Ausbau Hydraulikmotor Seilwinde

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
choghart
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2007-02-04 0:07:51
Wohnort: 09618 Brand-Erbisdorf

Ausbau Hydraulikmotor Seilwinde

#1 Beitrag von choghart » 2013-11-11 0:41:40

Hallo,

ich hatte auf meinem Steyr vorne mal´ eine schwere HPC Bergeseilwinde dran bis sie mir geklaut wurde (dem Dieb möchten die Eier abfallen :mad:). Im Fahrzeug ist der Rest der Hydraulikanlage verblieben u.A. ein ziemlich leistungsstark aussehender Schrägachsen Hydraulikmotor. Nachdem ich in absehbarer Zeit nicht gedenke den Hydraulikmotor weiter zu nutzen überlege ich das Ding ab zu bauen. Wegen der dabei zu erwartenden Unbill beim Ausbau des Sackschweren Dings wollte ich vorher noch ins Forum fragen ob sich der Aufwand überhaupt auszahlt? Braucht der Hydraulikmotor im Leerlauf überhaupt nennenswert Leistung bzw. hat man einen Mehrverbrauch durch das mitschleppen des Teils zu erwarten?

Gruß,
Jo.

Benutzeravatar
Letnei
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2010-07-16 12:12:23
Wohnort: Graz

Re: Ausbau Hydraulikmotor Seilwinde

#2 Beitrag von Letnei » 2013-11-11 9:32:48

Hi Jo,

Leistung frisst dir die Hydraulikpumpe keine weg, wird ja eh erst über den Nebenabtrieb angesteuert und den wirst du ja nicht ausbauen?
Und solltest du aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen mal an eine entsprechende Winde kommen musst das ganze Geraffel nicht wieder einbauen. (Ich lass mir gern alle Möglichkeiten offen).

Hydrauliktank, Leitungen, Pumpe, ... haben sicher ein Gewicht aber obs auffällt? keine Ahnung.

LG Thomas
Steyr ist wenn er trotzdem fährt!

Antworten