Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Bergmaus
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2012-06-10 12:22:36
Wohnort: Metzingen

Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#1 Beitrag von Bergmaus » 2014-06-10 20:21:29

Hallo, guten Tag!
Suche einen Schrauber welcher meine Einspritzpumpe ausbauen, und nach einer
Grund-Überholung in einer Werkstatt, wieder fachgerecht einbauen kann. Natürlich
gegen gute Bezahlung. Das Fahrzeug steht in einer Scheune in 72555 Metzingen
und ist durch die festsitzende EP. nicht fahrbereit.
Es güßt Euch
Hartmut

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20996
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#2 Beitrag von Ulf H » 2014-06-11 9:02:44

... ausbauen und einschicken z.B. an Rüdiger "die Pumpe" Schramm in Coburg ... oder ausbauen und in der IVECO-Werkstatt von Stefan Niemz in Gärtringen (A81 kurz südlich von Böblingen) abliefern ...

... UNBEDINGT Einbauposition markieren, dann läuft die Karre nach dem Einbau der Pumpe hoffentlich wieder wenigstens leidlich ... zum Einstellen brauchts oft nochmal eine Werkstatt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#3 Beitrag von KU 65 » 2014-06-11 10:04:15

Rüdiger ist im Moment nicht da, erst ab Anfang Juli wider.

Ausbau:
Öleinfüllrohr ausbauen, dann den Motor drehen bis diese Markierung in dem Loch zu sehen ist.
Bild

Dann die Pumpe (mit Flansch) ausbauen.
Pumpe weg schicken, den Motor nicht mehr drehen, wenn sie wieder da ist einbauen (die Markierungen müssen dabei wieder übereinanderstehen).
Kein Hexenwerk

Edit:
Wenn die Pumpe mit Flansch ausgebaut wird, verstellt sich nichts, kann so wieder eingebaut werden.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6000
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#4 Beitrag von LutzB » 2014-06-11 11:45:50

KU 65 hat geschrieben:Ausbau:
Öleinfüllrohr ausbauen, dann den Motor drehen bis diese Markierung in dem Loch zu sehen ist.
Dann die Pumpe (mit Flansch) ausbauen.
Muss dabei nicht beachtet werden, dass die Ventile des 1. Zylinders auf "Überschneidung" stehen?
Oder gilt das nur für den 4-Zylinder?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20996
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#5 Beitrag von Ulf H » 2014-06-11 11:55:12

... wenn der Motor nicht gedreht wird, sollte es egal sein ... ESP so kennzeichnen, dass auch diese nicht um 180° verdreht eingebaut werden kann ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6000
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#6 Beitrag von LutzB » 2014-06-11 12:54:16

Ulf H hat geschrieben:... wenn der Motor nicht gedreht wird, sollte es egal sein ... ESP so kennzeichnen, dass auch diese nicht um 180° verdreht eingebaut werden kann ...
Ne - die ESP kommt mit Sicherheit auf Förderbeginn 1. Zylinder eingestellt, aus einer Überholung zurück.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#7 Beitrag von KU 65 » 2014-06-11 13:06:03

Die ESP muss nicht gekennzeichnet werden, sie ist durch die Markierung schon gekennzeichnet und kann sich nicht verstellen.
Der Motor darf nicht verdreht werden.
Wenn die Markierung im Rohr zu sehen ist, ist der 1.Zylinder in Arbeit.
Die zweite Markierung vom Motor (meist auf der Schwungscheibe) steht dann auch auf Markierung. Dies ist die Markierung die auf ersten und letzten Zylinder passt.

@Bergmaus, nicht verwirren lassen, für dich ist nur die eine Markierung auf dem Foto interessant.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2671
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#8 Beitrag von lunschi » 2014-06-11 17:58:04

Ergänzend zu den Tipps von Kai-Uwe noch den Hinweis, am besten die Stellung des Pumpenflansches (Zwischenflansch zwischen Alu-Pumpengehäuse und Grauguß-Motorgehäuse) zum Motor hin mit einer kleinen Meißelmarkierung oder ähnlich dauerhaft zu kennzeichnen. Wenn dann der gelb markierte Zahn wieder auf der gezeigten Marke steht ist der Wiedereinbau der Pumpe ein Kinderspiel. Den Motor aber keinesfalls durchdrehen, wenn die Pumpe ausgebaut ist!!!

Und dann ist übrigens auch der richtige Zylinder im Verdichtungshub - das Nockenwellenantriebsrad dreht nämlich mit halber Kurbelwellendrehzahl. Wenn die gelbe Markierung da ist ist es auch die richtige Kurbelwellenumdrehung.

Auch ohne Übung ist die Pumpe ohne besonderes Spezialwerkzeug in längstens 2 Stunden ausgebaut. Eventuell kann das Rohr des Ölpeilstabs etwas im Weg sein - einfach mit sanfter Gewalt nach hinten wegdrehen. Achtung - es kann und wird Diesel und auch Öl aus der Pumpe auslaufen! Also eine größere Wanne oder wenigstens Pappe unters Auto legen!

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
captain T
abgefahren
Beiträge: 1433
Registriert: 2006-10-03 10:20:57
Wohnort: St. Johann

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#9 Beitrag von captain T » 2014-06-11 20:13:15

Hallo Hartmut, willkommen im Forum. Kennen wir uns? Ich habe auch mal in Metzingen gewohnt. Du hast ja scho gute Tipps gekriegt. Generell noch ein guter Werkstatt Tipp für Kurzhauber und andere Schätzle ist für mich Stefan Niemz. Schreib mal was zu dir und deinem Fahrzeug.
Viele Grüße aus Altensteig Rainer Taigel alias Captain T
Behandle die Menschen so wie du von ihnen behandelt werden willst (Die Bibel)

Bergmaus
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2012-06-10 12:22:36
Wohnort: Metzingen

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#10 Beitrag von Bergmaus » 2014-06-11 20:59:12

Hallo Gemeinde,

DANKE, DANKE !!!!!!! für die vielen Tips und Mitteilungen betr. meiner Einspritzpumpe.
Den Aus- und Einbau werde ich nach Eurer Beschreibung jetzt selbst bewerkstelligen
können, das traue ich mir jetzt doch zu, (habe gelernt: markieren, markieren, markieren......).
Werde die ausgebaute EP entweder bei Rüdiger "die Pumpe" oder bei Stefan Niemz
wieder richten lassen.
Freue mich schon jetzt auf den Kick : läuft oder läuft nicht !!!!!

Es grüßt Euch alle
Hartmut

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#11 Beitrag von KU 65 » 2014-06-12 9:04:46

Der Nachteil wenn du dem Rüdiger die Pumpe schickst ist natürlich, dass du dann überlegen musst wo die nächste Rennstrecke ist :joke:


Hier noch ein paar Bilder:
Edit: die Bilder sind in umgekehrter Reihenfolge, ich werde es nie lernen :wack: also von unten nach oben lesen.
Dateianhänge
altundneu.jpg
5. Pumpe überholen lassen, bzw. andere überholte Pumpe einbauen
Flansch.jpg
4. Pumpe mit Flansch raus ziehen
lange-nuss.jpg
3. Leitungen lösen und die Pumpe mit Pumpenflasch abschrauben
(um an die hintere Schraube zu kommen, kleine Knarre mit Gelenk)
Zahn.jpg
2. Die Markierungen übereinander setzen
oelrohr.jpg
1. Das Ölrohr entfernen
Zuletzt geändert von KU 65 am 2014-06-12 9:18:17, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#12 Beitrag von KU 65 » 2014-06-12 9:16:49

Und da ich gerade so schön dabei bin, hier noch den Rest meiner Pumpenumbau Geschichte, (nur für die interessant, die ihre Pumpe umbauen)
Bei meinem Pumpenumbau gab es noch das Problem, das der Spritzversteller in der Pumpe sitzt, bei der moderneren wird die Spritzverstellung über die Nockenwelle geregelt. Also musste ich das Zahnrad inkl. Spritzversteller an die neue Pumpe bauen (zu erkennen an den zusätzlichen Schrauben im Zahnrad)

Dafür habe ich mir aus einer alten Nuss und einem Stück Flacheisen einen Spezialschlüssel gebaut um die Mutter zu lösen, die das Zahnrad festhält.
Bei sämtlichen Boschdiensten hier in der Gegend war man leider nicht in der Lage mir mit dem passenden Abzieher das Zahnrad abzuziehen :wack:

Ich habe dann das Zahnrad vorsichtig erwärmt, dann schnell die Mutter ein paar Gewindegänge drauf gedreht und mit Kältespray gearbeitet.
Ein kleiner Schlag mit dem Hammer hat dann gereicht um das Zahnrad mit dem Spritzversteller ab zu bekommen.
Da das Zahnrad verkeilt ist, kann man es nicht verdrehen, Fertig.
Dateianhänge
IMG_20140526_182000.jpg
Spezialschluessel.jpg
Spezialschlüssel
IMG_20140526_181949.jpg
Pumpe mit Alubacken in den Schraubstock
Zahnrad.jpg
Zahnrad mit Spritzversteller
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#13 Beitrag von Allradwilli » 2014-06-12 10:09:06

KU 65 hat geschrieben:Der Nachteil wenn du dem Rüdiger die Pumpe schickst ist natürlich, dass du dann überlegen musst wo die nächste Rennstrecke ist :joke:
Vielleicht für immer auf der Rennstrecke, weil die ABE evtl. futsch ist :eek:

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#14 Beitrag von KU 65 » 2014-06-12 12:22:04

Nicht unbedingt, dass Drehmoment wird gesteigerte, nicht die ps Zahl.
Also kein Problem mit der rennaufsicht.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#15 Beitrag von Allradwilli » 2014-06-12 12:26:05

KU 65 hat geschrieben:Nicht unbedingt, dass Drehmoment wird gesteigerte, nicht die ps Zahl.
Also kein Problem mit der rennaufsicht.
Na dan mal her mit den Prüfstandwerten :search:

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6366
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#16 Beitrag von wayko » 2014-06-12 12:53:29

Wozu? Ich sehe das entspannter. Selbst wenn sich die Leistung erhöhen sollte, was ändert sich? Deswegen wird der (zumindest mein) LKW ja auch nicht schneller. Drehzahlende ist Drehzahlende.

Eingesehen hätte ich es bei meinem alten Pajero Benziner. Da war bei 150 km/h Schluß, obwohl der Drehzahlmesser erst in der Mitte der Skala stand. Mit (ordentlich) mehr PS hätte man ihn wohl auf 190 oder 200km/h gebracht, was von Fahrwerk und Bremsen her jedoch jenseits von gut und böse gewesen wäre.

Und ja, ich werde wohl auch irgendwann den LKW tunen. Wenn ich mehr PS habe, ist das halt so, aber mir geht es darum, einen besseren Drehmomentverlauf zu haben, und da sehe ich keine sicherheitstechnische Relevanz.
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

dumbo
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2014-02-02 12:38:23
Wohnort: Herrsching/Garching

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#17 Beitrag von dumbo » 2014-06-12 14:56:22

Sicherheitstechnisch nicht, aber das Abgasverhalten ändert sich => BE erloschen.
Wird in einen Pkw-Motor ein leistungssteigernder Chip zur Steuerung der Motorelektronik eingebaut ("Chip-Tuning"), der das Abgasverhalten des Motors verändert, so erlischt die Betriebserlaubnis, wenn der Einbau des Chips nicht unverzüglich durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen abgenommen ( § 19 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 Buchst. c StVZO ) und eine Bestätigung nach § 22 Abs. 1 S. 5 StVZO erteilt wird. Das gilt auch dann, wenn für den Chip das Gutachten eines Technischen Dienstes nach § 19 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 Buchst. a StVZO vorliegt. Wird der Chip wieder ausgebaut, lebt die erloschene Betriebserlaubnis dadurch nicht automatisch wieder auf.
Quelle:
http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Bet ... bnis04.php

Ich frag mich immer, wie das ist, wenn die ESD verschleißen, dann verändert sich das Abgasverhalten auch...
Viele Grüße
dumbo

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6366
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#18 Beitrag von wayko » 2014-06-12 15:28:52

Uff, gut daß ich keinen Chip einbaue. Und die Chips im Aubau beeinflussen zumindest das Abgasverhalten des Motors nicht :joke:

Solange der Motor trotzdem die ASU besteht, mache ich mir zu diesem Punkt ehrlich gesagt auch keine Sorgen.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

dumbo
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2014-02-02 12:38:23
Wohnort: Herrsching/Garching

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#19 Beitrag von dumbo » 2014-06-12 15:44:36

Wie gesagt, dass die Motoren in KFZ leistungsmäßig streuen, ist ja bekannt. Solange Schramm nicht seinen DIE PUMPE Stempel draufhaut, kann da auch keiner was sagen/beweisen (soweit ich informiert bin)

Schwarze Wolken machen eh alle ;)

Viel Spaß damit..
Viele Grüße
dumbo

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3648
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#20 Beitrag von Tomduly » 2014-06-12 16:07:27

...abgesehen davon geht es in diesem Thread um eine festgegangene ESP, die wieder gangbar gemacht werden soll. Alles andere ist lustige Spekulation. Die zitierte Vorschrift, dass ein Tuning-Chip, der die Abgaswerte verändert, zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führt, hat vor allem den Hintergrund, dass man sich der Steuerhinterziehung schuldig macht, wenn man z.B. einen Euro-5-Motor durch Chiptuning soweit (abgasstechnisch) verschlechtert, dass er vielleicht nicht mal mehr Euro 3 erfüllt.

In wieweit dieser Hebel auf einen OM352 (Emissionsklasse "keine Einstufung") anwendbar ist, müssten Juristen mal prüfen. Zur Zeit der Homologation dieses Alteisens gab es noch gar keine emissionsabhängige Besteuerung.

Nach allem, was ich so gehört habe, kann man durch ESP-Tuning allein die Leistung eines Motor nicht unbedingt vervielfachen. Der Antriebsstrang und die Bremsen dürften der eventuellen Leistungssteigerung mit getunter ESP allemal noch gewachsen sein. Anders sieht das sicher aus, wenn man z.B. einen 2,5l-TDI mit 140PS in einen T3-Bus verpflanzt, der original bei 70 PS am Ende der Fahnenstange war. Aber einen 130-PS-Motor in einem 7,5-Tonner auf wahnsinnige 150 PS o.ä. zu trimmen, sehe ich jetzt nicht als gewaltige Gefahr für die Betriebssicherheit an, am ehesten dürfte das thermische Budget steigen und statistisch die Lebensdauer der nun mehr beanspruchten Komponenten reduzieren.

Was mach ich eigentlich - rechtlich - wenn ich statt Diesel synthetischen "Ultimate Diesel" tanke? Aral z.B. verspricht 5 bis 13% mehr Leistung. Erlischt dann auch die Betriebserlaubnis? :eek:

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2671
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#21 Beitrag von lunschi » 2014-06-12 17:43:14

@Tom:

Dass das Erlöschen der Betriebserlaubnis was mit Steuerhinterziehung zu tun hat, glaub ich mal eher nicht. Die erlischt schlicht weil das Fahrzeug im Bezug auf Motorleistung und Abgasverhalten (ggf. auch Geräuschverhalten) nicht mehr dem homologierten Typ entspricht.

Da unsere Kisten normalerweise nach Gewicht oder ohne jegliche Klassierung (H-Kennzeichen) besteuert werden, hat eine Leistungserhöhung mit Steuererhöhung nichts zu tun. Versicherungsbetrug ist es auch nicht, weil die Versicherungsprämien von der Motorleistung nicht beeinflusst werden. Bleibt die Betriebserlaubnis. Wie schwer deren Erlöschen bewertet wird kann ich nicht beurteilen. Fakt ist, das eine solche Änderung im Normalfall die turnusmässige Überprüfung der Verkehrssicherheit im Rahmen der HU ohne Probleme passiert...

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#22 Beitrag von KU 65 » 2014-06-12 19:45:45

Na da habe ich ja was angezettelt.
In früheren Jahren war im Pkw Bereich tuning durch die Optimierung der Kanäle gang und gebe, auch diese führte nicht zum er löschen der ABE, zumindest so lange die alte Nockenwelle drin blieb.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

dumbo
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2014-02-02 12:38:23
Wohnort: Herrsching/Garching

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#23 Beitrag von dumbo » 2014-06-13 2:21:24

Schon klar,
ich wollte damit nur sagen, dass theoretisch, wenn einer der sich auskennt (was ja selten der Fall ist) mitbekommt, dass an der Pumpe gedreht wurde, theoretisch/offiziell die BE erloschen ist. Da das aber nicht sinnig gezeigt/nachgewiesen werden kann muss man sich da keinen Kopf machen. Kritisch finde ich den Stempel vom Herrn Schramm, aber auch das ist vermutlich noch nicht weiter schlimm.

Ein Jurist kann bestimmt mit den Entsprechenden Paragraphen belegen, dass bei einem Fahrzeug, das nicht dem abgenommenen Typmuster (oder wie auch immer diese Prüfung ganz am Anfang heißt) entspricht, da es im Nachhinein verändert wurde (z.B. die 130PS ESP auf einen 110PS Motor), die BE verliert.

Vermutlich ist eine Optimierung der Pumpenleistung mit dem Richtigen RA im Fall der Fälle dann durch die Streuung der Motorleistung abgedeckt.

Was ich letzten Endes sagen will: Das ist ein Öffentliches Forum und wenn einem einer ans Bein Pinkeln will, kann ein dementsprechender Beitrag halt nach hinten los gehen. (Ok ich hab da vermutlich auch a bissal viel Paranoia, aber zu Snowdens Zeiten weiß man ja nicht, was Big Brother schon alles abgespeichert hat)

Mein Beitrag bezog sich eigentlich nur grundsätzlich auf die Aussage von wayko:
Wozu? Ich sehe das entspannter. Selbst wenn sich die Leistung erhöhen sollte, was ändert sich? Deswegen wird der (zumindest mein) LKW ja auch nicht schneller. Drehzahlende ist Drehzahlende.
Da wollte ich nur sensibilisieren, dass logisches Denken/logische Schlussfolgerungen in der Amtssprache/Ansicht einfach übergebügelt werden.


=>War nur eine kleine Info am Rande, es möge sich keiner in seinen Handlungen eingeschränkt fühlen :rock: :rock:
Viele Grüße
dumbo

dumbo
Selbstlenker
Beiträge: 170
Registriert: 2014-02-02 12:38:23
Wohnort: Herrsching/Garching

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#24 Beitrag von dumbo » 2014-06-13 2:23:53

PS:@KU: Das ist fällt nach meinem Verständnis auch unter die Streuung, aber ich versuche auch logisch zu denken => kann schon sein, dass das einer der mehr zu sagen hat als ich anders sieht...
Viele Grüße
dumbo

unihell
abgefahren
Beiträge: 1405
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#25 Beitrag von unihell » 2014-06-16 10:01:32

Hallo
LutzB hat geschrieben:Ne - die ESP kommt mit Sicherheit auf Förderbeginn 1. Zylinder eingestellt, aus einer Überholung zurück.
nein, eine Reihen-ESP springt meistens auf UT zurrück. Für verschiedene Pumpen gibt es eine Vorrichtung zum lockieren auf FB bzw manche lassen sich durch festklemmen der Nockenwelle auf FB beim Einbau blockieren.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Allradwilli
süchtig
Beiträge: 725
Registriert: 2007-10-19 19:59:04

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#26 Beitrag von Allradwilli » 2014-06-16 10:48:27

unihell hat geschrieben:Hallo
Für verschiedene Pumpen gibt es eine Vorrichtung zum lockieren auf FB bzw manche lassen sich durch festklemmen der Nockenwelle auf FB beim Einbau blockieren.
Und nicht vergessen, bevor man den Motor dreht, Blockierschraube heraus nehmen, sonst ist das Pumpengehäuse zerbrochen!

Ist nich das Erste mal passiert ;)

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#27 Beitrag von KU 65 » 2014-06-16 11:31:04

Ist bei den Mercedes Pumpen nicht nötig, alles sehr schrauberfreundlich quasi Plug and Play.
Rausziehen, reinstecken fertig.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

unihell
abgefahren
Beiträge: 1405
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#28 Beitrag von unihell » 2014-06-16 16:28:16

Hallo
Ist bei den Mercedes Pumpen nicht nötig, alles sehr schrauberfreundlich quasi Plug and Play.
ich bezweifle, ob du je schon mal einen LP geschraubt hast, dann würdest du schrauberfreundlich anders definieren, aber jeder darf seine eigene Erfahrungen machen.
Die Pumpen sind von Bosch, es ist wumpe, ob sie an einen Mercedes, MAN, Deutz, KAT oder Leo geschraubt wird.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2279
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#29 Beitrag von KU 65 » 2014-06-16 17:15:39

sollten wir nicht besser beim Thema bleiben?
vielleicht ist es ja falsch rüber gekommen mit Mercedes Pumpe meinte ich die Pumpe vom 1113 bzw. Artverwandten.

Mit den ganzen Aussagen von Pumpe blockieren und zerbrochenen Pumpengehäuse verwirrt, nein verunsichert ihr ihn nur.

Es geht hier nicht um irgendwelchen KAT, MAN oder Deutz.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

unihell
abgefahren
Beiträge: 1405
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Fachmann für Mercedes 1113 gesucht (Einspritzpumpe)

#30 Beitrag von unihell » 2014-06-17 11:08:22

Hallo
wenn ich so lese, fehlt hier der Überblick zu Pumpen und deren Eigenschaften. Die PE(S)6A hat einen Rücksprung von ca 2 Zähnen, egal ob Om352, 366, F6LXXX oder sonstwas. Wenn sie nicht zurückspringt ist sie bereits schwergängig. Das Thema lautet Fachmann für ...Einspritzpume. :angel:
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Antworten