Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#1 Beitrag von chevyuser » 2021-02-26 12:41:55

Hallo zusammen, bei mir ist der Wellendichtring am hinteren Kardanausgang vom VTG undicht.
Weiss jemand eine gut passende hochwertige Teilenummer?
In der grossen Liste hab ich den nicht gefunden, nur den vorderen
Mag aber sein das ist ein Gleichteil?
Vielen Dank im Voraus!
Zuletzt geändert von chevyuser am 2021-02-26 19:10:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8657
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Verteilergetriebe Simmerring Kardan Ausgang hinten

#2 Beitrag von Uwe » 2021-02-26 13:11:41

Wenn Du das nächste Mal gleich dazusagst, dass es sich um einen Iveco 90-16 handelt, wäre das top ;)
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe Simmerring Kardan Ausgang hinten

#3 Beitrag von sico » 2021-02-26 14:08:14

servus Bernd,
der WDR am VTG-Ausgang zur Hinterachse hat die Dimension 70x90x12 oder 70x90x13 mit Doppellippe.
Zum Lösen der Mutter am Kardan-Flansch braucht man eine Nuß in SW 65 in 1 Zoll. An der Nuß muß vorne einen Fase mit ca 5x90° angedreht werden, damit die Nuß auf versenkte Mutter paßt.
LG
Sigi

hano96
Überholer
Beiträge: 250
Registriert: 2008-03-15 12:23:06
Wohnort: Preußisch Ströhen

Re: Verteilergetriebe Simmerring Kardan Ausgang hinten

#4 Beitrag von hano96 » 2021-02-26 14:16:38

Hallo Bernd,
die Wedi gibt es z.B von SKF bei vielen Teiledealern oder auch im Netz.
Hier ein Link zum Produkt:
Seite 94ff

https://www.skf.com/binaries/pub41/Imag ... cid-129139

Ersatzteile für das Verteilergetriebe Getrag Z65

Lager VA Vierpunktlager Passscheibe 0,2mm
45x85x19
QJ209A MPA oder TVP
Lager HA Vierpunktlager Passscheibe 0,2mm
100x155x21
QJ211 MPA oder TVP
Schrägrollenlager VA Ausgang innen
32017X/P.B FAG
Wedi Eingang
65x85x10 BASL
2475564 IVECO
HMSA10 SKF
Wedi Ausgang VA
60x80x10 BASL
2475563 IVECO
HMSA10 SKF
102 CFW
Wedi Ausgang HA
70x90x12 BASL
2475565 IVECO
HMSA10 SKF

Allerbeste Grüße
Ingolf
Für Kontakte:
Fahrerliste Magirus D-Modell/ANW
(100D7/130D9/170D11/192D11/232D15/120-16ANW/160-23ANW/ etc.)
viewtopic.php?f=16&t=88482&start=240#p938532

Damit z.B 130D9 oder 170D11 Teilesucher zu Teilefindern werden
Teileliste Magirus D-Modelle /ANW
viewtopic.php?f=33&t=93820#p898829

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#5 Beitrag von chevyuser » 2021-02-26 19:14:31

Super!
Danke für eure extrem guten Antworten!
Warum ich nicht 90-16 geschrieben habe weiss ich nicht... Vor hatte ich das :angel:

Der Tip mit der Überdrehten Nuss ist super, muss jch mir im Keller vorher bauen.
@ Sico: ist da ein vorgespanntes Lager an derAusgangswelle oder muss man weiter nichts beachten, nur lösen und wieder festschrauben? Und welche Momente erwarten mich ca?

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#6 Beitrag von sico » 2021-02-26 19:40:22

Hallo Bernd,
Das Lager ist ja ein Vierpunkt-Lager. Da braucht man den Flansch mit der Mutter einfach nur wieder fest ziehen und gut.
Anzugsmoment ca 700 Nm.
Das Lösen der Mutter geht auch entsprechend schwer. Sehr vorteilhaft ist ein Flanschhalter zum Gegenhalten. Das Lösemoment über die Verzahnung gegenhalten, das ist ein Risiko bzgl Beschädigung der Verzahnung.
Auch ist normalerweise harter Klebstoff zur Schraubensicherung großzügig aufgetragen. Der Klebstoff ist gerne auch in die Vielkeil-Verzahnung des Flansches rein gelaufen und entsprechend schwer geht der Flansch beim Abziehen.
Wünsche gutes Gelingen
Ansonsten mußt halt zu mir kommen und wir machen das zusammen mit meinem Werkzeug
LG.Sigi

hugobaer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#7 Beitrag von hugobaer » 2021-02-26 20:34:17

Ich versteh nicht warum die Nm vom Schlüssel die Zähne oder sonstwas kaputt machen sollen aber die vom Motor oder die von der Straße das nicht machen.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#8 Beitrag von sico » 2021-02-26 21:18:33

hugobaer hat geschrieben:
2021-02-26 20:34:17
Ich versteh nicht warum die Nm vom Schlüssel die Zähne oder sonstwas kaputt machen sollen aber die vom Motor oder die von der Straße das nicht machen.
hugobaer
Weil zum Lösen der Mutter gerne mal das Doppelte als das von mit genannte Anzugsmoment nötig ist.
Und damit ist die Verzahnung gehörig überfordert.
Das kann gut gehen, wenn die Mutter leicht aufgeht, das kann aber auch schief gehen, wenn die Mutter bombenfest sitzt.
LG
Sigi

hugobaer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#9 Beitrag von hugobaer » 2021-02-26 21:36:45

Im ersten Gang kommt doch vom Getriebe viel mehr. Motordrehmoment × X, also in dem Fall 500Nm × X.
Oder hab ich da n Denkfehler eingebaut?
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

Stomi
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#10 Beitrag von Stomi » 2021-02-27 0:47:12

Hallo hugobaer
Nein da denkst du nicht falsch! Motor 600Nm x 4,x im 1sten = ca. 2400 irgendwas Nm! +Untersetzung 1,xx

Gruß Micha

PS . Nur schläge sind übler!
Ein Ding zwei Funktionen

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#11 Beitrag von chevyuser » 2021-02-27 1:29:10

Ich mach das mal heiss und guck ob sich das mit dem hydraulischen Abzieher lösen lässt. Wenn nicht schau ich in der LKW Werkstatt vom Bruder meiner Chefin vorbei.
Firma Eberlein in Eichstätt, da hab ich Vertrauen dazu.
Vielen Dank und liebe Grüße
Bernd

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#12 Beitrag von sico » 2021-02-27 10:37:10

werte Schrauberkollegen,
die Überlegung des Eingangsmomentes ins VTG aus dem Motor kommend und im ersten Gang des Schaltgetriebes stimmt natürlich theoretisch.
Nach dem ich jedoch diese Arbeiten nicht nur an meinen eigenen Fahrzeugen, sondern auch an Fahrzeugen im Freundeskreis immer wieder mache, will ich da kein Risiko eingehen, daß beim Lösen der Zentralmutter in Inneren des VTG eine Beschädigung eintritt.
Vor allem, weil zum Lösen dieser Mutter gerne mal auch noch ein harter Ruck erforderlich ist, damit die Mutter sich mit einem Knack löst.
Dabei braucht es steifes Werkzeug und der betroffene Flansch muß dabei in jedem Fall hart und nicht federnd blockiert werden.
Ich blockiere den Flansch eben mit dem besagten Flanschhalter.
Das Blockieren des zu lösenden Flansches über die Verzahnung des Getriebes halte ich für eine gefährliche Methode, die ich allenfalls nur unterwegs und nur im Notfall und nur für mein eigenes Fahrzeug anwenden würde.
Aber vielleicht nennt mal jemand eine andere gute Methode, den Flansch zum Lösen der Zentralmutter zu blockieren.
Wie macht ihr das?

@ Bernd
Wenn der Flansch nach lösen der Zentralmutter nur sehr schwer geht beim Abziehen, dann ist mit einem Zwei- oder Dreiarm-Abzieher Vorsicht geboten. So ein Flansch ist relativ dünnwandig und damit schnell verbogen.
Bei schwer abzuziehenden Flanschen verwende ich einen sog. Scheibenabzieher. Das ist eine dickwandige Scheibe mit dem Lochbild des Flansches und einem Gewinde für die Abdrückspindel. Der Scheibenabzieher wird mit dem Flansch fest verschraubt und damit ist der Flansch geschützt gegen Verbiegen beim Abziehen.

LG
Sico

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#13 Beitrag von chevyuser » 2021-02-27 11:13:24

Den Blockierhebel und den Flanschabzieher setze ich also auch auf meine Liste der zu erstellenden Werkzeuge.
Mal gucken wie ich das baue.

Stomi
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#14 Beitrag von Stomi » 2021-02-27 17:03:42

Hallo

Sico für die richtige Arbeit ist ein Gegenhalter die bessere Wahl! Kein Zweifel!!!
Mir ging es nur um das Aufmerksam machen der dort ankommende und abgehende Drehmomente. Das wird manchmal gerne vergessen.

Für Chevyuser noch ein Tipp: 30x10 mm (oder mehr) Stahl x 1000mm Länge und ein Stück mit ca. 200 mm Länge. Das zu einem y zueinander verschraubt und in den Enden je ein Verschraubungsloch zum anschrauben am Flansch. Den Höhenunterschied kann mit beilegen einer Mutter oder Scheiben geschehen!

Ich hoffe es ist verständlich!?

Gruß Micha
Ein Ding zwei Funktionen

hugobaer
süchtig
Beiträge: 635
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#15 Beitrag von hugobaer » 2021-02-28 17:45:05

Keine Kritik, es ist auf jeden Fall die beste Lösung das mit einem Flanschhalter zu machen. Schon wegen dem richtigen Drehmoment beim festziehen. Hat mich nur interessiert.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#16 Beitrag von chevyuser » 2021-03-28 18:44:51

Hallo zusammen,
jetzt habe ich die Werkzeuge beisammen und will den Ring bestellen.
Iveco original kostet was um 40€.
Der SKF mit Schmutzlippe kostet 3€
der BASL von Freudenberg 10€.

Das sind schon Unterschiede, merkt man die auch in der Qualität?
Ich hätte ja zum SKF tendiert und gedacht der ist der Beste, aber nach Preisrecherche bin ich mir da nicht mehr so sicher....

Was meinen die Silberrücken?

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#17 Beitrag von sico » 2021-03-29 10:14:32

Hallo Bernd,
nach meiner Erfahrung sind die Wellendichtringe von den Fahrzeugherstellern, in diesem Fall IVECO, deutlich verschleißfester, als die günstigen aus dem after-market.
Die günstigen WDR sind gerne mal nach 4-5 Jahren wieder undicht. Wenn du also länger Ruhe haben willst, dann nimm den OEM-Ring non IVECO, auch wenn er deutlich teurer erscheint.
Beim Einbau des neuen WDR sehr vorsichtig vorgehen und das richtige Werkzeug zum Einpressen verwenden. Auch die neuen Dichtlippen sind schnell ruiniert.
LG
Sigi

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1303
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#18 Beitrag von DaPo » 2021-03-29 10:50:13

So unterschiedlich sind die Erfahrungen... ;)
Grüße
DaPo (Daniel)

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#19 Beitrag von chevyuser » 2021-03-29 11:12:18

@sico:
Vielen Dank für deinen tollen Support!
Ich nehme dann Original. Hätte gedacht OEM Zulieferer sind genauso gut drum fragte ich nach.

Einpressen wird glaube ich am Pressgegenlager scheitern. ich machs wie beim Jeep.
In die Tiefkühlung damit und den Flansch bissl anwärmen dann einklopfen.
Das passende Rohr dreh ich mir im Keller vorher, in der Größe hab ich nix fertiges da.
Die Dinger haben scheint mir schon Polymerbeschichtung aussen dran, spart man sich dann das Gehäusedichtmittel?
Vorschmieren mit Fett oder Getriebeöl auf der Welle? Oder besser 20W50 Motoröl?
Welche Schraubensicherung?
Halbfest oder ganz starke?

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#20 Beitrag von sico » 2021-03-29 11:39:00

Wenn die SW65-Wellenmutter mit Schraubensicherung gesichert ist, dann ist hier hochfester Schraubenkleber im Spiel.
Das bedeutet, daß du die Mutter vor dem Lösen mit einer Lötlampe auf ca 120 -150 grd erwärmen mußt. Ansonsten geht die Mutter nicht auf. Nicht ums Verrecken.
Zum Einpressen des neuen WDR kannst du dir das Runterkühlen des WDR und das Anwärmen des Gehäusedeckels sparen. Das macht nur Aufwand und ist unnötig.
Vor dem Aufschieben des Kardenflansches auf die Verzahnung der Aufgangswelle müssen die alten Klebstoffreste allen Flächen, also auch von der Innenverzahnung des Flansches und von der Außenverzahnung der Welle, peinlichst genau entfernt werden. Andernfalls kann der Flansch beim Aufschieben auf die Welle gnadenlos stecken bleiben, so daß man ihn kaum mehr wieder runter bekommt.
LG
Sigi

Benutzeravatar
Konstrukteur
süchtig
Beiträge: 958
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#21 Beitrag von Konstrukteur » 2021-03-29 13:58:27

Hallo Sigi,
ist bei diesen Größen wirklich noch Schraubensicherung hochfest dran?
Alle hochfesten Schraubensicherungen, die ich kenne, haben ein Losbrechmoment zwischen 33-36Nm (Angaben der Hersteller)
und das Einsatzgebiet endet bei M20.

LG Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#22 Beitrag von sico » 2021-03-29 14:07:01

Konstrukteur hat geschrieben:
2021-03-29 13:58:27
Hallo Sigi,
ist bei diesen Größen wirklich noch Schraubensicherung hochfest dran?
Alle hochfesten Schraubensicherungen, die ich kenne, haben ein Losbrechmoment zwischen 33-36Nm (Angaben der Hersteller)
und das Einsatzgebiet endet bei M20.

LG Uwe
hallo Uwe,
ich hab diese Arbeit schon viele Male gemacht.
Ich hatte dabei einmal keine Lötlampe zur Hand. War eine Quälerei, die eingeklebte Mutter zu lösen.
Die Muttern können auch lediglich verstemmt sein. Das sieht man erst, wenn die Kardanwelle ab ist.
Die Verstemmung mit einem geeigneten Kreuzmeißel öffnen, dann geht die Mutter mit ca 800 Nm Lösemoment auf.
LG
Sigi

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#23 Beitrag von chevyuser » 2021-04-20 18:43:23

Also mein Iveco Händler hier steht am Schlauch, der Trost ebenfalls.
Morgen probier ichs mal beim Stahlgruber...
Sind die SKF dann in 40-100Grad oder in 40 bis 200Grad zu wählen?
Ich finde auch nur welche für industrielle Anwendungen.
Nicht so einfach wie ich dachte....

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#24 Beitrag von sico » 2021-04-20 19:10:59

Servus Bernd,
Du sprichst in Rätseln.
Worum geht es denn ?
LG.Sigi

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#25 Beitrag von chevyuser » 2021-04-20 23:01:59

Die SKF Wellendichtringe gibts in Variante - 40 bis 100 Grad Celsius und in - 40 bis 200 Grad Celsius.
Wie warm wird es an der Stelle?
Und bisher finde ich nur Wedi Ringe für Industrieanwendungen. Nicht fűr Fahrzeuganwendungen.



Meine örtlichen Teilehändler und Iveco können mir gar nicht weiterhelfen.

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1303
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#26 Beitrag von DaPo » 2021-04-21 8:53:48

Hallo,

wenn das Ding an der Stelle über 100°C warm wird, läuft da vermutlich was grundsätzlich falsch.

Der Unterschied zwischen den beiden Ringen von SKF dürfte vermutlich das Material sein, NBR oder FKM (Viton). Die Dichtringe aus FKM sind bei den meisten Herstellern braun eingefärbt, üblicherweise sieht man das dann ganz gut am alten Ring. Braun ist zu 95% FKN, Blau oder Schwarz üblicherweise NBR.

Einen wirklichen technischen Unterschied zwischen Industrie- und KFZ-Teilen gibt es nicht, jeder Bereich reklamiert für sich die bessere Qualität ;)
Hauptunterschied sind meistens die verfügbaren Größen (Manches gibt es nur im KFZ-Bereich), ältere Fahrzeuge haben aber häufig den Vorteil, daß da eben gängige Teile aus der Industrie verbaut waren.
Grüße
DaPo (Daniel)

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3917
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#27 Beitrag von sico » 2021-04-21 10:49:42

hallo Bernd,
ich sehe das wie Daniel.
So ein IVECO-VTG hat normalerweise nicht mehr als 60 grd. Kann man mit der Hand noch gut anfassen.
Nimm den 200 grd-WDR aus FKM (Viton). Damit bist du auf der sicheren Seite.
LG
Sigi

chevyuser
Kampfschrauber
Beiträge: 520
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#28 Beitrag von chevyuser » 2021-04-21 11:38:40

Vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe ja immer das hilft auch Anderen dann wenn sie meine Fragen lesen :D

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8849
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#29 Beitrag von OliverM » 2021-04-21 12:37:28

Dem Simmering ist es egal ob er in einem Maschine oder in einem Fahrzeug verbaut wird. Nimm den aus FKM und gut ist.

Gruß
Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1163
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Verteilergetriebe 90-16 Simmerring Kardan Ausgang hinten

#30 Beitrag von Enzo » 2021-04-21 20:16:19

Moin
ich kenne es so, dass auch eine neue Mutter verwendet wird. Ob wirklich notwendig, keine Ahnung. Aber ich hatte die Mutter mit dem Brenner erhitzt bis sie glühte, der Kleber brutzelte sichtbar weg und die Mutter ließ sich butterweich mir 2m Verlängerung lösen.
Jens

Antworten