Schwungrad Deutz F4l913/912

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
ToniW
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2021-03-30 13:29:15

Schwungrad Deutz F4l913/912

#1 Beitrag von ToniW » 2022-01-14 18:35:48

Hallo liebe Gemeinschaft!

ich hab mit mein Benziner LO eine wunderschöne Reise zum Nordkap gemacht...

naja der Benziner ist schon etwas anfällig.

nun steht der Umbau auf Deutz Diesel an.
ich habe mir ein F4L913 gekauft.
ohne Kupplung und Getriebe.
mein LO Allradgetriebe ist ja für den Diesel kein Problem, nur jetzt kommt die Bastelei!

ich suche ein Schwungrad für den F4L913.
da ich es umbauen muss. ich will auf den inneren Ring ca 15mm aufschweißen und Plan abdrehen.

denn die LO Kupplung hat nur 250mm.
und die originale Deutz 280mm.
die 30mm fehlen im Inneren Ring.

also ist meine Idee, auftragen und abdrehen. dafür suche ich eine Schwungmasse.
welche schwungräder passen denn auf den Motor?

oder hat einer zufällig eins rumliegen, für ein schmalen Taler?
so in etwa sollte es aussehen. da wo die 14mm steht, dass soll aufgeschweisst werden.
und die Bohrungen für den Kupplungsautomat, die fertige ich selber an.
Schwungrad_Maße_Pro.jpg

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 9361
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#2 Beitrag von OliverM » 2022-01-14 20:57:08

Moin,
warum besorgst du dir nicht einfach eine passende Kupplung zum Deutz und sparst dir den Aufriss mit dem Umbau des Schwungrades?

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

ToniW
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2021-03-30 13:29:15

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#3 Beitrag von ToniW » 2022-01-15 9:26:01

da die Kupplungsverzahnung nicht zum LO Getriebe passt.
und die Kupplung kostet 800€.
dann bräuchte ich noch eine Kupplungsglocke, ZF Getriebe, nochmal ca 1000€ und dann noch eine geänderte Kardanwelle.
dann müsste ich auch noch auf hydraulische Betätigung umbauen....

das aufschweißen kostet mir ne Kiste, und dann müsste ich nur den Dreher bezahlen.

ich glaube, meine Idee könnte gut funktionieren....

mein Stahlbauer sagte halt nur, besorge eine Schwungscheibe, um dieses zu testen. und falls es nicht klappt, kann ich immer noch das ganze auf "Westware" umbauen.

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4284
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#4 Beitrag von Ingenieur » 2022-01-15 10:29:57

Hallo,

zugegeben, ich habe es nicht ganz verstanden.

Passen denn die Löcher für die Kurbelwelle,
und der Anlasserzahnkranz ?

Also ich würde mir einen übermassigen Ring
drehen lassen,
und den per V-Naht einschweissen.

Wenn unbedigt Vollmaterial durch Schweissung
hergestellt werden soll, müsste die Schwungscheibe gut vorgewärmt werden.


...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

hugepanic
abgefahren
Beiträge: 1218
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#5 Beitrag von hugepanic » 2022-01-15 11:40:34

Ingenieur hat geschrieben:
2022-01-15 10:29:57
Also ich würde mir einen übermassigen Ring
drehen lassen,
und den per V-Naht einschweissen.

Wenn unbedigt Vollmaterial durch Schweissung
hergestellt werden soll, müsste die Schwungscheibe gut vorgewärmt werden.
Seh ich ähnlich. Insbesondere bringt eine Schweißnaht deutlich weniger Wärme ins bauteil, und sollte dadurch weniger verziehen.


Vielleicht kann man den "Ring" als Tasse ausformen und mit den Vorhandenen Schrauben befestigen? Dann währe schweißen überflüssig.
Vielleicht noch mit einer Press-passung einsetzen.

ToniW
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2021-03-30 13:29:15

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#6 Beitrag von ToniW » 2022-01-15 13:31:48

die Idee mit dem Ring, ist ja auch nicht verkehrt, aber müsste dieser nicht auch die gleiche gute haben, wie das Schwungrad? denn wenn die Kupplung Mal Äckern muss, wird das ganze ja auch warm! und dann sollte es eine gleichmäßige Ausdehnung haben?!

ich habe jetzt eine Schwungscheibe von einem bf6l913 gefunden.
von den Maßen her sollte diese passen.

dann gehe ich damit Mal zum Dreher, und der soll sagen, ob das halt!

bin wohl der erste, der das so machen will

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4486
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#7 Beitrag von Veit M » 2022-01-15 18:26:31

Hi,

ich sehe das Problem da an ganz anderer Stelle.
Du brauchst eine passende Glocke vom Robur-Getriebe auf den Deutz-Motor.
Dann ist die Frage ob der Abstand von der Schwungscheibe zum Ausrücklager paßt. Ist der Abstand größer kein Problem, kann man eine Scheibe in de Schwungscheibe einlegen und verschrauben.
Automat und Kupplungsscheibe: ggf. kann man da neue Löcher bohren und mit Gewinde versehen und fertig, muß nur genau mittig liegen.
Was die Kupplungsscheibe angeht. Durchmesser und Verzahnung müssen passen (neben ein paar anderen Maßen). Da gibt es aber durchaus verschiedene Varianten, vor allem mit der inneren Verzahnung. Evtl. hilft da etwas probieren was bei anderen Fahrzeugen verbaut ist und passen könnte.

Schweißen würde ich an der Schwungmasse nichts, nur schrauben. Ist reversibel und am Ende keine Sonderlocke die später mal Probleme macht. Alles einfach halten!

Ciao
Veit

ToniW
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2021-03-30 13:29:15

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#8 Beitrag von ToniW » 2022-01-16 1:54:48

die Glocke hab ich da,
also eine originale Robur, die passt genau in den Schwungradtunnel hinein. da drehe ich mir eine Adapterplatte, passig mit genug Spiel.

Kupplungsscheibe und Automat nehme ich auch Robur Original. dann passt das mit dem Getriebe.

wenn ich ein Ring drehen lasse zum anschrauben, dann muss ich die Schraubenköpfe ja auch versenken, damit dort nix an der Kupplungsscheibe schleift....

wäre machbar

hanomagmaddin
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2018-04-05 8:12:53
Wohnort: Im kleinen Thüringer wald

Re: Schwungrad Deutz F4l913/912

#9 Beitrag von hanomagmaddin » 2022-01-16 15:12:41

Hallo Toniw

Ich hätte noch ein getriebe mit kupplungsglocke für einen deutz 912/913 rumliegen,ein zf s5 -24,5 gang syncronisiert. wenn du es brauchst ich würde es abgenen zu nem fairen kurs , schreib einfach ne pn wenn du intresse hast bilder kann ich per whatsap senden. vom Aufschweissen auf schwungscheiben kann ich nur abraten aufgrund des verzugs, auch muss das dann alles wieder gewuchtet werden.. da wäre mir der aufwand echt zu groß oder zu ungewiss.

Mfg Martin

Antworten