Tankumschaltung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2099
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Tankumschaltung

#1 Beitrag von Joe » 2022-06-18 13:15:28

Hi,

da ja hier schon öfter das Thema Umschaltung von 2 Tanks diskutiert wurde, will ich hier kurz meine Variante vorstellen.

Nachdem Anfang der Woche der 2te Tank montiert war habe ich ein Umschaltventil von Pollak verbaut (ist in den USA sehr populär für Pick-Up's z. B.; d. h. wer danach suchen will sollte Pollak Fuel Switch eingeben).
Der Vorteil ist, dass über das Umschaltventil auch die Tankanzeige von Tank 1 auf 2 vorgenommen wird. Und man kann über einen einfachen Schalter z. B. im Armaturenbrett umschalten. Der Umschaltprozess geht sehr schnell, er ist in 1, 2 Sekunden erledigt.

Blöd ist nur, dass das Umschaltventil mit 12V betrieben wird.

Zum Schalter und Belegung:
Polaritäts-Umschaltung mit 2-poligen Kipp- bzw. Wippenschalter
Mit zwei Mal 1 - 0 -1 Schaltschema
1a 1 1b
2a 2 2b
1a, 1 und 1b bilden die erste 1-0-1 Kombination und 2a, 2 und 2b die zweite!
Beide schalten gleichzeitig, d. h. wenn Du 1-0 schaltest dann hast du Kontakt zwischen 1a/1 und 2a/2, bei 0-1 hast Du Kontakt zwischen 1/1b und zwischen 2/2b.
Auf 1 und 2 schließt folglich man den Motor an.
auf 1a Plus
auf 2a Masse
auf 1b Masse
auf 2b Plus

Da in dem Pollak-Schaltschema darauf nicht eingegangen wird: jeweils eines der beiden Kabel vom Tauchrohrgeber muss man zusammenlegen und mit einem Kabel das zur Tankanzeige geht verbinden. (Die anderen 3 Leitungen vom Umschaltventil gehen auf die anderen beiden Kabel von Tank 1 und 2 und das dritte wiederum auf das zweite Kabel zur Tankanzeige - so wie in dem Pollak-Schaltschema gezeigt.)

Bei der Gelegenheit habe ich dann auch noch gleich den Separ eingebaut, den ich schon seit 14, 15 Jahren liegen hatte. Die Durchflussmenge des Pollak-Umschaltventils reicht aus für mein Fahrzeug aus - hätte mich auch bei den Ami-Pick-Up's gewundert. Allerdings weiß ich nicht mehr, welche Variante des Umschaltventils ich gekauft habe, da müsst ihr selber euch raussuchen. Das Teil kostet +/- 70 - 120 USD (je nach Anbieter) plus Versand plus Zoll.

Anbei noch ein paar Fotos.
Dateianhänge
Dieseltank Pollak Switch.JPG
2022_06_13 Tank 03.JPG
2022_06_16 Tank 08.JPG
2022_06_16 Tank 09.JPG
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
lura
Säule des Forums
Beiträge: 10448
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Tankumschaltung

#2 Beitrag von lura » 2022-07-27 8:20:37

Danke für den Bericht. Ist ds Ventil unter Dauerstrom oder mit El takko?
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 2005
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Tankumschaltung

#3 Beitrag von Der Initiator » 2022-07-27 9:14:45

Tankumschaltung ist bei Booten durchaus ein Thema, da werden dann auch gerne separate Filter verwendet. Meine Tanks lassen sich einzeln absperren, allerdings manuell mit Kugelhähnen. Und beide haben einen eigenen Vorfilter.
[...] sondern weil es unleugbar ist, dass das Mittel, wodurch die Fabeln erfunden worden, dasjenige ist, das allen Erfindern überhaupt das allergeläufigste sein muss. Dieses Mittel ist das Prinzipium der Reduktion.
Gotthold Ephraim Lessing

Bedford MJ
LKW-Fotografierer
Beiträge: 113
Registriert: 2014-05-21 9:40:51

Re: Tankumschaltung

#4 Beitrag von Bedford MJ » 2022-07-27 11:31:28

Mal eine Frage du hast ein Schalter mit Mittelstellung E-0-E warum ? E-E Rasten solte es doch sein ?
Ansonsten ein schönes System



gruß
Jürgen

Antworten