Austausch Motor

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Traewwelschees
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2011-12-19 11:21:49

Austausch Motor

#1 Beitrag von Traewwelschees » 2021-04-12 13:03:26

Hallo
mein Motor MB 410 D 98 PS 5 Zyl. Bauj. 1989 mit 180.000km hat schlapp gemacht Mototr Nr.602.940
kann ich den Motor vom Sprinter 210/310/410 ohne Turbo Motor Nr.602.980 mit 102 PS in mein FZ einbauen
hat da jemand schon Erfahrung oder wie könnte ich erfahren ob das Passt
oder hat jemand einen Motor zu verkaufen

grüsse

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8064
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Austausch Motor

#2 Beitrag von lura » 2021-04-12 14:37:45

Der Motor aus q989 wird eher elektronikfrei sein, der von Sprinter eher nicht. Daher glaube ich nicht, dass der Sprinter-Motor passt.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

HELLBOY10
infiziert
Beiträge: 61
Registriert: 2020-07-28 13:25:19

Re: Austausch Motor

#3 Beitrag von HELLBOY10 » 2021-04-12 16:44:37

Was verstehst Du unter schlappgemacht?Pleuel gestreckt, Zylinderkopf kaputt oder keine Kompression mehr?
Falls nicht komplett über den Jordan bei einem Motoreninstandsetzer fragen zwecks möglicher Reparatur und
Kostenvoranschlag einholen. Meiner Meinung nach lieber einen Reparierten Motor weiterfahren als irgendeinen
Gebrauchtmotor mit zweifelhafter Haltbarkeit.Und 180000 Km ist ja lächerlich. Mein vorheriges Auto hat jetzt
über 700000 Km mit dem ersten Turbo und den ersten Injektoren. Mein jetziges 481000 mit 2 tem Turbo und
ersten Injektoren. Aber ist auch kein Cermedes.

Gruß Richard

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6799
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Austausch Motor

#4 Beitrag von LutzB » 2021-04-12 17:02:01

HELLBOY10 hat geschrieben:
2021-04-12 16:44:37
Mein jetziges 481000 mit 2 tem Turbo und
ersten Injektoren. Aber ist auch kein Cermedes.
Hätteste 'n Sprinter, könnte er bei 'ner ½ Million km noch mit dem ersten Turbo und den ersten Injektoren unterwegs sein. Unserer ist das auf jeden Fall.

@ Traewwelschees
Vermutlich musst Du die Verteilereinspritzpumpe gegen die Reiheneinspritzpumpe aus Deinem alten Motor tauschen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 6165
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Austausch Motor

#5 Beitrag von Kami » 2021-04-12 19:31:14

zuallererst sollte man abklären ob der Wunschmotor eine Abgashomologisation auf dem Fahrzeugprüfstand oder auf dem Motorenprüfstand erhielt. Letzterer ist rechtlich leichter mit weniger Randbedingungen adaptierbar.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Traewwelschees
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2011-12-19 11:21:49

Re: Austausch Motor

#6 Beitrag von Traewwelschees » 2021-04-13 8:22:03

Danke für die Info

die Kompression ist bei 3 Zylinder schlecht
Kompressiontest.JPG
das FZ ruckelt enorm im den unteren 3 Gängen bei durchtreten des Gaspedal bis zum Anschlag ist das ruckeln vorbei,es springt auch super an raucht nicht verbraucht kein öl
laut Bosch Werkstatt geht der Druck in die Ölwanne

Grüße

Benutzeravatar
MarenB
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2021-02-15 10:34:03
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Austausch Motor

#7 Beitrag von MarenB » 2021-04-13 8:28:44

Ich finde die Formulierung "Dichtigkeitsprüfung" in Verbindung mit einer Kompressionsmessung schwierig, das ist kein Werkstattsprech.
Dass er kein Öl verbraucht, passt irgendwie auch gar nicht zu verschlissenen Zylindern....
Andererseits sollte eine Fachwerkstatt wissen, was sie tut und ein Bosch-Dienst wird wohl eher keine falsche Diagnose stellen, um einen neuen Motor zu verkaufen.

Ich würde zu einer zweiten Meinung raten!

Nachtrag: woher wissen die, dass der Druck ins Kurbelgehäuse entweicht, wurde der Test mit etwas Öl im Brennraum wiederholt? Wenn ja, gibt es dazu auch einen Messschrieb?
Viele Grüße
Maren

Traewwelschees
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2011-12-19 11:21:49

Re: Austausch Motor

#8 Beitrag von Traewwelschees » 2021-04-13 9:59:36

Hallo
beim nächsten Bosch Dienst wurde der Test über die Stromaufnahme des Anlassers getestet hat das Ergebnis des ersten Test bestätigt
allerdings hat der 2 Bosch Dienst die ESP Pumpe müsste Überprüft werden der Variator wäre kaputt
also ESP Pumpe revidieren,Steuerkette erneuern und am schluss doch ein anderer Motor

schwierig,schwierig

Grüsse

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1329
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Hardt-Siedlung

Re: Austausch Motor

#9 Beitrag von buckdanny » 2021-04-13 10:28:10

https://www.oldtimer-markt.de/druckverlust


Da Du ja weisst das das der Motor mulo ist brauchst es ja keine Vergleichsmessung, also kein Messgerät.

Für die Fehlersuche reicht ja festzustellen wo die Druckluft entweicht, bei Dir sollte es die Kurbelgehäuseentlüftung sein. Und für die Fehlersuche reicht da bestimmt auch ein Provisorium, Gummistopfen mit Bohrung für die Ausblaspistole in die Bohrung vom Düsenstock, oder meines Wissens ist das ja noch ein indirekt arbeitender Diesel, also sollte der noch Glühkerzen haben.
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Traewwelschees
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2011-12-19 11:21:49

Re: Austausch Motor

#10 Beitrag von Traewwelschees » 2021-04-13 13:51:17

Hallo

der hat ESP Düsen die ich auch schon erneuert habe ,richtig der Druck geht laut Werkstatt in die ÖLwanne.

habe jetzt den Tip bekommen den Zylinderkopf auszubauen und neu einstellen lassen ,die schlechte Kompression könnte auch durch die Einstellung der Ventile kommen

grüsse

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1298
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Austausch Motor

#11 Beitrag von DaPo » 2021-04-13 13:56:21

Hallo,

Zylinderkopf ausbauen und neu einstellen?
Vielleicht fährst Du einfach mal in eine Werkstatt, die sich mit dem Motor auskennt...
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6799
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Austausch Motor

#12 Beitrag von LutzB » 2021-04-13 14:41:36

DaPo hat geschrieben:
2021-04-13 13:56:21
Vielleicht fährst Du einfach mal in eine Werkstatt, die sich mit dem Motor auskennt...
Da ist was dran. Ich glaube, da soll gerade jemand wegen seiner Unwissenheit übel abgezockt werden.

@ Traewwelschees
Reichen Deine Schrauberkenntnisse aus, um einen Ventildeckel zu entfernen und eine Nockenwelle auf sichtbaren Verschleiß zu überprüfen? Wer weiß, wie häufig im Vorleben des Motor Öl und Filter gewechselt wurden. Bei manchen Motoren führten fehlende Öl- und Filterwechsel dazu, das die Nocken schön rund gedreht wurden. Besonders gerne, wenn man ihnen auch kein Warmfahren gönnte und sie gleich 'geprügelt' wurden.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
MarenB
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2021-02-15 10:34:03
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Austausch Motor

#13 Beitrag von MarenB » 2021-04-13 15:04:36

Ich finde die Hälfte der Beiträge hier schwer zu verstehen, so rein sprachlich. Halbe Sätze, fehlende Satzzeichen, mir unbekannte Wörter..."mulo"? Insofern ist das mit der Hilfe auch so eine Sache...

Wie dem auch sei, ein Ruckeln kann verschiedene Ursachen haben und ich würde damit mal in eine kompetente LKW-Werkstatt fahren, nicht zu einem Glühbirnen-Wechsler.
Viele Grüße
Maren

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6799
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Austausch Motor

#14 Beitrag von LutzB » 2021-04-13 15:40:42

MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 15:04:36
Ich finde die Hälfte der Beiträge hier schwer zu verstehen, so rein sprachlich. Halbe Sätze, fehlende Satzzeichen, mir unbekannte Wörter..."mulo"? Insofern ist das mit der Hilfe auch so eine Sache...
Nur so zur Info: wir sind hier im Forum überwiegend Schrauber und nicht Schreiber. Nicht jeder hier ist halt orthografisch auf Deinem Niveau. Aber vielleicht hilft mir ja genau das, dass ich die Frage des TE verstehe.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1333
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Austausch Motor

#15 Beitrag von pshtw » 2021-04-13 15:48:46

Moin,
Trotzdem hätte der TE ja zumindest mal einen Absatz einfügen können um seinen Sätzen ein gewisses Gefüge zu geben, wenn er schon konsequent auf Kommata, Punkte und Großschreibung am Satzanfang verzichtet.
Zeit genug zum Üben hätte er ja gehabt, ist immerhin schon seine siebter Beitrag in zehn Jahren, am Anfang sogar noch mit Namen unterzeichnet, dafür scheint es jetzt nicht mehr zu reichen... :totlach:
Ich finde wenn man als Unbekannter anderen Unbekannten komplexe Fragen stellt, dann sollte man zumindest den Eindruck erwecken, dass Geschriebene nicht beim Toilettengang zwischendurch hingerotzt zu haben.
Im Umkehrschluss gibt es vielleicht auch mehr Einsatz und höherwertige Antworten bei denen Empfängern der Botschaft...?
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2022, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1329
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Hardt-Siedlung

Re: Austausch Motor

#16 Beitrag von buckdanny » 2021-04-13 16:01:34

MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 15:04:36
Ich finde die Hälfte der Beiträge hier schwer zu verstehen, so rein sprachlich. Halbe Sätze, fehlende Satzzeichen, mir unbekannte Wörter..."mulo"? Insofern ist das mit der Hilfe auch so eine Sache...

Wie dem auch sei, ein Ruckeln kann verschiedene Ursachen haben und ich würde damit mal in eine kompetente LKW-Werkstatt fahren, nicht zu einem Glühbirnen-Wechsler.
Wer ein Werkstatthandbuch möchte sollte sich eins kaufen! Und halbe Sätze und unbekannte Worte, es gibt ja immer einen Kontext, wenn man einen Motor der defekt definiert ist als "mulo" bezeichnet, wird ja man wohl nicht den einen technisch einwandfreien funktionsfähigen Motor mit dem Begriff "mulo" meinen.

Und ob es hilfreich ist, kann nur Einer beurteilen, derjenige der die Hilfe benötigt.

Für die halben Sätze zum üben
Rolf Miller
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
eiskeller
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-08-28 13:23:32

Re: Austausch Motor

#17 Beitrag von eiskeller » 2021-04-13 16:19:30

Traewwelschees hat geschrieben:
2021-04-13 13:51:17
Hallo

der hat ESP Düsen die ich auch schon erneuert habe ,richtig der Druck geht laut Werkstatt in die ÖLwanne.

habe jetzt den Tip bekommen den Zylinderkopf auszubauen und neu einstellen lassen ,die schlechte Kompression könnte auch durch die Einstellung der Ventile kommen

grüsse
Warum sollst du was am Kopf machen, wenn der Druck in die Ölwanne geht? Das widerspricht sich doch?
Und ich glaube auch nicht, dass das Ruckeln von einem verschlissenem Motor kommt, da passt irgendwas an der Gemischbildung nicht.
Such dir mal eine vernünftige Werkstatt, die jetzige versucht dich glaube ich zu verarschen...

Gruß
Sandra
Magirus Deutz 130D7 Bj. 1978

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6799
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Austausch Motor

#18 Beitrag von LutzB » 2021-04-13 16:27:54

pshtw hat geschrieben:
2021-04-13 15:48:46
Moin,
Trotzdem hätte der TE ja zumindest mal einen Absatz einfügen können um seinen Sätzen ein gewisses Gefüge zu geben, wenn er schon konsequent auf Kommata, Punkte und Großschreibung am Satzanfang verzichtet.
Legt halt nicht jeder Wert drauf. :(

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
MarenB
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2021-02-15 10:34:03
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Austausch Motor

#19 Beitrag von MarenB » 2021-04-13 17:21:09

LutzB hat geschrieben:
2021-04-13 15:40:42
MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 15:04:36
Ich finde die Hälfte der Beiträge hier schwer zu verstehen, so rein sprachlich. Halbe Sätze, fehlende Satzzeichen, mir unbekannte Wörter..."mulo"? Insofern ist das mit der Hilfe auch so eine Sache...
Nur so zur Info: wir sind hier im Forum überwiegend Schrauber und nicht Schreiber. Nicht jeder hier ist halt orthografisch auf Deinem Niveau. Aber vielleicht hilft mir ja genau das, dass ich die Frage des TE verstehe.

Lutz
Lutz, dessen bin ich mir bewusst. Darum geht es auch gar nicht. Ich bin nur motivierter, mir einen Text bis zum Ende durchzulesen und eventuell darauf zu reagieren, wenn ich nicht nach 5 Wörtern schon einen Knoten im Kopf habe. Vielleicht funktioniert mein Kopf da anders, "Lesen nach Gehör" fällt mir schwer. Aber du warst auch gar nicht gemeint!
buckdanny hat geschrieben:
2021-04-13 16:01:34

Wer ein Werkstatthandbuch möchte sollte sich eins kaufen! Und halbe Sätze und unbekannte Worte, es gibt ja immer einen Kontext, wenn man einen Motor der defekt definiert ist als "mulo" bezeichnet, wird ja man wohl nicht den einen technisch einwandfreien funktionsfähigen Motor mit dem Begriff "mulo" meinen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mulo_(Beg ... C3%A4rung) führt mich jedenfalls nicht weiter und ich würde mich über Aufklärung freuen!
"Mulo" könnte ganz allgemein "hinüber" oder "kaputt" bedeuten, aber auch eine mir nicht näher bekannte Abkürzung für "unreparabel verschlissen" bis hin zu "zickig" bedeuten. Der Grad des Defektes erschließt sich mir daraus nicht, du könntest von "verschrotte den Haufen" bis "der Fehler ist doch schnell gefunden" alles gemeint haben. Und der TE scheint auch nicht der erfahrenste Schrauber zu sein, er wird mit einer präzisen Hilfestellung viel mehr anfangen können, als einer groben Richtungsweisung.

Der Messchrieb stammt von einem Oldschool-Kompressionsprüfer, das sagt erstmal nur aus, dass im Brennraum mehr oder weniger viel Luft komprimiert wurde. Ob dieser vorher gut gefüllt war (Stichwort runde Nockenwelle) oder die Ansaugung irgendwie anders behindert war (beim Ottomotor würde ich nach der Stellung der Drosselklappe fragen), ob die Ventile ordentlich schließen - all das sieht man daran nicht.
Laut Bericht wurde eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt, das kann, muss aber nicht mit dem Messschrieb zusammenhängen. Die Prozent-Angaben jedenfalls passen zur Kompressionsprüfung, nicht zur Dichtigkeitsprüfung (falls die separat im Anschluss gemacht worden ist).
Die Frage wäre also, was genau wurde geprüft und wie.
Viele Grüße
Maren

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1333
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Austausch Motor

#20 Beitrag von pshtw » 2021-04-13 17:22:58

Ah,
mulo=malad :unwuerdig:
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2022, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
MarenB
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2021-02-15 10:34:03
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Austausch Motor

#21 Beitrag von MarenB » 2021-04-13 17:32:12

pshtw hat geschrieben:
2021-04-13 17:22:58
Ah,
mulo=malad :unwuerdig:
Gruß
Peter
:idee: ergibt Sinn. Jetzt wäre noch spannend zu wissen, in welcher Sprache oder welcher Dialekt das ist?
Viele Grüße
Maren

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1333
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Austausch Motor

#22 Beitrag von pshtw » 2021-04-13 17:39:26

Moin,
K.A., es könnte sich in Bezug auf den Besitzer des Fahrzeuges auch als mulo=mutlos deuten lassen, bei so einer kompetenten Werkstatt kann man ja durchaus mal mutlos werden (oder malad...)
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2022, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6799
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Austausch Motor

#23 Beitrag von LutzB » 2021-04-13 17:40:49

MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 17:32:12
Jetzt wäre noch spannend zu wissen, in welcher Sprache oder welcher Dialekt das ist?
Masematte

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
MarenB
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2021-02-15 10:34:03
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Re: Austausch Motor

#24 Beitrag von MarenB » 2021-04-13 17:56:26

LutzB hat geschrieben:
2021-04-13 17:40:49
MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 17:32:12
Jetzt wäre noch spannend zu wissen, in welcher Sprache oder welcher Dialekt das ist?
Masematte

Lutz
Auch das musste ich googeln :D
Verrückt, dabei komme ich aus dem Münsterland. Wenn man in unsere Ecke lüften möchte, macht man die Fenster los, statt sie zu öffnen. Ich würde mich aber nicht wundern, sollte ein Ortsfremder mich fragend ansehen oder Werkzeug holen gehen, sollte ich in bitten, das Fenster los zu machen...
Viele Grüße
Maren

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1329
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Hardt-Siedlung

Re: Austausch Motor

#25 Beitrag von buckdanny » 2021-04-13 20:11:27

LutzB hat geschrieben:
2021-04-13 17:40:49
MarenB hat geschrieben:
2021-04-13 17:32:12
Jetzt wäre noch spannend zu wissen, in welcher Sprache oder welcher Dialekt das ist?
Masematte

Lutz
genau das "mulo" kommt wohl auch aus dem Rotwelsch/Jenisch

hier findet man mulo

Rotwelsch/Jenisch
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8064
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Austausch Motor

#26 Beitrag von lura » 2021-04-13 23:00:37

Da der TE schreibt, das der Motor bei Vollgas rund läuft, gibt es doch kein Problem: halt Vollgas fahren.
Oder mal die Einspritzung checken.
Aber den Motor würde ich lassen, wo er ist..
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

unihell
abgefahren
Beiträge: 1651
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Austausch Motor

#27 Beitrag von unihell » 2021-04-14 11:51:16

Hallo
gäb noch andere Ursache mit gleicher Auswirkung einfach mal abchecken und ggf instandsetzen danach nochmal Kompressionstest durchführen :cool:
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Antworten