Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
jeepwilli
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2008-12-30 20:53:05

Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#1 Beitrag von jeepwilli » 2009-05-03 17:33:29

Welche Motoröl beim Deut 168M11 ???? Das weiß doch hier bestimmt Jemand !!!!!!!!!!
Danke
PS vieleicht auch den Rest der Ölsorten, wie Getriebeöl Achse usw
Gruß der Willi

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3102
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Speed5 » 2009-05-03 18:57:11

Hallo Willi,

ich habe einfach 15 W 40 drin, aber bitte nicht das billige vom Aldi.
Und vergiss Syntete die gab es damals noch nicht und die brauch dein Auto nicht.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

jeepwilli
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2008-12-30 20:53:05

#3 Beitrag von jeepwilli » 2009-05-03 19:55:21

Na ja es steht in der BA Motoröl O-236 aber ich brauch die heutige Bezeichnung sowie Ölfilter usw, aber danke für dein Hinweis

Filly

#4 Beitrag von Filly » 2009-05-03 19:59:05

O-236 ist der NATO Code für ein Motorenöl der Viskosität 15W-40.

...

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2140
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von landwerk » 2009-05-03 21:11:46

... 15W40 SHPD Öl um genau zu sein ....

... so sagt Herr Deutz das jedenfalls .


Oli

Benutzeravatar
angelatorsten
Selbstlenker
Beiträge: 174
Registriert: 2011-07-03 9:51:34
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#6 Beitrag von angelatorsten » 2016-04-26 12:55:15

Hallo Forum,

da ich illegal aus einer Iveco - Betriebsanleitung die Seiten mit den Ölvorgaben kopiert und eingestellt hatte, erfolgte die Bestrafung durch die Löschung auf dem Fuße...! :blush:


Also nun aus Langeweile per Hand abgekupfert!
IVECO - Betriebsanleitung von 1984 für folgende Typen:

80-13
90-13
110-13
130-13
80-16
110-16 !
130-16

Motor
Motorenöl nach MIL-L-2104 C gleichzeitig mit MIL-L-46152 wie API: CD/SE oder SHPD - Öl
Füllmenge mit Filter ca. 22,0 Ltr.

Wechselgetriebe S 5 - 35/2, 2846, S 6 - 36
Getriebeöl nach MIL-L-2105 bzw. API: GL4 / SAE 80, SAE 80W/90 / TUTELA ZC 90
Füllmengen von 7,0 bis 9,0 Ltr.

Achsbrücke, Radnabenantrieb
Getriebeöl nach MIL-L-2105 B bzw. API: GL5 / SAE 85W/140 EP / TUTELA W 140/M - DA
Füllmengen Hinterachsbrücke:
Typ 14528 (8 bis 9 Tonner) 9,5 Ltr.
Typ MD 7,2 MP (11 Tonner) 4,0 Ltr.
Typ MD 8,0 MP (13 Tonner) 4,0 Ltr.
Füllmengen Hinterradnabe (pro Nabe):
Typ 14528 200g
Typ MD 7,2 MP 700g
Typ MD 8,0 MP 0,25 Ltr.
Vorderachsbrücke beim 4x4:
4,0 Ltr.
Vorderradnabe pro Nabe
bis 9 Tonner 175 g
11 bis 13 Tonner 200 g

Verteilergetriebe
Getriebeöl nach MIL-L-2105 bzw. API: GL4 / SAE 80, SAE 80W/90 / Tutela ZC 90
Füllmenge Verteilergetriebe Z 65 (4x4) 1,6 Ltr.
(Wichtig: in der Betriebsanleitung wird das TUTELA ZC 90 mit dem MIL-L-2115B und GL5 gleichgesetzt! Das ist falsch! Laut TUTELA ist das ZC 90 sogar nur als GL3 zertifiziert!

Mechanische Lenkung
Getriebeöl nach MIL-L-2105 B bzw. API: GL5 / SAE 90, SAE 80W/140 / TUTELA W 90/M - DA
Füllmenge 1,0 Ltr.

Hydrolenkung
ATF nach Dexron ll D / TUTELA GI/A
Füllmenge 4,5 Ltr.

Hydr. Bremse, Hydr. Kupplungsbetätigung
Bremsflüssigkeit DOT 3
Füllmenge Bremse 1,0 Ltr. / Kupplung 0,4 Ltr.

Vorderradnaben
Mehrzweckfett, lithiumverseift / TUTELA MR3
Konsistenz NLGI Nr. 3

Nippelschmierstellen
Mehrzweckfett, lithiumverseift mit MoS2 - Zusatz
Konsistenz NLGI Nr. 2

Ich hoffe, speziell für den 110 - 16 etwas Klarheit in den Ölsumpf gebracht zu haben. Eventuell gibt es hierzu noch Anmerkungen von Forum - Profis! Somit stimmen die Daten mit der TDV vom 110 - 17 überein!

Schönen Gruss aus dem Norden

Torsten

Benutzeravatar
eifler
abgefahren
Beiträge: 1164
Registriert: 2012-03-02 3:49:42

Re:

#7 Beitrag von eifler » 2016-05-07 3:18:40

Speed5 hat geschrieben:Hallo Willi,

ich habe einfach 15 W 40 drin, aber bitte nicht das billige vom Aldi.
Und vergiss Syntete die gab es damals noch nicht und die brauch dein Auto nicht.

Gruß Michael
Morgen

Aber es gibt Öl auf Mineralischer Basis.
Wo ist den der Unterschied.
Grüße aus der Eifel.

eifler

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3102
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Re:

#8 Beitrag von Speed5 » 2016-05-07 10:01:29

eifler hat geschrieben:
Speed5 hat geschrieben:Hallo Willi,

ich habe einfach 15 W 40 drin, aber bitte nicht das billige vom Aldi.
Und vergiss Syntete die gab es damals noch nicht und die brauch dein Auto nicht.

Gruß Michael
Morgen

Aber es gibt Öl auf Mineralischer Basis.
Wo ist den der Unterschied.
Grüße aus der Eifel.

eifler

Ich habe extra für dich, nach einer möglichst einfachen Erklärung gesucht, die auch du verstehen kannst, hoffe ich.

Auch wenn der Vergleich hinkt, aber das hier sollte für dich verständlich sein.

Der Unterschied zwischen Mineralöl und Synthetiköl

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7006
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Re:

#9 Beitrag von OliverM » 2016-05-07 13:38:57

Speed5 hat geschrieben:
eifler hat geschrieben:
Speed5 hat geschrieben:Hallo Willi,

ich habe einfach 15 W 40 drin, aber bitte nicht das billige vom Aldi.
Und vergiss Syntete die gab es damals noch nicht und die brauch dein Auto nicht.

Gruß Michael
Morgen

Aber es gibt Öl auf Mineralischer Basis.
Wo ist den der Unterschied.
Grüße aus der Eifel.

eifler

Ich habe extra für dich, nach einer möglichst einfachen Erklärung gesucht, die auch du verstehen kannst, hoffe ich.

Auch wenn der Vergleich hinkt, aber das hier sollte für dich verständlich sein.

Der Unterschied zwischen Mineralöl und Synthetiköl

Gruß Michael

Michael, das war viel zu kompliziert für den Eifler.

Ich versuche das mal verständlich zu übersetzen.

Für Deutz 170D11 Mineralisches Öl GUT :hug:
Für Deutz 170D11 synthetisches Öl BÖSE :mad:

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3102
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#10 Beitrag von Speed5 » 2016-05-07 18:53:52

:unwuerdig: :unwuerdig: :unwuerdig:
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1555
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#11 Beitrag von burkhard » 2016-05-07 19:21:51

Einfache Regel für die alten Euro-0 Motoren:

Motoröl für Nutzfahrzeuge, kein Motoröl für PKW's.
15W-40 oder 10W-40
Nicht "besser" als Mercedes Freigabe 228.3

Die Auswahl der Öle, die diese Kriterien erfüllen, ist riesig.

Gruß
Burkhard

deepblue
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2019-09-17 1:17:39
Wohnort: nähe Wr. Neustadt

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#12 Beitrag von deepblue » 2019-11-02 1:23:04

was sagt ihr zu diesem Öl:

Total Rubia Tir 7400 15W40
ACEA E7
API CI-4/CH-4/SL

empfehlenswert oder nicht für den KHD-BF6L913 ?

Danke
Gruß
Michael

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 530
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#13 Beitrag von brummiwomo » 2019-11-02 10:56:41

Wieso soll snthetisches Öl für Deutz böse sein ?

Grüße
Carsten
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
PirateBretz
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#14 Beitrag von PirateBretz » 2019-11-02 11:02:21

guten morgen

also ich hab gelernt dass in einen deutz mineralisches öl gehört und kein teil- oder vollsynthetisches...

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 530
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#15 Beitrag von brummiwomo » 2019-11-02 11:06:02

weiss jemand warum ?
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
PirateBretz
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#16 Beitrag von PirateBretz » 2019-11-02 11:07:55

hat wohl was mit den dichtungen am motor zu tun soweit ich mich erinnere, genau weiss ichs aber auch nicht mehr..

grüße, alex
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1328
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#17 Beitrag von Bernhard G. » 2019-11-02 11:59:18

Naja, eine nachvollziehbare Begründung konnte ich noch nie finden. "Mineralisch" oder "Synthetisch" sagt ja nur was über das Grundöl aus. Für die Unverträglichkeit wäre dann wohl das Additivpaket verantwortlich. Und da gilt, daß i.d.R. die mineralischen Öle einfachere Additivpakete haben - aus Kostengründen. Die Idee ist also, daß das eher den Ölqualitäten von vor 30, 40 Jahren entspricht. Nur: auch bei den mineralischen Ölen geht die Entwicklung weiter. Mein erstes Auto (Bj. 86) bekam laut Bedienungsanleitung API SF/CD. Das war damals das beste vom besten. Heutzutage übertrifft das billigste mineralische 15W40 schon diese Spezifikation. Was also nun?

Ich persönlich würde dennoch nicht das billigste Noname-Öl nehmen (Etiketten sind geduldig, wer weiß was da für ein Dreck über diesen Weg verklappt wird), sondern ein mineralisches 15W40 vom einem bekannten Hersteller, z.B. Fuchs oder Meguin. Damit hat man eine Ölqualität drin, die weit besser ist, als alles war es seinerzeit gab.

deepblue
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2019-09-17 1:17:39
Wohnort: nähe Wr. Neustadt

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#18 Beitrag von deepblue » 2019-11-02 16:35:41

noch mal bezüglich dem Total Rubia Tir 7400 15W40

ich finde eben nirgendwo ob das mineralisch halb oder voll synthetisch ist

es gibt keinerlei angaben dazu - somit wäre ich davon ausgegangen das es eben mineralisch ist

Der Bonner
Überholer
Beiträge: 249
Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Wohnort: Duisburg

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#19 Beitrag von Der Bonner » 2019-11-02 17:15:02

Hallo Forum,

es gibt ja von Deutz eine Unterlage aus der hervorgeht, welche Ölspezifikation für welchen Motor gilt:

https://www.deutz.com/fileadmin/content ... 172_de.pdf

Die Produktnamen für die Schmierölklassen findet man dann in dieser Unterlage:

https://www.deutz.com/fileadmin/content ... 1_2018.pdf

Dort kann man sich dann das passende Öl heraussuchen.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
DaPo
Schrauber
Beiträge: 327
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#20 Beitrag von DaPo » 2019-11-03 12:07:45

Hallo,
deepblue hat geschrieben:
2019-11-02 16:35:41
noch mal bezüglich dem Total Rubia Tir 7400 15W40

ich finde eben nirgendwo ob das mineralisch halb oder voll synthetisch ist

es gibt keinerlei angaben dazu - somit wäre ich davon ausgegangen das es eben mineralisch ist
wie kommst du darauf, daß es keine Angaben dazu gibt? Total sagt eindeutig "mineralisch":
RUBIA-TIR-7400-15W-40
Grüße
DaPo (Daniel)

deepblue
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2019-09-17 1:17:39
Wohnort: nähe Wr. Neustadt

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#21 Beitrag von deepblue » 2019-11-03 15:23:31

Hallo DaPo

genau das hab ich bis jetzt noch in keinem Daten Blatt gelesen

danke

Gruß
Michael

Benutzeravatar
husky240
Schlammschipper
Beiträge: 413
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Ölsorten beim Deutz 168 M11 Bj 1984

#22 Beitrag von husky240 » 2019-11-04 9:41:23

Hoi,

bei uns kommt in alle Deutzens folgendes Öl: MANNOL 15W-40 TS-4 SHPD... Deutz macht glaube ich Unterschiede in der Spezifikation für offene und geschlossene Kurbelgehäuse Entlüftung... damit jetzt noch mehr Ölverwirrung herrscht :angel: (ohne Abgasreinigungsanlagen ist das doch sowieso alles Wurscht... oder?)


Gruß vom Nils... der Öl immer aus dem Fass zapft (gemischter Fuhrpark) und eigentlich dachte es ist 10W40... egal... hauptsache Öl drin und normaler Verbrauch :ninja:
Magirus 168M11 FL

Antworten