Hanomag A-L28 Kühlerdeckel

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ChristophFährtAL28
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2007-04-05 0:04:04
Wohnort: im Emsland

Hanomag A-L28 Kühlerdeckel

#1 Beitrag von ChristophFährtAL28 » 2008-07-29 23:09:48

Hallo,

unserem Hano scheint leider in letzter Zeit seine Kühlflüssigkeit nicht mehr zu schmecken, so dass er sie über den "Überlauf" in kleinen Menge ausspuckt. :sick:

Das ganze passiert, wenn er so ca. 90° oder so erreicht (vielleicht auch schon vorher). Daher die Vermutung, dass der Verschluss vom Kühler nicht mehr ordentlich abdichtet und somit bei leichtem Druck o.ä. Kühlwasser aus dem Überlauf tropfen kann.

Daher jetzt meine Frage: Weiß jemand wo man so einen Kühlerverschluss für den original Kühler bekommen kann? :search:
Und gibt es vielleicht verschiedene Varianten z.B. mit unterschiedlichen Drücken? => Welcher ist original bzw. am besten, wenn es im September hoch in die Karpatan geht?


Gruß+Dank
Christoph

Jupp
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2006-10-06 16:01:31

#2 Beitrag von Jupp » 2008-07-29 23:23:11

Hallo,

hier gibt es einen Deckel:

http://www.hanomag-al28.de/shop/index.htm

Gruß Jupp

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

#3 Beitrag von hanomakker » 2008-07-30 6:57:08

hallo,

ich würd auch mal in betracht ziehen ob eventuell Deine zylinderkopfdichtung durch ist.

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5744
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von AL28 » 2008-07-30 9:16:02

Hallo
Wen du nicht zuviel Wasser eingefüllt hast ( immer ein wenig Luft unter dem Kühlerdeckel lassen und es mit einen neuen Kühlerdeckel auch nicht geht , ist es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit die Zylinderkopfdichtung .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#5 Beitrag von Ulf H » 2008-07-30 9:55:45

Oft reicht es die meist streinharte Gummidichtung im Deckel durch einen selbstgeschnitzten Ersatz zu ersetzen.

Einen neuen Deckel von Andre Kreidel als Ersatz dabei zu haben schadet sicher auch nicht, zumal der Deckel angeblich anderswo nimmer lieferbar ist.

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

#6 Beitrag von hanomakker » 2008-07-30 15:53:20

hallo

der deckel ist standart, hab sogar nen aufsatz für die kühlerpresse dafür im firmenauto.....

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
ChristophFährtAL28
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2007-04-05 0:04:04
Wohnort: im Emsland

#7 Beitrag von ChristophFährtAL28 » 2008-07-30 23:47:37

Hi,
erstmal besten Dank für die Antworten!

Also die Kopfdichtung ist es wohl nicht es läuft wirklich aus dem Röhrchen (=Überlauf?!) das an der in Fahrtrichtung rechten Seite am Kühler runter führt.

Nachdem ich den Kühlerverschluss heute mit dem vom Auto verglichen habe, würde ich sagen die Feder ist extrem viel schwächer als die vom PKW-Kühlerverschluss, daher habe ich jetzt einen neuen bei André bestellt.
So ganz standard scheint der Verschluss auch nicht (mehr) zu sein, denn die Nachfrage beim Landmaschinenhändler vor ein paar Tage war nicht von erfolg gekrönt.

Dann hoff ich mal, dass das "Problem" mit dem neuen Verschluss gelöst ist...


Gruß+Dank
Christoph

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#8 Beitrag von Ulf H » 2008-07-30 23:51:01

Als ich vor wenigen Jahren einen Kühler reparieren lies, konnte mir der Fachbetrieb (Kühlerbau) einen solchen Deckel nicht besorgen.

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

#9 Beitrag von hanomakker » 2008-07-31 6:42:53

hallo,

vielleicht sollt ich meine für die kühlerpresse teuer verhökern....

wobei, was im stapler noch up to date ist, ist ja fahrzeugtechnisch steinzeit. eventuell hab ich da die ersatzteilverfügbarkeit verwechselt.

egal, für mich ist es ein standartmass..... :D

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5744
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von AL28 » 2008-07-31 8:55:21

Hallo
ChristophFährtAL28 hat geschrieben:Hi,
erstmal besten Dank für die Antworten!

Also die Kopfdichtung ist es wohl nicht es läuft wirklich aus dem Röhrchen (=Überlauf?!) das an der in Fahrtrichtung rechten Seite am Kühler runter führt.

Nachdem ich den Kühlerverschluss heute mit dem vom Auto verglichen habe, würde ich sagen die Feder ist extrem viel schwächer als die vom PKW-Kühlerverschluss, daher habe ich jetzt einen neuen bei André bestellt.
So ganz standard scheint der Verschluss auch nicht (mehr) zu sein, denn die Nachfrage beim Landmaschinenhändler vor ein paar Tage war nicht von erfolg gekrönt.

Dann hoff ich mal, dass das "Problem" mit dem neuen Verschluss gelöst ist...


Gruß+Dank
Christoph
Sicher , man probiert immer erst die Billigere und einfacherer variante . :cool:
Aber die Fehlerbeschreibung ist nun mal typisch für eine defekte Zylinderkopfdichtung .
Durch die leichte Undichtheit an der Zylinderkopfdichtung baut sich ein Überdruck im Kühlsystem auf , der dann über den Überlaufrohr/Röhrchen abgelassen wird .
Ich hoffe für dich , das es der Kühlerdeckel ist .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#11 Beitrag von Ulf H » 2008-07-31 9:42:28

Kann man nicht mit in fast jeder professionellen Autowerkstatt vorhandenen Analysemitteln herausfinden, ob Abgase im Kühlwasser sind ??? Dann wäre zweifelsfrei klar, woran der Gute krankt.

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1774
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

#12 Beitrag von hanomakker » 2008-07-31 16:32:21

hallo ulf

kannst auch DU, wenns komisch riecht und während des motorlaufes blubbert ists die dichtung. beim hano mit etwas zu viel kühlwasser sieht mer sogar die aufsteigenden blubbers.

bedenke,dass der kompressionsdruck um ein vielfaches höher ist als der kühlwasserdruck. daher kommt lange keine weisse fahne und meist auch kein öl is wasser oder umgekehrt. hatte mal nen om341 der lief noch 200 stunden bis zum grossen schlag (die ham immer schön nachgekippt und ohne kühlerdeckel gefahren (ich mein sogar das war der begehrte hano-deckel, war ein esslinger 2,5t aus den 60er jahren).

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
ChristophFährtAL28
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2007-04-05 0:04:04
Wohnort: im Emsland

#13 Beitrag von ChristophFährtAL28 » 2008-08-24 16:20:02

Hallo,

ist zwar schon etwas her mit meiner Frage und euren Antworten, aber nochmals besten Dank für eure Einschätzungen.

Falls es euch interessiert: auch mit komplett voll gefülltem Kühler waren keine Luftblasen zu sehen und das Kühlwasser sieht auch sauber aus und riecht nicht nach Abgasen. Soweit das bei den wenigen Fahrten bisher zu beurteilen ist, hat der neue Kühlerdeckel geholfen und der Hano spuckt kein Kühlwasser mehr. => Erfolg!


Da aber die Zylinderkofdichtung (in Fahrtrichtung) vorne rechts an der Ecke leicht "schwitzt", wollte ich mir für den bevorstehenden Urlaub zumindest eine Ersatzdichtung mitnehmen. Daher die Frage: Wo kann ich eine Zylinderkopfdichtung bekommen (bei Andre Kreidel steht zumindest im online Shop keine) und worauf muss ich achten? (Gibt es verschiedene Dicken o.ä.?)


Auch wenn das aus der Ferne kaum zu beurteilen ist...sollte man versuchen die Dichtung auf jeden Fall noch vor dem Urlaub zu wechseln oder kann man mit so einer "schwitzenden" Dichtung noch 'einige' km fahren?


Gruß+Dank
Christoph

GoodBoy-BadBoy
süchtig
Beiträge: 613
Registriert: 2006-10-03 17:24:51

#14 Beitrag von GoodBoy-BadBoy » 2008-08-24 17:47:38

Ruf beim Andree selber an..frag ihn nach ner Dichtung wo man danach nicht nach 500 km die Kopfschrauben nachziehen muss
(solls auch geben)..und ein alter Hannomagmeister sagt dass wenn man das Kühlerwasser wechselt dann immer die Kopfdichtung kommt..also meist..

Greez Werner

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1360
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

#15 Beitrag von lakto » 2008-08-24 19:32:15

Hi,
hatte ich auch mal,aber da ist dann schon eine grosse Menge Wasser aus dem Kühler geblasen worden.
Wenn ich meine Kiste schön heiss gefahren habe,kommen ,nach dem Abstellen,schon auch manchmal ein paar Tropfen zum Überlauf raus.Ist mir aber klar,denn das Kühlwasser im stehenden Motor wird ja erstmal heisser wenn die Wasserpumpe nicht mehr läuft.
Eine Zylinderkopfdichtung in Reserve zu haben schadet aber nie!
Auch wenn unterwegs diese Reperatur nicht unbedingt durchführen möchte.Aber wenn´s sein muss...
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert

Der mit den Blümchentüren!

Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 795
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

#16 Beitrag von Kummpelchen » 2008-08-24 23:17:46

Hallo Christoph,

Habe meine Zylinderkopfdichtung 2004 bei
Dichtungen Schwarz
Am Galgenbuck 12
90613 Großhabersdorf
Tel.: 09105-9220
www.ds-dichtungen.de
gekauft.
Preis incl. Porto und Verp. : 60,40 Euro

Gruß
Uli

Antworten