Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Bergtroll
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2019-03-24 0:44:09

Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#1 Beitrag von Bergtroll » 2021-09-21 23:08:34

Moin,
ich hatte etwas Pech mit den Abstell bzw Schrauberstellen für meinen Steyr 690.
Es mussten einige Dinge gemacht werden.
Nun möchte ich den Motor nach dieser Zeit ca ein Jahr wieder starten, um mit dem Steyr zu meiner Hochzeit zu fahren.
Was ist zu beachten und wie gehe ich vor damit alles am Fahrzeug heile bleibt (was heile ist).
Gruß Martin

Governor
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2020-11-17 8:52:15

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#2 Beitrag von Governor » 2021-09-21 23:29:41

Ich würde vorschlagen, wenn der Ölstand passt, einfach starten...
Gruß,
Edgar

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8853
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#3 Beitrag von lura » 2021-09-22 3:00:22

Ich würde Wolke testen.
Wasser: Kühlwasserstand
Oel: Motorölstand
Luft: Luftfilter und Ansaugkanal
Kraftstoff: in Tank und ESP
Elektrik: Batterien voll geladen

Und dann starten.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4417
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#4 Beitrag von Tomduly » 2021-09-22 9:28:09

Ich halte beim ersten Start nach langer Pause den Abstellknopf gedrückt (dann bleibt die ESP auf Nullförderung) und drehe den Motor mit dem Anlasser durch, bis der Öldruckmesser zuckt, dann gehe ich vom Abstellknopf und der Motor darf anspringen, das Orgeln bis Öldruck dauert so 5-10s. Dann hab ich beim Anspringen sofort vollen Öldruck. Steht irgendwo auch in der Bedienungsanleitung beim Unimog 1300L mit OM352. Evtl. kann man das beim Steyr auch so machen?

MACK
Überholer
Beiträge: 208
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#5 Beitrag von MACK » 2021-09-22 9:43:53

Main Magirus hat Covid bedingt ein Jahr gestanden.
-Batterien geladen

Und nach 2 umdrehungen lief er, wie immer ohne vorgluehen, wie eine Magirus :wub: . Naehmaschienen laufen nicht halb so schoen.
Als waere er gestern noch gelaufen. :spiel:

Der Initiator
abgefahren
Beiträge: 1299
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#6 Beitrag von Der Initiator » 2021-09-22 9:48:57

So habe ich mit dem Saurer nach halbjähriger Standzeit auch gemacht. Tomdulys Variante dauert auch nicht länger und ist vielleicht noch einen Tick schonender.
Wenn alle Stricke reißen - kannst du dich nicht einmal mehr aufhängen!

Eschwege
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2016-11-17 19:20:19

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#7 Beitrag von Eschwege » 2021-09-22 12:54:47

@Tomduly

Geht das beim Unimog ohne Druckluft im System ?

Benutzeravatar
husky240
abgefahren
Beiträge: 1085
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#8 Beitrag von husky240 » 2021-09-22 13:03:35

Eschwege hat geschrieben:
2021-09-22 12:54:47
@Tomduly

Geht das beim Unimog ohne Druckluft im System ?
Moin,

klar geht das... abstellen über Handgas wenn er das hat (Nullförderung)... oder Gaspedal zurück ziehen... oder Hebel an der ESP fixieren?
Gaspedal zurück ziehen müsste aber gehen. Zumindest kenn ich das so...

Einfach auf Nullförderung orgeln bis Druck da ist :happy:


Gruß vom Nils
Limolaster grøn og sort

Eschwege
Überholer
Beiträge: 252
Registriert: 2016-11-17 19:20:19

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#9 Beitrag von Eschwege » 2021-09-22 13:16:49

Ich frag, weil ich das vor Jahren mal gemacht hab.
Allerdings auf dem O 352 sitzend, mit Montierhebel bewaffnet und den Finger am externen Startknopf, das ESP Gestänge zurückgedrückt auf AUS Stellung.
Und das geht ziemlich schwer.
Ob ich das anders geschafft hätte ....
Wenn man das Standdrehzahl - Rädchen komplett runter regelt.... ist ja auch nicht komplett Nullförderung.

Aber ist schon ne Weile her, bin mir da nicht mehr so sicher.

Benutzeravatar
husky240
abgefahren
Beiträge: 1085
Registriert: 2017-08-08 14:08:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#10 Beitrag von husky240 » 2021-09-22 14:48:42

Hmm... weiß ja nicht was das für ein Unimog ist... die knuffigen... Baureihe 406 haben am Amaturenbrett oder neben dem Gaspedal einen Handgashebel... da geht er auch mit aus... sprich auf Nullförderung die dann genutzt werden kann um Öldruck aufzubauen ohne das der Motor anspringt.
Die BW 1300 hatten auf dem Getriebetunnel das Handgas... ganz gedrückt... Motor aus...


Gruß vom Nils
Limolaster grøn og sort

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8853
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#11 Beitrag von lura » 2021-09-22 18:55:52

MACK hat geschrieben:
2021-09-22 9:43:53
Main Magirus hat Covid bedingt ein Jahr gestanden.
-Batterien geladen

Und nach 2 umdrehungen lief er, wie immer ohne vorgluehen, wie eine Magirus :wub: . Naehmaschienen laufen nicht halb so schoen.
Als waere er gestern noch gelaufen. :spiel:
Es geht hier in diesem Thread nicht um so schöne Magirusmotore :rock: :unwuerdig: :joke:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Zahor
infiziert
Beiträge: 67
Registriert: 2015-04-11 8:16:34
Wohnort: Neusiedl
Kontaktdaten:

Re: Nach 1 Jahr Standzeit Motor wieder Starten

#12 Beitrag von Zahor » 2021-09-22 22:36:20

Vorglühen und starten. Was soll dabei so besonders sein!

Antworten