Luftfilterumbau

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
sutter115
abgefahren
Beiträge: 1532
Registriert: 2006-10-03 23:13:13
Wohnort: München

Luftfilterumbau

#1 Beitrag von sutter115 » 2007-10-14 23:11:44

Inspiriert durch das letzte Treffen bei Clemens habe ich mir einen neuen Luftfilter besorgt.

Nun hab ich festgestellt, das der Durchmesser meines jetzigen Luftfilters auf der Einlassseite zwar 100mm ist, der Schlauch vom Filter zum Turbo hat aber nur 80mm. :bored:
Beim neuen Filter sind beide Seiten 100mm.
Kann ich jetzt einfach nach dem Luftfilter, in der Leitung zum Turbo eine Reduzierung von 100mm auf 80mm vornehmen?
Ohne irgendwelche Nachteile?
mfg Manuel

Uwe: bitte keine Bilder aus ebay wg. Urheberrecht

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Krusty » 2007-10-15 6:15:14

Theoretisch ist das kein Problem, du musst aber erst mal schauen ob der Filter genügend Luftdurchsatz bringt.

Der Durchmesser ist eher zu vernachlässigen, allerdings muss das Innenleben des Filters so gebaut sein das er mit den benötigten Luftmassen klar kommt. Sonst ist es so wie mit versifftem Fuffi zu fahren :cold:

grüsse

markus
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
panzerknacker32
Selbstlenker
Beiträge: 161
Registriert: 2007-02-09 12:27:37
Wohnort: Gilching
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von panzerknacker32 » 2007-10-15 13:04:46

Hallo Manuel,

ich hab bei mir schon mit dem Einbau begonnen und einfach eine Reduzierung von 100 auf 80 mm genommen. Vom Lufdurchsatz müsst er ganz gut passen. Der Filter war ursprünglich für einen Maggi mit mehr Hubraum aber geringerer Maximaldrehzahl gedacht, von daher passt das schon.
Viel Spaß beim Basteln und viele GrüßeBild
BildBild

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#4 Beitrag von mbmike » 2007-10-15 14:14:57

Hallo Panzerknacker,

eine Frage: warum steht auf - dem zweiten Bild erkennbar - auf dem Luffi "oben Top" drauf, wenn Du es dann doch rechts mit oben nach rechts liegend einbaust??

Ernsthaft: beeinträchtigt der Liegendeinbau nicht die Funktion? Oder ist das völlig egal? Du wirst Dir sicherlich Gedanken dazu gemacht haben?
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5677
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#5 Beitrag von Kami » 2007-10-15 14:34:53

@mike zwischen oben und Top ist ein Pfeil ist ein Pfeiul der anch oben zeigt, scheint also schon ok zu sein...

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
mbmike
abgefahren
Beiträge: 2904
Registriert: 2006-10-04 9:40:44

#6 Beitrag von mbmike » 2007-10-15 15:01:13

Ohh yes - I see, I see! said the blind man!

Da hast du aber die Brille heute morgen gut geputzt! Ich schieb´s bei mir mal auf fortschreitende Alterssichtigkeit! :eek: Meine Frau hat mir heute morgen noch gesagt, dass man von Knoblauchgenuss alt werden könne - schlagartig! :blush: Mehr muß ich jetzt zum Thema "Luftfilter in der Familie" nicht mehr erzählen... :ninja:
Gruß aus dem Maasland

Mike

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1291
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#7 Beitrag von Mike » 2007-10-15 16:02:48

Hallo Mike :D ,
so unrecht hattest du gar nicht. Normalerweise dient der Deckel als Staub und Wasserabscheider, da integrierter Zyklon, aber nur wenn er unten sitzt. Quer funktioniert das ganze so nicht.
Munter bleiben
Mike

Benutzeravatar
Uli
Kampfschrauber
Beiträge: 594
Registriert: 2006-10-03 11:07:03
Wohnort: Reutlingen

#8 Beitrag von Uli » 2007-10-15 18:06:06

Hi Mike,

doch, funktioniert auch quer.
Der Teil mit dem Deckel ist ein eigener kleiner Raum, in dem der Dreck gesammelt wird.
Deshalb muß man darauf achten, das der Deckel mit dem Pfeil nach oben montiert ist. Dann ist die Öffnung oben, durch die durch die Zyklonwirkung der Dreck in den extra Deckelbereich gespült wird.
Damit das funktioniert ist es wichtig, dass der Lufi nicht zu groß dimnesioniert ist, denn dann gibt es keine Luftrotation im Lufi.
Der hier dargestellte Lufi ist meine ich für einen Luftdurchsatz von 12-15m3. Das hat bei meinem 150er Deutz gut gepasst, und dürfte aufgrund der höheren Drehzahl des Benz dort auch ganz gut passen.

Grüße
Uli
Laß mich, ich kann das..... Oh kaputt

Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von electroniclas » 2007-10-15 18:22:01

ähm, ich hab zwei solche töpfe rumliegen (zu verkaufen), da ist aber noch ein kleiner pilz auf dem einlass...?
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

Benutzeravatar
Uli
Kampfschrauber
Beiträge: 594
Registriert: 2006-10-03 11:07:03
Wohnort: Reutlingen

#10 Beitrag von Uli » 2007-10-15 18:47:35

...der Pilz ist wohl mehr ein Regenschutz, für den Fall, dass der Filter im Freien montiert wird...
Laß mich, ich kann das..... Oh kaputt

Benutzeravatar
wwwutz
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2006-10-03 16:39:13
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von wwwutz » 2007-10-15 20:11:48

Hallo Gemeinde,
nicht beirren lassen, Uli hat schon recht! :cool:

Der Lufi sitz bei den Deutzen auch liegend eingebaut (längs zur Fahrtrichtung innen -oder martialischer: außen :eek: - auf den Kotflügeln) und funktioniert prächtig so, solange das mit "oben" gekennzeichnete "Dreckloch" :D vom Zyklon auch wiklich an der höchsten Stelle sitzt! Darf also so bleiben...

Luftgefilterte Grüße
Jörn

Benutzeravatar
eise
infiziert
Beiträge: 42
Registriert: 2007-04-12 8:25:10
Wohnort: D-733xx; CH-44xx
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von eise » 2007-10-15 20:11:49

Nachdem hier die Kurzhauber-Luftfilter-Umbauer versammelt sind habe ich auch noch eine Frage:
Handelt es sich bei den gezeigten Filtern um kombinierte Zyklon-Papierfilter oder um reine Zyklonfilter?
Meine Idee ist es vor den serienmässigen Ölbadluftfilter einen Zyklon zu setzen.
Gibt es Erfahrungswerte mit diesem oder einem anderen System? :search:
Bei mir soll das System für eine Transafrika Tour geeignet sein. Daher ist es mir sympatischer ab und zu das Öl zu wechseln (ja, man wird dabei dreckig) als auf die Filterelemente eines Papierfilters angewiesen zu sein.

Gruss
Eise

Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von electroniclas » 2007-10-15 20:20:02

ich wollte ursprünglich auch die großen töpfe bei mir draufsetzen, habe mich aber wegen des umbauaufwands dagegen entschieden. die ölbadfilter dürften für so ziemlich alle gegenden der welt geeignet sein, im sand muss man halt häufiger das öl wechseln. das konzept ist aber gut.

eine andere frage ist, ob durch die großen filter evtl. mehr durchgeht - aber ob das beim saugdiesel was ausmacht?
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

Benutzeravatar
Thomas H
süchtig
Beiträge: 871
Registriert: 2006-10-03 12:40:31
Wohnort: Ingelheim am Rhein

#14 Beitrag von Thomas H » 2007-10-15 20:23:25

Moin Moin!

In diesem Beitrag wurde auch schon mal über die Filter diskutiert und HIER ist auch noch mal der Mann+Hummel-Prospekt für den Piclon verlinkt.

Gruß, Thomas
o[__Y__]o

LAF 1113B/42 mit Funkkoffer

Benutzeravatar
wwwutz
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2006-10-03 16:39:13
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von wwwutz » 2007-10-15 20:24:09

Hallo Eise,

das ist ein kombinierter Zyklon/Papier- Filter.

Hatte mit diesem System bei (m)einer Transafrika-Tour keine Probleme. :D Regelmäßig das Abscheide-Gefäß vom Zyklon leeren, ab&zu mal die Filter ausblasen... dann kommt man mit einem Papierelement in Reserve schon ziemlich weit!
Allerdings hat der 170er die Ansaugung sehr weit oben an der vorderen Motorhaubenkante, bekommt also vergleichsweise saubere Luft zu atmen...

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von Krusty » 2007-10-15 20:42:01

electroniclas hat geschrieben:ähm, ich hab zwei solche töpfe rumliegen (zu verkaufen), da ist aber noch ein kleiner pilz auf dem einlass...?
Mit Scheinen wink :lol: Hast ne PM

Als Formel kann man jedoch sagen dass ein langer Ansaugweg Drehmoment im unteren Drehzahlbereich bringt und ein kurzer eben das Drehmoment ins höhere Drehzahlband verändert.

Ich habe irgendwann, nach Koffer etc. die Luffis aufs Dach zu verfrachten, doppelt geschalten(1 Zyklon-zu 2x Luffi-zu 1xTurbo), mehr als die 3 fache Lebensdauer der Filterpatrone( :eek: ) da es durch die geringere Ansaugung pro Filter weniger Staubverwirbelungen gibt.

Würde die auf der Doka am Dachträger montieren, was sich auch einfach gestaltet die Filter etc. zu tauschen.

grüsse

markus
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von electroniclas » 2007-10-15 20:55:40

ah... jetzt verstehe ich. die passen links und rechts vom motor auf diese montageschienen. und ich wollte die teile auf die kotflügel stellen... :blush:

aber wieso steckt im mercedes nur ein filter? beim mercur würde man doch auch zwei davon einbauen. je einen fr 3 bis 4 zylinder... :eek:
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#18 Beitrag von Krusty » 2007-10-15 21:12:21

Genau :bored: das denke ich mir auch. Der Luftfilter ist in den grössenordnungen der damaligen Motoren(Ich kenne viele 5-8,2Liter US motoren) recht unterdimensioniert.

gerade im Pisteneinsatz ist mir zu wenig

markus
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
holgi4474
süchtig
Beiträge: 724
Registriert: 2006-10-13 21:42:03
Wohnort: 58285 Gevelsberg

#19 Beitrag von holgi4474 » 2007-10-15 21:20:48

Ich hätte da auch noch einen abzugeben, falls jemand interesse hat pn

Gruss holger

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2789
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

#20 Beitrag von Landei » 2007-10-18 16:41:18

Sind für die Berechnung des Volumenstroms tatsächlich die nachfolgenden Werte gültig oder gibt es eine andere Formel?

Dieselmotoren pro 1KW - 0,08m³/min (PS - 0,06)
Turbo-Dieselmotoren pro 1KW - 0,09m³/min (PS - 0,065)

Das hieße, ein 100 PS Kurzhauber Sauger (5,7 ltr) saugt 6m3 Luft/min
ein 168 PS Kurzhauber Turbo (5,7 ltr) braucht 10,92 m3/min.

Also braucht der Turbo den 12m3 Pilcon, odrrr?

Jochen

Benutzeravatar
sutter115
abgefahren
Beiträge: 1532
Registriert: 2006-10-03 23:13:13
Wohnort: München

#21 Beitrag von sutter115 » 2007-10-19 0:41:38

Also ich habe auch der 12m³ Piclon, die Berechnung wird hier:
http://www.mann-hummel.com/industrialfi ... yPIa5F.pdf

sehr genau erklärt. Da gibts auch noch ne genauere Formel.
mfg Manuel

Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#22 Beitrag von electroniclas » 2007-10-19 8:02:41

hmm, hat mal irgendjemand ein foto davon, wie das ding im mercur-motorraum aussieht?
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

blechhase
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2006-10-05 21:39:47
Wohnort: hh

#23 Beitrag von blechhase » 2007-10-19 8:41:35

hab den laster grad nicht zur hand, deswegen kein perfektes bild...
aber etwa so:
Bild
Bild

die formschläuche sind nicht mehr die besten, die ganze ansaug+filtergeschichte muß mal aufgefrischt werden. und dabei kommen die dinger dann auf die kotflügel - so kommt ja kein mensch ordentlich an die esp/einspritzleitungen/flammstart-magnetventil usw ran.
außerdem vibriert die ganze chose reichlich...ist der f6l 413.
bin ich ölich, bin ich fröhlich.
------------------------
Autor der Buchreihe
"Der Fochd - Die Transe - Das Nutzvieh" (2007)
"Schöner Driften mit dem Ford Transit FT100" (2008)
"Rostbekämpfung und Mig/Mag-Schweißgrundkurs, am Beispiel Ford Transit" (2009)
"Nie wieder Ford Transit!" (2010)

Benutzeravatar
electroniclas
Forenteam
Beiträge: 2995
Registriert: 2006-09-30 2:52:14
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

#24 Beitrag von electroniclas » 2007-10-19 8:52:36

brutal. :eek:

naja, der 413er ist ja auch etwas klein...

nebenbei: das ist nicht zufällig der ehemalige laster von rolf, oder? :) :rock:
"I spark to confirm a time with light and fluid" (indischer Spammer)

Bröckchen statt Feinstaub!

Düsselkiste
neues Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 2007-10-21 14:00:44
Wohnort: Neuss/Düsseldorf

#25 Beitrag von Düsselkiste » 2007-10-21 14:13:43

Wo wir gerade beim Thema Luftfilter sind:

Ich wohne in nem LP 608 mit Alukoffer, Baujahr 1971.

Der Ölbadluftfilter ist bei meinem Wagen unter dem Fahrerhaus angebracht.
Würde ihn gerne anders als an den "Standard-Position" anbringen, weil ich so nicht gut dran komme (wie ich an viele Sachen beim Frontlenker nich gut rankomme.....).

Hat jemand Erfahrungen mit Frontlenker-Luffi-Anbringung????

blechhase
Schrauber
Beiträge: 355
Registriert: 2006-10-05 21:39:47
Wohnort: hh

#26 Beitrag von blechhase » 2007-11-14 22:15:34

electroniclas hat geschrieben:brutal. :eek:

naja, der 413er ist ja auch etwas klein...

nebenbei: das ist nicht zufällig der ehemalige laster von rolf, oder? :) :rock:
wie, der 413er ist klein? der 714 hat doch nur einen liter mehr... :D

and by the way: who the .... is rolf?
ich würde wirklich gern mal denjenigen kennenlernen, der den motor- und achsumbau(und vieles andere) damals gemacht hat! der typ von dem ich den laster habe, hatte den deutz schon "gepimpt" gekauft und einige jahre gefahren...2 vorbesitzer plus thw.
wer also sein ehemaliges baby wiedererkennt - bitte melden!
bin ich ölich, bin ich fröhlich.
------------------------
Autor der Buchreihe
"Der Fochd - Die Transe - Das Nutzvieh" (2007)
"Schöner Driften mit dem Ford Transit FT100" (2008)
"Rostbekämpfung und Mig/Mag-Schweißgrundkurs, am Beispiel Ford Transit" (2009)
"Nie wieder Ford Transit!" (2010)

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3763
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

#27 Beitrag von felix » 2007-11-14 23:22:36

Hallo,

du hast den Mercur vom Rolf? Der müsste bei AV noch als "afr" nen Login haben, versuch mal ob es die Mailadresse noch geht. Rolf gibt es noch, hat nur schon seit langer Zeit nix mehr mit LKW zu tun.

MlG,
Felix

king kasi
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2006-10-03 16:57:44
Wohnort: solingen

#28 Beitrag von king kasi » 2007-11-15 0:32:55

hä?

das ist doch nicht der laster vom rolf da....auf keinen fall...

gruss,kasi

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5677
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#29 Beitrag von Kami » 2007-11-15 5:17:20

der afr laster hat meine mum vor etlichen wochen auf nem mittelaltermarkt gesehen, hat lt. gilbert scheinbar immer noch ein gewisses mädel aus dem frankfurter? raum...

gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 7703
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

#30 Beitrag von Uwe » 2007-11-15 9:08:51

Hallo,

Rolf's Ex-Mercur steht in Wertheim, die Besitzerin ist/war hier als Charline unterwegs...

Grüße
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Zum Glück hab ich kein Laster
-------------------------------------------
Der Wagen verströmt den sanften Ölduft, wie er nur von luftgekühlten Triebwerken ausgeht.

Antworten