eigentlich mal eine deine wirkliche Meinung zum Thema Ölwechselintervall, Schmierzyklus etc ... kundtun.
Ich halte mich auch nicht sklavisch an Herstellervorgaben zumal die bei MAN sowiese je nach Betriebszyklus unterschiedlich bewerted werden. Momentan schmiere ich alle 5000-6000km ab und wechsele das Motoröl nach 20.000km. Getriebe und Differentiale noch länger, ich fahre aber auch meistens lange Strecken auf Asphalt. Weder reinen Nahverkehr oder Fernverkehr noch Baustellenverkehr.

Ich bin aber wirklich immer noch unsicher was vernünftig ist da ja man auch hier deutlich abweichende Meinungen liest und deren Kompetenz ich nicht immer erkennen kann, eine Einschätzung von einem Fachman würde ich gerne lesen.

Bernhard

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6034
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#10 Beitrag von OliverM » 2015-03-06 22:37:38

Hallo Bernhard ,
was Öle und deren Qualitäten usw. anbetrifft gibt es mit Sicherheit kompetentere Menschen als ich auch hier im Forum . Aber zum Rest kann ich wohl einiges sagen.
Als erstes darf man nicht vergessen, daß die damaligen Vorgaben der Intervalle den damaligen Ölqualitäten und dem eigentlichen Einsatz als Lastkraftwagen geschuldet sind. Die Öle sind in den letzten 30 Jahren aber mit Sicherheit nicht schlechter geworden.
1. Der 913er kann dauerhaft so ziemlich alles an mineralischen Ölen vertragen (15W-40 oder 10W-40) , was es auf dem Markt gibt . Ich pers. bevorzuge 15W-40 als Erstraffinat. Kunden von mir fahren aber auch 10W-40 oder 15W-40 und auch Zweitraffinat , und das in der Landtechnik mit Laufleistungen bei Vollast jenseits der 25.000 Betriebsstunden ohne Probleme oder irgendwelchen größeren Verschleiß . Die heutigen Öle sind m.E.n. qualitativ besser als die Plörre, die es vor rund 30 Jahren zu kaufen gab. Wer aber wert auf die Qualitäten legt , die es damals gab , wird beim Landmaschinenhändler um die Ecke fündig denn dort gibt es i.d.R. noch solche Öle zu kaufen.
2. Beim Getriebe/Achsöl ist mir reichlich egal , ob es sich um ein EP-Öl handelt oder nicht , es schädigt die Technik nicht . Wenn ein GL 3 Öl gefordert ist kippe ich es auch rein. Was die Wechselintervalle anbetrifft muss man sich immer vor Augen halten., was wir mit den Karren machen und wofür sie ursprünglich gebaut wurden . Das Motorenöl , was es heute zu kaufen gibt , kann eh schon viel mehr KM vertragen als das alte Zeug , zusätzlich kommt noch die lächerlich geringe Belastung als Wohnmobil . Meine Kisten bekommen alle 20.000 km einen Motorenölwechsel oder alle 2 Jahre, je nachdem , was als erstes eintrifft. Bei jedem Ölwechsel wird Getriebeöl und Achsöl kontrolliert , gegebenenfalls lasse ich es dann Prüfen , und wenn es noch gut ist bleibt es bei mir mind. 5 Jahre drin.
3.Das Ventilspiel stelle ich ein, wenn der Karren neu auf den Hof kommt (wenn alle Öle gewechselt werden) , danach kontrolliere ich das Spiel beim ersten folgenden Ölwechsel um zu schauen, ob sich was tut . Falls sich nichts getan hat , wird der Kram für die nächsten 40.000-60.000 km vergessen .
4. Zum Thema abschmieren wird es nun ein wenig esotherisch . Ich kenne mehr Fahrzeuge, die durch übertriebenes Schmieren kaputtgeschmiert wurden, als welche, die Schäden durch Mangelschmierung davongetragen haben . Wichtig beim schmieren ist , daß die Schmierstellen nicht überschmiert werden . Tödlich sind meiner Meinung nach z.b. die autom. Fettpressen . Wichtig ist , daß das ett auch an den zu schmierenden Stelle ankommt und nicht sinnloser Weise an anderer Stelle vorbei gepresst wird . Die Fettnippel sollten vor dem Schmieren gut gereinigt werden, um keinen Dreck in die Lagerstellen rein zu tragen. Wer z.b. Kardanwellen fettet, bis Fett an den Nadellagern austritt hat ganz klar die Prügelstrafe verdient, denn er hat dann kurzerhand die Dichtung der Lager erledigt und das Ende des Kreuzgelenkes ist vorprogrammiert. Dann hilft nur noch alle 1.000 km oder öfter zu Schmieren , um die Fettverluste durch Fliehkraft auszugleichen.
Der Merkur bekommt alle 10.000 km Fett , der 130D9 alle 20.000 km , der 110-16 hat (wegen 90 % Geländebetrieb ) alle 3.000 km eine Kontrolle bekommen. Perfekt wäre eine Zentralschmierung mit einer zwingend damit verbundenen, regelmäßigen visuellen Kontrolle der Schmierstellen.
5. Wird eine Karre beim Rumkaspern in der Grube tüchtig versenkt (siehe Andye hier in seinem Fred) gehört die komplette Karre kontrolliert ( alle Öle , Bremstrommeln ziehen , reinigen und einstellen, Schmierstellen reinigen, kontrollieren und schmieren ) usw,usw,...das ist dann einiges mehr an Arbeit hinterher von nöten , als die Stunde Spass im Gelände.

Jeder soll es aber bitte so machen , wie er das für Richtig hält. Schließlich lebe ich u.a. davon, daß ich die Folgen der extremst fürsorglicher Behandlung der Kisten durch Laien beheben darf. :happy:

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#11 Beitrag von meggmann » 2015-03-06 22:52:04

... das war dann doch noch ein konstruktiver Beitrag, danke dafür!
Da meine bisherigen Erfahrungen eher tiefer in PKW- und Motorradtechnik gehen und sich diese doch gravierend von LKW unterscheiden, hab ich den Thread einfach mal so in den Raum geworfen. Garantien für irgendwas brauch ich nicht, da ich die Konsequenzen meines Handelns selbst trage - Einschätzungen, Meinungen von Foristen, die sich schon länger mit dem Thema LKW beschäftigen finde ich aber sehr interessant (auch wenn sie oft extrem widersprüchlich sind)
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#12 Beitrag von Bernhard_h » 2015-03-07 19:57:17

ja, auch von mir vielen Dank Oliver, das war ein hilfreicher Beitrag und ich hoffe das ich meine Gelenkwellenlager noch nicht erledigt habe, ich habe anfangs immer gefettet bis altes Fett aus dem Lager austrat (allerdings mit einer Pressol Handpresse). nach einem älteren Beitrag von dir nur noch bis ich dieses schmatzende Geräusch höre,

schönen Sonntag noch, Bernhard

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#13 Beitrag von meggmann » 2015-03-10 9:07:06

Kleiner Nachtrag,

hier noch die Filter:

Ölfilter Mann&Hummel W11 102
Nebenstromfilter Mann&Hummel PF 1025n
Dieselfilter Mann&Hummel WK729 Ersatztyp WK723/1
Luftfilter Mann&Hummel C 20 325/2
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7198
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#14 Beitrag von Uwe » 2015-03-10 9:11:45

Bevor nun jeder für seinen 913 den W11102 holt - manche haben auch den W962 :dry:
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken stammen kann.

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#15 Beitrag von meggmann » 2015-03-10 9:14:17

Hallo Uwe, hat die 160 PS Variante nicht immer den W11 102?
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7198
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#16 Beitrag von Uwe » 2015-03-10 9:19:23

Hi,

m.W. haben z.B. die dänischen 110-16 den W962. Irgendwann gab es mal eine Verlängerung der Wechselintervalle, dabei wurde auf den größeren Filter umgestellt.

Uwe
Zum Glück hab ich kein Laster

-------------------------------------------

Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken stammen kann.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6034
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#17 Beitrag von OliverM » 2015-03-10 9:20:38

meggmann hat geschrieben:Hallo Uwe, hat die 160 PS Variante nicht immer den W11 102?
Nein , es wurde immer das verbaut, was gerade im Regal gelegen hat.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#18 Beitrag von meggmann » 2015-03-10 9:20:57

.. da bin ich ja froh, dass ich den "langweiligen 08/15 deutschen" 90-16 fahre (im moment eher bastel statt fahre) :joke:
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#19 Beitrag von meggmann » 2015-03-10 9:22:36

OliverM hat geschrieben:
meggmann hat geschrieben:Hallo Uwe, hat die 160 PS Variante nicht immer den W11 102?
Nein , es wurde immer das verbaut, was gerade im Regal gelegen hat.

Grüße

Oliver
Das ist ja wie immer beruhigend - aber zwei Filter zu kaufen um im Zweifel den richtigen zu haben ist ja noch überschaubar :dry:
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6034
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#20 Beitrag von OliverM » 2015-03-10 9:29:10

meggmann hat geschrieben:
OliverM hat geschrieben:
meggmann hat geschrieben:Hallo Uwe, hat die 160 PS Variante nicht immer den W11 102?
Nein , es wurde immer das verbaut, was gerade im Regal gelegen hat.

Grüße

Oliver
Das ist ja wie immer beruhigend - aber zwei Filter zu kaufen um im Zweifel den richtigen zu haben ist ja noch überschaubar :dry:
Von daher rate ich jedem dazu , ein kleine Karteikarte an zu legen und die verbauten Komponenten zu dokumentieren . Diese Karte sollte dann immer ( vorzugsweise im Fahrzeug bei der Bedienungsanleitung o.ä.) griffbereit sein.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 14611
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#21 Beitrag von Wilmaaa » 2015-03-10 9:29:16

Wieso, Du kannst doch auch vor dem Wechsel mal auf den vorhandenen draufschauen und dann gleich den passenden kaufen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 2813
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#22 Beitrag von franz_appa » 2015-03-10 9:30:54

Uwe hat geschrieben:Bevor nun jeder für seinen 913 den W11102 holt - manche haben auch den W962 :dry:
HiHi - habe ich beim lesen auch gerade gedacht...
Am besten schaut man wohl vorher mal nach was für dreckverschmierte Filter-Nummern so beim Fahrzeug draufstehen - die im Laden haben die Vergleichs-Tabellen, welcher Hersteller dürfte dann egal sein.

Ist mir jetzt echt zu oft passiert (nicht nur beim LKW, nicht nur bei Filtern :dry: ) das ich aus dem Internet irgendwelche Ersatzteilnummern bezogen habe - und dann doch ein ganz anderes eingebaut war... :motz:

Viel Erfolg
natte
01.09. 2018 Black Rose - Thin Lizzy Tribute Band
Festung Ehrenbreitstein - Cafe Hahn Jubiläum 19.00 Uhr

22.09. 2018 Battersea Powerstation - Pink Floyd Tribute
Plaidt Druckerei Künster Firmenjubiläum aber gig ist öffentlich - come to get some floyd on the nose

29.09 2018 Dead Baron - JazzRock Gedudels & more
Andernach im V8 - Achtung: no singer no problems

Benutzeravatar
meggmann
abgefahren
Beiträge: 3072
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#23 Beitrag von meggmann » 2015-03-10 9:31:18

(... hab ich schon, war nur Spaaaasssssssss)

-> bezog sich auf's Draufschauen, ist ja bei dem Teil auch nicht soooo kompliziert

Wenn ich in meiner Büchse rumkrieche und auf irgendwas interssantes stoße (Filter, Relais, Sicherungen,.... [alles was kaputt geht]) mach ich ein Bild und stelle das nachher für mich in einer Tabelle zusammen (und ausgedruckt in die Betriebsanleitung). Ich hab das auch immer gerne zusammen und muss nicht suchen, wenn ich's brauche oder mal eben zum LKW fahren und nachschauen. Karteikarten sind nicht so meins - hat halt jeder so seine Version und ist auch gut so.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bernhard_h
Schlammschipper
Beiträge: 485
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#24 Beitrag von Bernhard_h » 2015-03-10 14:52:00

ich finde das mit der Karteikarte eine gute Idee, habe ich auch gemacht einlaminiert und ins Fahrzeug geklebt, da stehen dann so sachen wie Ölsorte, Menge, Grösse des Dichtringes, Filtertypen und Anzugsdrehmomend der Ein/Ablasschrauben (speziell für konische Schrauben nicht unwichtig) für alle Aggregate wie Motor, Getriebe, VTG, Differentiale, Ausserplaneten drin.

Die Teile besorge ich mir dann vor einer längeren Fahrt (ausser Öl) so klappt der Ölwechsel dann auch im Aussland reibungslos denn z.B. eine MAN Werkstatt in Ankara hatte einige der Dichtringgrössen nicht passend.

Bernhard

Benutzeravatar
gunther11
süchtig
Beiträge: 924
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Iveco 90-16 AW Schmierstoffe - Alternativen?

#25 Beitrag von gunther11 » 2018-02-11 9:13:11

Sehr interessanter Thread. Danke für die vielen Hinweise :unwuerdig:
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Antworten