Probleme mit der Kraftstoffversorung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Probleme mit der Kraftstoffversorung

#1 Beitrag von Michael » 2013-03-10 20:39:46

Tag Leute,

hab ja die letzten Tage meinen "neuen" Saurer 2DM abgeholt. Lief bis jetzt alles wunderbar. Aber seit heute Morgen macht er mir etwas Probleme.
Also von vorne an.
Hab das Fahrzeug am Donnerstag beim Verkäufer abgeholt. Sprang problemlos an und lief auch einwandfrei. Dann einen Zwischenstopp auf Freitag mit eingebaut und am Freitag auch kein Problem mit dem anspringen und laufen. Am Samstag war dann mal Ruhetag.
Heute Morgen dann den Laster angeworfen. Wieder ohne Problem. Rückwärts die Einfahrt hochgefahren (Da durfte er etwas ackern) und dann an der schrängen abgestellt. Krempel eingeladen und wieder angeworfen. Den Hof runter, 150 Meter durch die Siedlung runtergefahren und dann Motorruckeln und aus die Maus......

Jetzt hab ich folgendes heute schon probiert. Erstmal entlüftet und dabei die Entlüftungsschraube am Kraftstofffilter abgerissen. Hab ich durch eine neue incl neuer Dichtung ersetzt. Motor angeworfen und Freude.... ist sofort gekommen.
Nach 2 Minuten..... Motor geht aus..... Das ganze wiederholt und immer der gleiche Effekt.... Motor läuft so 2 Minuten und dann rumpelt er langsam rum, bekommt keine Leistung mehr und Ende Gelände.....
Gemacht habe ich heute schon folgende weitergehende Versuche... Vorfilter am der Kraftstoffpumpe gereinigt. Kraftstofffilter ausgewechselt. Undichtigkeiten gesucht und keine bis dato gefunden. Habe dieses schon mehrfach gemacht und immer wieder den Kraftstofffilter und die Einspritzpumpe entlüftet. Jedesmal geht der Motor sofort problemlos an und läuft die obligatorischen 2 Minuten.

Die einzigensten beiden Teile, die ich noch nicht in der Hand hatte, waren die beiden Überströmventile (eines an der Einspritzpumpe und eines am Kraftstofffilter).
Hat irgendjemand eine Idee, wo der Fehler liegen könnte bzw. was würde passieren, wenn diese Überströmventile nicht richtig arbeiten würden ????

Bin echt am rätseln und verzweifeln...


Gruß Michael


Anbei noch eine Grafik von der Kraftstoffversorung.....
Dateianhänge
Bild Kraftstoffanlage.jpg
Zuletzt geändert von Michael am 2013-03-22 8:32:48, insgesamt 1-mal geändert.

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3898
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#2 Beitrag von Andy » 2013-03-10 20:48:16

Moins,


mmhhhh Fernwartung:

Hört sich an, als wenn er schon vom Tank aus kein Sprit bekommt.

Den neuen Filter im Tank nochmals kontrolliert? Hat sich wieder zugesetzt?

Kraftstoffpumpe ?? mechanisch vom Motor angetrieben, oder ist das die Handpumpe zum entlüften??
Wenn vom Motor angetrieben, könnte eine Membran defekt sein oder das sieb]in der Pumpe (je nach Typ) ist zu.
Einige Pumpen haben oben nen Deckel drauf mit einer 10er Schlüsselweite Schraube dran, wenn man den abmacht, kann man in die Pumpe schauen und das Sieb checken.

spontan fällt mir da nur ein, von Tank aus nochmals alles checken.


EDIT: ich kanns kaum erkennen, aber ist in der Pumpe (POS6) nicht noch ein Filtersieb drin?? zu öffnen an der vordern (SW17?) Schraube.

mfg
Andy
Zuletzt geändert von Andy am 2013-03-10 21:05:20, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2747
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#3 Beitrag von ingolf » 2013-03-10 20:57:52

kommt beim Entlüften nach dem Absterben?
Dann ist die Saugleitung irgendwo undicht. Es dringt Luft ein. Das wird verstärkt bei Durchflusshemmnissen auf der Saugseite.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1314
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#4 Beitrag von pshtw » 2013-03-10 21:05:17

Moin,
keine Ahnung, wie Dein Tank aussieht / wo der Sprit entnommen wird, aber wenn Du schräg hoch und runter bist, kann sich da nicht auch Dreck verlagert haben, im Tank ? Dann würde ich dort als erstes suchen, sonst hast Du das Gleiche sofort wieder, ich hatte da mal nen Schlepper, der hat noch nach Jahren immer wieder den Vorfilter dichtgehabt....
Beim LKW ist das ja nicht weiter wild, den Tank abzubauen, groben Schotter rein und´n Paar Stunden drehen ( am aufgebockten Hinterrad :-) aber nur mit kleinem Gang drin !

Gruß,
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2022, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#5 Beitrag von Michael » 2013-03-10 21:14:34

Tag Andy,

Sprit vom Tank aus müßte kommen. Ich hatte das Glas vom Vorfilter runter und gereinigt. Dann mit der Handpumpe wieder entlüftet und dabei kam Problemlos der Kraftstoff vom Tank in das Schauglas, durch die Handpumpe in den Kraftstofffilter. Von da aus auch in die Entlüftungsschraube der Einspritzpumpe. Läst sich problemlos auch entlüften.

Die Kraftstoffpumpe wird von der Nockenwelle der ESP betreiben. In der Einheit sind auch die Handpumpe und der Vorfilter integriert.

@Ingolf:
Undichtigkeit hab ich schon nachgesehen. Es müßte sich ja im Schauglas des Vorfilters dann Luft anreichern, bis diese dann zum Motor kommen kann. Ist aber leider nicht so. Hinter der Kraftstoffpumpe müßte dann aber eigentlich eher Kraftstoff rausgedrückt werden, bevor Luft in System gezogen werden kann. Dort herscht ja ein erhöhter Druck.

-----------------------

Was würde passieren, wenn das Rückschlagventil im der ESP nicht abdichten würde. Könnte es sein, daß sich dann die ESP aus der Rücklaufleitung den Sprit und auch dann die Luft ins System holt ????

Alles ganz merkwürdig ????

Gruß Michael

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#6 Beitrag von Michael » 2013-03-10 21:16:38

pshtw hat geschrieben:Moin,
keine Ahnung, wie Dein Tank aussieht / wo der Sprit entnommen wird, aber wenn Du schräg hoch und runter bist, kann sich da nicht auch Dreck verlagert haben, im Tank ? Dann würde ich dort als erstes suchen, sonst hast Du das Gleiche sofort wieder, ich hatte da mal nen Schlepper, der hat noch nach Jahren immer wieder den Vorfilter dichtgehabt....
Beim LKW ist das ja nicht weiter wild, den Tank abzubauen, groben Schotter rein und´n Paar Stunden drehen ( am aufgebockten Hinterrad :-) aber nur mit kleinem Gang drin !

Gruß,
Peter
Dann dürfte ich aber mit der Handpumpe auch meine Problem haben. Kann eigentlich nicht sein. Die Filter sind jetzt alle getauscht...... Grübel.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
680GL
Schrauber
Beiträge: 346
Registriert: 2010-09-15 20:51:53
Wohnort: 5020 Salzburg

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#7 Beitrag von 680GL » 2013-03-10 21:23:13

Hallo Michael,

hatte bei unserem Sandmännchen letztes Jahr ein ähnliches Schadensbild. Der Filter im Tank war komplett zu. Mit der Handpumpe konnte noch Sprit gesaugt werden, die Dieselpumpe brachte aber nicht genug Diesel durch das verstopfte Sieb um den Motor am Laufen zu halten. Tank abgebaut, Filter raus und gereinigt, alles wieder zusammengebaut und ohne Probleme Heim gefahren.
Bei dir sollte es der Filter Nummer 17 sein.

LG Stefan

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17416
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#8 Beitrag von Wilmaaa » 2013-03-10 21:41:24

Wir hatten vorletztes Jahr "Spaß" mit der Kraftstoffversorgung beim 170er. Die letzten 30km nach Saverne sind wir damals nur gekrochen. 500m fahren, Motor stottert, Handpumpe betätigen, springt wieder an, läuft 1km, stottert, geht aus. Und so weiter.
Vorfilter gereinigt, alle Filter ausgetauscht, Tank ausgetauscht (da war wirklich eine ziemliche Brühe unten drin), Problem bestand weiter.
Dieselschläuche ausgetauscht - Problem weg.
Was es schlussendlich war: in einem der Schläuche hatte der Gummi (innen) begonnen, sich aufzulösen, und hatte wie eine Venenklappe die Dieselzufuhr unterbrochen. Nicht immer, nur manchmal, aber dafür dann komplett.
Muss man auch erstmal draufkommen ;)

Seither ist übrigens Ruhe.

Ich würde entsprechend nicht nur die Filter anschauen, sondern auch mal den Zustand der Schläuche prüfen, man weiß ja nie.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#9 Beitrag von Michael » 2013-03-10 22:00:07

680GL hat geschrieben:Hallo Michael,

hatte bei unserem Sandmännchen letztes Jahr ein ähnliches Schadensbild. Der Filter im Tank war komplett zu. Mit der Handpumpe konnte noch Sprit gesaugt werden, die Dieselpumpe brachte aber nicht genug Diesel durch das verstopfte Sieb um den Motor am Laufen zu halten. Tank abgebaut, Filter raus und gereinigt, alles wieder zusammengebaut und ohne Probleme Heim gefahren.
Bei dir sollte es der Filter Nummer 17 sein.

LG Stefan
Wir nähern uns langsam der Lösung...... ich hatte eben das Fahrzeug zum laufen gebracht und damit mal wieder schlappe 150 Meter geschafft. Jetzt eben hatte ich es nochmal probiert. Jetzt tut er sich schon schwer mit dem Anspringen. Das was du geschrieben hast, könnte eventuell sein. Heute Morgen eventuell den ersten Haufen Dreck losgeschüttelt (an der steilen Einfahrt) und eben beim Fahren wieder ein wenig mehr, so daß es jetzt kaum noch geht. Was mich dabei wundert, der Filter sollte angeblich vor nicht allzulanger Zeit getauscht worden sein. Das dumme dabei ist nur, der Tank hat noch 70 Liter drin und der Filter wird von unten getauscht. Soll heißen...... Kraftstoff raus. Und das kann ich an der Bordsteinkante mitten in der Stadt nicht machen.

Jetzt muß ich mal sehen, wie ich das Fahrzeug noch nach Münchhausen bekommen..... Sowas sau blödes aber auch. Hat wer eine Möglichkeit abzuschleppen ???? Muß wohl mal rundfragen, wo ich einen Laster herbekommen..... grummel.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
spongebob
abgefahren
Beiträge: 1498
Registriert: 2009-10-07 22:40:50

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#10 Beitrag von spongebob » 2013-03-10 22:00:38

moin.

@ wilmaaa
schläuche gibts in den reifen :angel:

ich tippe ebenso auf den tank-filter. wenn sich das schauglas gefüllt hat, wird immer eine gewisse restmenge sprit am schauglas verbleiben, auch wenn die pumpe schon luft ansaugt. du erkennst das luftansaugen am schauglas nicht.
lass den motor mal laufen bis er abstirbt. ist danach wieder handpumpen nötig? wenn ja, dann hat er beim absterben also luft gesaugt. ergo, der unterdruck konnte nicht genügend sprit aus dem tank ziehen.
so meine überlegung.

grüsse robert

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17416
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2013-03-10 22:31:32

Nenn's halt Leitungen, wenn's Dich glücklich macht. :joke:

@Michael: PN ist unterwegs.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
spongebob
abgefahren
Beiträge: 1498
Registriert: 2009-10-07 22:40:50

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#12 Beitrag von spongebob » 2013-03-10 22:54:12

kupfer bröselt ähnlich wie gummi? :search:
:ninja:
duck und wech

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17416
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#13 Beitrag von Wilmaaa » 2013-03-10 22:55:29

Clown zum Abendbrot gehabt? :joke:

Hilft dem Michael wohl auch nicht weiter. :cold:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 2107
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#14 Beitrag von Dieselsurfer » 2013-03-10 22:58:06

hi, kontrollier mal die Tüllen, wo die Hohlschraube durchgeht an Pumpe etc. Da setzt sich auch gerne größerer Dreck ab, der den Diesel am durchfließen hindert. Hatte ich schon öfter, dieses Problem... :joke:
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 76
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#15 Beitrag von wurfel » 2013-03-11 10:25:12

wäre praktisch Saugseitig durchsichtige Kunststoffleitungen zu verbauen, so sieht man sofort, wenn Luft gesaugt wird. Das machen die Pflanzenölleute gerne.

habe keine Erfahrung mit dem Problem, kann aber anbieten heute Abend vor Ort bei
Fehlersuche/Schrauben zu unterstützen...

Benutzeravatar
911er
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-05 12:58:26
Wohnort: Pürgen bei Landsberg am Lech

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#16 Beitrag von 911er » 2013-03-11 17:52:05

Hi Michael,

hatte dieses Problem vor 3 Jahren, überprüfe wirklich mal den kompletten Weg
der Spritschläuche/-leitungen. Sind sie alle ohne Knick verlegt, hast Du evtl.
irgendwo gestückelt und die Schlauklemme zu stark angezogen, ja ja, es sind
manchmal die kleinen Teufelsdinge, auf die man nicht sofort kommt :unwuerdig:
lg
Hilmar
Unsere Traumreise ist vorerst beendet ................siehe: http://www.jonnyontour.blogspot.de

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17416
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#17 Beitrag von Wilmaaa » 2013-03-11 19:55:13

911er hat geschrieben:die Schlauklemme
Das ist mein Wort des Tages, danke dafür :)
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
hanomagtier
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2010-10-25 7:32:43
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#18 Beitrag von hanomagtier » 2013-03-11 20:05:02

Sowas hatten wir mal bei nem Boot mit Deutz Motor, wenn das auf dem Rhein nicht mehr läuft ist es doppelt blöd.

Versuch doch mal, wenn das geht die Dieselleitungen abzuschrauben und in einen Kanister zu hängen. wenn der damit läuft kann es nur ein Problem mit dem Tank sein oder den Leitungen vom Tank.
Bei dem Boot war es der Abstellhan, der mit Hanf gedichtet war, wo er eingeschraubt wurde. Hanf ist nur was für Wasser.
Gruß aus dem Hunsrück
Albrecht, das Hanomagtier

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6763
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#19 Beitrag von LutzB » 2013-03-11 20:18:31

Wilmaaa hat geschrieben:
911er hat geschrieben:die Schlauklemme
Das ist mein Wort des Tages, danke dafür :)
Und das meins. :D
hanomagtier hat geschrieben:Hohngerät
Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
hanomagtier
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2010-10-25 7:32:43
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#20 Beitrag von hanomagtier » 2013-03-11 20:23:04

Bitte kein Spott mit dem Hohngerät!

Nur echt mit Rächtschreibfehletrn
Gruß aus dem Hunsrück
Albrecht, das Hanomagtier

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6763
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#21 Beitrag von LutzB » 2013-03-11 20:27:39

hanomagtier hat geschrieben:Bitte kein Spott mit dem Hohngerät!
Bitte nicht persönlich nehmen. Das Wort ist einfach klasse.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2747
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#22 Beitrag von ingolf » 2013-03-11 20:48:35

Hallo,
baue Saug- und Rücklaufleitung ab und hänge sie in einen 20 l Kanister neben dem Tank.
Gute Fahrt.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1227
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#23 Beitrag von Till » 2013-03-11 22:03:18

Hallo Michael!

ist der MAN auch schon weg oder haste jetzt zwei Laster?
Die Leitungen am besten mal durchblasen, Druckluft oder zur Not mitm Mund. Für mich hört sichs stark nach verstopften/kaputten Leitungen oder dichtem Sieb an (das im Tank). Bei Luft läuft er meistens ein bischen... Hau-Ruck-Lösung ist mit neuen Leitungen direkt in Kanni ohne Kraftstoffförderpumpe nur über ein Gefälle zur ESP, das geht immer wenn das Problem aus dem Krafstoffsystem kommt. Ich hab bei mir immer alle normalen Schlauchschellen gegen welche mit metrischer Anzugsschraube ersetzt, da kannste Dir sicher sein dass keine Luft gezogen wird.
Ach, schau die Motorbremse und den Motorstop nochmal an (eventl Druckluftbetätigt->keine Luft/Mechanik schwergängig).
Falls Du nicht wegkommen solltest kann ich notfalls mitm Tieflader vorbeikommen *hust*
Den wollt ich diese Woche in Eschwege abholen (hab das in die Transportbörse gesetzt).

Viel Glück!

till-o-matok

Benutzeravatar
Alexander
Kampfschrauber
Beiträge: 597
Registriert: 2006-10-03 10:18:16
Wohnort: Hanau

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#24 Beitrag von Alexander » 2013-03-11 22:23:43

Bin dieses Jahr mit meinem Unimog liegen geblieben.
Unimog beladen mit 8 to Anhänger natürlich auch ausgeladen.
War noch der gute Sommerdiesel drin.
Temperatur wenig unter Null, Unimog kam aus der Halle.
Bin ca 20 km weit gekommen, dann wurde es mühsam...


Alexander

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2223
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#25 Beitrag von Michael » 2013-03-12 7:14:02

Guten Morgen an alle und vielen Dank für die umfangreichen Antworten und die Angebote.

Es bleibt weiter spannend, wo das Problem hängt.
Gestern Abend haben wir das Fahrzeug noch so eingermaßen zum laufen gebracht und aus dem innenstädtischen Gefahrenbereich raus aufs Land verlegt. Wurfel war mir dabei sehr hilfreich. Vielen Dank auch....... Ist gut zu wissen, daß man noch so einen Lasterbekloppten in der Gegend hat. Seinen Steyr muß ich mir dann auch mal zu Gemüte füren.....

Gestern Abend hab ich noch den Vorfilter aus dem Tank entfernt. Ich hab dafür nicht wie vorgesehen den ganzen Sprit abgelassen und von unten den Tank aufgemacht, sondern oben die Leitungen abgeschraubt und die Ansaugleitung nach oben rausgezogen und den Filter dann zur Seite gegedrückt.
Alles wieder zusammengebaut und entlüftet. Motor angeworfen und er lief und lief und lief und nach 5 Minuten..... blub.... blub.... blub..... aus.... Scheißkarre ........
Noch einen zweiten Versuch gestartet und dann gewartet, bis der Motor wieder ausgehen wollte. Dann mit der Handpumpe schnell nachgepumpt und den Motor am Leben erhalten. Funktionierte und lief auch weiter.
Dann haben wir den Versuch gestartet das Fahrzeug ca 5 km weiter weg zu parken. 4 - 5 Unterbrechnungen mit Nachpumpen sind wir dann dort angekommen. Ist nicht die optimalste Lösung, aber so ist das Hauptproblem schonmal etwas gebannt.

Zum Schadensbild.....
Also von den 3 Filtern ist der Feinfilter getauscht, der Vorfilter von der Kraftstoffpumpe gereinigt und der Vorfilter im Tank weg.....
Handpumpen erhält den Motor am Leben. Man merkt auch, daß man erst ins leere pumpt, bis sich erst mal ein Gegendruck zur Handpumpe aufbaut. Motor bekommt halt zu wenig Sprit. Ein (ich hab ja zwei) Überströmventil hört man dann auch arbeiten. Surrt leise vor sich in. Also Druck läst sich aufbauen.
Undichtigkeit im System kann eigentlich nicht sein, da das Schauglas an dem Vorfilter sich unauffällig zeigt (immer gefüllt ist) und im Feinfilter nur wenig Kraftstoff nachgepumpt werden muß, bis er wieder voll ist. Motor zieht sich also den Sprit nicht aus dem Filter heraus.
Ach ja, was ich auch ausschließen kann, ist der Kraftstoff. Hatte schon 50 Liter Winterdiesel nachgetankt gehabt.

Was noch bleibt sind die Leitungen und die Kraftstoffpumpe. Wie wahrscheinlich ist ein Defekt an einer Kraftstoffpumpe ???? Hat das schon jemand gehabt. Angeblich sollen die Dinger doch recht Problemlos sein. Was mich halt irritiert, daß sich der Kraftstoff mit der Handpumpe recht problemlos nachpumpen läst. Hat man mit der Handpumpe wesentlich mehr Durchsetzungsvermögen, als es die motorseitige Pumpe hat ????
Ich werd mir jetzt mal Gedanken machen müssen, wie ich das ganze zum laufen bekommen soll.

Falls jemand eine Idee hat.....

Weitere Infos folgen ......

Gruß Michael

PS.: Anbei nochmal ein Bild von der Kraftstoffpumpe..... Die müßte doch eigentlich richtig Druck aufbauen können ????? Mit dem Kolben hat sollte die doch richtig Druck machen können.....

PPS.: Hab grad nochmal nachgelesen. Die Rückschlagventile kann ich auch ausschließen. Wenn die nicht funktionieren, dann sieht das Schadensbild anders aus. Dann hätte sich im Feinfilter mehr Luft sammeln müssen....
Dateianhänge
Kraftstoffpumpe.jpg

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#26 Beitrag von sico » 2013-03-12 8:56:32

hallo Michael,
die Kraftstoffpumpe könnte es sein.
Hatte die gleichen Symtome ,wie du. Mit der Handpumpe lief der Motor, sobald man mit der Hand aufhörte zu pumpen, starb der Motor ab.
Die Lösung war:
Der Kolben der Kraftoffpumpe hatte eine ganz leichten Belag auf der zylindrische Oberfläche. Offenbar Ablagerung der Kraftstoffadditive. Deshalb war der Kolben in der Bohrung etwas Schwergängig und die Feder konnt ihn nicht mehr zurückdrücken und der Kolben bewegte sich nicht mehr.
Kolben ausbauen, alles reinigen, mit 400er Polierleinen polieren, zusammenbauen und feddich.
Dabei solltest du gleich die beiden Rückschlagventile der Pumpe prüfen. Da bricht gerne mal der Teller vom Stößel ab.
mfg
Sico

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2747
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#27 Beitrag von ingolf » 2013-03-12 9:03:39

Hallo,
den Pumpenfehler hatte ich auch schon mal.
Mit Kanister auf dem Dach fuhr es :ninja:

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1227
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#28 Beitrag von Till » 2013-03-12 9:17:17

Morgen Michael,

ich glaube eher nicht an die Pumpe, dass sind zuverlässige Teile, auch wenns im Vergleich zum Rest der Technik eines solchen LKWs schnell damit Probleme gibt. Es macht aber trotzdem Sinn die Pumpe mal zu überprüfen: auseinander bauen, alles top sauber machen (manchmal ärgert sie sich schon über ein Haar auf den Ventilen), und den Stössel auf Dichtigkeit prüfen. In der Regel wird die Nocke von der ESP her nur metallisch gedichtet. Mit einem leichten Diesel-oder Ölfilm sollte eine Bewegung 'saugend' laufen, also kein spürbarer Widerstand.
Leg Dir nen kleinen Schlachtplan zurecht und such das System gründlich durch im die wirkliche Ursache zu finden, hier ein möglicher Vorschlag:
-ALLE Leitungen ausbauen, reinigen (durchblasen!)
-ALLE Filter reinigen (auch den Vorfilter im Tank, auch wenn Du ihn schonmal saubergemacht hast, mit Plörre im Tank sind die einsfixhops wieder zu)
-ALLE Verschraubungen und Verbindungen prüfen und reinigen
-Kraftstoffförderpumpe reinigen und prüfen
-alles wieder zusammenbauen
-mit der Handpumpe das Pumpen anfangen, Entlüftungsschraube am Filtergehäuse offen
-wenn Diesel austritt, Schraube schliessen, weiterpumpen
-Dein Kraftstoffsystem signalisiert Dir die Dichtheit mit einem leichten Surr-Geräusch des Überdruckventils am Ausgang des Rücklaufs der ESP, in der Regel ist das bei 1,8-2,0 bar

Pumpe baut keinen richtigen Druck auf/kein Surrgeräusch
entweder wird Luft angezogen (das kann nur im Unterdruckteil, also vor der Kraftstoffförderpumpe sein)
oder muss gegen einen Widerstand arbeiten (ein Dreckteil oder kaputter Schlauch/Dichtung-wie von Wilma schon beschrieben-behindert den Pumpvorgang); achte auf die Hubbewegung der Handpumpe, Widerstand beim drücken ist auf der Druckseite, beim ziehen/zurückfedern auf der Saugseite

achte auch auf Luftbläschen im Schauglas, schon ein paar Minibläschen mit der Handpumpe können der Kraftstoffförderpumpe Probleme machen... das Dieselsystem ist sehr sensibel...
Wenn das Schauglas nicht richtig eingesetzt ist, oder ein kleines Haar auf der Dichtung liegt kann das auch schon Probleme machen.

so genug für den frühen Morgen :huh:

Viel Erfolg!

Till-o-matic

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#29 Beitrag von Maggi-Fan » 2013-03-12 9:45:57

Hallo,

ich glaube es gibt noch einen Möglichkeit als Ursache.

Wenn Kraftstoff aus dem Tank gepumpt wird, muß als Ausgleich Luft rein,
wenn nun diese "Belüftung" durch irgend was verstopft, bricht die Kraftstoffversorgung zusammen.

Versuch mal mit offenem Tankdeckel.


Rolf

Jimmy
süchtig
Beiträge: 801
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Probleme mit der Kraftstoffversorung DRINGEND !!!

#30 Beitrag von Jimmy » 2013-03-12 10:50:05

Hallo
Warum denn nicht die Förderpumpe, wenn es mit der Handpumpe ja funzt.

:positiv:

@Rolf
Wenn die Tankbelüftung verschlossen, ist kann es auch vorkommen, das es den Tank, wie eine Coladose zusammendrückt.

Viele Grüße Jimmy :spiel:

Antworten