Kompressor beim om 352 ausbauen???

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Benny4x4
Schlammschipper
Beiträge: 409
Registriert: 2009-01-09 19:41:19
Wohnort: Hürben
Kontaktdaten:

Kompressor beim om 352 ausbauen???

#1 Beitrag von Benny4x4 » 2010-05-21 9:16:42

Hallo Leute

ich bin am grübeln ob ich meinen Originalen Kompressor (der an der Nockenwelle) ausbauen soll.
Da mein 1017er auch noch einen Kompressor über 2 Riemen angetrieben drin hat brauch ich den an der Nockenwelle nicht wirklich und da er ja bei einigen auch schon Probleme gemacht hat, so mit Nockenwelle Töten u.s.w. möchte ich ihn am liebsten raus hauen.

Nun meine Frage kann man den die Pleulstange ausbauen ohne den ganzen Motor zerlegen zu müssen, vielleicht kommt man ja auch von unten ran wenn man noch die Ölwanne runter nimmt.
Ach und ich habe noch gehört das in der Nockenwelle ein Ölbohrung drin ist die noch durch eine Schelle verschlossen werden muss, da wo zuvor noch die Pleulstange war.

Gruss Benny

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5119
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#2 Beitrag von roman-911 » 2010-05-21 10:14:02

hi Benny,

ausbau kein problem...alles von aussen, sollte beim 1017 noch einfacher sein als beim kurzhauber. wenn dir was entgleitet muss halt die wanne runter.
die muss aber sowieso runter, ausser Du hast geschickte kinder (-hände) zur befestigung der schelle, die notwendig ist um die bohrung zu verschliessen, sonst hast Du keinen öldruck mehr.
vielleicht noch ein dichtband (teflon ?) unter die schelle...

ich würde das an Deiner stelle unbedingt machen wenn ich den keilriemenpresser hätte.
den knödel als reserve in die backskiste und gut ist.

grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Mathias » 2010-05-21 12:15:27

soweit korrekt!
ich würde für das verschlissen der bohrung (unbedingt notwendig)
einen steifen dachdeckerblei nehmen und mit einer hochwertigen schlauchschelle besfestigen...fertig...
mfg: mathias
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
x.l.
abgefahren
Beiträge: 1953
Registriert: 2006-10-04 4:53:57
Wohnort: Berlin

#4 Beitrag von x.l. » 2010-05-23 18:48:53

Moin,

ohne es zu wissen... aber braucht die Nockenwelle nicht den Pleuel und um rund und gewuchtet zu laufen??? Wenn das entfernt fehlt ja nen Masseteil was da zumindest mit dran hängt.

Stimmts? Stimmts nicht???

Gruß
Axel
Baust du Turbo an Diesel, läuft Diesel wie Wiesel

Benutzeravatar
Mogdriver416
LKW-Fotografierer
Beiträge: 108
Registriert: 2007-03-26 19:29:22
Wohnort: Eschweiler bei Aachen
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Mogdriver416 » 2010-05-25 19:40:47

Hallo

Nein. Die Nockenwelle als solches ist nicht gewuchtet sondern gerichtet das Sie in allen Lagerungen gerade läuft.

Ohne den Luftpresser der einen Riesen Störfaktor dar stellt müsste die sogar besser laufen.

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Monny
abgefahren
Beiträge: 1550
Registriert: 2006-10-03 21:22:09
Wohnort: Schbätzles-Diaspora
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Monny » 2010-05-26 16:07:52

kannst du mal so ein, zwei Fotos reinstellen, wie das mit dem Riemenkompressor ausschaut?
Sowas hab ich auch noch rumliegen, das wär ne Verwendungsmöglichkeit.
Gruss,
Monny

Deutschland 1968:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Deutschland 2008:
"Mama, fahren wir mal die Oma besuchen?"
"Das geht leider nicht, mein Kind, die Oma wohnt in der Zone"

Benutzeravatar
Benny4x4
Schlammschipper
Beiträge: 409
Registriert: 2009-01-09 19:41:19
Wohnort: Hürben
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Benny4x4 » 2010-06-01 22:14:52

Hallo Monny

ich kann zur Zeit leider keine (genauen) Fotos davon machen da sich mein Führerhaus nicht kippen lässt.

Hier habe ich eins aber darauf sieht man nicht viel.

Bild


Gruss Benny

Antworten