VTG Mercur 125A

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
tatü
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2007-10-23 22:10:50
Wohnort: 48157 Münster-Handorf

VTG Mercur 125A

#1 Beitrag von tatü » 2014-06-20 12:53:52

Hallo Große Gemeinde, vielleicht kann mir einer Helfen. An unseren Mercur tritt nach längerer Fährt am VTG an der Tachowelle Oel aus. Meine Frage ist da ein O-ring oder ist die entlüftungs Ventil zu.Wenn ja wo ist das Ventil :eek:

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2142
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: VTG Mercur 125A

#2 Beitrag von ud68 » 2016-08-02 19:25:30

ich kann dir zeigen, wo die Entlüftung sitzt: oben drauf
Ob das die Ursache ist?
Udo
Dateianhänge
196_IMG_6403_1.jpg
196_IMG_6403_1.jpg (7.14 KiB) 1969 mal betrachtet
196_IMG_6400_1.jpg
196_IMG_6400_1.jpg (6.14 KiB) 1969 mal betrachtet
196_IMG_6391_1.jpg
196_IMG_6391_1.jpg (25.91 KiB) 1969 mal betrachtet

willem van der ziel
Überholer
Beiträge: 298
Registriert: 2010-12-11 0:56:15
Wohnort: Enschede Holland

Re: VTG Mercur 125A

#3 Beitrag von willem van der ziel » 2016-08-03 20:08:40

Bei meine auch immer ein bisschen öl. :angel:
Notfalls werde ich ein euro unten dran kleben. ;)
Manchmal ein bisschen WD-40 in das entlüftungsloch von der schraube. Macht der kugel wieder lose.
Willem Enschede Holland

Benutzeravatar
tatü
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2007-10-23 22:10:50
Wohnort: 48157 Münster-Handorf

Re: VTG Mercur 125A

#4 Beitrag von tatü » 2016-09-11 21:41:02

Hallo Udo, Danke für die Bilder. Werde mich jetzt mal auf der suche begeben und die Schraube mal suchen .Und Wilhelm den Tipp mit den Männer Parfüm WD40 werde ich dann machen. Mfg Roland

Rostwurm
neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 2015-09-24 7:26:32

Re: VTG Mercur 125A

#5 Beitrag von Rostwurm » 2020-09-14 10:33:35

Hallo zusammen,

ich hänge mich mit meinem Thema mal an dieses, von der Überschrift passenden Thema an:

Ich möchte mein VTG ausbauen / wechseln und habe mal ein paar Fragen:
Die Konsole mit den Kronenmuttern der Aufhängung werde ich wiederverwenden, die muss somit nicht ausgebaut werden, sofern das VTG auch im eingebauten Zustand der Konsole herausgezogen werden kann.
Ich habe geschaut, wenn ich die Konsole mit Getriebe herausnehme, dann sind doch rechts und links die Bolzenhalter (mit den Kronmuttern) in dem U-Profil vom Rahmen und können nach unten gar nicht heraus? Kann ich es kippen und verdreht herausziehen? Am liebsten wäre es mir, das VTG ohne Konsole auszubauen.
Ich könnte ja auch direkt die langen Schrauben durch das Getriebe aus der Konsole herausschrauben, ich weiß aber nicht ob ich die langen schrauben im eingebauten Zustand herausziehen kann? Die werden evtl. auch vom Rahmen begrenzt.

Für einen Tips wäre ich sehr dankbar!

Besten Dank und viele Grüße,
André

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1607
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: VTG Mercur 125A

#6 Beitrag von Hatzlibutzli » 2020-09-14 20:37:07

Hallo Andre,

ich muss Dich enttäuschen: Das VTG geht am Stück nur raus, wenn Du alles (ja sogar die Halter der seitlichen Aufhängung am Rahmen) abnimmst ... Die Schrauben, die das VTG im Halter halten würdest Du, wenn Du die passend abflext rausbekommen, aber dann eben das Neue nicht wieder rein ...

Also Kronenmuttern mit 75er(?bitte kontrollieren) Schlagringschlüssel lockern, Ausbauen, VTG-Halter hängt auf Rahmen-C-Unterteil, dann die Halterungen raus, dann um 45° drehen und ablassen . (Von oben sichern! unten idealerweise einen Rollwagen mit einem Alt-PKW-Reifen als "Halter") Draussen das VTG im Halter wechseln und dann retour. Zum Anheben eignet sich ein 3to Ratschengurt ganz gut. Einfädeln, auf Rahmen C ablegen, Halterungen wieder festschrauben. Bolzen mit Kronenmuttern sichern und versplinten.

Grüsse ... Simon

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2054
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: VTG Mercur 125A

#7 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-09-14 20:45:22

@Simon,
Ach ja, alte Zeiten...

wobei ich fand, dass VTG wechseln eigentlich ganz gut ging.
Geht auch relativ schnell, besonders wenn das Treffen in Boxberg drängt, nur um dann kurz vorher festzustellen, das es doch (noch) nicht richtig dicht ist. :bored: :blush:

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Antworten