ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#1 Beitrag von Joerg404114 » 2023-12-20 15:15:49

Hallo Schrauber / Getriebeschrauber,

Ich habe mir in den Kopf gesetzt meinen Mercur 150d10a umzubauen auf ein S6-55 mit Direktschaltung.
Es ist eigentliche Blödsinn und meine Frau ist der Meinung ich :joke: aber es juckt schon wieder in den Fingern (liegt wohl an meinem Job Anlagenoptimierung, Verfahrenstechnik, das färbt ab über die Jahrzehnte :D ). Es gibt ja schon einige Umbauten die mit AK6-55 erfolgreich fahren, aber ich hätte gerne ein S6-55. Warum, 1. Meine Frau und auch die Tochter sollen damit fahren können und mir missfällt der Drehzahlsprung beim S5-35 zwischen 3 und 4 Gang. Das Getriebe ist ja neu aufgebaut: Hier nachzulesen: viewtopic.php?f=31&t=96309. Habe mal ein Diagramm dazu gebastelt:
Getriebeübersetzung S5-35 zu SK6-55.png
Ich habe jetzt erst mal Monate lang recherchiert ob das geht oder nicht und ob das schon gemacht wurde. Ergebnis: Es müsste gehen, gemacht hat den Umbau von AK auf S noch keiner, habe auch eine Unbekannte die ich nur lösen kann wenn ich beide Getriebe habe und sie zerlegt sind. Bis jetzt habe ich ein AK6-55 mit Schwungscheibe, Kupplung etc. vom Jupiter. Diese Teile werden benötigt zum Umbau vom S5-35 auf S6-55 am Deutzmotor F6L714. Diesen Motor gab es auch ab Werk mit dem AK6-55 im 150D21AK 6x6. Hier ein paar Bilder vom AK6-55, leider ist es innen korrodiert, aber ich benötige ja nur das Gehäuse, die Eingangswelle und die Ansteuerung der Schaltgabeln.
20231129_180156k.jpg
20231129_175354k.jpg
20231130_174820k.jpg
20231130_182030k.jpg
20231129_175420k.jpg
20231130_174830k.jpg
Folgende Teile sind beim AK und S gleich: Hauptwelle ohne Zahnräder, Vorgelegewelle, Lagerung, also daraus schlussfolgernd auch die Lagerabstände im Gehäuse. Auch gibt es für das AK und S Eingangswellen mit gleicher Nummer.
Unterschiedlich sind die Schaltgabeln und die Ansteuerung. Hier ist der größte Risikofaktor ob es geht oder nicht.
Direktschaltung vom AK, Getriebedeckel mit Schalthebel, dieser muss auch auf dem S so sein für den Mercur.
20231220_130156k.jpg
Das ist der Deckel vom S liebend verbaut mit Fernschaltung. Es gibt halt nur noch diese Version zu kaufen.
20231220_130114k.jpg
Alle S Getriebe haben auch noch einen Zwischenrahmen, da die anderen Schaltgabeln höher bauen. Hier sieht man auch den Unterschied der Schaltgabeln S zu AK
AK:
20231220_130136k.jpg
S
20231220_130043k.jpg
Für den Umbau der Ansteuerung der Schaltschiebehülsen gibt es meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten.
1. die Schaltgabeln vom AK auf das S bauen (meiner Meinung nach ehr eine Notlösung)
2. nur die Ansteuerung also den Getriebedeckel vom AK auf das S mit S Schaltgabeln. Hier ist die frage der höhe zu klären. Das AK Gehäuse mit Direktschaltung hat 4 Gussnasen, die das S Gehäuse nicht hat. Wenns doof kommt müssen die Getriebewellen vom S ins AK Gehäuse.

Die Eingangswelle muss getauscht werden damit die Kupplung und Glocke passen.

Mal sehen. Das S6-55 wird erst im Januar geliefert. Wenns oben zerlegt ist kann ich näheres berichten. Das ist halt das Risiko bei solch einem Projekt.
Laut den Ersatzteilkatalogen von ZF ist die AK Getriebebaureihe ein Baukasten der innen gleich ist. Ja nach Fahrzeug (MAN, Deutz, etc.) Ist dann immer nur die Eingangswelle, Kupplungsglocke und der Schaltdeckel unterschiedliche (Fernschaltung, Direktschaltung), Abgangsflansch, liegend oder stehend verbaut. Dies gilt auch für die S Baureihe.

Außerdem kann es sein das der 5/6 Gang dann ganz links zu schalten ist anstatt ganz rechts. Ich konnte nicht in Erfahrung bringen welche Ansteuerung auf dem S6-55 verbaut ist. Das könnte man aber auch umbauen. Zum Glück habe ich von beiden Getrieben die Ersatzteilkataloge mit Skizzen. Das Hilft bei der Recherche ungemein.


Grüße

Jörg

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 2550
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#2 Beitrag von tonnar » 2023-12-20 16:20:27

Hallo Jörg,
spannendes Projekt!
Joerg404114 hat geschrieben:
2023-12-20 15:15:49
gemacht hat den Umbau von AK auf S noch keiner
Nicht beim 6-55, aber beim 5-35! Ulli hat diesen Umbau vor 10 Jahren (Mist, ist das lange her) erfolgreich umgesetzt.

VG
Tino

4x4V10
süchtig
Beiträge: 903
Registriert: 2011-02-27 14:04:42

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#3 Beitrag von 4x4V10 » 2023-12-20 19:18:44

Hallo Jörg,
ich bin Dir schon jetzt unglaublich dankbar für diesen Thread. Schon Deinen damaligen Getriebeumbau bzw. die Revision fand ich extrem lehrreich und spannend!
Bevor die Innereien des AK in den Müll gehen, würde ich hier schonmal gerne Interesse anmelden! Habe ein AK6-55 ausm Jupiter für meinen Umbau parat - Ersatzteile sind immer gut zu haben. Der Rost ist ja nur an einem Gangrad wirklich dramatisch...und vielleicht wäre das sogar noch zu retten.

Viele Grüße
Constantin
P.S.: Schön dass dein Caddy 14d noch immer im Einsatz ist!

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#4 Beitrag von Joerg404114 » 2023-12-21 10:46:47

Hallo Tino,

der Umbau vom AK5-35 auf S5-35 ist einfacher, da die Schaltgabeln bei beiden Getrieben einfache Gabeln sind und somit kompatibel.
20231220_173713k.jpg
Leider ist dies beim S6-55 völlig anders aufgebaut als beim AK6-55
20231220_130043p.jpg
Rote Pfeile sind die Schaltgabeln. Grüne Pfeile sind die Gleitringe, die über die Schaltschiebehülsen montiert sind.

Grüße

Jörg

PS: Hallo Constantin, den Caddy fahre ich seit 1992. Hat einen 1.6 Turbo mit LLK verbaut. Die Karosse hat jetzt 955000km.

Benutzeravatar
Apfeltom
abgefahren
Beiträge: 2156
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#5 Beitrag von Apfeltom » 2023-12-21 14:05:14

Moin Jörg,
Es ist mal wieder so weit- neue größere Herausforderungen wurden gesucht und gefunden :D
Sehr gut!
Echt spannend, was du vor hast- im Unterschied zu uns hast du die Teile schon gefunden...
Wie es aussieht, wäre, wenn ich das recht verstanden hab, eigentlich nur die 4 Gussnasen im Deckel im Weg?
Gegebenenfalls?
Hoffe sehr auf deine bekannt brillante Bildberichterstattung “ zum Mitmachen” :rock:
Erstmal gute Weihnacht!
Gruß
Thom🌲

Der grad knapp vier Wochen übelste Erkältung hinter sich hat und endlich am Mercur weiter macht :positiv:

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#6 Beitrag von Joerg404114 » 2023-12-23 21:54:06

Hallo Thom,

Zu Deiner Frage zu den Unterschieden:

Das Gehäuse vom AK hat die 4 Gussnasen.
20231223_201320p.jpg
Das Gehäuse vom S hat die nicht.
20231223_201236.jpg
Anstelle der Gussnasen hat das S Gehäuse einen Zwischenrahmen auf den der Schaltgabelmechanismus geschraubt wird. Um die Höhe des Zwischenrahmens sitzt auch der Deckel höher.
20231223_201356p.jpg
Die große Unbekannte zur Zeit ist, ob der Direktschaltdeckel vom AK aus das S Gehäuse mit Zwischenrahmen passt. Sehe ich halt erst, wenn das S im Januar geliefert wird.

Hier noch ein paar Fotos vom AK
20231130_182030kp.jpg
Hier ist der Schaltmechanismus auf die 4 Nasen des Gussgehäuses geschraubt.
20231130_174820kp.jpg
20231223_204252.jpg
Grüße

Jörg

PS. Ich wünsche Dir/ Euch frohe Weihnachten. Habe die letzten 3 Wochen mit Corona im Bett verbracht. :(

Trompka
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2021-05-09 14:10:33

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#7 Beitrag von Trompka » 2023-12-30 11:05:04

Die gleiche Idee hatte ich auch schon...und EIN s6-55 hat Gentas ja noch.
Da wir aber erstmal in Isabelles das traumhaft schaltende s5-35 von Thom haben und ich für meinen ein langes ak5-35 gefunden habe wird es wohl bei 5-Gängen bleiben...
Bin aber trotzdem sehr gespannt!
Habe auch noch ein nicht mehr benötigtes, langes kopfgesteuertes ak6-70-3 liegen sollte da evtl etwas besser passen...einfach melden.
Viele Grüße
Markus

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#8 Beitrag von Joerg404114 » 2024-01-12 12:56:33

Hallo,
heute ist das zweite Weihnachten :joke: :joke:
Das Getriebe S6-55 ist geliefert worden.
War in einer Bundeswehrkiste für Langzeitlagerung mit Trockenmittel und Anzeige verpackt. Komplett in alukaschierter Folie verschweißt.
20240112_100633.jpg
20240112_100613.jpg
20240112_100638.jpg
20240112_100714.jpg
20240112_100718.jpg
20240112_100720.jpg
20240112_100724.jpg
20240112_100728.jpg
20240112_100739.jpg
Wenn ichs schaffe werde ich dieses Wochenende den Schaltdeckel demontieren und schauen wie die Schaltungsbedienung konfiguriert ist (ob der 1-2 Gang rechts oder links ist)

Grüße

jörg

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Säule des Forums
Beiträge: 11306
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen
Kontaktdaten:

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#9 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2024-01-12 17:19:46

Hallo,

das sieht ja wirklich aus wie neu. :wub:

Viel Spaß damit!

Grüße
Marcus
P.S.: Mit so etwas macht man die passenden Leute glücklich. :angel:
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee. ☕
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team. 🚒

Hammersbald: Nordische Gottheit der Ungeduld. (oder auch: Als Gott die Geduld verteilte stand ich hupend im Stau...)

Benutzeravatar
RalfPetersen
abgefahren
Beiträge: 1117
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#10 Beitrag von RalfPetersen » 2024-01-12 18:22:34

Hallo Marcus,


nicht neu. Mit Perwoll gewaschen.


Gruß Ralf
Kompetenz macht Glücklich

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 24494
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#11 Beitrag von Ulf H » 2024-01-12 23:34:35

... wie lange war das denn eingedost? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#12 Beitrag von Joerg404114 » 2024-01-13 0:47:18

Hallo,

auf der Holzkiste steht 1983 drauf.

Am Wochenende mache ich es auf, dann gibts weitere Fotos.

Grüße

Jörg

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 13860
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#13 Beitrag von lura » 2024-01-13 9:32:37

Ist da Öl drauf? Seit 1983 sind ja 40 Jahre vergangen. Das ist spannend.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Der Initiator
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4345
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#14 Beitrag von Der Initiator » 2024-01-13 10:17:54

Ist es nicht üblich, so etwas ohne Öl einzulagern? Alleine schon um Umweltsauereien zu vermeiden, falls die Kiste mal umfällt?
Es gibt nichts Gutes, außer du kannst es bezahlen.

Unsere Rechte enden nicht da, wo die Gefühle anderer beginnen, und sie enden schon gar nicht da, wo verletzte Gefühle nur vorgetäuscht
werden, um so ein Totschlagargument zu gewinnen. Unsere Rechte enden erst da, wo die Rechte anderer beginnen.

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#15 Beitrag von Joerg404114 » 2024-01-14 19:21:06

Hallo,
so, der Schaltdeckel ist runter von neuen Getriebe. Es ist kein Öl drinnen. Aber wie auf den Fotos zu sehen, es ist neu und nicht korrodiert :D
Hier ein paar Bilder:
20240114_165440.jpg
20240114_165450.jpg
20240114_165458.jpg
20240114_165507.jpg
20240114_165517.jpg
20240114_165524.jpg
Das Schaltschema ist anders herum als beim AK. Der 1-2 Gang ist dann rechts außen, der 5-6 Gang links innen.
Was mir noch leider aufgefallen ist, plug and play wird nicht. Leider unterscheiden sich ein paar Bauteile deutlich zum AK, aber nichts was unmöglich ist. Zu den Unterschieden berichte ich demnächst wenn ich es vermessen habe.

Grüße

Jörg

fridolin_22
Schrauber
Beiträge: 379
Registriert: 2022-06-29 21:35:57

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#16 Beitrag von fridolin_22 » 2024-01-14 19:31:10

Das sieht ja fast neuwertig aus! :wub:

Gruß
Marc

Benutzeravatar
husky240
abgefahren
Beiträge: 2498
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#17 Beitrag von husky240 » 2024-01-14 19:34:44

Moin,

ich hab ja auch schon ein paar eingelagerte BW Achsen ausgepackt und die Bundeswehr hat es sich da wirklich ordentlich gegeben.
Jedes mal ein Gedicht :happy:


Gruß vom Nils
…skend mindr sei…

Limolaster grøn og sort [MD 168M11 FAL - Ladekran und Winde]
Feuerwehr rot [MD 130D9 FAL - mobile Werkstatt]
Deutz ist Pflicht

Benutzeravatar
Apfeltom
abgefahren
Beiträge: 2156
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#18 Beitrag von Apfeltom » 2024-01-15 14:32:11

Jörg-
du solltest zum neuen Jahr auch mal Glück haben!
Sieht optimal aus. :rock:
Das umgekehrte Schaltschema könnte ja auch Umbau auf Rechtslenkung nahelegen… :cool:
Interessant wäre zu erfahren, wo das so eingebaut war.
Bin gespannt, ob der Umbau geht , bzw. wie.
Gruß
Thom

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#19 Beitrag von Joerg404114 » 2024-02-02 22:21:04

Guten Abend,
es hat ein bisschen gedauert bis ich weiter machen konnte. Es kam noch ein Land Rover Serien Getriebe dazwischen. Da mussten am VTG ein paar Zahnräder raus und der Wellendichtring VTG/Getriebe getauscht werden.

So jetzt zum S6-55
1. Die Ansteuerung, also das Schaltschema ist anders herum. 1+2 Gang ist rechts außen beim S6-55, beim AK6-55 links innen.
AK6-55 Ansteuerung der Gänge
20231130_174842_a.jpg
S6-55 Ansteuerung der Gänge
20240114_165524_a.jpg
Der Umbau der Schaltmimik ist machbar aber die passenden Teile heute noch zu bekommen wird unmöglich sein. Außerdem ist das nur Gewöhnung wo die Gänge liegen.


2. Das S6-55 ist nicht vollsynchronisiert! Die Gänge 3-6 sind synchronisiert. Die Gänge 1-2 nicht. Na ja ist nicht so schlimm. Angefahren wird eh im 2. Gang und dann gehts synchronisiert in den 3. Gang
20240114_165528_a.jpg
3. Die Ansteuerung, also der Schaltgabelträger mit den Schaltwellen ist auch unterschiedlich und nicht austauschbar.
Der Durchmesser der Schaltwellen beim AK ist 18mm
20240202_175458_a.jpg
Beim S sind es 20mm
20240202_175458_a.jpg
Die Schaltgassen beim S uns Ak sind unterschiedlich breit. Das bedeutet, das der Schaltknüppel, der unten in die Schaltgassen fasst und auf dem oben der Schalthebel sitzt nicht austauschbar ist und neu angefertigt werden muss. Das gilt auch für die Schaltsperre aber die lässt sich umbauen.
Schaltgasse AK6-55, ist leider schmäler.
20240202_175433_a.jpg
Schaltgasse S6-55 ist breiter
20240202_175411_a.jpg
Hier die Unterschiede der Deckel.
Der AK-Deckel mit Rückwärtsgangschalter
20240202_175825_a.jpg
Der S-Deckel ohne Rückwärtsgangschalter. Hier muss ich noch klären ob das ein nötiger Anschlag ist. Kann ich mit nicht vorstellen, da die Schaltwelle Rastkugeln hat.
20240202_175804_a.jpg
Die Schaltsperre vom AK ist auch schmäler, lässt sich aber umbauen. Die hat die Aufgabe, das sich immer nur ein Paar, also eine Schaltgabel schalten lässt. Also nur 1+2 oder 3+4. Ohne die könnte man das Getriebe so schalten das es blockiert. Also den 2 Gang und den 4 Gang gleichzeitig.
20240202_175841_a.jpg
Die höhe der Ansteuerung AK und S ist gleich trotz Zwischenrahmen beim S, da die Ansteuerung beim S höher baut.
20240202_175625.jpg
Der Deckel vom AK passt im Moment nicht auf das S, da die Schaltwelle vom Rückwärtsgang viel länger ist als beim AK. Beim AK ist der Rückwärtsgangschalter mit daran. Dies lässt sich aber durch kürzen der Schaltwelle beim S lösen, da das hintere Teil nicht genutzt wird.
Muss halt genau auf das Maß vom AK gebracht werden, damit der Rückwärtsgangschalter funktioniert.
20240202_180038_a.jpg
20240202_180032_a.jpg
Wie hier ersichtlich ist, kein plug and play. Aber auch nicht unmöglich.
Als nächstes muss ich die Schaltwelle des Rückwärtsgangs S-Getriebe kürzen, dass der Deckel des AK passe. Dann muss ich schauen ob die Höhe vom Schaltknüppel passt und diesen dann nachfertigen mit einem breiteren Unterteil, damit er in die Schaltgasse vom S passt und nicht zu viel spiel hat. Dann die Schaltsperre abändern.


Grüße

Jörg

Benutzeravatar
Apfeltom
abgefahren
Beiträge: 2156
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#20 Beitrag von Apfeltom » 2024-02-02 23:06:38

Brillante Bildergeschichte! Danke Jörg!
Erstaunlich, wieviel Unterschied da doch ist .
Bin gespannt wie du das hin bekommst.
:positiv:
Gruß
Thom

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#21 Beitrag von Joerg404114 » 2024-02-03 9:22:43

Hallo,

habe gerade gesehen, das ich ein Foto doppelt habe.
Das der Schaltwellendurchmesser beim S Getriebe ist das hier.
20240202_175515_a.jpg
Habe im Beitrag oben das Bild der Schaltwellendurchmessermessung leider zweimal drin.

Grüße

Jörg

4x4V10
süchtig
Beiträge: 903
Registriert: 2011-02-27 14:04:42

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#22 Beitrag von 4x4V10 » 2024-02-05 12:27:35

Hallo Jörg,
vielen Dank für die vielen Bilder und Erklärungen! Deine Getriebeumbauten sind wirklich ein Genuss!!
Joerg404114 hat geschrieben:
2024-02-02 22:21:04
Guten Abend,
... Ohne die könnte man das Getriebe so schalten das es blockiert. Also den 2 Gang und den 4 Gang gleichzeitig...
Grüße
Jörg
Sowas Ähnliches ist mir mal mit meinem Motorrad passiert... Da ist beim Runterschalten die Schaltwalze gebrochen, sodass der alte Gang noch drin war und ein neuer eingelegt wurde. Hat natürlich zum Blockieren des Hinterrades geführt. Aus Reflex zieht man dann die Kupplung und es ändert sich genau NICHTS... Hab da nen schönen schwarzen Streifen aufs Parkett gemalt und mich zum Glück nicht abgelegt. Blöd war dann nur mit blockierendem Hinterrad mitten auf der Straße zu stehen, mal eben an die Seite schieben geht ja nicht.

...Um aus der "Gefahrensituation" zu kommen, hat mir jemand ne Akkuflex geliehen und ich hab die Kette durch geflext.

So nun genug des OT und sorry schonmal dafür. Wollte eigentlich nur die Wichtigkeit der Schaltsperre bestätigen.

Viele Grüße
Constantin

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Säule des Forums
Beiträge: 11306
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen
Kontaktdaten:

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#23 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2024-02-05 13:00:50

Moin,
4x4V10 hat geschrieben:
2024-02-05 12:27:35
...Um aus der "Gefahrensituation" zu kommen, hat mir jemand ne Akkuflex geliehen und ich hab die Kette durch geflext.
Da ist der Laster im Vorteil, Steckachsen ziehen und schon rollt es wieder.
vier schwarze Striche
vier schwarze Striche
Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee. ☕
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team. 🚒

Hammersbald: Nordische Gottheit der Ungeduld. (oder auch: Als Gott die Geduld verteilte stand ich hupend im Stau...)

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 13860
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#24 Beitrag von lura » 2024-03-12 5:43:01

Joerg404114 hat geschrieben:
2024-02-02 22:21:04


Als nächstes muss ich die ,..
Moin Jörg,
gibt es Neuigkeiten zu berichten? :D
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#25 Beitrag von Joerg404114 » 2024-03-12 10:14:08

Hallo Bernd,

aktuell habe ich zum Getriebe keine großen Neuigkeiten. Es ist mein OM616 912 (in der Land Rover Serie3) dazwischengekommen. Musste die Steuerkette tauschen, da zu lang, die Einspritzpumpe danach neu einstellen, neue Radbremszylinder, neue Blattfesern hinten etc.

Zum Getriebe. Bin noch am überlegen wie ich die Ansteuerung mache.
Zuerst muss ich die Schaltwelle des Rückwärtsgangs so kürzen, dass die Deckel vom AK mit dem Rückwärtsgangschalter drauf passt. Beitrag 19 letztes Foto.
Das habe ich noch nicht durchgeführt. Dafür brauche ich etwas ruhe, die habe ich vor Ostern leider nicht.
Dann muss ich den Schalthebel und die Schaltgassensperre um konstruieren, damit dann hoffentlich der Deckel vom AK auf das S passt. Die Schaltgassen sind im S halt 20 mm breit und im AK nur 15mm. Dadurch muss der Schalthebel und die Schaltgassensperre neu gefertigt werden (entsprechender Werkstoff, Oberflächenhärtung etc.). Das muss alles wohl überlegt sein, damit auch alles funktioniert.
Natürlich gab es das auch ab Werk bei ZF. Nur leider rücken die keine Zeichnungen etc. heraus. Auch ist es heute unmögliche ein S mit Direktschaltung zu finden. Die haben Ihre Lebensdauer wohl schon mehrfach überschritten.

Grüße

Jörg

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 13860
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#26 Beitrag von lura » 2024-03-12 12:49:02

Wahrscheinlich waren die echt begehrt und wurden daher so weit es ging auch weiterverwendet, wenn der Erstverwender dann im Schrott war.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Joerg404114
süchtig
Beiträge: 608
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#27 Beitrag von Joerg404114 » 2024-06-20 23:02:02

Hallo,
eine Frage an die Schweißspezialisten.
Kann man ein Oberflächengehärtetes Bauteil aus Stahl aufschweißen, schleifen und wieder Oberflächenhärten?

Hintergrund ist der Getriebeumbau.

Das S6-55 hat diesen Schaltnocken mit 20 mm breite am Fernschaltgehäuse
20240620_125239b.png
Ich muss auf Direktschaltung umbauen und den Schalthebel mit Nocke des AK6-55 verwenden. Leider ist der nur 14 mm breit und nicht 20 mm.
20240620_211222k.jpg
20240620_224220.png
Der ist Oberflächengehärtet. Deshalb die Frage, ist es möglich hier aufzuschweißen auf 20 mm zu drehen oder schleifen und dann wieder Oberflächenhärten?
Alternativ muss ich das Zeichnen und komplett neu fertigen. Ich muss halt auf die Breite von 20 mm kommen damit die Schaltwege nicht zu groß werden.

Besteht die Möglichkeit, dass durch das Aufschweißen es zu einer Bruchanfälligkeit bei dieser Belastung kommen könnte?

Was mir noch einfällt, anstelle von Oberflächenhärten könnte man auch Titannitritbeschichten oder Hartverchromen. Hat da jemand Erfahrungen bei diesem Belastungsfall?

Grüße

Jörg

Benutzeravatar
hugepanic
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#28 Beitrag von hugepanic » 2024-06-21 8:02:02

Ideensammlung:

-Runterdrehen/abschneiden/begradigen und ein gehärtetes Teil befestigen (schrauben, kleben, verstiften, Löten, schweißen, schrumpfen....)
-einen Adapter zwischen die teile einlegen und befestigen (zum Testen kannst ja mal 3d-druck plastik machen) Das befestigen kann ja auch am gegenteil passieren, wenn es da besser geht.

Wenn hier niemand sicher sagen kann das schweißen geht, würde ich das ding grade schleifen und 2 neue Teile links und rechts hart auflöten.


edit:
Vielleicht kannst du die originale Nocke (20mm) abtrennen und aufbohren. an dem neuen Teil dann die Nocke drunterdrehen bis ein stift stehen bleibt. Da dann die Neue Nocke auflöten.

Greki
infiziert
Beiträge: 89
Registriert: 2024-05-14 18:31:49

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#29 Beitrag von Greki » 2024-06-21 10:22:01

Wenns unbedingt sein muß: das ganze Teil weich glühen (in den Fertigungszwischenschritt zurückversetzen) Auftragsschweißen und dann das gesamte Teil wieder härten. ich würds aber nicht machen.
Ich würd auch den Weg des Adapters gehen wenn möglich (event ein wenig weicher als die beiden anderen Stück um ein definiertes, wiederzubeschaffendes Verschleißteil zu haben)
oder gleich neu fertigen nach Vorgabe

Benutzeravatar
hugepanic
abgefahren
Beiträge: 2519
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: ZF AK6-55 Getriebeumbau auf S6-55

#30 Beitrag von hugepanic » 2024-06-21 11:09:30

Greki hat geschrieben:
2024-06-21 10:22:01
... wiederzubeschaffendes Verschleißteil zu haben.....

landet der "Verschleiß" im Getriebe oder ausserhalb?

Antworten