Achsübersetzung 7:37

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Achsübersetzung 7:37

#1 Beitrag von lakto » 2012-08-13 7:37:56

Hi,
welcher LKW hat eine Hinterachsübersetzung von 7:37?
Wer weiss da was? Ich weiss nämlich nix. :dry:
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1980
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Achsübersetzung 7:37

#2 Beitrag von akkuflex » 2012-08-13 10:01:14

Hi,


Unimog 404 hat 7.65:1

MAN 630 als Pritsche mit Serien 14.00ern hat auch um die 7.03:1

Wenn du die für deinen Hano suchst ist die Emma ein wenig schwer. da hat n
die vorderachse so im die 1100kg hinten so 900kg.
Bei den Mog Achsen isses so 280 vorne und 220 hinten. mit Portalen und Bremstrommeln.

Moch Achsen halten- wenn mit Hirn gefahren wird so ca 270Nm (Motor) aus drüber gibts keine mir bekannten Erfahrungswerte. Und es lassen sich relativ leicht halterungen für Blattfedern anschrauben.

MfG

Martin

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3381
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung 7:37

#3 Beitrag von Transporter » 2012-08-13 11:07:35

Ich denke es geht um 7:37, also ca. 5,28:1.

Seit Jahren warte ich darauf das mal einer eine geheime Liste auftut auf der alle Möglichen Diffübersetzungen für alle möglichen Marken drauf sind :). Leider bisher nix.

Ich kann nur sagen das ich aus den Magirus Frontlenker zumindest eine 5,375 kenne.

Wichtig ist natürlich ob das Ganze eine Gesamtübersetzung ist oder z.B. bei eine AP-HA nur das Diff...

Schöne Grüße,

Transporter
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1980
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Achsübersetzung 7:37

#4 Beitrag von akkuflex » 2012-08-13 11:14:37

Oh shit- mein fehler hab ich schlichtweg überlesen.

bei 5,irgendwas kenn ich nur die größeren Unimogbaurehien aber da hab ich keine wirkliche Ahnung/Erfahrung mit.

MfG

Martin

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3381
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung 7:37

#5 Beitrag von Transporter » 2012-08-13 12:02:38

Es wäre ja evtl. auch die Frage, wofür die Angabe dienen soll...

Braucht es eine Achse mit GENAU dieser Übersetzung (Ersatz, Reparatur) oder geht es um eine Annäherung daran um z.B. bei einem Achstausch bzw. Umbau mit "Nicht-Orginal-Achsen" eine ähnliche Endgeschwindigkeit zu erzielen?

Oder handelt es sich nur um einen kruden Wert, der nicht zum Rest irgendwelcher Angaben passen will (falsch abgelesen, weiter Über/untersetzungen nicht beachtet, z.B. AP Achse)?

Grüße,

Transporter
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Achsübersetzung 7:37

#6 Beitrag von lakto » 2012-08-13 12:52:19

Hi,
es geht darum ob es eine Achse gibt die ich als Hinterache in den AL-28 einbauen könnte. Die Originalachse ist nämlich das letzte und somit schwächst Glied in der bisherigen Umbaugeschichte.
Wenn ich die noch tauschen könnte wäre der gesamte Antriebsstrang modifiziert...
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13467
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung 7:37

#7 Beitrag von Pirx » 2012-08-13 13:04:25

Es wird nicht unmöglich sein, aus einem schweren LKW eine Hinterachse mit der gewünschten Übersetzung zu finden. Aber die wiegt dann 600 kg, ist 2,50 m breit und hat im Gegensatz zur Vorderachse 10 Radbolzen ...

Ob das den Hanomag verbessert?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3381
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung 7:37

#8 Beitrag von Transporter » 2012-08-13 13:07:43

Dann dürfte die 5,375 ja im Grunde nicht so schlecht sein. Diese Diff-Übersetzung gibts in den kleinen Frontlenkern 90/100/110/120/130 als HA ohne APs. Die Achsen sind auch etwas schmaler als die 170er AP Achsen, die es aber auch mit dieser Gesamtübersetzung (Diff+AP) gibt.

Du suchst das exakt, nicht war? Weil Du nach Möglichkeit die VA unberührt lassen möchtest?

Grüße,

Transporter
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6644
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Achsübersetzung 7:37

#9 Beitrag von LutzB » 2012-08-13 13:39:16

Dieses http://www.islandhanomag.de/h184.jpg ,leider nur sehr klein abgebildete Auto, fährt meines Wissen mit der Hinterachse eines Hanomag F65 oder F45. Die HA ist deutlich robuster gebaut, als die des AL28 und hat angeblich die exakt gleiche Übersetzung.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Achsübersetzung 7:37

#10 Beitrag von lakto » 2012-08-13 14:29:44

Transporter hat geschrieben:
Du suchst das exakt, nicht war? Weil Du nach Möglichkeit die VA unberührt lassen möchtest?

Grüße,

Transporter
Genau! "wer sucht der findet"heissts immer. Oder auch nicht....
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Achsübersetzung 7:37

#11 Beitrag von lakto » 2012-08-13 14:31:32

LutzB hat geschrieben:Dieses http://www.islandhanomag.de/h184.jpg ,leider nur sehr klein abgebildete Auto, fährt meines Wissen mit der Hinterachse eines Hanomag F65 oder F45. Die HA ist deutlich robuster gebaut, als die des AL28 und hat angeblich die exakt gleiche Übersetzung.

Lutz
Wenn ichs jetzt genau wüsste... Irgendwo und irgendwann lässt sich so eine Achse sicherlich auftreiben.
Der Besitzer des Fahrzeugs ist nicht bekannt?
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Karl S.
Schlammschipper
Beiträge: 457
Registriert: 2006-10-04 15:39:52
Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Re: Achsübersetzung 7:37

#12 Beitrag von Karl S. » 2012-08-13 14:32:31

Ich hatte mal Mail-Kontakt, zu einem Hano- Eigner der die HA aus einem F-Typ drin hatte.Es gab für die F-Typen aber verschiedene HA- Übersetzungen. Eine davon ist die gleiche wie im AL28. Die Wahrscheinlichkeit, so eine Achse aufzutreiben ist aber schätzungsweise nahe am 6er im Lotto.
Ich hatte mich damit begnügt, eine Ersatzachse liegen zu haben...

Gruß

Karl

Karl S.
Schlammschipper
Beiträge: 457
Registriert: 2006-10-04 15:39:52
Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Re: Achsübersetzung 7:37

#13 Beitrag von Karl S. » 2012-08-13 14:36:40

Hab in den Tiefen meines Computers tatsächlich noch den Namen und die Email gefunden. Schick ich dir per PN.

Gruß

Karl

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6644
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Achsübersetzung 7:37

#14 Beitrag von LutzB » 2012-08-13 15:02:22

Karl S. hat geschrieben:Hab in den Tiefen meines Computers tatsächlich noch den Namen und die Email gefunden.
Wenn wir den gleichen meinen sollten, ist das Problem aber wohl, dass der ursprüngliche Eigentümer, der den Umbau vorgenommen hat, das Auto vor ca. 6 Jahren verkauft hat und nach Spanien ausgewandert ist.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Allradwilli

Re: Achsübersetzung 7:37

#15 Beitrag von Allradwilli » 2012-08-13 15:15:29

[quote="LutzB"]Hinterachse eines Hanomag F65 oder F45.

Das sind die HA Übersetzungen ab Werk gewesen:

F 45 = 1 : 5,63 u. 1 : 5,11

F 65 = 1 : 5,37 u. 1 : 5,86

Allradwilli

Re: Achsübersetzung 7:37

#16 Beitrag von Allradwilli » 2012-08-13 15:22:50

lakto hat geschrieben:Hi,
welcher LKW hat eine Hinterachsübersetzung von 7:37?
Wer weiss da was? Ich weiss nämlich nix. :dry:
Gruss
lakto
Schau Dich mal bei den Vierer Club LKW's um, SAVIEM, Magirus, DAF und Volvo um!

Frag nach den HA- Achsen Typen DANA 75 / 95 und Clark 15 MHD

Da sollte was passendes zu finden sein!

Karl S.
Schlammschipper
Beiträge: 457
Registriert: 2006-10-04 15:39:52
Wohnort: 92648 Vohenstrauß

Re: Achsübersetzung 7:37

#17 Beitrag von Karl S. » 2012-08-13 17:32:39

Wenn wir den gleichen meinen sollten, ist das Problem aber wohl, dass der ursprüngliche Eigentümer, der den Umbau vorgenommen hat, das Auto vor ca. 6 Jahren verkauft hat und nach Spanien ausgewandert ist.
Tja, wir meinen den Gleichen (siehe PN). Vielleicht hat er ja seine email Adresse noch :joke:
Ansonsten habe ich auch noch eine Umbauanleitung in Kurzform, die er mir damals gegeben hat. Hauptproblem wird imho sein, so eine Achse erst mal aufzutreiben. Wieviel F xx laufen wohl noch?

Gruß

Karl

PS: Die Achse war wohl aus einem F86

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Achsübersetzung 7:37

#18 Beitrag von landyfahrer » 2012-08-13 17:51:10

... vielleicht passen die Achsen vom MAN G90 zum AL ???
Da wird ja hin und wieder mal einer geschlachtet...

Hier mal die möglichen Übersetzungen:

der landyfahrer
Dateianhänge
achse-g90.jpg

Allradwilli

Re: Achsübersetzung 7:37

#19 Beitrag von Allradwilli » 2012-08-13 18:32:54

Karl S. hat geschrieben: PS: Die Achse war wohl aus einem F86
F 86 = 1: 5,86 u. 1: 6,43 :idee:

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Achsübersetzung 7:37

#20 Beitrag von lakto » 2012-08-15 7:40:32

Hi,
dann werde ich mal auf die Suche nach dem Gral machen...
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4424
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Achsübersetzung 7:37

#21 Beitrag von Veit M » 2012-08-15 10:35:13

Hm, mal über Robur-Achsen nachgedacht? Die Qualität ist auch nicht die beste und die Bremsen einstellen erfordert schon einiges an Geschick aber zumindest lassen sich da die Differrentiale leicht tauschen.
Den einzigen Schaden den ich mal hatte war ein ausgebrochener Zahn am Tellerrad was die Funktion aber nicht beeinträchtigt hat. Wurde dann durch Umbau mit schnelleren Diffs gelöst. :)

Was stört Dich denn an Deiner HA bzw. wo ist da die Schwachstelle?
Wenn es nicht das Diff selber ist sondern eher die Lagerung dann kann das evtl. in eine stärkere Achse transplantiert werden.

Evtl. gibt es ja auch die Möglichkeit ein anderes Diff. in die VA einzubauen was dann evtl. ein paar weitere Optionen eröffnet.

Irgendwo hatte ich mal gesehen daß ein großer Posten Dingo-Achsen angeboten wurde. Waren wohl für die gepanzerten Fahrzeuge zu schwach, bei unseren leichten Kisten sollte das aber reichen.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6644
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Achsübersetzung 7:37

#22 Beitrag von LutzB » 2012-08-15 10:59:41

Moin Lakto,

hast Du schon über einen VTG-Wechsel nachgedacht? Mit Permaallrad und einer Übersetzung in Richtung 1:1. Damit schlägst Du 3 Fliegen mit einer Klappe. Zum Entlasten der HA kommt noch Spritsparen und weniger Lärm in der Hütte dazu.
Vermutlich ist der Aufwand beim Umbau nicht größer, die Verfügbarkeit des VTG gegenüber der HA aber schon.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1458
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Achsübersetzung 7:37

#23 Beitrag von lakto » 2012-08-15 20:48:05

Hi Lutz,
das Verteilergetriebe habe ich ja bereits gegen ein VG500 getauscht.
Wahrscheinlich hält die originale Hinterachse die erhöhte Leistung auch aus.
Aber eine stärkere Hinterachse wäre das Tüpfelchen auf dem i und somit die letzte potenzionelle Schwachstelle ausgeräumt.
Von mehr Ruhe in der Hütte kann keine Rede sein. Das Hano VTG lief ruhiger als das vom Benz.
Ich habe auch schon ein Steyr VTG im Hanomag gesehen ,das soll wohl besser sein.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Antworten