Luftfilterumbau

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#31 Beitrag von electroniclas » 2008-06-14 1:51:49

Hallo!

Ich habe meine beiden Filtertöpfe noch, musste den Verkauf letztes Jahr mangels Zeit und Transportmöglichkeit abbrechen. Wer Interesse hat -> PM.

Mittlerweile hab ich die auch mal "unter die Motorhaube gehalten", und ich glaube nicht, dass die an die von mir oben erwähnten Montageschienen passen. Überhaupt scheint es neben den Zylinderbänken des 714ers recht eng zu sein, aber ich kann mich auch irren, oft passen die Teile ja nur ganz knapp und in einer bestimmten Richtung (wie z.B. mein Nebenstromfilter damals, siehe [url=http://www.newtonmeter.de/umbau/nebenstrom/index.html]Webseite/url].)

Wie dem auch sei, auf den Kotflügel passen sie, fast knapp und mit Fantasie. (Das reimt sich.)

Bild
Zuletzt geändert von electroniclas am 2008-06-14 1:52:29, insgesamt 1-mal geändert.
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

kochy25
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2006-10-11 12:46:07
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

#32 Beitrag von kochy25 » 2008-06-16 23:29:49

klugscheißmodus an:

ich habe mal meine Tabellenbücher gewälzt: den luftbedarf des motors kann man wie folgt berechnen:

Angesaugte luftmenge= (60*Zylinderhubraum in liter*Zylinderzahl*Motordrehzahl*Lifergrad) durch 2

Klugscheißmodus aus


Es ist nicht ganz so einfach den Luftfilter auf den motor abzustimmen, das - wenn es einZyklonfilter ist - dieser auch seine wirkung hat UND nicht den Luftstrom behindert.

Nich umsonst werden unsummen aufgewendet für das konstruieren von Ansaugsystemen.
Hasze schon mal in manche aktuelen motorräume manch autos reingesehen und dich über manche "blindanschlüsse" in den Ansaugleitungen gewundert? diese sind für einen gleichmäßigeren drehmomentverlauf und für mehr leistung.

Kappt man diese kann es passieren das das auto anschließend keinen hering mehr vom teller zieht.


Gut ist das für unsere alten "schätzchen" recht weit hergeholt, aber ein "nur Zyklon filter mus schon passen sonst bekommt der motor im leerlauf/teiast noch nen guten schluck staub mit.

Marco
Währ Schreipveler vinddet kan die führ sich behlaten tuhn

Benutzeravatar
niels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Wohnort: Habach

Filterumbau

#33 Beitrag von niels » 2010-01-17 22:59:36

Hallo, Zusammen,

Ölbad oder nicht - ds ist ja nebenan gerade ein Thema. Die Sauerei mit dem Öl finde ich ziemlich unpassend, besonders wenn man - wie Pirx schreibt - auch noch den Einsatz richtig suaber macht echt aufwändig und mit dem Faulheitshindernis behaftet...

Alternative siehe oben.

Folgendes habe ich in der Firma im Altbestand gefunden:

Mann Pico-Filter, Gehäuse aus Blech, Artikelnummer 44 325 65204 020325/2. Ist einteilig. Und gefällt mir gut!
Der Unterschied zum Piclon ist, das die Erweiterung nicht dran ist wohl aber ergänzt werden kann. Im Mann-Katalog gemäß o.g. Link, Manuel sei Dank, habe ich das Ding sogar gefunden. Dort ist das Gerät für wenig staubige Umgebung geplant. Also nix Sahara :wack:

Wie sieht das denn aus, wenn die Ergänzung und der zweistufige Einsatz drin ist??? Kann man dann auch mit vernünftiger Leistung im Sand rechnen?

Das Volumen habe ich zu 12m³ gefunden, müßte ja passen.
Und Halterungen sind auch noch dabei...

Will einer den Zweiten, der da rumliegt, haben? Die Dinger kann ich bestimmt günstig schnappen. Bitte ggf PN.

Gruß

Niels

Antworten