om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILFE!

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Nacho23
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2013-01-27 0:20:56

om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILFE!

#1 Beitrag von Nacho23 » 2013-01-27 1:11:04

Hallo Leute, bin neu hier im Forum aber fahr schon ne weile Laster und komm grad echt nich weiter, vlt. hat ja jemand ne Idee...

also hab mir vor kurzem nen neuen Laster gekauft, isn mercedes 814 mit 6 Zyl. OM366 motor, bj 90 (kein allrad aber ich hoff mal ihr helft mir trotzdem...immerhin wohn ich in der karre). Vorher hat ich nen Iveco-Magirus mit dem bf6l913er Motor und mir war klar das ich in puncto leistung etwas zurückstecken muss, aber so wie der 814er jetz läuft haut irgendwas nich hin. Ich hab natürlich schon alle Filter gewechselt, die Tanks sind auch sauber und ich bin jetz über 3000km gefahrn ohne größere Probleme nur:
kann ich auf gerader strecke max. 90 km/h fahrn (eingetragene Höchstgeschw. 108 km/h), danach ist schluss weil der Drehzahlbereich voll ausgeschöpft ist. Wenn ich auf gerader Strecke konstant 80km/h fahre (Autobahn) läuft der Motor auf 2200-2300 Umdrehungen, der grüne Drehzahlbereich hört aber bei 2000 Umdrehungen auf und meiner Meinung nach sollte nen Laster mit bj 90 die 80 km/h auf grader Strecke schon im grünen Drehzahlbereich schaffen.... entsprechend hoch is auch der Verbrauch und die Temperatur is auch konstant erhöht....und am Berg fahr ich denn auch mal nur 40 auf der Autobahn (bei ca. 6t Gesamtgewicht).
aber woran kann das jetzt liegen?? meine Vermutung/Hoffnung ist das er vlt. einfach zu wenig sprit kriegt, im Schauglas sieht man ein paar winzige Luftbläßchen, aber im vgl. zu andern karren wo die Dinger halb voll mit Luft sin is das nix..
Das Gasgestänge ist auch ein wenig ausgeleihert vlt. kriegt er kein vollgas? Kann es sein, das einfach nur zu wenig sprit ankommt? Die Karre stand nicht lang, springt immer super an und der motor läuft meiner meinung nach auch rund (klingt nicht komisch nach topfen, oder fehlendem Zylinder). Die Bremsen sind auch nicht fest. Das einzige was mir noch aufgefallen ist, das wenn man bei laufendem Motor die Spritzuleitung anfasst, merklich fühlt wie die förderpumpe pumpt (auch wenn ich den Tankdeckel aufschraub), könnte das nen Haarriss in der Steigleitung sein?
Naja jedenfalls hab ich grad keine Idee wo ich anfangen soll zu suchen, ich steh in Spanien am Meer und Werkstatt fällt aus Geldmangel aus, aber ich würd schon gern was machen bevor ich die Heimreise antrete...bisher ist es nicht schlimmer geworden aber ich würd auch ungern irgendwo am Berg stehnbleiben... Wär super wenn jmd das Problem kennt bzw irgend ne Idee hat was das jetzt sein könnte, bevor ich anfange die Einpritzdüsen auszubaun und Ventile einzustellen, das würd ich ungern zum ersten mal am strand ausprobiern....
Danke schonmal und respect zu euerm Forum! Hier wurde mir schon oft weitergeholfen ohne das ich bisher ne Frage stellen musste.....Grüße aus dem Süden :spiel:

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#2 Beitrag von felix » 2013-01-27 1:22:36

Hallo

Alle Filter tauschen, wenn das nicht kürzlich gemacht wurde. Spritfilter auch dann.

Wenn der Motor ohne Leitung dennoch warm wird: Motorbremsklappe überprüfen, wenn das Auto eine hat.

Wenn es das nicht war, wird es komplizierter.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Bluekat
abgefahren
Beiträge: 1744
Registriert: 2011-10-26 17:25:47
Wohnort: 74847 Obrigheim

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#3 Beitrag von Bluekat » 2013-01-27 11:43:13

auf gerader strecke max. 90 km/h fahrn (eingetragene Höchstgeschw. 108 km/h), danach ist schluss weil der Drehzahlbereich voll ausgeschöpft ist.
...wurde mal ein anderes Getriebe eingebaut?
...stimmt die Reifengröße???

Höchstdrehzahl bei 90Km/h hat nichts mit fehlender Leistung zu tun, sondern mit falscher Übersetzung.

814er mit 6to. bleibt nun mal an manchen Steilstrecken stehen. :lol: Vor Jahren hab ich mal privat Glasmosaik, Fliesenkleber und Schwimmbadtechnik in Spanien geholt. Auf der Autobahnpassage Richtung franz. Grenze auch mit 40-50Km/h hoch.

Gruß,
Rainer
http://bluekatk.blogspot.de/
Hubraum ist der Raum, welchen die Hupe zum hupen braucht...

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3486
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#4 Beitrag von Andy » 2013-01-27 12:03:43

Bluekat hat geschrieben:
auf gerader strecke max. 90 km/h fahrn (eingetragene Höchstgeschw. 108 km/h), danach ist schluss weil der Drehzahlbereich voll ausgeschöpft ist.
...wurde mal ein anderes Getriebe eingebaut?
...stimmt die Reifengröße???

Höchstdrehzahl bei 90Km/h hat nichts mit fehlender Leistung zu tun, sondern mit falscher Übersetzung.


Gruß,
Rainer

Moins,

so sehe ich das auch, ggf. hatte das Auto mal im Vorleben andere Reifen?

Welche Reifen sind jetzt drauf, welches Getriebe ist jetzt wirklicheingebaut.

Am Spritmangel kann es nicht liegen, sonst würde der im hohen drehzahlbereich ausgehen oder halt stottern, weil er da kein sprit mehr bekommt.

Wenn ich meinen MAgirus bei 2300 U/min bzw. in der Abregeldrehzahl fahre, würde der das mit SAUFEN mir auch danken, dann zieht der sich locker 29liter/100km. Ebenso die Temperatur würde höher sein :bored: Na ja, vielleicht wird er ja dann mal warm :D .

Also wie du schreibst, sehe ich kein Problem.

Und da du den Laster ja neu hast, ist ein Vergleich schwer zu machen.

Also wie gesagt, Getriebeübersetzung !! und Reifen!!

der Rest ist ok

mfg
ANdy

EDIT:

Ich habe hier 3 identische Autos stehen (halt Magirus, aber beim Onkel Benz isse ja ähnlich) und 3 verschiedene Vmax.
alles ca. angaben

1. 76km im originalzustand und kurzer übersetzung
2. 89km im originalzustand und langerübersetzung
3. 87km mit anderen Reifen und kurzer übersetzung.

und demnächst die kombination von 2 und 3 , d.h.
ca 105km mit anderen Reifen und langer übersetzung

Nochmal edeit:

Auch ich krauch zur Zeit die Kassler Berge mit max. 40km hoch. Die Steigung weis ich jetzt nicht, das müsste aber einer ausm Forum wissen.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Nacho23
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2013-01-27 0:20:56

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#5 Beitrag von Nacho23 » 2013-01-27 12:59:35

jo Danke schonmal!

Reifen sin die originalen und Getriebe is auch Original. Da wurde nix gebastelt die Karre is aus erster Hand. Das man mal nur 40 am Berg fährt weis ich auch, is auch nich das Thema. Was mich stört, ist, das ich weis das die Karre mehr können müsste. Nen Kumpel dessen baugleichen Laster ich gefahren bin (selbe Reifengröße, selbe Übersetzung, selber Radstand, gleicher Motor..aber mit größerem Aufbau!) fährt auf gerader Strecke locker 80 im grünen Drehzahlbereich und ich weis das da bei mir irgendwas eben nich hinhaut. Bei 2200-2300 Umdrehungen sollte er statt 80 nämlich 90 fahren, wie gesagt is kein Allrad, hat nen Fernfahrerhaus und is von der Übersetzung her auf Langstrecke ausgelegt....im grünen Drehzahlbereich schafft er wenn überhaupt 73, das kann nicht sein.! Ich sollt schon im normalen Lasterautobahnverkehr mitschwimmen könn, ich hab auf 3000km 2 karren überholt und die warn echt lahm. Und er verbraucht eben auch 1-2 Liter mehr als die Baugleiche karre (is klar wenn ich den Motor die ganze zeit prügeln muss um wenigstens 80 zu fahrn)
Nur was stimmt da jetz nich? Die Filter sin alle neu und da stottert auch nix. Die Tanks hatt ich an meiner alten Karre dran und da gabs nie Probleme.
An die Motorbremse hab ich auch schon gedacht, aber ich hab ne Werkstattrechnung von vor ca. 3 Jahren wo die komplett gemacht wurde und die sieht auch noch fit aus nix Rost und so Luftleitungen auch ok, aber offen hat ich das Ding jetz noch nicht. Hab nen neuen Auspufftopf angebaut, kann der schadhaft sein? Kardanwelle hat normales Spiel, Reifen hinten drehen aufgebockt ohne Widerstand mit, vorne is auch alles ok.
Sollt ich die Einspritzpumpe mal entlüften?
Ich will mich damit nich abfinden.............

zusatz:

achso bevor jmd. auf dumme gedanken kommt - der luftfilter is natürlich auch neu und das öl samt filter hab ich auch gewechselt...die karre stand 2 monate ohne aufbau inner Halle und wurde von mir komplett entrostet und gewartet..bin ihn auf der überführung auch als Fahrgestell gefahren nur is mir da leider noch nix aufgefallen. Jetz ma ernsthaft was könntes denn noch sein?

Benutzeravatar
Landei
abgefahren
Beiträge: 2789
Registriert: 2007-08-03 10:24:53
Wohnort: Niedersachsen

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#6 Beitrag von Landei » 2013-01-27 13:39:34

Nur, um alle Möglichkeiten anzusprechen:
Hast du überprüft, ob Drehzahlmesser und Tacho richtig anzeigen?

Regelt der Motor im Leerlauf bei angegebener Leerlaufdrehzahl ab oder dreht er (angeblich) höher. Falls ja, könnte es daran liegen, dass die Lichtmaschine mal durch eine mit einer anderen (kleineren) Riemenscheibe ersetzt wurde. Der Impuls für den Drehzahlmesser wird von der Lichtmaschine abgenommen und deshalb sind Drehzahlmesser auch mit Hilfe eines Referenzmessgerätes einzustellen.

Diese mögliche Ursache stimmt zwar überhaupt nicht mit deiner Beschreibung, nicht im Lasterverkehr mitschwimmen zu können und gefühlt langsam zu sein, überein, aber wenn der Drehzahlmesser immer ein paar hundert Umdrehungen zu viel zeigt, färbt das auch auf das subjektive Empfinden ab. Kein Mensch hat Bock, ständig mit "Überdrehzahl" zu fahren.

Ist der Tacho ungefähr richtigzeigend? Wenn er bspw. 10% zu wenig zeigte, dann wirkte sich das auch auf die Verbrauchsberechnung aus, denn dann führest du statt 100km 110km und dann käme das mit 1-2 Litern Mehrverbrauch wieder hin.
Ich habe mal einen Lkw über mehrere Wochen gefahren, in dem die Werkstatt einen falsch zeigenden Tacho eingebaut hatte. War schön für die Tachoscheiben, weil ich immer knapp 10km/h schneller fahren konnte. Ging aber natürlich nur bis zum nächsten Eichtermin.
Es gibt also nichts, was es nicht geben könnte...

Gruß Jochen

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11626
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#7 Beitrag von Pirx » 2013-01-27 14:40:26

Hast Du schon den höchsten Gang gefunden?

Das meine ich ernst, immerhin hast Du den LKW ja noch nicht so lange. Könnte sein, daß er 6 Gänge hat ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
uta+micha
abgefahren
Beiträge: 1810
Registriert: 2006-12-15 12:20:38
Wohnort: Nümbrecht

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#8 Beitrag von uta+micha » 2013-01-27 14:59:54

Liegt die Abriegeldrehzahl beim OM 366 nicht bei 2400 U/min?
Micha
Leben sollte nicht eine Reise zum Grab mit der Absicht sein, sicher in einem attraktiven und gut bewahrten Körper zu sterben, sondern eher heineinzugleiten mit Schokolade in der einen und einem Glas Wein in der anderen Hand, den Körper gründlich verbraucht, völlig abgenutzt und 'WOOO HOOOOO was eine Fahrt" zu schreien!

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1775
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#9 Beitrag von hanomakker » 2013-01-27 15:07:27

hi,

woher weisst Du ob das originale getriebe oder hinterachse auch noch eingebaut sind? reifen lassen sich ja leicht prüfen, sind im schein eingetragen. aber bei achsen und getrieben steht da nix. Warst Du unterma auto gelegen und hast die nummern mit der datenkarte verglichen. hat der vorbesitzer gesagt: is alles original!

wenn er luft ziehen würde, würde er schlecht anspringen (hab das zurzeit mit nen vw diesel, wo immer wieder irgendwo luft reinkommt)

gasgestänge alles leichtgängig und auch bis zum anschlag bedienbar (FH kippen und prüfen)?

das ist ein gebrauchtes auto, da gibts nix wa es nicht gibt, oder anders gesagt, Du weisst nie was der vorbesitzer wirklich getrieben hat.

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#10 Beitrag von felix » 2013-01-27 16:14:12

Hallo,

Sprittfilter!!!!! Du schreibtst nur von Öl und Luftfilter. Wichtig ist hier der Spritfilter!

Motorbremsklappe ist nur ein Problem, wenn sie geschlossen klemmt. Also auf den Hebel an der Klappe schauen: Wenn sich das bewegt ist alles gut, sofern sie richtig montiert ist.

"Hab nen neuen Auspufftopf angebaut, kann der schadhaft sein?" Wenn der Auspufftopf nicht mit dem originalen identisch ist, kann das sogar sehr schädlich sein!

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Globeunlimited
infiziert
Beiträge: 56
Registriert: 2011-05-09 16:53:22
Wohnort: NZ und die Welt
Kontaktdaten:

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#11 Beitrag von Globeunlimited » 2013-01-27 16:41:00

Hallo,

Wieviel Km hat der denn auf der Uhr bzw. wieviel hat er real gelaufen? Möglicherweise Motor ausgelutscht - Leistungsverlust - Blaurauch.
Andere Möglichkeit sind "Alte" Einspritzdüsen.
Grüssle
Martin
you can't buy experience, you can only buy knowledge ....

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#12 Beitrag von Ulf H » 2013-01-28 10:02:55

... wenn die Tanks vom alten an den neuen LKW umgebaut wurdern, kann es gut sein, dass Dreck, der bis anhin brav auf dem Boden sass aufgewirbelt wurde ... Vorfilter kontrollieren, aber wenn der Dreck recht fein ist muss man da nix sehen ... und Spritfilter wechseln ... aber da er volle Drehzal läuft scheint von der Spritversorgung her alles o.k. zu sein ...

... wie die anderen schon geschreiben haben Tacho mal mit GPS / Navi vergleichen ... ALLE Getriebeübersetzungen und Reifengrösse kontrollieren ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2112
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#13 Beitrag von JRHeld » 2013-01-28 11:20:00

Moin
entweder übersetztung (Reifen, Getriebe, höchster Gang/split/andere Features)
oder wurde da mal der Drehzalmesser gewechselt und der rote Bereich ist einfach falsch...
Ich hab auch was im hinterkopf von höheren nenndrehzahlen als Du hier schreibst.
Läuft wirklich nicht schneller, oder magst du nicht wegen des roten Drehzahlbereichs?
Gruß
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Nacho23
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2013-01-27 0:20:56

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#14 Beitrag von Nacho23 » 2013-01-28 11:44:31

ich glaub ich hab meine frage eingehends falsch formuliert nochmal kurz:

ich bin 100 prozent sicher alle DIESELFILTER getauscht zu haben, das meine Tanks sauber sind, das es das originalgetriebe sowie die originalbereifung, sowie der originaltacho/ drehzahlmesser sind ich hab die Datenkarte und lag 2 Monate unter diesem Auto......
ich weis das der tacho stimmt, weil ich 3000 km mit einem BAUGLEICHEM laster in kolonne gefahren bin und der mir ständig weggezogen ist weil bei mir mit 90 physisch schluss ist und ich deswegen am berg auch langsamer bin als mein kumpan, dessen drehzahlbereich auch passt, obwohl er einen höheren sowie längeren aufbau hat. Der Auspufftopf ist ein Nachbauteil aber mit den selben Dimensionen wie der alte.
Das der Drehzahlmesser nich stimmt könnte schon sein, aber dann wär ich ja immer noch so schnell wie mein kumpel, oder nich?

Also nochmal: der Motor läuft und dreht normal (nur eben ständig zu hoch) weil mir die Kraft irgendwo flöten geht. Nur wo?
Das mit dem sprit wollt ich lediglich ausschließen, meine erste idee war das vlt der Einpritzzeitpunkt verstellt is oda sowas und der Motor deswegen weil weniger sprit erst bei höherer Drehzahl die Leistung bringt, die er normal schon eher bringen sollte.
Ich denk grad eher an irgendnen Übersetzungsproblem im Diff oder Kardan mal sehn was bei rauskommt.
Aber auf antworten wie tausch mal dein spritfilter brauch ich nich weil bei verstopfter leitung die drehzahl im allgemeinen runtergeht bis der motor irgendwann abkackt aber das is halt nich der fall.
danke trotzdem nochmal

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2112
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#15 Beitrag von JRHeld » 2013-01-28 12:01:19

Moin,
Wenn Drehzahl und Geschwindigkeit nicht zusammen passen,
dann stimmt die Übersetzung nicht, oder Du hast irgendwo Schlupf (Kupplung rutscht, schlechtes Automatikgetriebe (Wandler kaputt oder zu wenig Öl im Wandler oder so was)). Ne andere möglichkeit gibt es nicht.
Kupplung würde, wenn se rutscht aber auch früher schon rutschen, und nen Berg kämste dann gar nicht mehr hoch, und riechen würdeste das auch und 3000km würde das auch eh nicht überleben.
Baugleich... Dein Punkt Achsübersetzung könnte es sein, weniger dass es ein Problem ist, als dass die beiden Fahrzeuge einfach doch nicht Baugleich sind und Du ne kürzer übersetzte Achse hast als Dein Kumpel.
Gruß
Jakob

p.s. währe es Spritt, würdest Du (nicht nur gefühlt) zu wenig Leistung, keinen Antritt, periodisch zurückgehende Leistung bis Motorabsterben erleben.
ESP - Abregeldrehzahl könnte es noch sein. Kannst höher drehen und so Endgeschwindigkeit erhöhen.
Das würde auch mit nicht stimmendem Drehzahlmesser zusammenpassen, und damit das Dein Kumpel Dir in Endgeschwindigkeit überlegen ist, eventuell auch beim Anzug weil die Schaltpunkte anders liegen (die mal genau vergleichen...)
Zuletzt geändert von JRHeld am 2013-01-28 15:25:42, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2571
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#16 Beitrag von ingolf » 2013-01-28 13:09:53

Hallo,
wenn die Übersetzung stimmt, dann kann es der Einspritzzeitpunkt und natürlich auch die Einspritzmenge sein. Vielleicht war ja da einfach schon mal jemand dran an einer der beiden Pumpen.
Wenn 366er richtig gefüttert und gekühlt beathmet werden, können die 870 Nm drücken. Je nach Baujahr = Abgasklasse drehen sie 2800, 2600 oder 2400 UpM.
Nebenbei ist auch die Form des Aufbaus relevant für den Windwiderstand nicht nur die Frontfläche. Länge ist umsonst.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11626
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#17 Beitrag von Pirx » 2013-01-28 13:48:22

Vollständige Fahrgestellnummer?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#18 Beitrag von Ulf H » 2013-01-28 13:53:30

... wenns irgendwo so massive Reibungsverluste im Antriebsstrang gibt, dass die in Fahrleistungen deutlich werden, dann muss da massivst Wärme produziert werden ... kaputte Lager können da schon mal in Frage kommen ... also bei der nächsten Fahrt regelmässig Getriebe, Differential und alle 4 Radnaben auf Temperaturauffälligkeiten betatschen ...

... schleifende Bremsen machen auch deutlich was aus und aüssern sich in heissen Bremstrommeln ... aber das wurde ja auch schon ausgeschlossen ...

... bin gespannt ob wir hier die Auflösung zu lesen bekommen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Bluekat
abgefahren
Beiträge: 1744
Registriert: 2011-10-26 17:25:47
Wohnort: 74847 Obrigheim

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#19 Beitrag von Bluekat » 2013-01-28 20:20:33

Also, ich bin kein Mechaniker, aber die Gesetzte der Physik sind mir geläufig.

Wenn ein Motor unter Last seine Höchstdrehzahl erreicht, dann muss ich weder nach Einspritzpumpe, noch nach Filtern oder verstopften Leitungen u.ä. suchen. Das mache ich dann, wenn das Fahrzeug gerade nicht seine Höchstdrehzahl erreicht.
Und mit Erreichen der Höchstdrehzahl bringt er auch seine Leistung.
Da kann ich nun die Leistung verdreifachen, das Fahrzeug wird nicht schneller, weil die Höchstdrehzahl bremst.

Falls ich hier falsch liege, lasse ich mich gerne belehren!

Also hast Du ein Problem mit irgendeiner Übersetzung, oder vielleicht auch keines, weil das Fahrzeug eben so konfiguriert war.

Und "baugleiches" Fahrzeug.
Wenn ich so an die Zusatzausstattungslisten von Daimler Benz denke, ist ein baugleiches Fahrzeug fast Zufall.

Gruß,
Rainer
http://bluekatk.blogspot.de/
Hubraum ist der Raum, welchen die Hupe zum hupen braucht...

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#20 Beitrag von magic » 2013-01-28 21:00:01

Ich wage auch mal zu behaupten das Dein Problem bei der Achsübersetzung liegt.

Ich habe einige Zeit lang zwei optisch gleiche 814er fahren dürfen.
Zum einen ist der Motor mit seinen (wenn ich mich nicht ganz irre) 133ps ist nicht die Ausgeburt an Leistung.
Zweitens hatten beide eine andere Achsübersetzung. Der eine drehte bei 80km/h mit ca. 1800 u/min und der andere mit ca. 2200 u/min.
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#21 Beitrag von felix » 2013-01-28 21:12:03

doppelt
Zuletzt geändert von felix am 2013-01-28 21:21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#22 Beitrag von felix » 2013-01-28 21:16:59

Hallo
Wenn ein Motor unter Last seine Höchstdrehzahl erreicht, dann muss ich weder nach Einspritzpumpe, noch nach Filtern oder verstopften Leitungen u.ä. suchen
@Rainer: Das denkt man erst einmal, bei einem vollkommen dichten Spritfilter stimmt es auch: Bei höherer Drehzahl unter Last geht der Motor in die Knie, bollert mit Zündverzug u.s.w. Aber bei einem sich schleichend zusetzenden Filter kann man das erst einmal nur an einem zu hohen Kraftstoffverbrauch feststellen. :eek: Nachdem ich nun selbst an der Front mein "Aha-Erlebnis" hatte, werden die Filter wie in der Bedienungsanleitung bei jedem Ölwechsel getauscht, und nicht wie bisher, wenn die Karre nicht mehr fährt. Wenn man etwas bei Ebay sucht bekommt man einen Filter für 5EUR, da sind keine 5l Mehrverbrauch wert...

@Nacho23: Weißt du eigentlich, wie oft hier im Monat fragen wie "Hilfe, mein neuer LKW fährt nicht richtig" gestellt werden? Und rate mal, wie viele der Probleme auf dichte Filter zurückzuführen sind? Daher bitte nicht böse sein, solange du nicht klar schreibst, dass die Filter neu sind und jetzt auch während der Tour noch einmal getauscht wurden, empfehle ich dir nicht, deine ESP zu verstellen. Eins nach dem anderen, ist hoffentlich verständlich. Hättest du das oben stehende vorab klar geschrieben, wäre ich mit weniger dummen Fragen gekommen.


Also noch mal zum Thema: Die Fuhre braucht tendenziell zu viel Sprit (Messgenauigkeit von LKW-Tanks ist so eine Sache) und es scheint an Drehmoment zu mangeln (Ein vergleichbares Auto fährt dir weg).

- Nun, würde etwas an dem Auto bremsen, dann wäre es schon lange geschmolzen, Reibung erzeugt Wärme, und zwar richtig ordentlich. Das ist kein Radlager, klemmende Bremse o.Ä., das stände alles schon lange in Flammen.
- Wie sieht dein Abgas aus?
1. Wenn etwas mit der Luftversorgung oder dem Auspuff nicht stimmen würde, dann würde der LKW eher zu schwarz rauchen. Außerdem würde er tendenziell zu warm.
2. Die maximale Einspritzmenge ist zu klein: Kein Ruß, auch kaum Ruß bei Vollast und niedriger Drehzahl. Verhalten: Im Teillastbereich ist bei allen Drehzahlen alles super, unter Vollast fehlt das Drehmoment. Test: An der Ampel einen Gang zu groß anfahren (Wenn notwendig mit schleifender Kupplung, am besten fast abwürgen und dann Gaspedal am Bodenblech auf Touren kommen lassen.) Wenn er dabei nicht sichtbar rußt, dann ist zu wenig Diesel im Zylinder.
Das lässt sich recht simpel einstellen: Hinten an der ESP eines Saugmotors kann man eine (verplombte) Kappe abschrauben, darunter sieht man zwei Kontermuttern auf dem Ende der Regelstange (Bosch). Diese Muttern weiter von dem Gehäuse der ESP wegschrauben und es kommt mehr Diesel in den Zylinder. Dabei unbedingt die Umdrehungen der Muttern (und die Richtung) aufschreiben, dass man das auch in zwei Jahren wieder zurückstellen kann. Langsam angehen lassen, ein oder zwei Umdrehungen.
Danach beobachten: Rußt er zu stark? Wird er zu heiß (Hier die Sache vorsichtig angehen lassen, unbedingt zu Anfang die Temperatur im Auge behalten) Spritverbrauch im Auge behalten.
Der 366 wird ein Turbo sein, oder? Dann gibt es wahrscheinlich an der ESP eine Druckdose, welche den Anschlag der Regelstange in Abhängigkeit vom Ladeluftdruck einstellt? Ich habe keine Erfahrung mit Turbo-Pumpen, aber man wird auch das einstellen können. Wie musst du vor Ort herausfinden, oder es weiß jemand anderes weiter.
3. Es kann der Einspritzzeitpunkt sein (Zu spät: Weicher Motorlauf, zu wenig Kraft und zu viel Spritverbrauch) oder defekte Düsen. Aber so lange das Auto fährt, würde ich Unterwegs von beidem die Finger lassen. Das sollte man in Ruhe zu Hause angehen, wenn man nicht sofort auf die Fuhre angewiesen ist. Sowohl Einspritzzeitpunkt wie auch die Düsen haben starken Einfluss auf das Motorgeräusch.

Worst case sind defekte Kobenringe, zerriefte Zylidner o.Ä. Das müsste sich an starkem Ölverbrauch, Blaurauch besonders auch im Schubbetrieb zeigen, außerdem müsste es dann bei hoher Drehzahl Abgase aus dem Öleinfüllstutzen blasen (Abgase nicht mit Ölnebel verwechseln). Da würde ich wahrscheinlich gar nicht dran gehen, sondern entweder den Motor oder das ganze Auto tauschen.

So weit, berichte mal weiter.

MlG,
Felix

P.S: Noch nen exotischer Grund: Wie kalt war es während der Fahrt? Gefrorenes Kondenswasser wird bei Frost gerne "Slush-Eis", welches im Tank aufschwimmt und sich vorzugsweise in den Winkeln und Hohlschrauben der Spritleitungen absetzt. Dort wirkt es dann wie ein dichter Spritfilter. Wird es wärmer, verschwindet das Problem dann von selbst...

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5923
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#23 Beitrag von LutzB » 2013-01-28 21:21:09

felix hat geschrieben:.......solange du nicht klar schreibst, dass die Filter neu sind ............
Wie oft möchtest Du's lesen. Ich kopiere es Dir gerne rein.
Nacho23 hat geschrieben:ich bin 100 prozent sicher alle DIESELFILTER getauscht zu haben.....
Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Bluekat
abgefahren
Beiträge: 1744
Registriert: 2011-10-26 17:25:47
Wohnort: 74847 Obrigheim

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#24 Beitrag von Bluekat » 2013-01-28 21:21:31

Hallo Felix,
Aber bei einem sich schleichend zusetzenden Filter kann man das erst einmal nur an einem zu hohen Kraftstoffverbrauch feststellen.
Ehrlich gesagt, da kann ich Dir jetzt nicht folgen.
Wie erklärt sich das???

Gruß,
Rainer
http://bluekatk.blogspot.de/
Hubraum ist der Raum, welchen die Hupe zum hupen braucht...

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#25 Beitrag von felix » 2013-01-28 21:24:44

Hallo Lutz,

die Zeile habe ich auch gelesen. Aber entsprechend den Gesetzen der Kausalität erst nachdem sie geschrieben wurde. Das oben im Text war die Bitte, sich nicht aufzuregen, dass ich ein zweites Mal nachgefragt habe. Weil ohne neue Filter sind alle, aber wirklich alle anderen Vermutungen, Texte oder Tests überflüssig.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3773
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#26 Beitrag von felix » 2013-01-28 21:52:14

Hallo Rainer,

sind die Filter richtig zu, bildet sich in zwischen Pumpe und Filter ein Unterdruck, der so stark ist, dass der nicht Unterdruck-feste Diesel Gasblasen erzeugt. Da Gasblasen kein Diesel sind, wird zu wenig Sprit gefördert. Die Spritpumpe fördert aber viel Mehr Diesel, als der Motor braucht, daher ist erst einmal auch bei dichten Filtern noch genug Diesel in der Pumpe. Aber der Vorförderdruck nimmt ab, weil immer höhere Drehzahlen notwendig sind um die selbe Menge Diesel durch die Drossel des Überströmventils zu drücken.

Das geht aber nicht schlagartig, man saugt sich ja keine Korken in die Spritleitung, sonder ganz langsam:

- Phase 1: Der Vorförderdruck in der ESP nimmt ab. Dieses verringert den Einspritzdruck in Abhängigkeit von der Nockenstellung und damit den Öffnungszeitpunkt der Düsennadel. Im Endeffekt wird der Einspritzzeitpunkt kaum wahrnehmbar nach hinten verschoben. Das bemerkt man nicht, aber es sinkt der Wirkungsgrad des Motors, der Spritverbrauch steigt.
- Phase 2: Der Vorförderdruck bricht unter Vollast bei hoher Drehzahl zusammen. Es fehlt an Leistung, aber wie oft fährt man den Motor eigentlich bei Abregeldrehzahl mit durchgetretenen Gaspedal? Wie viel Leistung muss eigentlich fehlen, damit man merkt, das etwas am Motor nicht stimmt, und dass es nicht die üblichen Dinge sind, wie Gegenwind, kalte Getriebeöle u.s.w. Dafür muss es schon massiv sein.
In dem Fall ist der Einspritzzeitpunkt schon viel zu spät, weil der Kolbenhub zu Beginn nur Gasblasen fördert. An der Grenze dazu, dass man es deutlich hört. Aber halt noch nicht darüber. Zum einen wird dann sinnlos Sprit verblasen, weil man früher zurückschalten muss weil die Leistung fehlt. Zudem hat der Motor mit dem zu späten Einspritzzeitpunkt einen miserablen Wirkungsgrad, auch das kostet Diesel. Und man kann tausende von km so herumfahren, es schleicht sich langsam an, das merkt man immer erst hinterher, wenn schlagartig ein neuer Filter hinein gekommen ist.
- Phase 3: Die Karre fährt nicht mehr: Die Spritpumpe pumpte eigentlich nur noch Gasblasen, ein Tropfen Diesel ist eher Glückssache. Fordert man vom Motor Vollast bei höherer Drehzahl, ist danach nur noch so wenig Diesel in der Pumpe, dass der Motor beinah ausgeht. Der Einspritzzeitpunkt ist derart spät, das der Sprit deutlich hörbar klopfend verbrennt, weiße Rauchschwaden unverbrannten Sprits, der nicht mehr zünden konnte, lösen Schwarze Wolken ab, wenn dann mal wieder genug Sprit für eine Vollföderung da war. Der Motor setzt mal 4 Zündeungen aus, um danach mit zwei Zündungen lag alles zu geben, was er hat. Der Motor springt dabei fast aus den Motorlagern. Das ganze Gefährt kraucht mit 45km/h über den Standstreifen, geht aus und lässt sich danach nicht mehr entlüften.

Nun, spätestens jetzt sollte man auf die Idee kommen, die Filter zu tauschen. Fällig wären sie aber viel früher gewesen.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6305
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#27 Beitrag von lura » 2013-01-29 12:40:29

Mal ganz aus der Hubschrauberperspektive betrachtet:
hohe Drehzahl, 80 km/h und hoher Verbrauch heißen: Motor läuft bei 80 mit Hoher Drehzahl und säuft entsprechend. Da geht dann auch nicht viel mehr, weil der Abregelbereich bald anfängt. ziehen müsste er dann aber wie ein Pferd. Wenn er nicht räuchert, was bei Turbos mit Ladedruckabhängiger ESP, ( ist der BF6L913 auch, und der räuchert nur ganz spärlich) durchaus üblich ist, kann es auch am Gasgestänge liegen. Das könnte zu kurz sein.
Bei meinem Magirus verkürzt die Motorbremse das Gasgestänge. Das hat sich nicht wieder voll zurückverlängert, da fehlte dann das letzte Quentchen Diesel zum Glück.

Bernd
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11626
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#28 Beitrag von Pirx » 2013-01-29 13:58:46

lura hat geschrieben:Wenn er nicht räuchert, was bei Turbos mit Ladedruckabhängiger ESP, ( ist der BF6L913 auch, und der räuchert nur ganz spärlich) durchaus üblich ist, kann es auch am Gasgestänge liegen. Das könnte zu kurz sein.
Es geht hier um einen Saugmotor ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#29 Beitrag von TobiasXY » 2013-01-29 14:05:46

Wenn ich auf gerader Strecke konstant 80km/h fahre (Autobahn) läuft der Motor auf 2200-2300 Umdrehungen, der grüne Drehzahlbereich hört aber bei 2000 Umdrehungen auf und meiner Meinung nach sollte nen Laster mit bj 90 die 80 km/h auf grader Strecke schon im grünen Drehzahlbereich schaffen..
Was hat das eigentlich alles mit Leistung zutun? Ich bin schließlich nicht vom Fach usw. aber bei der Konstellation würde die Karre bei 500PS auch nicht mehr bringen als jetzt, bloß das du eben schnellen in deinem angegebenen Drehzahlbereich wärest.

Also wenn das angegebene Tempo mit dem GPS-Daten übereinstimmt, sind die Vergleichsfahrzeuge def. nicht gleich und differenzieren entweder in einer anderen Übersetzung oder haben sonst irgendwelche Übersetzungmodifikationen durchlebt, an der Leistung dürfte es meiner Meinung nach nicht liegen, jedenfalls nicht wenn das Drehzahlband erschöpft ist und die Geschwindigkeit auch mit den gegebenen Werten übereinstimmt...

Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Grüße

Tobias

sahrauis
infiziert
Beiträge: 59
Registriert: 2009-03-23 8:27:11
Wohnort: Kirchham

Re: om366 Motor hat zu wenig leistung/hoher verbrauch - HILF

#30 Beitrag von sahrauis » 2013-01-30 11:07:54

Hallo Nacho23

als glücklicher Besitzer eines 1317ers mit om366er Motor und anfangs ähnlichen Symptomen, glaube ich auch, dass es bei dir an einem Übersetzungsproblem liegt.
Unser Fahrzeug lief als Ex- Kommunalfahrzeug auch in der normalen Übersetzung nur 60-65 km/h im grünen Bereich, ab 2000 U/min. fängt der schrraffierte Bereich an und abregeln tut er bei 2400 U/min. Zu der damaligen Zeit lief unser "Mulifant" Vmax 84,5 mit GPS auf Langstrecke gemessen und war dabei stets am Drehzahlanschlag.
Der Verbrauch war dementsprechend hoch. Auf Mitteleuropäischen Strassen meist zwischen 24-25 L.
Wir haben uns dann bald mal eine längere Übersetzung in den Achsen einbauen lassen und siehe da, rein rechnerisch erreichen wir nun eine Vmax von über 115km/h und können nun mit 85 gemütlich im grünen Bereich cruisen. Der Verbrauch ging natürlich auch zurück :lol: inzwischen fahren wir so um die 20 L.

Andere Möglichkeit wäre, du hast doch nen Allrad und fährst die ganze Zeit in der Untersetzung :frust: :joke: aber die zweite Kardanwelle hättest du ja dann sicher schon entdeckt :joke:

Also, so wie du es beschrieben hast, liegt es meiner bescheidenen Meinung nach an der Übersetzung und die zu ändern ist nicht ganz günstig

Grüsse
sahrauis
sahrauis

"Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen."
B.Franklin

Antworten