Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
landwerk
abgefahren
Beiträge: 2460
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#1 Beitrag von landwerk » 2011-09-16 21:14:43

Moin,

hier nochmal eine Klorohr Idee.
Auf der Suche nach Material für die erhöhte Ansaugung war ich im Baumarkt unterwegs.
110er HT Rohr schien mir die richtige Größe zu haben.

Und siehe da, der 110er Rohrbogen passt exakt auf den Luftfilter des 130er !
und der original Pilz vom Luftfilter passt genau oben auf das Rohr.

Also war das Projekt eigentlich schon fast fertig.

Wie auf den Bildern zu sehen ist, sieht Klorohr am LKW natürlich scheiße aus.
Also habe ich das Rohr kurzerhand schwarz lackiert und zur Schwingungsdämpfung einen flexiblen Bogen aus dem Teichbau verwendet.
Das sie gar nicht soooo schlecht aus, finde ich zumindest. (Form folgt Zweck)

Den Luftfiltertopf habe ich von unten mit speziellem Kfz Silikon ( kann mann auch"O-Ringe" mit spritzen ) eingedichtet. Staubtopf abgenommen Plastikmembrane ausgebaut auf beiden Seiten mit Mumpe eingedichtet und einfach wieder zusammen geclipst.
Alles zusammen ist das absolut dicht!
Das aufwändigste war der Einschnitt im Kühlergrill. Damit der Kühlergrill stabil bleibt habe ich die schwarze Verstärkung zusammengeschweißt und eingenietet.

Zum Öl peilen und hochklappen des Kühlergrills muss die Schelle des flexiblen Bogens am 90° Winkel auf dem Luftfilter gelöst werden.

Freue mich auf eure Anregungen und Kommentare

LG OLi
Dateianhänge
IMG_0287retusch.jpg
IMG_0572.jpg
IMG_0286retusch.jpg
IMG_0288.jpg
IMG_0575.jpg
IMG_0578.jpg
IMG_0584.jpg
myvatn stell husavik 059.jpg
skafta landmannalaugar 345splash.jpg
skafta landmannalaugar 417.jpg
landmannalaugar sprengisandur 388retusch.jpg

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7495
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#2 Beitrag von makabrios » 2011-09-16 21:44:13

landwerk hat geschrieben: Wie auf den Bildern zu sehen ist, sieht Klorohr am LKW natürlich scheiße aus.
Hallo,
was sonst erwartest du von nem Klorohr? :blush:

Das Dingens ist wahrscheinlich aus PVC. Also aufpassen, wenn es in der prallen Sonne steht - noch dazu schwarz angemalt.

Gruß
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Benutzeravatar
Mongoleifan
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2011-01-05 15:23:57
Wohnort: Ulaanbaatar / und Europa nur wenn nötig
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#3 Beitrag von Mongoleifan » 2011-09-17 5:46:56

Das verwendete Rohr heißt HT-Rohr (HT für Hochtemperatur), besteht aus Polypropylen und ist also wenig riskant.
Gruß aus der Mongolei ....da werden sie geholfen.....
.... von deren Fan Frank

http://mongoleiverliebt.blogspot.com/

Benutzeravatar
Mag Trac
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2006-10-03 18:51:28
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#4 Beitrag von Mag Trac » 2011-09-17 13:57:19

Hallo

Habe nun schon an einigen Frontlenkern solch merkwürdigen hochgelegten Luftansaugungen gesehen.
Bringt das denn wirklich was oder ist das nur zeitaufwendige verbastelung eines ansich schönen Fahrzeug.

Wenn sich das schön an dem Aussehen und der Form der Hütte anpasst z.B.den Frontlekern von Benz.
Aber einfach was hinbasteln.
Sorry, aber das sieht aus wie gewollt und gekonnt, aber trotzdem nichts geworden.

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3537
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#5 Beitrag von Lasterlos » 2011-09-17 14:24:42

Hallo,
Mag Trac hat geschrieben:
Habe nun schon an einigen Frontlenkern solch merkwürdigen hochgelegten Luftansaugungen gesehen.
Bringt das denn wirklich was oder ist das nur zeitaufwendige verbastelung eines ansich schönen Fahrzeug.

Wenn sich das schön an dem Aussehen und der Form der Hütte anpasst z.B.den Frontlekern von Benz.
Aber einfach was hinbasteln.
Sorry, aber das sieht aus wie gewollt und gekonnt, aber trotzdem nichts geworden.

Gruß
Bernhard
Ich denke mal das wohl eindeutig im Vordergrund steht das der Motor bei der ersten Flussdurchfahrt nicht absäuft.
Die Luftansaugung liegt beim Frontlenker sehr tief. Schönheit ist da wohl erst in zweiter Linie gefragt.

Was nutzt es Oli wenn er hinterher sagen kann: Mein Motor ist in Island verreckt, aber es war ein schöner Wagen

Gruß Markus

Benutzeravatar
zimbo
LKW-Fotografierer
Beiträge: 126
Registriert: 2010-10-03 7:12:58
Wohnort: WESTERWALD
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#6 Beitrag von zimbo » 2011-09-17 14:50:25

Mag Trac hat geschrieben:
Habe nun schon an einigen Frontlenkern solch merkwürdigen hochgelegten Luftansaugungen gesehen.
Bringt das denn wirklich was oder ist das nur zeitaufwendige verbastelung eines ansich schönen Fahrzeug.

Wenn sich das schön an dem Aussehen und der Form der Hütte anpasst z.B.den Frontlekern von Benz.
Aber einfach was hinbasteln.
Sorry, aber das sieht aus wie gewollt und gekonnt, aber trotzdem nichts geworden.

Gruß
Bernhard
Ich denke mal das wohl eindeutig im Vordergrund steht das der Motor bei der ersten Flussdurchfahrt nicht absäuft.
Die Luftansaugung liegt beim Frontlenker sehr tief. Schönheit ist da wohl erst in zweiter Linie gefragt.

Was nutzt es Oli wenn er hinterher sagen kann: Mein Motor ist in Island verreckt, aber es war ein schöner Wagen

Gruß Markus[/quote]
super idee, muss ja nicht immer alles von sauteuren offroadshops sein.
VÖGEL IM KÄFIG PFEIFEN EIN LIED VON FREIHEIT,FREIE VÖGEL FLIEGEN.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22522
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#7 Beitrag von Ulf H » 2011-09-19 8:56:11

Das "Ding" erfüllt seinen Zweck ... und das recht gut ... und damit ist es "schön" ... ich liebe solche einfachen und zweckmässigen Lösungen ... und so wird meine Standheizung wohl eine Auspuffverlängerung aus Wasserrohr bekommen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Andi
süchtig
Beiträge: 784
Registriert: 2007-05-19 16:10:28

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#8 Beitrag von Andi » 2011-09-19 9:16:49

Hi,
der Luftfilter sollte auf alle Fälle mit nach oben. Der ist bestimmt dicht wenn man mal kurz duch einen Bach fährt. Wenn du Dich aber im Bach festfährst und dort ne Stunde stehst bis du wieder raus kommst, hat das Wasser genug Zeit sich einen Weg ins Inner zu suchen. Das hab ich selber schon feststellen dürfen.
Wenn man nur die etwas saubere Luft weiter oben Ansaugen will ist ein Schnorchel in Ordnung. Wenn man wirklich im Wasser auf der sicheren Seite sein will muss der Filter hoch.
Meine Meinung dazu.

Gruß Andi
Gruß Andi

"Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert"

Joachim
Schrauber
Beiträge: 312
Registriert: 2007-07-02 19:57:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#9 Beitrag von Joachim » 2011-09-19 9:29:06

Hallo
gibt es mit dieser Konstruktion keine Probleme beim Fahrehaus kippen?

Gruß
Joachim

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2460
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#10 Beitrag von landwerk » 2011-09-19 12:42:28

Moin,

Zum Kippen mußt du halt den Gummiwinkel abnehmen wie auf den Bildern zu sehen ist. Dann gibt es keine Probleme.

Luftfilter hinter der Hütte hochlegen wäre wahrscheinlich die bessere Lösung. Das stimmt wohl. Dann kann die Hütte zu jeder Zeit hoch und die von Andi beschriebenen Probleme gäbe se nicht.
Das Würde mit erheblich mehr Aufwand auch zu realisieren sein.

LG

Oli

Benutzeravatar
thl-mot
süchtig
Beiträge: 696
Registriert: 2006-10-04 21:25:54
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#11 Beitrag von thl-mot » 2011-09-19 16:56:52

Hallo zusammen,
Eine schöne Lösung habe ich beim Magirus Frontlenker noch nie gesehen. Nicht gesehene, aber von gehört habe ich , dass jemand die Luftansaugung durch das Fahrerhaus legen könnte. Aber wo?
1. Fußraum Beifahrer nach oben durchs Dach? Auch nicht besser, da wird die tolle Sicht durch die ansonsten große Scheibe zu sehr beschränkt.
2. Hinter dem Beifahrersitz. Schränkt die Sitzlehne ein.
3. Beifahrerseite direkt neben der hinteren Einstiegstür (Scharnierseite).

Wenn ich die Luftansaugung durch den Innenraum führe erhöht sich doch bestimmt die Geräuschentwicklung nochmals. Wenn der Luftfilter dann auch noch nach weiter oben soll, wohin damit. Auf der Doka sieht so ein Filter doch auch irgendwie schräg aus. Wie wäre es mit Filter doch unter die DoKa hinter den Motor (statt Tank) und Luftansaugung per Kiemen zwischen forderer und hinterer Tür auf der Beifahrerseite.

Die Lösung 2 und 3 führt dazu, dass man die Ansaugluft durch ein Rohr im Radkasten führen muss, wenn ich da an Island zurückdenke ist da nicht das Risiko einer Beschädiung durch Steinschlag zu groß?

Gruß Thomas
Das ist kein langsames Auto, das ist ein schnelles Haus

Trolliger
infiziert
Beiträge: 55
Registriert: 2016-05-10 15:04:24
Wohnort: Malsfeld / Beiseförth

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#12 Beitrag von Trolliger » 2017-01-10 9:01:35

thl-mot hat geschrieben:Hallo zusammen,
Eine schöne Lösung habe ich beim Magirus Frontlenker noch nie gesehen. Nicht gesehene, aber von gehört habe ich , dass jemand die Luftansaugung durch das Fahrerhaus legen könnte. Aber wo?
1. Fußraum Beifahrer nach oben durchs Dach? Auch nicht besser, da wird die tolle Sicht durch die ansonsten große Scheibe zu sehr beschränkt.
2. Hinter dem Beifahrersitz. Schränkt die Sitzlehne ein.
3. Beifahrerseite direkt neben der hinteren Einstiegstür (Scharnierseite).

Wenn ich die Luftansaugung durch den Innenraum führe erhöht sich doch bestimmt die Geräuschentwicklung nochmals. Wenn der Luftfilter dann auch noch nach weiter oben soll, wohin damit. Auf der Doka sieht so ein Filter doch auch irgendwie schräg aus. Wie wäre es mit Filter doch unter die DoKa hinter den Motor (statt Tank) und Luftansaugung per Kiemen zwischen forderer und hinterer Tür auf der Beifahrerseite.

Die Lösung 2 und 3 führt dazu, dass man die Ansaugluft durch ein Rohr im Radkasten führen muss, wenn ich da an Island zurückdenke ist da nicht das Risiko einer Beschädiung durch Steinschlag zu groß?

Gruß Thomas

Eine schöne Lösung hab ich auch drüber nachgedacht. Denn ein Rohr beim 170er vor der Scheibe bzw Front hoch geht garnicht.
Bei meinem warden die Ansaugöffungen in die B-Säule wander. Rechts und links inkl Filtereinheiten.

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 443
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#13 Beitrag von fennets » 2017-01-10 13:58:27

Moinsen,
Ich über lege grad auch unserem Iveco 90-16 ne grössere Wattiefe zu gönnen,
Hat jemand schon mit so was gearbeitet ?

http://www.schlauchland.de/product_info ... _id=245764

Zum Thema Achsentlüftung: sollte man direkt hinter der Achse so eine Art Wasserabscheider einbauen, um zu verhindern, das Kondenswasser zurück in die Achse läuft,? hab da an so was in der Art gedacht:


http://m.ebay.de/itm/Wasserfilter-Wasse ... iid%253A12

Hat das genug Vorteile um die Nachteile ( Montage, Zusatzkosten, erhöhter Wartungs- und Kontrollaufwand und schöner Einbauort zum kaputt gehen ) zu über wiegen ?

Danke schon mal
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4169
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#14 Beitrag von Tomduly » 2017-01-10 15:29:55

Moin!

Das sind Druckluft-Wasserabscheider. Wenn ich richtig informiert bin, dann funktionieren die nach dem Fliehkraftprinzip: die durchströmende Luft erzeugt einen Luftwirbel, die Fliehkraft zieht die Wassertröpfchen nach aussen und sie laufen an der Gehäuseinnenwand nach unten, wo man das Wasser ablassen kann. Wird ohne durchströmung mit gewissem Mindestdruck kaum funktionieren.

Stand der Technik um Achsen watfähig zu machen, ist a) die Achsentlüftung(sschläuche) hochzulegen, deutlich über die angedachte Wattiefe und b) die Achsen, Getriebe etc. während der Watfahrt etc. mit geringem Luftdruck zu beaufschlagen, damit auch bei längerem Waten kein Wasser eindringen kann.

Die Überdruckbelüftung ist insofern etwas heikel, dass man hier auf die Funktion des Druckreglers angewiesen ist - versagt dieser, kann der volle Druck des Luftsystems in die Achs- und Getriebegehäuse gelangen, bei den BW Unimogs mit Watanlage drückts dann schon mal Simmerringe aus ihren Sitzen und dann kommt erst recht Wasser ins Gehäuse.

Grüsse

Tom

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3442
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#15 Beitrag von Buclarisa » 2017-01-10 16:24:53

Was nützt das schönste Rohr wenn der Luftfilter unten ein Loch hat ( werksmässig) und dann da Wasser gezogen wird.

Ich hab das letztens mal geändert. 170D11, der tiefste Punkt der Ansaugung ist der Ansaugkrümmer.
Dateianhänge
20161224_132739.jpg
20161224_132725.jpg
Zuletzt geändert von Buclarisa am 2017-01-10 16:59:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"




Gasprüfungen für Wohnfahrzeuge nach G607

Benutzeravatar
Jerrari
süchtig
Beiträge: 847
Registriert: 2009-11-10 18:41:39
Wohnort: Würzburg / Waldbüttelbrunn

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#16 Beitrag von Jerrari » 2017-01-10 16:54:03

siehe unsere Maggi

http://tamjak.de/wp-content/uploads/201 ... 00x675.jpg
funzt ganz gut. Bisher aber nur bis 1m Wattiefe getestet da sonst das Wohnzimmer geflutet wird

Loch in Luftfilter und Dichtungen zusätzlich mit Silikon verschlossen.
Alec
Skandinavien 2016: http://tamjak.de/category/reise/2016-skandinavien
Island 2012: http://thetamjaks.blogspot.de/
Seit kurzem Lasterlos (ex. Magirus Deutz 170 D11)

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3634
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#17 Beitrag von franz_appa » 2017-01-10 18:11:52

Hi Alec
Ist das der Luftfilterbehälter der vor dem Auto über Stoßstange sitzt - oder nur der Pilz?
Ich sehe das nicht genau.

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
Jerrari
süchtig
Beiträge: 847
Registriert: 2009-11-10 18:41:39
Wohnort: Würzburg / Waldbüttelbrunn

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#18 Beitrag von Jerrari » 2017-01-10 19:30:33

Ja, das ist nur der Pilz. DEr Lüfter hängt weiterhin zusätzlich mit Silikon abgedichtet unten (ggf. unter der Wasserlinie)
Skandinavien 2016: http://tamjak.de/category/reise/2016-skandinavien
Island 2012: http://thetamjaks.blogspot.de/
Seit kurzem Lasterlos (ex. Magirus Deutz 170 D11)

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 443
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#19 Beitrag von fennets » 2017-02-01 10:58:35

Sooo, ich werd mich in der nächsten Zeit auch mit der Höherlwgung der Ansauganlage beschäftigen, und zwar mit folgendem Material
-Staubsaugerschlauch 100 mm
-Gelenkbolzenschellen (sollen gleichzeitig den Schlauch halten)
-2x Hydraulikschläuche für die Achsen, der Pilz soll nachher wieder dran (da hatte ich vor dem Anfertigen lassen mal nach dem Preis fragen sollen, die waren mächtig teuer)
- Kugelhahn der in die Luftfilter Kaste Entwässerung kommt

Hab auch nach einem schönen Faltenbalgschlauch von der Stange gesucht aber leider nix gefunden, bis ich mir unsere Laubpuster mal angeschaut habe, der vom Husquvarna BTS 580 könnte passen
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 443
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#20 Beitrag von fennets » 2017-02-15 23:18:59

Soo, hab heute mal angefangen an den neuen Atemwegen zu fuckeln....
Dateianhänge
IMG_20170214_172512.jpg
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
AHW-Andy
Schrauber
Beiträge: 377
Registriert: 2014-08-15 0:16:46
Wohnort: 53940 Hellenthal
Kontaktdaten:

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#21 Beitrag von AHW-Andy » 2017-03-20 1:14:21

Und wie ging es weiter?

Liebe Grüße
Andy
Eine Abkürzung ist meistens ein Umweg- der Weg ist das Ziel!

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 443
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#22 Beitrag von fennets » 2017-03-25 19:48:32

Ahhh, klaro, hab ich ein wenig aus dem Gedächtnis verloren bei der ganze Bremsengeschichte .

Also, auf den Luftfilterkasten ist ein 100 mm Staubsaugerschlauch gekommen und in die Entwässerungsöffnung unten ein Kugelhahn, verschraubt und mit Sikaflex verklebt. Der Hahn steht im Normalfall immer auf "offen". Das Gummiteil mit dem Spalt, das vorher auf der auf der Entwässerungsöffnung saß ist unten an den Kugelhahn gewandert.
Für den Schnorchel hab ich eine Halterung zusammengebraten, die zusammen mit der Halterung für den Scheinwerfer verschraubt ist, damit ich keine neuen Löcher ins Blech bohren müsste.
Auf den Schlauch ist oben wieder der Pilz drauf gekommen,der vorher schon am Luftfiltergehäuse verbaut war.
Dass ganze wird von Gelenkbolzenschellen gehalten.
Aus dem schönen Riffelblech, das die Stoßstange abdeckt musste ein Stück ausgeschnitten werden. Auf die Schnittkanten hab ich einen Jeder gezogen.

Das ganze ist jetzt kein U-Boot geworden und es wird auch nicht 100%ig dicht sein, aber es ist definitiv besser vor Schwallwasser geschützt.
Und wenn man doch Mal im Wasser stecken bleibt wird der Motor halt ausgemacht, da komm ich dann höchstwahrscheinlich ohnehin nicht aus eigener Kraft raus.
Und wenn man dann nach Unterwasserbuddelarbeiten trotzdem einen Versuch wagen will, kann man ja auch den Ansaugschlauch vom Luftfiltergehäuse anmachen, sofern der noch nicht geflutet ist und den Motor direkt dadurch atmen lassen, oder man investiert die Mühe in die Beschaffung von adäquaten Bergealternativen.

Die Achsentlüftung ist jetzt mittels Hydraulikschlauch ( würde ich nicht empfehlen, ganz schön teuer,da hätte ich vorher fragen sollen) zwischen Koffer und Führerhaus gewandert. Der Pilz,der vorher an die Achse geschraubt war sitzt jetzt oben am anderen Ende des Hydraulikschläuche s......

Ja soweit erstmal, wenn noch Fragen sind......


Wasserfurten lassen sich jetzt auf jeden Fall entspannter fahren


Grüsse
Steffen
Dateianhänge
IMG_20170216_183654.jpg
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
herbstlicher
Selbstlenker
Beiträge: 165
Registriert: 2015-09-05 10:24:43

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#23 Beitrag von herbstlicher » 2017-03-25 20:01:40

wenn ich das Ersatzrad vorn sehe überlege ich mir immer woher der Lüfter seine Luft zur Kühlung bekommt. Ist das Ersatzrad an dieser Stelle nicht kontraproduktiv diesbezüglich?

Gruß
Michael

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 443
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: Luftansaugung 130 D9 Mit Klorohr höher gelegt/Bilder

#24 Beitrag von fennets » 2017-03-25 20:13:18

Hat bisher noch keine Probleme gegeben.
Unser Firmenschrauben meinte auch, der Propeller holt sich die Luft schon, ist ja auch genug Platz da unten am Motor.

Hoffe das bleibt auch so....
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Antworten