Saurer 2DM Getriebe Problem

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Saurer 2DM Getriebe Problem

#1 Beitrag von CoDa » 2013-04-06 17:49:26

Servus zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Getriebe, war auf Fehlersuche und hätte auch eine Idee woran es liegen könnte, bin mir aber nicht zu 100% sicher deshalb könnte ich eure Hilfe gebrauchen.

Problem:
1. Möchte von S-Gang in den N-Gang wechseln
2. Vorwahlhäbel wird auf S gestellt - ES WIRD NOCH NICHT AUSGEKUPPELT -
3. jetzt springt mir das Getriebe in den "Leerlauf" - diese Problem tritt allerdings nicht auf solange der Antriebstrang unter volllast ist sondern erst wenn ich das Gas zurücknehme
4. wenn ich dann die Kupplung trete wechselt das Getriebe dann wie gewünscht in den N-Gang.

Meiner Meinung nach liegt der Hund im Auslöseventil begraben, wahrscheinlich leicht undicht (?), mein Gedankengang war folgender:

bei 1. Schaltzylinder ist vom vorherigen Schaltvorgang immer noch entlüftet
bei 2. Schaltzylinder wird mit Auslöseventil verbunden
bei. 3. Ventil ist leicht undicht und Luft kommt in den Schaltzylinder obwohl das Auslöseventil von der Kupplung noch nicht geöffnet wurde

Könnte das so in etwa hinhauen?

Sollte es wirklich am Ventil liegen muss ich das Getriebe öffnen um da heran zu kommen, oder?

Grüße Cord

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1227
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#2 Beitrag von Till » 2013-04-06 19:48:55

Hallo Cord,

ich habe keinen Saurer und aus Deinen Infos kann ich auch nicht richtig die Funktionsweise Deines Getriebes erkennen. Vor einigen Jahren habe ich aber schon mal ein Split an einem Renault repariert, zu Deiner Beschreibung fällt mir folgendes ein (der Schaltvorgang scheint der Gleiche zu sein):

Hier meine angenommene Funktionsweise der Splitschaltung:
Der Vorwahlschalter gibt Druck an den Kupplungszylinder und an den Schaltzylinder, der aber schaltet noch nicht sondern wartet auf ein Signal von der Kupplung. Sobald die Kupplung getreten wird, gibt ein Ventil einen Signaldruck weiter an den Schaltzyinder im Getriebe.

Bei Dir fängt der Schaltvorgang schon beim Vorwählen ohne Last an. D.h. das Signal der Kupplung wird übergangen/die Schaltfolge verändert.

Theorie 1: Das Ventil am Schaltzylinder wartet nicht auf das Signal der Kupplung sondern schaltet sofort.

Theorie 2: Das Ventil an der Kupplung wartet nicht auf Position 'Kupplung geöffnet' sondern gibt das Signal direkt weiter.

Normalerweise liegen alle beschriebenen Zylinder und Ventile außerhalb der Aggregate/sind angebaut. Wenn Du die Anschlussleitungen hinter dem Ventil an der Kupplung abschraubst kannst Du dessen Verhalten kontrollieren. Der Schaltvorgang am Schaltzylinder müsste sich fühlen lassen: Hand an den Zylinder legen und Vorwahlschalter betätigen (als Hauber müsste das sogar ohne zweite Person gehen da der Hebel direkt ins Getriebe geht).

Soweit die übertragene Theorie, wie gesagt kommt die jedoch von einem Renault G210 aus Ende 70er/Anfang 80er. Vielleicht hat sich Saurer auch was spezielles einfallen lassen.

Ich hoffe geholfen zu haben...

Grüße

Till

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#3 Beitrag von CoDa » 2013-04-07 8:41:08

Servus Till,

ja in etwa so funktioniert mein Getriebe. Du vermutest das Problem auch an der ähnlichen Stelle wie ich.

Bedauerlicherweise ist, s0 wie ich das gesehen habe, der Großteil der Steuertechnik innen im Getriebedeckel eingebettet. :wack:

Wie viel ich da von außen erreiche muss ich erst mal schauen. Wer von den Saurer Fahrern hat sein Getriebe schon mal zerlegt? Kann ich den Getriebedeckel auch im Eingebauten Zustand abnehem? Geht sich das aus mit dem Platz zwischen Hüttenboden und Getriebe (an dem Deckel müsste ja Haufenweise zeuges dran hängen)? Was sollte ich sonst noch beachten.....

Grüße Cord

Benutzeravatar
spongebob
abgefahren
Beiträge: 1498
Registriert: 2009-10-07 22:40:50

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#4 Beitrag von spongebob » 2013-04-07 8:51:38

Moin Cord!

helfen kann ich leider nicht, aber ein foto beisteuern...
die beiden platten um den schalthebel abmachen, dann siehste das hier......
Bild

grüsse robert

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#5 Beitrag von Der Bootsbauer » 2013-04-07 10:31:41

Hast Du das Werkstatthandbuch?
Mehr kann ich dazu leider auch nicht beitragen.
"Wer alle Beiträge liest, der verschafft sich einen unfairen Vorteil!" (tauchteddy)

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#6 Beitrag von CoDa » 2013-04-07 11:11:10

Servus zusammen,

@ Sponge, freiglegt hab ich die Geschichte mittlerweile auch schon

@ Bootsbauer, ja Handbuch hab ich, danke....

....aber vorm Getriebe öffnen fürchte ich mich nun doch trotz HB, aber so wie es ausschaut werd ich den Deckel mal abnehmen müssen, bevor ich die Operation am offenen Herzen beginne, wäre jemand der mir den Schweiß von der Stirn tupft ganz angenehm gewesen, aber was solls, so schlimm kanns ja nicht werden, sind ja nur ein paar Zahnrädchen :joke:

Grüße Cord

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#7 Beitrag von CoDa » 2013-04-07 16:51:46

So, der Deckel is nu runter.

Hab ein kleines Video online gestellt was der Deckel jetzt macht bzw. nicht macht.

click

Man sieht in dem Viedo dass sich der Arm beim betätigen der Vorwahl ca. 4-5 milimeter bewegt, den restlichen weg legt der Zylinder erst beim bestätigen zurück. Ich nehme an das die paar Milimeter dafür verantwortlich sind, das nichts mehr vorwärts geht.

Warum sich allerdings der Zylinder bewegt obwohl noch nicht bestätigt wurde weiß ich noch nicht so genau......... :search:

Grüße Cord

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#8 Beitrag von CoDa » 2013-04-11 11:03:46

Servus zusammen,

kurzer Zwischenbericht für alle Interessierten:

Vorab nochmal 1000 Dank an scardi für die telefonische Kurzanleitung zur "Saurer Getriebedeckel Revision". :unwuerdig:

Das schwerwiegendste Problem scheint das Eingangsventil zu sein es ist, es ist undicht.

Zu dem schaltet mein N-S Zylinder nicht so schnell wie er es eigentlich soll, auch das könnte am Ventil liegen.

Zur Info für die restlichen Saurerfahrer, um dieses Ventil zu wechseln brauch man den Getriebedeckel nicht ab zu nehmen :wack:
da er jetzt schon mal unten ist nutze ich gleich die Gunst der Stunde und Wechsel gleich noch ein paar Dichtungen und O-Ringe.

Neues Eingangsventil ist bestellt............

Was es bringt wird sich dann zeigen.....

Grüße Cord
ventil.JPG

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#9 Beitrag von CoDa » 2013-05-15 20:46:40

Servus,

hole mein Getriebe nochmal hoch für diejenigen die es interessiert.

Habe heute das neue Tellerventil in den Getriebedeckel eingebaut und siehe da.....

.....das Zucken des Armes beim betätigen der N/S Vorwahl ist nun weg, der N/S Schaltzylinder bewegt sich jetzt wirklich erst beim Bestätigen durch die Kupplung.

Schaltvorgang und anschließende Entlüftung läuft jetzt deutlich zackiger ab.

Werde den Getriebedeckel am Wochenende wieder einbauen, aber ich denke das das Problem hiermit gelöst ist.

Grüße Cord

Benutzeravatar
Jonas
Überholer
Beiträge: 275
Registriert: 2009-04-13 11:05:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#10 Beitrag von Jonas » 2013-05-15 21:03:36

Moin Cord,

danke für Deinen Bericht!
Bislang sind Schrauberdokus zum Saurer ja eher selten...

Gruß

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#11 Beitrag von CoDa » 2013-05-17 15:31:22

Habe die Ehre,

der Getriebedeckel ist jetzt wieder drauf, und was soll ich sagen....... :spiel:

kleines Teil, große Wirkung, alles funktioniert wieder perfekt, Schaltvorgang S/N funktioniert einwandfrei, ich kann Vorwählen so lange ich will, es passiert erst etwas wenn ich mit der Kupplung bestätige. Das erneuern des Ventil hat sich übrigens auch auf den Schaltvorgang des normalen Getriebes ausgewirkt, Schaltvorgänge laufen jetzt deutlich schneller ab.

:D :D :D Schalthebel mit 2 Finger einfach leicht in die gewünschte Richtung bewegen und von unten kommt das klack klack und erledigt sofort den Rest. :D :D :D

Grüße Cord

zingssurfen
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2012-10-29 15:43:59

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#12 Beitrag von zingssurfen » 2013-05-17 17:12:10

Tach,

freut mich dass das Eisenschwein wieder läuft. Hast Du das Ventil in CH bestellt? Was hat`s gekostet, wenn man fragen darf?

Gruß Carsten

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#13 Beitrag von CoDa » 2013-05-17 17:28:44

Servus Carsten,

klar darfst du fragen

:joke: 93,00 Stutz :joke:

Ich trags mit Fassung, immerhin hab ichs noch bekommen, und es war es innerhalb 2 Tagen bei mir im Briefkasten, was will man mehr!!!

Hab es übrigens vorher natürlich erstmal anders versucht, das bestehende Ventil abgezogen, nen neues gebaut (nen 5 Cent Stück passt super rein und dieses dann mit nem harten Dichtungsgummi bestückt), hat aber alles nicht richtig funktioniert. Ist einfach ein empfindliches Bauteil, auch wenns ziemlich simpel ausschaut.
Saurer hat da zwischendruch wohl selbst nochmals nachgebessert. Früher war das Trägermaterial des Dichtungsgummis wohl aus Plastik, dann wurde es aber durch Metall ersetzt.

Grüße Cord

zingssurfen
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2012-10-29 15:43:59

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#14 Beitrag von zingssurfen » 2013-05-18 5:41:05

Uiuiuihh, haste das mit Blattgold ueberzogene Ventil genommen. Ich mach meinen Dicken auch grad Lackmaessig fertig und brauch wohl eine neue Frontscheibendichtung. Bevor ich beim Stutz angerufen habe, habe ich dafuer gesorgt, dass ich sicher sitze und ne Fluppe anhab : 800,- Fraenkli fuer ne Gummidichtung. Ok, jetzt wird erstmal nach Alternativen gesucht oder gespart.

Gruss Carsten

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#15 Beitrag von CoDa » 2013-05-18 11:26:01

Servus Carsten,

meine Dichtung ist eigentlich auch durch, wollte mal die Scheibe ausbauen um den Rost zu entfernen, aber das wird die Dichtung definitiv nicht überleben. Hatte in der Schweiz noch garnicht angefragt, da ich mit so was schon gerechnet habe. Mein momentaner Plan ist

:joke: BLOS NICHT BERÜHREN :joke:

Schnäppchen sind die Sachen aus der Schweiz nicht gerade, aber, und das finde ich doch sehr angenehm, sollte mit kreativität keine Lösung gefunden werden, dann kann ich immer noch den Geldbeutel zucken.
Für ein ca. 60 Jahre altes Fahrzeug, bei dem es den Hersteller seit ca. 30 Jahren nicht mehr gibt, mit einem kurzen Fax meine Teile zu bestellen, ist schon sehr nobel und das das natürlich nicht zu Cent Beträgen möglich ist ist auch klar.


Grüße Cord

P.S. solltest du ne alternative für dein Gummi gefunden haben, dann gib Bescheid :D

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#16 Beitrag von Der Bootsbauer » 2013-05-18 22:22:35

Dicke der Scheibe messen, und Dicke des Bleches, und dann bei den einschlägigen Gummidealern suchen. Sollte mit einem Standardprofil zu machen sein.
Und natürlich die gemessenen Werte, hier posten.
"Wer alle Beiträge liest, der verschafft sich einen unfairen Vorteil!" (tauchteddy)

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#17 Beitrag von Michael » 2013-05-19 11:21:37

Kurze dusselige Frage, wo sitzt das Ventil eigentlich ?????

Gruß Michael


Ich könnte da eventuell auch ein Problem bei mir vermuten, da der 2 Gang manchmal nicht sofort reinspringt.

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#18 Beitrag von CoDa » 2013-05-19 12:30:15

Servus,

das Ventil sitzt im Getriebedeckel, direkt und der Verschraubung der Druckluftleitung. Wie oben schonmal erwähnt muss der Deckel zum Wechseln des Ventils nicht heruntergenommen werden, im nachhinein ist man immer ein bisschen schlauer :D
100_9408.JPG
und da gehört das Telleventil mit der Feder rein, leider ist das Bild ein bisschen unscharf. Das Tellerventil drückt gegen den schwarzen Ring und dichtet somit ab. Wenn eine bestätigung durch das Kuplungspedal erfolgt wird der silberfarbene Stift herausgedrückt und die Druckluft gelangt in den Getriebedeckel. Diese Ventil versorgt überigens beide Schaltvorgänge mit Luft, das Servo Getriebe wie auch die S/N Vorwahl.
Der Schwarze Ring ist sehr scharfkantig, im laufe der Zeit schneidet sich dieser in das Tellerventil und auch der Stift der das Ventil wegdrückt arbeit sich langsam rein. dies hat zur Folge das das Ventil nicht mehr Richtig abdichtet, und das die Luft beim betäigen der Kupplung nicht mehr so schnell in den Deckel gelangt.

Das die neue Dichtung auch was an der Schaltgeschwindigkeit ändert wollte ich eigentlich anfänglich nicht glauben, aber es gibt bei mir einen tatsächlichen Unterschied.
IMG_2230.JPG
Grüße Cord

Feron
abgefahren
Beiträge: 1062
Registriert: 2011-07-05 1:10:25

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#19 Beitrag von Feron » 2013-05-19 15:06:08

Der Bootsbauer hat geschrieben:Dicke der Scheibe messen, und Dicke des Bleches, und dann bei den einschlägigen Gummidealern suchen. Sollte mit einem Standardprofil zu machen sein.
Und natürlich die gemessenen Werte, hier posten.
Blech- und Glasstärke reichen nicht aus, Spaltmass spielt ebenfalls eine Rolle.

Das solche Dichtugen massenhaft in der Industrie eingesetzt werden, wird man sicher etwas passendes finden. Schweizerpreise sind allerdings bei den hier bekannten Gummigauner im internationalen Vergleich recht hoch (bis über 20 Euros pro Meter bei gewähnlichem EPDM und Schliessprofil + MWst kommen noch dazu).

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#20 Beitrag von Michael » 2013-05-19 21:20:58

Danke Cord für die umfangreiche Info.

Ich muß das dann mal beobachten, ob es daran liegen kann, oder ob es normal ist.
Muß erstmal ein wenig mehr mit dem Getriebe spielen..... :D

Gruß Michael

zingssurfen
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2012-10-29 15:43:59

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#21 Beitrag von zingssurfen » 2013-05-20 5:51:07

Guten Morgen,
bin momentan beim Lackieren von Haube und Kotfluegeln. Wenn ich mich dem Rest der Huette zu wende, berichte ich von der Dichtungssuche. Bin momentan noch unschluessig ob ich die Bruecke runternehmen soll um die Rueckwand der Huette auch zu lacken.
Gruss Carsten

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#22 Beitrag von Der Bootsbauer » 2013-05-20 11:23:49

Eigentlich müsste es reichen, wenn Du die Frontwand der Pritsche runternimmst (so hab ich es jedenfalls vor).
"Wer alle Beiträge liest, der verschafft sich einen unfairen Vorteil!" (tauchteddy)

Benutzeravatar
spongebob
abgefahren
Beiträge: 1498
Registriert: 2009-10-07 22:40:50

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#23 Beitrag von spongebob » 2013-05-20 11:31:00

@ zingst

nimm bloss nicht die brücke runter...... das artet in totalrestauration aus :angry:
..... denn du findest sicher blätterteig zwischen brücke und hauptrahmen :angel:
....hab ich alles schon hinter mir :D

wie der bootsbauer schon schreibt, schraub die holzwand wech und gut.
;)

robert

zingssurfen
infiziert
Beiträge: 34
Registriert: 2012-10-29 15:43:59

Re: Saurer 2DM Getriebe Problem

#24 Beitrag von zingssurfen » 2013-05-20 16:22:39

Also nach dem Motto "Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss"? Ok, werde euren Rat befolgen und nur die Holzwand demontieren.
Gruss Carsten

Antworten